Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Diver

RCLine User

  • »Diver« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hannover

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

1

Montag, 19. Mai 2014, 07:57

Futaba F8TG Trimmung defekt

Hallo



Ich reihe mich in die Reihe derer ein, bei denen auch ein Schalter der Trimmung bei der T8FG defekt ist, bei mir ist es nun Höhe runter ( Mode2 ).

Leider kenne ich das schon von meiner FF-7, da waren auch ständig irgendwelche Trimmschalter defekt, scheint wirklich das billigste vom
Billigen zu sein, was Futaba da einsetzt.

Weiss jemand, ob Futaba bei der T8FG die gleichen Schalter wie bei der FF7 verwendet hat ich hatte mir damals gleich 8 Stück gekauft ).

Da ich selber wechseln will, weiss jemand, wie kompliziert das wird ?? bei der FF-7 war es nicht so schwierig

Da mein Sender schon lange aus der Garantie raus ist, so brauche ich den gar nicht erst zu robbe schicken.

Gruss

Klaus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Diver« (19. Mai 2014, 14:00)


lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

2

Montag, 19. Mai 2014, 10:01

Die orginaltaster von robbe brauchst du ert gar nicht weider verbauen,
Ich hab bei meiner ff7 3x gewechselt, das dritte mal hab ich passende Taster beim Conrad bestellt und alle gewechselt seit dem Ist Ruhe.
Wie man bei der 8ter zum Arbeiten hinkommt ?
Welche ich genau da gekauft habe? mit ein wenig glück steht aber auf den8 Übrigen noch was drauf ;)
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

Diver

RCLine User

  • »Diver« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hannover

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

3

Montag, 19. Mai 2014, 13:58

Hallo Bernd

Danke für Deine schnelle Antwort. Es wäre schon, wenn Du mehr Details zu den Conrad Tastern hättest, es gibt das doch eine ganze Reihe von Microschaltern

Gruss
Klaus

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

4

Montag, 19. Mai 2014, 19:11

öhm ich hatte die 2 billigsten rausgesucht mit passedem Baumaß, was jetzt nicht geade Details sind.
Aufgrund einer Lmainerorgie bin ich auch nicht dazu kommen die hervorzukramen ... mach ich aber noch mal sehen ob was draufsteht.
Ist schon ein Paar jährchen her.
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

5

Montag, 19. Mai 2014, 21:09

Die taster haben das Baumaß 6x6x3,6mm ohne knopf und unter sterht 3BO oder 3B0 drauf
Der isses http://www.conrad.de/ce/de/product/70523…ef=searchDetail eine Wahnisinns Ivestition :prost:
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

Diver

RCLine User

  • »Diver« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hannover

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 20. Mai 2014, 08:14

Hallo Bernd

Danke

Gruss
Klaus

7

Dienstag, 20. Mai 2014, 10:03

Hallo Klaus,
bei meiner T8FG war vor 4Jahren auch ein
Trimmschalter nicht mehr willig.
Gehäuse öffnen> Mikroschalter vorsichtig mit Pressluft ausgeblasen
und der funktioniert bis heute noch Einwandfrei.
Das wechseln des Trimmschalter Höhe bei Mode2 ist leider nicht so einfach
da der unten von einer anderen Platine abgedeckt wird und die ist leider
verschweißt oder verklebt. Da hilft vermutlich nur einschicken und
1-3 Wochen auf den Sender verzichten.

Billig ist anders, da muß man sich einfach mal die Konkurrenzprodukte
anschauen.


