Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

fisherman7

RCLine User

Wohnort: Region Thun / Schweiz

Beruf: techn. Einkäufer

  • Nachricht senden

101

Mittwoch, 17. Dezember 2014, 13:20

Hallo Thorsten

Vielen Dank für Deine Ausführungen, ich habe mir mal ähnliche Werte programmiert,
natürlich auch mit etwas hold gain, das ist doch auch noch interessant für eine Extra 330 SC.......

Leider komme ich jetzt mit eingbautem Empfänger nicht mehr bis zur Programmierung,
wahrscheinlich könnte ich im besten Fall noch ohne Servos programmieren, mit Servos
und kurzem Servo-Verlangerungskabel geht nichts mehr. Das ist schon ärgerlich.

Unterdessen hat mir HH angeboten das Kabel gegen das neue SPMA3081 einzutauschen,
ich hoffe nun, dass ich damit Erfolg haben werde. Hier erhoffe ich mich bald Hilfe

Aber der ganz Subtrimm machst Du noch in der Funke, nach der mechanischen Grundeinstellung?

Ich werde mich sicher wieder melden, sobald ich das neue Kabel habe, der Flieger steht Flugbereit
mit neuem Motor, nachdem ich mit dem Orange Stabilisator einen Empfängerausfall hatte.......

Gruss Chris

Knatt

RCLine User

Beruf: Physiker: Baut Strömungssensoren

  • Nachricht senden

102

Mittwoch, 17. Dezember 2014, 14:02

Hi Chris,

wenn du mit Hold experimentierst musst du überlegen, wieviel Ruderausschlag du brauchst um eine Position zu halten, wenn du zB 50% Seitenruder brauchst um im Messerflug zu fliegen, musst du auch dem HH diese 50% minimum geben - besser mehr, sonst kann das HH nicht den Flieger stabilisieren wenn du den Knüppel los lässt. Der %-Wert gibt an wieviel Ruderausschlag das HH nutzen darf. Unterstützen im Sinnen von: du 25% gegensteuern und HH25% gegensteuern klappt nicht, sobald du den Knüppel aus der Mitte fährst ist HH=0% gesetzt.

Das ich den verbauten AR636 nicht programmieren konnte hatte ich auch schon. Bei mir war ein schwaches SBEC schuld, das konnte zwar die Servos bedienen, aber als dann das Kom Kabel dran war ging nix mehr, da musste man erst ein Servo abstecken. BEC getauscht - Problem verschwunden, evtl ein Versuch wert... An meinen Empfänger stecken an dem Port die TM1000 die ich zum Programmieren ausstecke - ich hab also immer so 20cm Verlängerung dran - geht problemlos. Ich muss nur immer vorm programmieren alles kurz Stromlos machen.

Ich hab mir die Videos von Horizon angeschaut, du kannst nach mechanischem Trimm (aber der ist echt Pflicht) problemlos an der Funke trimmen, wenn du 2sec alle Ruder los lässt wird das als neue Nulllage gespeichert. Ich übertrage aber den Trimm an der Funke immer in der Empfänger, damit die Funke neutral ist. Ich fliege immer mal mit Lehrer-Schüler und die Schülerfunke immer nachzutrimmen, dass beide den selben Trimm haben ist mir zu umständlich - alles auf Null und dann ists gut.

Gruß Thorsten
DX6i DX8
Blade NQX, MSR, NanoCPX, MCPX, 130x, 450 3D
UMX SBACH, UMX Beast 3D, Inverza 280, Visionaire
HK F16, HK F22, HK F35, HK Rafale
PZ Radian Pro, PZ Corsair
HK Slick 360 3D 50"
E-Flite Slick 3D 480 42"
E-Flite Beast 60e

fisherman7

RCLine User

Wohnort: Region Thun / Schweiz

Beruf: techn. Einkäufer

  • Nachricht senden

103

Montag, 22. Dezember 2014, 23:54

Hallo Thorsten

Unterdessen habe ich das Kabel auf Kulanz erhalten und meist geht es damit sogar
dass ich in dem Empfänger komme.

