Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

BOcnc

RCLine Team

Wohnort: 26349 Jade

  • Nachricht senden

101

Dienstag, 22. Juli 2014, 13:15

Sollte ich jemals in einen Verein wollen, und der hat diese Einstellung, daß man mit AA im Akkufach nicht fliegen darf, dann scheiß ich drauf. Nicht daß es meine Sender betrifft, aber das sagt einiges über die Einstellung des Vereins/der Mitglieder aus. Wahrscheinlich ging mal jemand ein Akkufach auf.


Früher musste man seine Modelle noch selber bauen und konnte nicht einfach ein neues kaufen.
Dies ist durch schlechte Erfahrung entstanden und diente das Modell zu schützen. Den Mitgliedern war das egal. Jedenfalls bei uns.
Ich habe nicht genug Geld um billig einzukaufen.

102

Donnerstag, 24. Juli 2014, 17:26

Ich bin selbst die alte DX6 lange geflogen ... aber die neuen Features

-- 3-Stufen-Schalter ...
-- mehr als 2 Mischer ...
-- SD Kartenplatz ...


sind die eigentlichen Hihlights für die die nur 6-Kanäle brauchen wohl DIE Kaufentscheidung ... der Preis inkl. eines Empfängers ist mehr als fair ... aber die Kapazität von einigen Monaten mit den 4 Mignon Zellen wird sie leider nicht mehr haben ...


Wer mehr Kanäle braucht, hat sowieso etwas anderes ... ist wie mit den PS bei den Wägelchen ...


LG-FH
.
.
.
LG-FH
.
.
.
8)

rascha

RCLine Neu User

Beruf: Elektroniker

  • Nachricht senden

103

Freitag, 25. Juli 2014, 13:28

SPEKTRUM DX6, ein cleverer Schachzug ...

Ich halte die "brandneue" DX6 mittlerweile für einen sehr cleveren und gelungenem Schachzug
des Marketings. Die Gründe hierfür: es wird eine gute, ausgereifte Sendersoftware der höheren
Modelle DX9/DX18 etc. in einigen Funktionen leicht abgestrippt in einen 6-Kanal Einstiegssender
implementiert. Der Kunden-Vorteil ist, daß er damit ein "gereiftes Produkt" mit großem
Leistungsumfang erhält, der jedem "Einsteiger" ALLES bietet was er braucht ... und noch mehr.

Weiterhin finde ich die Durchgängigkeit und Kompatibilität der identischen Sendersoftware-Datenstruktur
zu den höheren SPEKTRUM Funken für einen großen Vorteil, die ich als EX-IT`ler auch sehr schätze.
Ein späterer Umstieg meiner Einstiegsfunke z.B. auf einen 9/10/18 Channel-Sender macht es mir dadurch
sehr einfach meine gesamten, zum Teil mit großem zeitlichen Aufwand programmierten Modelle ratz-fatz
und problemlos ohne Konvertierungs-Gedöns auf einen neuen Sender zu übertragen ... dann einschalte und
sofort los fliegen kann ! In der anderen Richtung als Downgrade setzen mittlerweile ja auch schon bereits
einige User von höheren SPEKTRUM Sendern deshalb die DX6 als Backup-System ein.
Auch wenn der erneut zu erwartende "Shitstorm"auf mich nieder prasselt wage ich hiermit trotzdem folgende
Aussage, der Automobil-Werbung angelehnt ... SPEKTRUM DX6 "DER" 6-Kanal-Einstiegs-Sender

104

Freitag, 25. Juli 2014, 13:30

So einfach mit dem Umstieg ist es nicht ... die Settings in den DX9/10/18er sind schon etwas anders ...

;)
.
.
.
LG-FH
.
.
.
8)

105

Freitag, 25. Juli 2014, 19:56

Sind sie nicht. Du kannst alle Modellfiles in die DX6 importieren. Natürlich hast du trotzdem nicht mehr als 6 Kanäle, der Rest funktioniert (auch wenn die von der DX18 importierten Funktionen wie Sequencer nicht editierbar sind).

Alle Modellfiles (aktuelle Airware vorausgesetzt) können kreuz und quer ex- und importiert werden. DX6, DX9, DX10t, DX18(QQ/t)
Die DX7s und DX8 sind nicht kompatibel.
Mein Spektrum Know-How gibts weiterhin bei RC-Heli und RC-Groups.