Gruß Tom

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Tom.S« (20. Mai 2014, 10:16)


lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 21. Mai 2014, 15:12

Servus Tom
billigst ist vileicht nicht der passende Ausdruck, das aber ein 20cent Artikel aus der großen blauen Elektronikapotheke jetzt 20 mal so lange seinen Dienst tut als 8 von Futaba verbaute Taster spricht zumindest für eine falsche Bauteilauswahl bei den orginalen Tastern oder eben für fehleden oder falsch konstruierten Anschlag für das Bedienugselement mit dem man den Taster betägtigt, und ev. Mechanisch überlasten kann .
Bei der Auswahl des von mir Empfohlelen Tasters hab ich erst mal dauf geachtet das der einen Internen Anschlag hat bevor die Kontankte geschädigt werden .
Ob das der Grund für die ausfälle der Original verbauten war?
Für die gennate FF7 hab ich vor Jahren beim hier notwendigen Wechsel auf 2,4ghz über 500€ abgelegt, nein billg ist das nicht wirklich.
Das Futaba aber nicht auf die anfsallenden Reklamtionen reagiert und andere Bauteile verbaut ist nicht gerade Geschäftsfördernd .
In der 12fg sind andere Taster gleichen Baumaßes verbaut... also nicht das bei Futaba nur der eien Tastertyp vorahenden wäre und auch der Erfahrungsschatz ist vorhanden .
Es scheint das die Kosten da schon eine rolle Spielen :evil:
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

9

Mittwoch, 21. Mai 2014, 23:42

Servus Tom
billigst ist vileicht nicht der passende Ausdruck, das aber ein 20cent Artikel aus der großen blauen Elektronikapotheke jetzt 20 mal so lange seinen Dienst tut als 8 von Futaba verbaute Taster spricht zumindest für eine falsche Bauteilauswahl bei den orginalen Tastern oder eben für fehleden oder falsch konstruierten Anschlag für das Bedienugselement mit dem man den Taster betägtigt, und ev. Mechanisch überlasten kann .
Bei der Auswahl des von mir Empfohlelen Tasters hab ich erst mal dauf geachtet das der einen Internen Anschlag hat bevor die Kontankte geschädigt werden .
Ob das der Grund für die ausfälle der Original verbauten war?
Für die gennate FF7 hab ich vor Jahren beim hier notwendigen Wechsel auf 2,4ghz über 500€ abgelegt, nein billg ist das nicht wirklich.
Das Futaba aber nicht auf die anfsallenden Reklamtionen reagiert und andere Bauteile verbaut ist nicht gerade Geschäftsfördernd .
In der 12fg sind andere Taster gleichen Baumaßes verbaut... also nicht das bei Futaba nur der eien Tastertyp vorahenden wäre und auch der Erfahrungsschatz ist vorhanden .
Es scheint das die Kosten da schon eine rolle Spielen :evil:

Gut billig ist anders. Über die Taster habe ich mich ja auch schon geärgert.
Da es schon so lange her ist, hatte ich das auch fast wieder vergessen.
Nur was die Konkurrenz zu bieten hat, ist so ein Taster eine Kleinigkeit.
Für meine Wenigkeit habe ich mit dem "teueren" Futabasystem schon eine menge
Geld eingespart, da sind die Abstürze bisher mit den 1000€ Modellen ausgeblieben
und eine Flugpause, weil der Sender/Empfanger zur reparatur beim Hersteller liegt,
hatte ich auch noch nicht.
Meine T8FG ist mittlerweile auch schon in die Jahre gekommen und als nächstes
wird es eine T14sg oder FX22 oder FX32.
Das Vertrauen in die Betriebssicherheit ist duch nichts zu ersetzen.
Gerade im Flugbetrieb.

