Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Fliegende Kisten

RCLine User

  • »Fliegende Kisten« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Flerschem (im Rhein-Main-Gebiet!)

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 24. Juni 2014, 09:24

Lehrer-Schüler-Verbindung Spektrum Dx6i, Dx5, Dx7, Dx8

Also ich möchte gerne mit zwei Dx6i ein Lehrer-Schüler-System aufbauen!
Leider finde ich hier im Forum nichts dazu..

Wie entscheidet sich nach dem Einsöpseln des Verbindungskabels welche Funke der Master und welche der Schüler ist..??
Hat das was mit dem Einschalten über den Hauptschalter zu tun? Wird nur der Master eingeschaltet und die "Slave" läuft gespeißt mit, oder wie???

Wäre schön wenn sich jemand findet der das schon mal in der Praxis umgesetz hatte und hier ein wenig berichtet..!

LG Markus

CorpseGuard

RCLine Team

Wohnort: Moers

Beruf: Müllkutscher

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 24. Juni 2014, 09:59

Die die eingeschaltet ist war der Master und die die sich nach einstecken anschaltet ist der Sklave. Musst dann noch ein freien modellplatz als Schüler nehmen und dann klappte das glaub ich. Bin mir nicht ganz sicher ob man der bindschalter selber belegen muss oder ob er schon als Lehrer/Schüler Schalter belegt war.

Wichtig war auf jedenfall das der Schüler nen freien Platz nimmt an ner dx6i und höher. Bei der dx5 war es egal. Sonst stimmt die trimmend nicht. Musst das mal probieren
LG
Dennis

Bitte weitergehen!

Hier gibt es nichts zu sehen!!!

Ich bin keine Signatur. Ich putze hier nur!!!

3

Dienstag, 24. Juni 2014, 10:44

Bei der DX6i müssen beide Sender gleich programmiert sein. Außerdem muß der Slave etwas getrimmt werden, damit die Mitten übereinstimmen.

Bei den neueren Sendern (Ich denke die DX8 auch schon, aber auf jeden Fall DX6,9,10t, 18) haben Pilot Link Master, da werden nur die "Knüppelaggregate" übergeben und am Schülersender reicht ein einfaches Flächenmodell. Bei Kabelverbindung mit etwas Trimmung auf den Achsen, bei drahtloser Verbindung ist keine Trimmung nötig.
Mein Spektrum Know-How gibts weiterhin bei RC-Heli und RC-Groups.

opflettner

RCLine User

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 24. Juni 2014, 11:24

Ich betreibe seit einigen Jahren völlig problemlos Lehrer-Schuler Betrieb mit Dxi 6-7.
Wichtig ist, dass beim Lehrer Sender das jeweilige Modellprogram mit einer Lehrer-Schueler Funktion programmiert ist. Das steht dann auch im Display, wenn man das jeweilige Modellprogramm aufruft.
Den Schüler Sender programiere ich immer mit den jeweilig gleichen Einstellungen.
Vor dem ersten Lehrer-Schueler Betrieb über prüfe ich, ob der Schüler Sender die gleichen Ruderbewegungen produziert wie der Lehrer Sender. Dabei gehe ich so vor:
Lehrer Sender einschalten, Modell einschalten, Ruderfunktionen testen, Lehrer-Schueler Kabel beim Lehrer-Sender einstecken, dann beim ausgeschaltetem Schüler Sender ebenfalls einstecken. Sobald der Schüler Sender das zu letzt aufgerufene Programm initialisiert, über prüfen ob es das selbe ist wie beim Lehrer-Sender. Wenn la, erfolgt der Funktionsabgleich.
Ruder durch den L-Sender zum Endauschlag bringen, der Schüler hält den entsprechenden Knüppel in gleicher Endstellung. Wenn ich jetzt en Schüler mittels des vorher festgelegten Schalters aktivierte, darf sich das entsprechende Ruder nicht mehr bewegen. Im Bedarfsfall den Schüler Sender entsprechend trimmen.
Überprüfung der Mittelstellung:
Wie vor, nur bleiben dabei alle Knüppel in der Mittelstellung.Bei Übergabe dürfen die Ruder nicht in eine andere Stellung laufen.

Klingt etwas kompliziert, ist aber in Wirklichkeit ganz einfach und die Schüler lernen dabei, dass man nie ohne Ruder Check los fliegen sollte.
Ich hoffe, das ausreichend beschrieben zu haben. Sonst kann man sich auch mal das Manual auf der Spektrum-Seite runter laden.
Mit den besten Grüßen aus dem Lilienthalland.
Ottopeter




Wage deinen Kopf an den Gedanken,
den noch keiner dachte.
Wage deinen Schritt auf die Straße,
die noch niemand ging.
Auf dass der Mensch sich selber schaffe,
und nicht gemacht werde
von irgendwem oder irgendwas.
Schiller

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »opflettner« (24. Juni 2014, 11:30)


Fliegende Kisten

RCLine User

  • »Fliegende Kisten« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Flerschem (im Rhein-Main-Gebiet!)