Ich habe jetzt folgendes Problem, wenn ich im Hauptmenü die Werte
z. Bsp. die Prioritäten auf 100% stelle und dann in den Einstellungen
Gain & Proritäten ebenfalls die Gain Rate, Head Gain sowie die Prioritäten
einstelle, habe ich die nach ein paar mal hin und her switchen auf einmal
bei Gain & Prioritäten nur noch eine waagrechte linie mit der korrekten
Gain Rate, jedoch mit Heading Gain und 0% Priority.

Wenn ich jetzt hier die Werte wieder anpasse z.Bsp. ohne Heading Gain, 100%
Prioritäten dann habe ich im Hauptmenü plötzlich 0% Prioriät.

Also diese beiden Menü's beinflussen sich gegenseitig auf nicht vollziebare
Ergebnisse.

Wo nimmst Du denn die Änderungen vor, im Hauptmenü oder in den Einstellungen,
wenn Du mit dem Kabel am Empfänger online bist?

Und der Dialog zum Synchronisieren kommt auch nur gelegentlich, hängt das wohl damit
zusammen, ob Änderungen vorliegen, denn ein paar Mal war ich online und konnte die Änderungen
direkt beobachten. Ab und zu kommt beim Aktivitätszeichen ein Ausrufezeichen, hier ist wohl die
Verbindung unterbrochen, oder wird hier gerade geschrieben?

Nach der mechanischen Nullstellung der Querruder war auch das Einstellen eines gleich grossen
Querruderausschlages nach oben und unten nicht einfach, ich musste da in der DX8 und im Empfänger
ein paar Einstellungen vornehmen die mir nicht so gefallen, aber jetzt habe ich annähern gleiche Ausschläge.

Morgen geht es dann wohl mal zu Erstflug. Ich habe die normale Dual Rate an der DX8 auf einem 3 Stufen Schalter
mit allen 3 Kanälen, auf einem anderen 3-Stufen Schalter habe ich den AR636 angesteuert, so kann ich auch
die Servowege des AR636 noch einmal begrenzen,z.B. beim Landen mit AS3X.

Mal schauen, ob sich das so bewährt, in der Stube scheint es plausibel zu sein.....

Allzeit gut Flug.

Gruss Chris

Knatt

RCLine User

Beruf: Physiker: Baut Strömungssensoren

  • Nachricht senden

104

Dienstag, 23. Dezember 2014, 08:32

Hallo Chris,

erstmal zur Mechanik, den wenn die nicht stimmt wirst du nicht froh ;-) Das mechanische Ausrichten ist deutlich aufwendiger, als man im ersten Moment glauben mag. Wenn du ungleiche Ausschläge hast bin ich mir ziemlich sicher, dass der Fehler schon beim Servohorn liegt. Wichtig ist das dieses in der ECHTEN Nullstellung des Servos exakt Waagerecht bzw Senkrecht zur gewünschten Wirkrichtung liegt. Ich stelle das wie folgt ein:
- Speicherplatz in der Funke komplett Reseten (wichtig - da gibts immer mal nen Trimm oder Subtrimm oder Mischer der die ganze Arbeit zerstört)
- Servowege auf Maximum aufdrehen (bei meiner DX8 sind das 150%WEG+125%DR)
- Servo anschließen und im bestromten Zustand das Servohorn aufstecken und zwar exakt ausgerichtet (meistens 90° zum Servogehäuse - hängt vom Verbau ab) passt das nicht exakt dreh das Servohorn um 180° - bei ungerade Zahnzahl passt dann die andere Seite meist perfekt. Du kannst die Nullage so auf einen halben Zahn genau einstellen)
- Den maximal gewünschten Ruderweg durch die Servohebellänge einstellen. Somit nutzt du maximale Auflösung und maximalen Drehmoment des Servos und du stellst gleichzeitig sicher, dass das Servo nie blockieren kann.
- Jetzt erst das Servogestänge zum feintrimmen benutzen

Fertig. Wenn du den Servohebel auch nur um einen Zahn versetzt aufsetzt wird das eine furchtbare rumprogrammiererei um das in der Funke wegzupfuschen. Das geht halbwegs bei Seiten und Höhenruder bei Querrudern ist es nahezu unmöglich exakt symmetrische Ruderausschläge zu bekommen - schon gar nicht wenn du mit Flaperons arbeiten willst. Ganz davon abgesehen, dass unsymmetrische Anlenkungen dem Kreisel auch nicht gerade helfen...