106

Freitag, 25. Juli 2014, 21:39

Aaah ja, Spektrum will nicht meine Daten, sondern nur Software für mich bereitstellen. Genau, so geht heute digitale Welt ;)

Software-Schutz macht hier eigentlich auch keinen Sinn, OpenSource-Software existiert ja bereits, Taranis macht's möglich.

Und damit sind wir schon bei DER Einsteiger-Funke angelangt :prost:
Tarot 500, T-Rex 500

rascha

RCLine Neu User

Beruf: Elektroniker

  • Nachricht senden

107

Freitag, 25. Juli 2014, 21:54

So einfach mit dem Umstieg ist es nicht ... die Settings in den DX9/10/18er sind schon etwas anders ...

;)
Hast Du Dir mal die Mühe gemacht, den Inhalt beider Handbücher zu vergleichen ... die sind inhaltlich betrachtet nahezu identisch, ausgenommen der wenigen zusätzlichen Funktionen/Features wie z.B. mehr Mischer, Sequenzer oder Vibra. Der freundliche Service von HH hat mir auch noch zwischenzeitlich mitgeteilt, dass man derzeit alternativ problemlos DX9 Modelldaten der noch derzeit aktuell fehlenden Setups für die DX6 einsetzen kann.

rascha

RCLine Neu User

Beruf: Elektroniker

  • Nachricht senden

108

Samstag, 26. Juli 2014, 09:07

Ich bin selbst die alte DX6 lange geflogen ... aber die neuen Features

-- 3-Stufen-Schalter ...
-- mehr als 2 Mischer ...
-- SD Kartenplatz ...


sind die eigentlichen Hihlights für die die nur 6-Kanäle brauchen wohl DIE Kaufentscheidung ... der Preis inkl. eines Empfängers ist mehr als fair ... aber die Kapazität von einigen Monaten mit den 4 Mignon Zellen wird sie leider nicht mehr haben ...


Wer mehr Kanäle braucht, hat sowieso etwas anderes ... ist wie mit den PS bei den Wägelchen ...


LG-FH
ja... Du hast sogar 3 x 3-Stufenschalter und 4 x 2-Stufenschalter, ALLE sind völlig frei belegbar und das auch noch genial einfach.
Es stehen Dir nun 5 Mischer zur Verfügung und der SD-Kartenslot dient außer für div. Software-Updates natürlich auch dazu Deine Modelle zu sichern bzw. fremde Modell-Files in Deinen Sender zu laden.

Modellspeicher hast Du nun auch mehr als genug, nämlich 250 (!) statt der bisherigen 10 ... und ENDLICH ein großes Hintergrund beleuchtetes Display ! Insgesamt gesehen wirklich tolle Verbesserungen, die Sprachausgabe noch gar nicht erwähnt.
Gruß Rainer

109

Montag, 28. Juli 2014, 11:41

Aber die Philosophie von HH und die bis jetzt immer noch grausame Telemetrielösung, gepaart mit der Tatsache ,das auch einige gut funktionierende Produkte von Drittanbietern nicht damit arbeiten, ziehen das ganze, für mich, recht tief in den Keller.
Ein Sender allein, macht halt noch kein gutes Gesamtkonzept und darauf kommt es nun mal an.
Ist doch nicht Spektrum ihr Problem wenn irgendwelche Ditthersteller ihre Produkte nicht anpassen wollen. An der Schnittstelle der Telemetrie kann wohl nicht liegen, die ist Industriestandard.

110

Montag, 28. Juli 2014, 13:03

Wo liegt da das Problem?
http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=1726960
Gibt Kapazitätssensoren von Drittanbietern.
Es gibt Varios von Drittanbietern.
etc.

rascha

RCLine Neu User

Beruf: Elektroniker

  • Nachricht senden

111

Dienstag, 29. Juli 2014, 13:17

OK, Markus ... nach dem hauen und stechen, mal wieder zurück zu unserem Hauptthema der neuen DX6
mit einem sicherlich konstruktiveren Beitrag.
Es wurde bisher hier im Forum ja bereits viel positives berichtet sowie natürlich auch Kritik geäußert.
Außerdem gibt es dazu noch einen passenden Testbericht, dessen LINK ich hier schon gepostet habe.

