Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

viperchannel

RCLine Team

  • »viperchannel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 9. Juli 2014, 23:55

Graupner/SJ Hott Empfänger, wo liegen die Unterschiede

Ich checke garnichtsmehr bei den Empfängern. Die Graupnerseite ist als Informationsquelle total unbrauchbar, weil überall das Selbe steht.

Wo liegt der Unterschied zwischen dem GR12 und GR12L ? Nur dass beim Einen eine rote LED den Betriebszustand signalisiert und beim anderen eine grüne? Das ist ja wohl ein Witz? Der eine kostet fast das doppelte.

Wo liegt der Unterschied zwischen 3xG und 3xG+3A?
Gruß Frank!

2

Donnerstag, 10. Juli 2014, 01:52

Moin,

der Gr-12L hat nur noch ein digitales Summensignal (SUMD) und kein SUMO mehr (welches ich z.B. für MultiWii verwende).
Es fehlen dem GR-12L auch einige Funktionen, die man direkt im Empfänger einstellen kann.
Für viele Anwendungen reicht meisten aber der GR-12L.

3xG 3xA 3xM - 3xG ist der normale Kreisel , 3xA ist der Beschleunigungssensor und 3xM der Kompass.

3xA und 3xM werden zur Zeit noch nicht unterstützt, soll aber für den GR-24 PRO noch kommen (Coptersoftware).

Die zwei GR-12 3xG unterscheiden sich zur Zeit nur durch das eingebaute Vario im GR-12 3xG 3A Vario.


Gruß Matthias

viperchannel

RCLine Team

  • »viperchannel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 10. Juli 2014, 08:52

Vielen dank!

Diese zuätzlichen Empfängerfunktionen wie das Mischen im Empfänger oder Servowegeinstellung habe ich noch nie gebraucht, ausser ich will ein Modell mit Mischern mit der MX-10 fliegen (zb einfachen Segler wenn ich meine mx20 fürs Schleppflugzeug brauche). Dann muss ich aber trotzdem zuerst mit der MX20 den Empfänger programmieren und das ist so träge langsam und mühselig dass das nicht alltagstauglich ist. Brauche ich (und warscheinlich die meisten) nicht. Summensignal ist auch nur für Helipiloten oder Multicopterpiloten interessant.

Demnach sind der G12 und der GR12L für jemanden der nicht im Regler rumprogrammiert und kein Summensignal braucht von den restlichen Daten her quasi identisch? Wäre ja cool, dann gibts endlich einen günstigen Empfänger.

die 3x Sache steht also für Gyro, Accleeration und Magnet? Das ist ja einfach. Sollte man vielleicht auch mal so leicht und Verständlich auf die Graupnerseite schreiben, bin da fast wahnsinnig geworden. Vor allem weil beim 3xG "3Achs Gyro" steht und beim GR-12 3xG 3A Vario auch "3Achs Gyro" Aber nichts von Beschleunigungssensor.

Vom Beschleunigungssensor steht erst was beim GR-24 PRO+3xG+3A+3M+Vario HoTT da steht aber nichts von Kompass oder Magnetometer. Sehr wirr das Ganze aber so langsam blicke ich durch. Es gibt also zZt noch keinen GR12 wo man den Beschleunigunssensor nutzen kann? Und wie würde dieser Funktionieren? Ich lege einen Schalter um und das Modell geht in eine vorher definierte Nullage (Rettungssystem) oder das Modell behält die Lage, die es hatte beim aktivieren? (Ich drehe es zb in den Messerflug und schalte um)?
Gruß Frank!

4

Donnerstag, 10. Juli 2014, 09:37

Es gibt also zZt noch keinen GR12 wo man den Beschleunigunssensor nutzen kann? Und wie würde dieser Funktionieren?


Doch. Beim GR-12 3xG 3A Vario wird er genutzt. Eben für das Vario. ;)

Der Sensor misst doch nur. Was man aus den Daten macht ist was anderes. Jedenfalls wird der Sensor nicht für ein Rettungssystem genutzt. Auch nicht in Zukunft.



btw: für tiefergehende Infos bietet sich die GH-Lounge an...
Gruß Michael
Valar morghulis
Bedienungsanleitungen werden nicht nur kostenlos, sondern meistens auch völlig umsonst beigelegt!

viperchannel

RCLine Team

  • »viperchannel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 10. Juli 2014, 09:53

Ich war der Annahme dass der Sensor für Lagestabilisierung zusammen mit dem Gyro genutzt wird, da man dadurch die absolute Abweichung von einer Ausgangslage berechnen kann und zu dieser Ausgangslage zurückkehren kann. Ob nun als Rettungssystem, oder nicht, das sollte nur ein Beispiel sein. Was ich damit eigentlich meinte, ist eine Heading Hold Funktion des Stabis. Die gibt es je nach Stabisystem in 2 Ausführungen zZt auf dem Markt. Die einen halten die aktuelle Position, die anderen eben eine vorher definierte Neutralposition.

Wäre ja echt schade, wenn das nicht geht, dann macht die ganze Stabisache im Empfänger kaum Sinn für mich, weil sie dann vom Funktionsumfang und vom Preis/Leistungsverhältniss uninteressant ist.
Gruß Frank!

6

Samstag, 12. Juli 2014, 00:54

Zitat

Wäre ja echt schade, wenn das nicht geht, dann macht die ganze
Stabisache im Empfänger kaum Sinn für mich, weil sie dann vom
Funktionsumfang und vom Preis/Leistungsverhältniss uninteressant ist.
Ich habe den GR-12 3xG in einen kleinen Kunstflieger mit 1010mm Spannweite und 830gr Abfluggewicht drin. Hat mich 56€ gekostet (Messe).

Der kleine Flieger war ohne 3xG nur bei sehr wenig Wind zu fliegen, jetzt auch bei 3 bis 4 Windstärken.

Er stoppt ungesteuerte Modellbewegungen, ähnlich dem Akro-Modus beim Copter. Die Empfindlichkeit lässt sich im Flug verändern, z.B. hohe Empfindlichkeit beim Hoovern ;-).


Gruß Matthias