Gruß Tom

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 22. Mai 2014, 07:44

Das mit den Tastern bei der 7er war schon mehr als ärgerlich , die hab ich im ersten Jahr 3mal gewechselt und es waren alle 8 betroffen . Robbe weigerte sich dann zu dem noch Erstaz zu schicken oder zu Mindern . Hätte ich die Funke einegeschikt wäre der Original Bug wieder verbaut worden .
Auf die 12fg hab ich dann gewechselt weil ich die wenig gebraucht+reichlch zubehör wesentlich günstiger bekam als die 7er neu, und eben schon Empfänger für Fasst hatte.
Das das System an sich ausfallfrei Funktioniert da sind wir uns einig.
FX 32... wenn da nichst an der Software geändert wurde ... wirst du bei ausgiebigen Kalppensteuerungen die Grenzen der Software erleben.
Und die reichlichen freien Mischer nutzen müssen .
Never change a running System :evil:
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »lichtl« (22. Mai 2014, 07:55)


11

Donnerstag, 22. Mai 2014, 12:58

Leider das gleiche Problem auch bei der T9CP 1 Taster und T10CG, 2 Taster defekt nur das die Taster bei derT10CG leider nur 2 Lötfahnen haben und nicht so einfach im Elektronikhandel zu bekommen sind.
Qualitativ sollte sich Futaba da wirklich etwas einfallen lassen :wall:

12

Freitag, 23. Mai 2014, 00:31

FX 32... wenn da nichst an der Software geändert wurde ... wirst du bei ausgiebigen Kalppensteuerungen die Grenzen der Software erleben.

Hmm, die FX32 müsste doch noch etwas mehr in petto haben?
Das hoffe ich doch.

Die T8FG, T14sg und FX22 sind softwaremäßig bis auf den Telemetrieklimbim
identisch. Aufgrund der Übertragungsprotokolle kann ich meine alten Empfänger
weiterhin verwenden.

Gruß Tom

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tom.S« (23. Mai 2014, 02:14)


lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

13

Freitag, 23. Mai 2014, 07:33

Servus
@ Wolf den link zum conrad hast du dir angesehen? Die Taster haben nur 2 lötfahnen .
Wenn das Baumaß passt sollte alles klappen .

@Tom
die fx 32 hat meineswissens die gleich software wie die 12 Fg ja die kann so einiges auf verscheidenen wegen , das machts auch nicht immer einfacher . ==[]
Wenns dann mal komplizert wird fehlt eine dann bspw für die 2te Wölbkleppe einKurvenmischer wenn die Servohebel verschiden auf der Verzahnung stehen. Man hat dann etwerder bei Butterfly 50% verschden Klappenstellungen oder bei 100% oder kann sich die golden mitte davon über die Hebel und gestänge überstzeungen wählen ;(
Bei entwölbt funktioniert snap flap nur auf einer Wölbklappe mit den Flächenmischeren
Ich hab ehrlich gesagt noch nicht rausbekommen woran das leigt weil bei verschidenen Setupostellungen der Wölbklappen funktionierts mal und mal auch nicht.
Bei der Programmierung der Funlinerflügel bin ich da 3mal drann verzeifelt, und hab das dann über freie mischer programmiert, die dann auch mal Knapp werden können.
Das Funktionierende nicht frei gemischte Programm kopiert, und neue setupstallung für die >Klappen wegen anderer servos und schon gings weider los.

Im Nurflügelprogramm weigert sich die 12fg massiv das Wölbklappenmagenment voll zu übernehemen.
Auch heir habe ich dann mit Flächenmodell programmiert und höhe auf die Querruder gemischt.
Ok da wollte ich ein bisschen mehr , die Wolbklappen sind im Split übers Seitenruder bedinbar für Flaches kreisen .

Es kann durchaus auch daran ligen das ich bei Seglern das Ver und Entwölben mit seitlichen Drehgeber bediene , und das menue eben ganu das nicht will, der geber ist aber explizit für die Funktionen gestezt und der Gasknüppel aus der Kofiguration entfernt.Der bedint jetzt nur noch Kanal 3 also Gas . Das sotter der Kasten in der Preiskalsse , aber schon behersschen .

Ich beanspruche aber nicht das ich die Futaba programmierlogig voll verstanden hab ;)

Vielecht wär es nicht verkehrt wenn du die Fernsteuerung erst mal von einem bekannten in die Hand nimmst und Testest wenn möglich.
Der Kasten ist schon eine Investition, die dann auch Sinvoll sein soll.