Ich besitze sie ja nun mittlerweile seit 2 Wochen und experimentiere bzw. programmiere sehr viel damit
herum, wobei ich stets neue interessante Möglichkeiten entdecke.
So habe ich u.a. bei ihr einen 2. Timer gefunden, den man z.B. im Stuntmodus, der logischerweise durch
höhere Drehzahlen bedingt, mehr Strom erfordert, diesen dann mit einer kürzeren Zeit runter zählen läßt...
finde ich eine ganz tolle Option ! Die zweite Uhr erscheint dann übrigens auch noch im Hauptmenue.

Generell halte ich die "NEUE" für eine wirklich sehr gut gelungene 6-Kanal Funke, nicht nur für Einsteiger.
Rein nüchtern und sachlich betrachtet, ist sie alleine schon aufgrund ihrer viel besseren Leistungdaten,
siehe Datenblatt, den bekannt klassischen Konkurenten, wie robbe und Graupner deutlich überlegenen.
Deren Modelle, robbe (T6J) und Graupner (MZ12) können schlichtweg mit ihren aktuellen Produkten beim Fakten-Check-Vergleich nicht mithalten und ziehen da eindeutig den "Kürzeren". Da gibt es auch wenig oder nichts zu diskutieren.

Damit ich nicht erneut der "Polemik" bezichtigt werde, hier nur mal einige Daten zum nüchternen Vergleich:
250 interne Modell-Speicher Plätze, 5-programmierbare Mischer, 7-Punkte Gas/Pitch/Heckkurve,
7- frei belegbare Schalter, (3x3, 4x2 +Taster), 3-Flugphasen bei Flugzeug + Heli+ Autorotation, 5-Flugphasen bei Segler, 20-stelliger (alphanumerischer) Modellname möglich, (NUR 4 bei der F, da hätt ich allein schon riesen Probleme mit meinen Blades) etc. etc und noch vieles mehr ... gibt schon allein von diesen Fakten betrachtet für ne 6-Kanalfunke was her !
Wer die nötige Zeit hat, kann diese Daten ja mal in aller Ruhe überprüfen und dabei staunen ... !

Ich benutze übrigens die "Neue" DX6 momentan ausschließlich für die breite Heli-Palette der
BNF-Blade-Modelle und dafür ist sie für mich derzeit einfach eine perfekte Lösung.
Gruß Rainer

112

Dienstag, 29. Juli 2014, 23:38

Das "Problem" mit den Blades hast du mit der F sowieso nicht :D

Aber der Vergleich zu der Konkurrenz ist schon "erschreckend", mich wundert immer wieder wie wenig die DX6 im Gegensatz zur DX9 abgespeckt wurde.
Mein Spektrum Know-How gibts weiterhin bei RC-Heli und RC-Groups.

rascha

RCLine Neu User

Beruf: Elektroniker

  • Nachricht senden

113

Mittwoch, 30. Juli 2014, 10:32

Sorry, meine Formulierung war etwas unglücklich gewählt... ich meinte natürlich, dass ich bei meiner 6er mit NUR "lächerlichen" 4 Modell-Zeichen wie in der "F" Probleme hätte, da ich sinnvollerweise jedes erstellte Modell zur leichteren Unterscheidung stets mit einem Zusatzvermerk z.B. XXX_easy-flight versehe.

Beim nüchternen "Fakten-Check-Vergleich ist die Überlegenheit der DX6 in der Tat schon erdrückend und positioniert sie auch zweifelsfrei als den "Klassenprimus" in diesem Segment, da wird sich so mancher
r oder G Besitzer beim Studium der Leistungsdaten im Hobbykeller verwundert die Augen reiben.

Dass die DX6 leistungsmäßig so dicht an der DX9 positioniert ist, verwundert auch mich, kannst Du ja aber wohl noch am besten beurteilen... hast ja beide im Besitz. Ich hatte lediglich mal das HB der DX9 durchgeforstet und dabei erstaunt festgestellt, dass bis auf die zusätzlichen erweiterten Features der 9er das Meiste absolut identisch erschien.

Ich bin inzwischen auch felsenfest davon überzeugt, dass sich die neue DX6 im Markt zum "Renner" und "Selbstläufer" entwickeln wird, da sie einem Neueinsteiger eine ideale 6-Kanal Funke mit enormen Leistungsumfang und großem Spassfaktor an die Hand gibt und auch für lange Zeit, außer den 6-Kanälen wohl kaum ans Limit gelangt.