Zur Programmierung: Ich mach das alles offline. Gebe die Zahlen ein wie ich möchte, benutze die Grafik als Visuelle Bestätigung und wenn ich zufrieden bin steck ich den AR636 an und spiel die Daten drauf - fertig. Alles andere hat nicht zuverlässig geklappt.

Zum Erstflug evtl noch einen Tip: Überteibs nicht mit Optionen - du hast 5min um dich an ein neues Flugzeug zu gewöhnen - sei froh wenn du mit einer Dual Rate Einstellung ein Gefühl für den Landeanflug bekommst. Ich würds auf AS3X an/aus beschränken und das ganze mit gemässigten Ruderausschlägen und viel Expo (je nach Modell).
Schwerpunkt 3x prüfen ;-) - da passieren mir immer die meisten Fehler (jaja passt schon ;-)) Start ohne AS3X, in sicher Höhe an und testen und Gefühl fürs Modell bekommen. Ob der Schwerpunkt und der Trimm passt kriegst du aber nur ohne Kreisel sauber raus - der kaschiert nämlich gerne ein schwanzlastiges Setup.
So genug Kluggesch..... ;-) du kriegst das eh hin. Viel Spass beim Maiden.

Thorsten
DX6i DX8
Blade NQX, MSR, NanoCPX, MCPX, 130x, 450 3D
UMX SBACH, UMX Beast 3D, Inverza 280, Visionaire
HK F16, HK F22, HK F35, HK Rafale
PZ Radian Pro, PZ Corsair
HK Slick 360 3D 50"
E-Flite Slick 3D 480 42"
E-Flite Beast 60e

fisherman7

RCLine User

Wohnort: Region Thun / Schweiz

Beruf: techn. Einkäufer

  • Nachricht senden

105

Montag, 29. Dezember 2014, 18:13

Hallo Thorsten

Vielen Dank für Deine Zeilen.

Unterdessen habe ich nach unzähligen Versuchen das ganze Programm
in der DX8 sowie in der App gelöscht und mit maximalen Ruderwerten in
der DX 8 gestartet.

Die mechanischen Rudereinstellungen passten wieder auf Anhieb, eine
Einstellung der Servohebellage ist nicht möglich, da nur mit einem Draht angelenkt.

Was ich nicht schaffte war Flaperon, ich habe das in der App, sowie
in der DX8 eingegeben, mir lief jedoch immer ein Querruder nach oben
und das andere nach unten????, aber die Extra 330 SC braucht das nicht
unbedingt.

Jetzt habe ich drei Flugzustände wie früher über die DX8 sowie
auf den 3 Stufen noch überlagerte Flugzustände auf dem Empfänger AR636.

Ich habe jetzt folgende Werte in der APP programmiert:
Flugzustand 1, 20% Rate Gain, 0% Head Gain, 70% Dualrate, 40-50% EXPO
Flugzustand 2, 50% Rate Gain, 0% Head Gain, 90% Dualrate, 40-50% EXPO
Flugzustand 3, 50% Rate Gain, 60-75% Head Gain, 100% Dualrate, 45-50% EXPO

Das ganze geht ohne aufschaukeln bei wenig Wind, ev. müsste ich noch den
Fliger beim initialisieren etwas in die Waagrechte nehmen, er hat beim langsamen
Fliegen die Tendenz die Nase zu fest anzuheben bis zum Strömungsabriss, wenn ich
langsam fliege. Unterdessen habe ich einige Akkus verflogen, die Präzision macht Freude!

Somit kann ich von ganz zahm bis ziemlich wild alles fliegen, die Rollrate ist
auf beide Seiten beachtlich, ev. werde ich Head Gain auf Flugzustand 3 noch
erhöhen, damit ich sauber durch den Messerflug und das Torquen komme.

