Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 22. Mai 2014, 12:13

FrSky Taranis Reichweite

Hallo,


Habe eine Frage bezüglich der Reichweite der FrSky
Taranis
,

bevor wieder Besserwisser auf Rechtliches hinweisen, Einsatzgebiet
ist Australien.


Mein Kumpel fliegt dort noch eine Futaba T-10CG mit Akbird
Autopilot und FPV


Das Problem ist, sobald nur der kleinste Verbindungsfehler
entsteht,
geht der Autopilot auf Comming Home und das geschieht schon bei 1,7
km

ohne diese programmierte Failsavefunktion werden über 3km erreicht,

welches
zwar zur Überprüfung der Farm ausreichen würde, aber schon zu Kontrollverlust
geführt hat.
Irgendwelche Störungen sind dort ausgeschlossen.


Jetzt gibt FrSky bei der Tararis ja 3 fache Reichweite an,
was ist davon zu halten und funktioniert das nur mit dem internen Sender, oder
geht das auch mit dem Futaba Modul,
obwohl die Sendeleistung da ja wohl nicht erhöht werden kann ?


Für mich persönlich, für hier in Deutschland würde mich
interessieren wie wird die erhöhte Reichweite realisiert

(höhere Sendeleistung
?) und ist diese Funktion hier legal?


Viele Grüße


Wolfgang

grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 22. Mai 2014, 12:25

Hi,

die Sendeleistung alleine ist nicht immer das entscheidende Kriterium, oft ist es eher die "Empfangsleistung". Da sollen die speziellen Antennen, wie sie beim X6R/X8R verwendet werden nochmals einiges bringen. Zudem kommt es aber natürlich wie immer auf die Einbaulage etc an. Da kann man sich schnell mal was versauen. Mit konkrten Zahlen kann ich Dir leider nicht dienen, ich fliege nur in D und habe als "Gelegenheitsflieger im Ballungsraum" keine so großen Entfernungen zu überbrücken. :)
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D

3

Donnerstag, 22. Mai 2014, 12:38

Danke dir für die Antwort, aber es geht um die Angabe von FrSky habs jetzt nicht so genau im Kopf, aber bei 16 Kanal Normal und bei Umschalten auf 8 Kanal 3fache Reichweite und das müßte ja am Sender liegen

heikop

RCLine User

Wohnort: Lüdenscheid

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 22. Mai 2014, 13:03

Das liegt am Protokoll und am Empfänger, der L9R, also der Longrange Receiver hat keinen Telemetrie-
rückkanal und eine geringere Datenrate (max. 12 Kanäle), daher die höhere Reichweite.

grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 22. Mai 2014, 13:04

Das dürfte daran liegen, dass dann je Datenpaket/Zeiteinheit weniger Informationen übertragen werden müssen. Dadurch erhöht sich dann die Wahrscheinlichkeit, dass was vernünftiges beim Empfänger ankommt. So ähnlich wie in den alten Zeiten, in denen man noch mit Analog-Modems ins Internet gegangen ist. Wenn es mit der "hohen Geschwindigkeit" nicht geklappt hat, dann wurde halt runtergetaktet und schon hatte man Chancen auf eine Verbindung ;)

edit: da war jemand schneller
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D

6

Donnerstag, 22. Mai 2014, 13:24

So richtig begreifen kann ich das immer noch nicht,die normale Reichweite wird mit 1,5-2,5km angegeben, 3fache Reichweite wären dann ja 4,5-7,5km, oder drittelt sich die Reichweite mit Telemetrie?

7

Donnerstag, 22. Mai 2014, 13:29

Bei rcgroups schrieben die was von 6km ohne Probleme.
Die Sendeleistung geht dann von 60mw auf 100mw rauf.

Vielleicht finde ich das noch wieder.

heikop

RCLine User

Wohnort: Lüdenscheid

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 22. Mai 2014, 16:39

So richtig begreifen kann ich das immer noch nicht,die normale Reichweite wird mit 1,5-2,5km angegeben, 3fache Reichweite wären dann ja 4,5-7,5km, oder drittelt sich die Reichweite mit Telemetrie?

Wie kommst Du eigentlich auf 3-fache Reichweite? Auf der FrSky Website steht keine derartige Aussage.
Zwischen 2-3km und 3 Meilen findet man allerdings alles mögliche, nur nichts von Hersteller.

9

Donnerstag, 22. Mai 2014, 18:08

Er hat schon recht, bei der L-Serie ist 3fache Reichweite angegeben, bisher gibt es nur die Empfänger nicht

5 Km sind mit Frsky DHT Möglich, Taranis mit X-Serie und L-Serie sind wohl bisher nicht auf Reichweite getestet worden

kabu

RCLine User

Wohnort: Cuxhaven

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 22. Mai 2014, 18:17

Ich hab einen Kumpel mal losgeschickt. In 2,3km Entfernung mein nuri zu starten.
und bin von da aus zurückgezogen.
Ging ohne Probleme. Einmal bin ich per FPV zu meiner Rückseite geflogen.
da hatte ich mit den rücken zum flieger stehend in 400meter Höhe und 1,3km funkaussetzer.
Kurz gedreht und alles io.
weiter aber ich noch nicht getestet aber das reicht mir erstmal...
ich halte die 5km bei guten bedingungen für möglich.
Aber nur mit elektonischer sicherung würde ich das testen.
schon mal die maximale flugstrecke mit einen copter getestet?
Mit nem simplen nuri kommen auf den osd locker 20km zusammen.
mein tricopter hatte nur 5km mit einem 2200mah lipo geschafft.
--------------
Gruß Kai.