Auch für die "noch" vielen, jahrelang zufriedenen DX6i-User ist die "NEUE" ein absolut lohnenswerter Umstieg mit garantiertem "WOW-Effekt", vergleichbar dem Wechsel vom Trabi zum Mercedes...

soviel für heute aus dem (verpi...) Süden
Rainer

114

Mittwoch, 30. Juli 2014, 10:45

Der Aufstieg zu einer DX9 oder DX18 ist dann allerdings nicht mehr sonderlich "aaah !". Man fühlt sich sofort zuhause, alles ist gleich, nur entdeckt man die eine oder andere zusätzliche Funktion. Das finde ich sehr angenehm, daß dei ganze Familie mittlerweile so verwandt ist. Und das schönste ist, man kann die Modellspeicher gleich mitnehmen :)

Ja, die DX6 ist ein gelungener Wurf. Ich hab zwar keine (und das bleibt so, sonst bekomme ich eine Regierungskrise :) ), aber die Unterschiede zur 9er sind minimal. Außerdem brauch ich keinen 3. Backup-Sender :)
Mein Spektrum Know-How gibts weiterhin bei RC-Heli und RC-Groups.

115

Mittwoch, 30. Juli 2014, 12:42

mal eine vielleicht blöde Frage wo ich gerade "Stuntmodus" und zweiten Timer gelesen habe, Was macht man mit den Flugmodi eigentlich? Bringt das was bei Fläche oder ist das eher für Segler um mehrere Sachen z.B. auf Landung zu stellen? Ich habe zum Zweck dessen leider bisher nichts gefunden und ignoriere es bei meiner DX6/9 im Moment einfach...Wenn mir da jemand etwas über Zweck und Beispiel bei einem Motor Flächenflieger schreiben könnte wäre das toll.
Grüße
Joerg
Hangar: zu viel...fast alles von Dornier und auch mal was aus der Packung..

116

Mittwoch, 30. Juli 2014, 18:01

Beim Heli schaltest du damit typischerweise verschiedene Drehzahlen/Gyrowerte. Bei Seglern unterschiedliche Flächenmodi (Butterfly zum landen, ein wenig Klappen zum Start, usw.). Bei Flächen eher weniger, aber du kannst damit unterschiedliche Gaskurven schalten.
Mein Spektrum Know-How gibts weiterhin bei RC-Heli und RC-Groups.

117

Mittwoch, 30. Juli 2014, 18:35

@mukemukam
Oh, steht das nicht in der Anleitung der DX6? Ein CP-Heli hat auch variable Pitchwerte. Kann man die bei der DX6 auch verstellen?
:D

(Über die Flugzustände hinterlegt man beim Heli verschiedene Gas- und Pitchkurven-Charakterisitika, im Extremfall von einem linearen Ansprechverhalten bis hin zu einen V-förmigen Ansprechverhalten für Gas und verschiedenen Graden von negativem und positivem Pitch.)
Tarot 500, T-Rex 500

118

Mittwoch, 30. Juli 2014, 21:13

Und wie unser ............ Freund auch erwähnt hat, kann man natürlich auch Pitchkurven, Gaskurven, Gyrowerte, aber auch Dual/Rate, Expowerte, Mischer, alles mögliche damit umschalten.
Mein Spektrum Know-How gibts weiterhin bei RC-Heli und RC-Groups.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BOcnc« (1. August 2014, 07:36) aus folgendem Grund: auf Wunsch von Kue


119

Mittwoch, 30. Juli 2014, 23:43

Was sind eigentlich jetzt die technischen Unterschiede der Dx 6 G2 im Vergleich zur Dx 9 ? (außer mehr Kanäle und teurer :D )

Hier wird etwas zur Dx 6 G2 geschrieben und die Sendeleistung von Spektrum Anlagen allgemein bemängelt: http://www.modellbau-tester.de/spektrum-…als-nur-design/ . Auch bei der Dx 9 http://www.modellbau-tester.de/spektrum-…-zahn-gefuehlt/ , hat das schon mal jemand getestet, unterscheiden sich da die beiden, vielleicht mal gemessen ?
Bei der Dx 9 sind es ja 2 Antennen (Griff + Antenne), wie ist das bei der Dx 6 G2, nur eine ?