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 1. Juli 2014, 14:00

Hy Danke für eure Beiträge!
Leider verwirrt ihr mich damit auch schon wieder...(oder ich lasse mich einfach verwirren..!)

Im Modellspeicher muss ne Lehrer-Schü.Funktion programmiert sein???????
Ich glaube ich hole nochmal die Anleitung raus..! Ich kann mich nicht erinnern sowas mal gelesen zu haben, geschweige denn im Menü der Dx6i-Funke je sowas gesehen zu haben..!!

Blöderweise weiss ich auch noch nicht ob auch ein Stereo-Audio-Kabel (3-polig) als Verbindung funktioniert, oder ob es denn unbedingt nur ein "Mono", also 2-poliges sein darf !?!

Gut wäre ne Punkte-Liste, also etwa so:

1. Lehrer-Funke vorbereiten! Das bedeutet:______?
2. Schüler-Funke vorbereiten! Das bedeutet: ______?
3. Beide Funken sind aus!
4. Mono-Klinkenkabel in beide Funken einstecken.
5. Lehrer-Funke einschalten (Schüler schaltet sich jetzt automatisch mit an!)
6._________???


Ich komme mir jetzt zwar etwas bescheuert vor, aber hey was solls !!
Gruß und Kuss Markus

CorpseGuard

RCLine Team

Wohnort: Moers

Beruf: Müllkutscher

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 1. Juli 2014, 15:42

Bei der Dx6i
Zu 1 Einschalten und Modell wählen. Bei Dx7 und Dx8 weiss ich es nicht aber bei der Dx9 das Modell wählen und Lehrer/Schüler progammieren also den übergabeschalter zuweisen und als was die Funke eingesetzt wird.
Zu 2 Einschalten und ein freies Modell anlegen oder Dx5 alle trimmung auf 0 setzen.
Zu 3 Lehrerfunke muss an sein!
Zu 4 Das Kabel in die eingeschaltete Lehrerfunke stecken.
Zu 5 Das Kabel in die Buchse der ausgeschalteten Funke stecken. Diese sollte sich jetzt einschalten.
Zu 6 Prüfen ob bei Übergabe die Servos in die selbe stellung fahren wie beim Lehrer und das sich bei der Übergabe KEIN Servo bewegt (hatte ich vergessen und wunderte mich warum mein Segler bei der Übergabe in der Luft jedesmal kippte)

Jetzt sollte ich eigentlich alles was hier zusammengetragen wurde ordentlich verfasst haben :D

Wenn nicht korrigiert mich und ich änder das.

MFG

Corpse
LG
Dennis

Bitte weitergehen!

Hier gibt es nichts zu sehen!!!

Ich bin keine Signatur. Ich putze hier nur!!!

Fliegende Kisten

RCLine User

  • »Fliegende Kisten« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Flerschem (im Rhein-Main-Gebiet!)

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 2. Juli 2014, 07:49

Danke Corpse!

Weisst du denn jetzt auch, warum sich bei dir ein Servo bei der Übergabe ver-zuckte?

8

Mittwoch, 2. Juli 2014, 11:23

Bei Kabel-LS gibts ein wenig Abweichung. Da muß am Schülersender ein wenig mit Subtrim angepasst werden, damit die Ausschläge identisch sind. Das ist bei allen Spektrum Sendern bei der LS-Kabelverbindung so.

Bei drahtlosem LS ist am Schülersender kein Subtrim nötig, da die Werte digital übertragen werden. PPM ist mehr oder weniger analog, da die Zeitbasis nicht kalibriert ist.
Mein Spektrum Know-How gibts weiterhin bei RC-Heli und RC-Groups.

Fliegende Kisten

RCLine User

  • »Fliegende Kisten« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Flerschem (im Rhein-Main-Gebiet!)

  • Nachricht senden

9

Freitag, 1. August 2014, 12:49

Hatt jemand mal ne Verbindung "DX5 zu DX6i" erfolgreich zustandegebracht?

Fliegende Kisten

RCLine User

  • »Fliegende Kisten« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Flerschem (im Rhein-Main-Gebiet!)

  • Nachricht senden

10

Freitag, 1. August 2014, 13:31

..und wie sieht es mit der Lehrer-Schüler-Verbindung aus, bei der neuen "Super 6"
-verbunden mit der alten "DX6i".??
Klappt das reibungslos??