Die beschreibenen "Bugs" lassen mich immer weider mit der Taranis liebäugeln, weil meine Kopf schon mal seltsame Klappenkonfigurationen entspringen bei Berechnunegn meiner Fliegerl, die ich dann auch so Testen will.

Abgesehen davon das die Funkstercke einwandfrei funktioniert und meine fg12 wirlich reichlich Betreibstunden auf dem Buckel hat ohne das irgendwas ausgefallen ist gehör ich nicht mehr zu den Futaba verfechtern . Vielecht ist das bei der 14er ja besser , ich hab aber keien lust erst zu bezahlen um dann die gleichen Grezne weider auszuloten. Futaba ist Entwicklungstechnisch ja nicht unbedingt der schnellste "Verien"
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

14

Freitag, 23. Mai 2014, 22:44

Bei entwölbt funktioniert snap flap nur auf einer Wölbklappe mit den Flächenmischeren
Ich hab ehrlich gesagt noch nicht rausbekommen woran das leigt weil bei verschidenen Setupostellungen der Wölbklappen funktionierts mal und mal auch nicht.

Wenn ich einen Segler neu aufbaue habe ich die Wölbklappen in der Servoneutralstellung
ca. 45° nach unten stehen. Über Klap-Einst>Offset drehe ich mir die Wölbklappen in den
Strak. Das ist mal die erste Grundbedingung damit man später alles einstellen kann.
Und das funktioniert tadellos. Im Dual-Rate habe ich bei den Wölbklappen nichts eingestellt.
Snap-Flap habe ich über Höhe>Spoi eingestellt. Da brauch man nur seine Werte für Quer und
Wölb einzugeben. Für jede Flugphase habe ich da andere Werte, weil diese Inkremental
zu den Klappenpositionen dazukommen.

Meine Kurvenmischer(Progr-Mix) habe ich auch noch nicht benötigt.

Ich habe bis jetzt noch keine Steuerung in der Hand gehabt die eine so
durchdachte Programmierung hat, wie meine T8FG.
Wenn ich mir überlege, ich müsste all diese Funktionen zu Fuß
in diese Taranis eingeben, dann wäre ich sicher ein paar Monate
beschäftigt und ob man danach im Änderungsfall die volle Übersicht hat,
zweifel ich auch stark an.
Die Jungs mit der Taranis können sich ja mal gedanken machen wie
man die Wölbklappen+Querruder mit 4Flugphasen, Snapflap,
Butterfly am Gasstick, Motor am Gasstick und die Wölbklappen+Querruder
stufenlos mit Leerweg am Gasstick(4D) steuern kann. Und das alles mit den
Prios in der richtigen Reihenfolge. Ich wette das gibt Datensalat.

Gruß Tom

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

15

Samstag, 24. Mai 2014, 21:32

ich mach das nichts anderes bei der 12fg und hab die Og. Probleme .
Servowege und Klappenwege sind Voll geöffnet.

Nur Flupphasen hab ich nicht.

Durch eien Tarnis werd ich mich wohl in sehr naher Zukunft durchbeissen dürfen wei einer der Funliner mit so einem Ding geflogen werden wird.
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

16

Samstag, 24. Mai 2014, 22:16


Durch eien Tarnis werd ich mich wohl in sehr naher Zukunft durchbeissen dürfen wei einer der Funliner mit so einem Ding geflogen werden wird.
Durchbeisen musst Du Dich da nicht wirklich. Das Hauptproblem ist eigentlich, dass es so simpel ist. Man hat sich so an die manchmal ziemlich komplex anzuwendenden Mischer gewöhnt, dass man zuerst gar nicht verstehen kann, dass es eigentlich auch einfacher gehen kann.

Aber das gibt es ja nicht nur in der RC-Technik. Als stuttgarter Zwangsuser des VVS kann ich da ein Liedchen von singen.
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D