Aber so passt es für mich, ich werde sicher noch etwas herum experimentieren,
aber ich bin begeistert vom AR636, hoffentlich kommt bald eine Firmware mit
welcher ich meine Sensoren am X-port noch verwenden.

Das Maiden bezog sich auf den neuen Empfänger sowie den Erstflug nach einen Crash mit neuem
Motor.



Einen schönen Abend und einen guten Rutsch in Neue Jahr wünscht

Chris

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fisherman7« (29. Dezember 2014, 18:23)


106

Dienstag, 30. Dezember 2014, 10:28

Ich hab mich mit dem 636 noch nicht so genau beschäftigt, aber normalerweise (mit normalen Empfängern) ist es so, daß die Flaps gegengleich angelenkt werden, wenn du auf den einen Kanal der Flaps steuerst, und gleich angelenkt werden, wenn du auf den anderen Kanal steuerst.

Wie ist das eigentlich beim 636 ? Der sollte eigentlich doch auch nur ungemischte Steuerinputs bekommen, und dann selber mischen, oder irre ich mich da ? Wie gesagt, hab mich aufgrund der nicht funktionierenden Android app/Kabel noch nicht ausführlich damit befaßt :) (aber das neue Kabel ist unterwegs)

Auf die Aktivierung des X-Bus warte ich auch. Wird Zeit, daß die Banane gelb wird.
Mein Spektrum Know-How gibts weiterhin bei RC-Heli und RC-Groups.

Knatt

RCLine User

Beruf: Physiker: Baut Strömungssensoren

  • Nachricht senden

107

Dienstag, 30. Dezember 2014, 10:46

Eigentlich ganz einfach: Du brauchst 2 Servos an den Querrudern ohne Y-Kabel. Eins an Kanal 2 eins an Kanal 6 (zB). Dann im Setup des AR636 Flaperon einstellen und in der Funke 1 Querruderservo 1 FlapServso einstellen - Rest macht der AR636
Ich vermut mal Chris hat noch das Y-Kabel drinnen, daher klappt das nicht.

@Chris ich würde noch ein Setup ohne AS3X vorsehen. Ich hatte einmal einen losen Akku in einer UMX MIG und einmal einen lockeren Empfänger in der Inverza. Beides war nicht mehr fliegbar, da der Kreisel extreme Schwingungen erzeugt hat. Die UMX MIG war verloren bei der Inverza hatte ich ein Setup ohne, einfach Kreisel aus und gelandet - Glück gehabt.

Thorsten
DX6i DX8
Blade NQX, MSR, NanoCPX, MCPX, 130x, 450 3D
UMX SBACH, UMX Beast 3D, Inverza 280, Visionaire
HK F16, HK F22, HK F35, HK Rafale
PZ Radian Pro, PZ Corsair
HK Slick 360 3D 50"
E-Flite Slick 3D 480 42"
E-Flite Beast 60e

fisherman7

RCLine User

Wohnort: Region Thun / Schweiz

Beruf: techn. Einkäufer

  • Nachricht senden

108

Donnerstag, 1. Januar 2015, 22:20

Hallo Thorsten

Ich habe kein Y Kabel, habe allerdings an der Funke nur Flaperon ausgewählt in der Ansicht, dass die zwei Querruder auf Kanal 2 + 6
dann per Schalter auf Flaps gehen. Aber ich werde Deinen Vorschlag bei Gelegenheit umsetzten und schauen ob ich klarkomme.

Das mit einem Setup ohne AS3X ist ein wichtiger Hinweis. Ich habe zum Glück den AR636Formschlüssig in einer Nut eingeklemmt,
zusätzlich noch mit einem Tape gesichert, hier sollte nichts passieren, deshalb habe ich mir erlaubt auch im Flugmodus 1 ganz
moderat eine Gain Rate zu geben. Ich könnte das nicht in allen Fliegern so machen, aber ich habe zur Zeit auch nur einen AR636.

Gestern und heute konnte ich mich wieder etwas dem Fliegen mit Skiern widmen, es war zwar schweinekalt aber trotzdem schön....:-)

Und allen ein gutes, neues Jahr 2015!!!!