Inwiefern unterscheiden sich die Platinen und das Sendemodul der neuen Dx 6 im Vergleich zu der Dx 9. Hat dazu jemand Informationen oder schon mal beide von innen gesehen und verglichen ?

Mich würde zu dem die Qualität der beiden Anlagen interessieren, gibt es da nennenswerte Unterschiede ? ( Habe eine Dx 8 seit 2 Jahren und über 500 Betriebsstunden, lausige Qualität, gehen schon die ersten Taster nicht mehr :puke: :angry: )

Zu der neuen Dx 6 habe ich keine Bilder von innen bei Google gefunden. Das ist wahrscheinlich noch die alte Dx 6 http://www.modellbau-tester.de/spektrum-…ter-dem-deckel/. Falls es die alte Version ist, könnte bitte vielleicht jemand ein Bild vom Innenleben der neuen Dx 6 G2 machen ?

Gruß Johnny
Gruß Johnny

Eigene Flugzeuge u.a. Extreme Flight Extra 300 48" ( Video: http://vimeo.com/103745659 )

120

Donnerstag, 31. Juli 2014, 00:45

Du solltest besser suchen :)
http://www.rcgroups.com/forums/showpost.…&postcount=1380 In dem Thread gibts weiter hinten noch mehr Bilder.

Wenn du noch nicht bei RCG angemeldet bist, würde ich machen, lohnt sich. Die Platinen sind unterschiedlich, alleine schon aufgrund des anderen Gehäuses. Die DX6 kann keine Vibration, kein Diversity, keine Sequencer, und vielleicht das eine oder andere Feature weniger, was bei einem 6-Kanal Sender keinen Sinn macht (wahrscheinlich weniger Flächen-Presets). Sie hat keine Drehregler (die DX9 hat 3), und weniger Schalter (aber trotzdem 3-Stufen Schalter !), keine Zusatztrimmer und keinen mitgelieferten Akku.

Ich hab keine DX6 (das würde den Haussegen killen, 1x DX18G2, 1X DX18, 1xDX9 und noch eine alte DX6i sind eindeutig genug), aber ein Freund hat eine. Funktioniert. Beim den von dir verlinkten Beiträgen habe ich reingelesen. Schaut mir sehr nach einem Spektrum-Hasser aus ;)
Sendeleistung liegt in der EU bei etwa 100mW, bei den Amis 200mW. Reicheweite ist für Sichtflug ausreichend, 1km und mehr sind (bei richtiger Empfängerwahl und Einbau) kein Problem. FPV würde ich sowieso nicht mit 2.4GHz fliegen, sondern 433MHz oder dergleichen. Und daß die Reichweite nicht nur von der Sendeleistung, sondern auch von der Datenrate abhängt, hat sich scheinbar auch noch nicht rumgesprochen....
Besonders viel Ahnung von den Details hat der Herr Modellbau-Tester offenbar auch nicht. DSM2 sendet abwechselnd auf 2 (nicht wechselnden) Frequenzen. Die können aber auch knapp beieinander liegen. Bei DSMX wird über das ganze 2.4GHz Frequenzband (unterteilt in 23 Kanäle) gesprungen (die Kanäle sind relativ breitbandig). Und nachdem ich so einige andere Beiträge gelesen habe, naja. Er hat wirklich nicht viel Ahnung (nicht nur von Spektrum, auch vom Rest) :D
Jemand, der für seine Pimperl-Modelle einen 2.5W Booster benötigt, kann ich nicht wirklich ernst nehmen. Vielleicht mal originale Empfänger und keine Kopien benutzen ? Ich traue ihm zu, daß er sich günstig bei Ebay versorgt. Nur dort bekommt man leider sehr viele Fälschungen, der AR6200 und 6210 ist da sehr beliebt, die A6100 sowieso.
Ich bin meinen Phönix 2000 schon über 300m weit weg geflogen, und das ohne Frame Losses. Mit der DX9 und DX18. Also ich flieg sorgenfrei. Selbst mit nem 700er Rex. Und erstaunlicherweise auch problemlos (da ich überall Telemetrie drin habe, WEISS ich wenn ich ein Reichweitenproblem habe/hätte).....

Wichtig ist bei jedem Sender sowieso, einen Reichweitentest mit jedem Modell zumindest vor dem Erstflug und hin und wieder zu machen.
Mein Spektrum Know-How gibts weiterhin bei RC-Heli und RC-Groups.