Kabellos kann da ja nicht sein, -dass geht ja dann wohl nur "Super6" auf "Super6"
oder?

11

Freitag, 1. August 2014, 14:48

Hallo,

ich habe zwar eine DX9, aber das Kabellose Trainer/Schüler System ist glaube ich das gleiche.
Wenn du den kabellosen Trainer/Schüler Betrieb zwischen der DX6 und der DX6i, musst du die DX6i an die DX6 Binden. Dafür geht man in der DX6 in die Lehrer/Schüler Einstellung und drückt auf "Binden", jetzt wählt man bei der DX6i einen leeren Modellslot aus und geht in den Bindmode (wie als wenn du die Fernbedienung an ein neues Modell bindest) und wenn der Bindevorgang abgeschlossen ist, sollte die DX6i an die DX6 gebunden sein (selbstverständlich müssen bei dem kabellosen Betrieb beide Funken eingeschaltet sein). An sonsten geht dann alles wie im Kabel Betrieb (Austrimmen etc.). Mit einem Kabel sollte es auch gut gehen.

MfG
Fynn :w
Gruß Fynn :w

12

Freitag, 1. August 2014, 21:37

..und wie sieht es mit der Lehrer-Schüler-Verbindung aus, bei der neuen "Super 6"
-verbunden mit der alten "DX6i".??
Klappt das reibungslos??

Kabellos kann da ja nicht sein, -dass geht ja dann wohl nur "Super6" auf "Super6"
oder?

Die DX6i ist eine ziemlich schlechte Lehrerfunke, ich hatte damals immer wieder Zucker.

Drahtloses LS erfordert nur einen Lehrersender der das kann. In den neuen Sendern ist eigens dafür ein Sat drin, der ist der Empfänger für den Schülersender. Optimal klappt das mit dem "Pilot Link Master" Modus, bei dem aktivierst du auf der DX6/9/18V2 die ersten 4 Kanäle. Am Schülersender (irgendein DSM2 oder DSMX Sender, selbst die "Joysticksender" von BNF Modellen funktionieren klaglos) wie bereits erwähnt ein nacktes Flächenmodell. Der Vorteil beim drahtlosen LS: Du mußt am Schülersender die Mitten nicht nachtrimmen, denn da die Daten digital übertragen werden, passt das. Bei der Kabelverbindung müssen am Schülersender immer die Mitten etwas korrigiert werden, damit es überinstimmt.
Mein Spektrum Know-How gibts weiterhin bei RC-Heli und RC-Groups.

Ramius

RCLine Neu User

Wohnort: 06556

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 31. August 2014, 09:18

Hallo zusammen,
ich muß die Geschichte nochmal hoch holen....

Ich habe eine DX18 die als Lehrersender fungieren soll und eine DX6i die für den Schüler ist.
Kabelgebunden funktioniert das Ganze auch tadellos.
Nur kabellos bekomme ich das nicht hin.
Liegt es vielleicht daran, dass die DX18 keine "V2" ist?

Kann mir bitte jemand detalliert beschreiben, wie ich die Sender aneinander binde?
Aus der Bedienungsanleitung der Sender werde ich nicht schlau und im Netz finde ich nix passendes.

Danke schon mal!
Grüße vom Kyffhäuser


DX18 / FL Bellanca / Alpina 3001 / P47 PKZ / MCPX BL

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ramius« (31. August 2014, 09:26)


14

Sonntag, 31. August 2014, 18:50


...
Liegt es vielleicht daran, dass die DX18 keine "V2" ist?

Ja.
Mein Spektrum Know-How gibts weiterhin bei RC-Heli und RC-Groups.

Ramius

RCLine Neu User

Wohnort: 06556

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 31. August 2014, 19:49

:wall:

Danke!
Grüße vom Kyffhäuser


DX18 / FL Bellanca / Alpina 3001 / P47 PKZ / MCPX BL

16

Sonntag, 31. August 2014, 21:55

Drahtlos ist wirklich toll, aber mit Kabel funktioniert das Pilot Link auch sehr gut. Ich hab beides schon gemacht.

Ich hab schon ein paar Kumpels drahtlos meine Helis fliegen lassen (der eine fliegt Mode 1, der andere fliegt lieber mit der DX9). Ist schon komisch, stehst danebeben mit den Händen in den Hosentaschen, Sender um den Hals und mein Kumpel heizt mit dem Heli durch die Gegend :D
Aber war nicht wirklich Lehrer Schüler, sondern nur "Modell herborgen".
Mein Spektrum Know-How gibts weiterhin bei RC-Heli und RC-Groups.