Gruss Chris

109

Freitag, 2. Januar 2015, 20:12

Kreiselfunktion der DX9?

Ich kann am Sender "Kreisel" einschalten. Wenn ich "Wirkung" einschalte, kann ich über einen der beiden SubTrim-Schalter die Wirkung von 50 auf 100 bzw. 0 ändern. Als Kanal habe den Fahrwerkskanal ausgewählt. Ich habe nur noch nicht herausfinden können, was das tatsächlich bewirkt. Kann mir einer dazumehr sagen?

Knatt

RCLine User

Beruf: Physiker: Baut Strömungssensoren

  • Nachricht senden

110

Freitag, 2. Januar 2015, 20:19

Wenn du im Empfänger von ABS auf REL umstellst, dann ist das der Max Wert und an der Funke kannst du dann zwischen 0 und diesem Maxwert einstellen. Den aktuellen Wert müsste dir der Ar636 über die Telemetrie zurückgeben. Dazu kann ich dir mangels dx9 leider nix sagen. Übertragen wird das über den selben Kanal wie die flugzustände. Der Sender benutzt dazu zwischenwerte. Müsste daher auch mit der dx8 klappen, wenn man die Trimmer auf den FZ Kanal mischt, hatte aber noch keine Zeit das rauszutreten...

Unterm Strich kannst mit der dx9 ganz einfach deinen Kreisel rausfliegen, ablesen und wenn du willst danach fest programmieren.
DX6i DX8
Blade NQX, MSR, NanoCPX, MCPX, 130x, 450 3D
UMX SBACH, UMX Beast 3D, Inverza 280, Visionaire
HK F16, HK F22, HK F35, HK Rafale
PZ Radian Pro, PZ Corsair
HK Slick 360 3D 50"
E-Flite Slick 3D 480 42"
E-Flite Beast 60e

111

Samstag, 3. Januar 2015, 00:08

Wenn ich 50 % gain am Empfänger eingestellt habe, wird mir am Sender "Wirkung 50 %" angezeigt. Diesen Wert kann ich von 0 bis 100 verändern.

Kann ich das dann so verstehen, dass wenn ich nichts ändere, ich tatsächlich einen gain-Wert von 25 % habe, den ich dann über den Sender auf 50 % hochbringe, indem ich "Wirkung" auf 100 % einstelle?

Knatt

RCLine User

Beruf: Physiker: Baut Strömungssensoren

  • Nachricht senden

112

Samstag, 3. Januar 2015, 08:25

Hi, genau so sollte es ein - ich hab das aber nie selber getestet sondern mich nur durch die manual gelesen und die ca 10 Videos dazu angeschaut. Aber das lässt sich ja einfach ausprobieren indem du den Empfänger lose in die Hand nimmst, wenn du in ohne Flugzeug schnell in der Hand drehst gehen die Ruder auf den Maximalweg.
Tu mir doch einen Gefallen und teste mal folgendes: Gehe in FZ1 und lese im Servomonitor deinen Gear Kanal ab bei 0%,50% und 100% "Wirkung". Das Ganze bitte auch für FZ2 und FZ3. Mal schaun ob man das manuel mit der DX8 auch mixen kann - sollte eigentlich nicht so schwer sein..

Gruß Thorsten
DX6i DX8
Blade NQX, MSR, NanoCPX, MCPX, 130x, 450 3D
UMX SBACH, UMX Beast 3D, Inverza 280, Visionaire
HK F16, HK F22, HK F35, HK Rafale
PZ Radian Pro, PZ Corsair
HK Slick 360 3D 50"
E-Flite Slick 3D 480 42"
E-Flite Beast 60e

113

Sonntag, 4. Januar 2015, 00:23

Ich sehe da keinen Unterschied.

114

Mittwoch, 7. Januar 2015, 12:50

Gibts da auch eine Anleitung für Dummies?

Ich würde entweder den 635 oder den 636 gerne in einer RocHobby Strega verwenden. Dabei ist mir vor allem die Stabilisierung wichtig - fürs Landen usw.

Gibt es da eigentlich dann auch einen Panikschalter wie bei den Modellen wo das Safe schon vor verbaut ist?

Ich würde gerne ganz normal fliegen und halt im Notfall dieses "Safe" haben.

Knatt

RCLine User

Beruf: Physiker: Baut Strömungssensoren

  • Nachricht senden

115

Mittwoch, 7. Januar 2015, 12:52

Nein weder im 636 noch 635 nur die vorinstallierten 636 haben das. Die sind aber nicht konfigurierbar
DX6i DX8
Blade NQX, MSR, NanoCPX, MCPX, 130x, 450 3D
UMX SBACH, UMX Beast 3D, Inverza 280, Visionaire
HK F16, HK F22, HK F35, HK Rafale
PZ Radian Pro, PZ Corsair
HK Slick 360 3D 50"
E-Flite Slick 3D 480 42"
E-Flite Beast 60e

116

Mittwoch, 7. Januar 2015, 13:02

Also würde auch ein normaler AR610 reichen? Oder was bewirkt das AS3X denn jetzt genau und bei was hilft es mir wenn ich nur normal fliegen möchte?

Knatt

RCLine User

Beruf: Physiker: Baut Strömungssensoren

  • Nachricht senden

117

Mittwoch, 7. Januar 2015, 13:07

Das ist jetzt eine ganz stark pauschalisierte Aussage, aber ums mal in zwei Sätzen auszudrücken:
Das AS3X nimmt dir Windturbolenzen raus und macht es etwas einfacher ein Flugzeug mit falschem Schwerpunkt zu fliegen (was man natürlich nicht sollte).
Ein Flugzeug mit AS3X fühlt sich größer und stabiler an, kleine Flieger (30-60cm) profitieren deutlich mehr davon als Große (>120cm) - helfen tuts aber immer.

Bei Windstille und 180cm Spannweite wirst du keinen Unterschied merken und bei 40cm bei 3Bft ist das eine fliegbar das andere evtl nicht mehr....

Ich hab in fast jedem Flieger einen Kreisel - ausschalten kann ich ihn immer und die Mehrkosten sind drinnen, wenn ich auch nur einen Absturz vermeiden kann.

Gruß Thorsten
DX6i DX8
Blade NQX, MSR, NanoCPX, MCPX, 130x, 450 3D
UMX SBACH, UMX Beast 3D, Inverza 280, Visionaire
HK F16, HK F22, HK F35, HK Rafale
PZ Radian Pro, PZ Corsair
HK Slick 360 3D 50"
E-Flite Slick 3D 480 42"
E-Flite Beast 60e

118

Mittwoch, 7. Januar 2015, 16:48

OK das klingt ja nicht so schlecht. Und die Anleitung für Dummies? :D

Knatt

RCLine User

Beruf: Physiker: Baut Strömungssensoren

  • Nachricht senden

119

Mittwoch, 7. Januar 2015, 20:57

Müsste ich jetzt auch googeln, ich versteh die normale, Link müsste ein paar Posts weiter vorne sein
DX6i DX8
Blade NQX, MSR, NanoCPX, MCPX, 130x, 450 3D
UMX SBACH, UMX Beast 3D, Inverza 280, Visionaire
HK F16, HK F22, HK F35, HK Rafale
PZ Radian Pro, PZ Corsair
HK Slick 360 3D 50"
E-Flite Slick 3D 480 42"
E-Flite Beast 60e

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Knatt« (7. Januar 2015, 23:56)


120

Mittwoch, 7. Januar 2015, 21:22

Es macht schon Sinn, gerade bei kleinen Modellen. SAFE gibts nicht, zumindest noch nicht. Aufgrund der austauschbaren Firmware wäre das sicher möglich. Ist die Frage, ob das jemals kommt (ich frag mich ja, wann endlich eine brauchbare Software rauskommt).

Ich würd den Stabi-Empfängern noch einige Zeit geben, zumindest bis die PC Software da ist. Dann kann man die Dinger wenigstens zuverlässig programmieren.
Mein Spektrum Know-How gibts weiterhin bei RC-Heli und RC-Groups.