Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 12. Juli 2014, 21:53

HOTT - Prgrammierungsfrage

Hallo Kollegen,
habe eine MX20 und war heute im Erstflug mit einer Cessna unterwegs. Um in einer sicheren Höhe zu testen wie die Maschine reagiert, wurde auch die 1. Stufe der Landeklappen probiert. Wie eiegentlich gedacht, zeigten sich die typischen Eigenschaften eines Hochdeckers. Die Maschine stieg sofort nach oben. Um aber nur eine Bremse haben zu wollen sollte die Maschine nicht weg steigen sondern auf gleicher Höhe bleiben.
Zur Erklärung: ich habe die Landeklappen auf einem 3-Stufenschalter gelegt.
Ich habe dann versucht über einen Mischer bei schalten der Klappen % Tiefe dazu zu geben. Das geht aber nur, wenn die Klappen voll ausgefahren sind. Ich vermute, das die dann aber wie ein Stein nach unten fällt :D
Wo liegt der Fehler, das auch bei der ersten Stellung der Klappen auto. % Tiefe dazu gemischt werden ?

mfg
Harti
best Regards
Air-Cruiser

Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

2

Samstag, 12. Juli 2014, 22:19

Servus,

1) bei Hott programmiert man das über die zeitverzögerten Flugphasen mit automatischer Abspeicherung der in der Klappenstellung erflogenen Trimmung. Siehe "Phasentrim" in der Bedienungsanleitung.

2) Wegsteigen signalisiert - übrigens auch in der Großfliegerei -, dass der Vogel für die jeweilige Klappenstellung noch viel zu schnell ist.

Volle, auch den Auftrieb erhöhende Klappen werden erst bei Leerlaufdrehzahl im Endanflug gesetzt um den Anflugwinkel ohne Fahrtaufnahme steiler zu machen und /oder die Fluggeschwindigkeit noch mehr zu verringern. Dabei (!!) nimmt der Vogel die Nase auch nicht nach oben.
Sollte dabei der Winkel zu steil werden, also der Landepunkt trotz abflachen nicht erreicht werden, wird wieder ETWAS Gas gegeben. Und NICHT die Klappen eingefahren.
:w Rudy

Postings Irrtum vorbehalten.

3

Samstag, 12. Juli 2014, 23:05

Hallo Rudy,
danke für die schnelle Antwort ;) ,
das der Vogel zu schnell ist, wage ich arg zu bezweifeln *gg*. Der Test wurde bei max. Halbgas in Sicherheitshöhe gemacht . Als Antrieb der 2,1m Cessna dient ein ZG 20, der das Modell mit "Ach und Krach" in die Luft bringt . Aus anderer Sicht könnte man sagen .. "eben Scale halt" :D .
Ich werde mir aber auf alle Fälle das mit dem Phasentrim mal zu Gemüte führen. Für mich drehte es sich eben halt nur darum das die Maschine eben nicht bei der 1. Stufe weg steigt sondern die Nase gerade behält;)

mfg
Harti
best Regards
Air-Cruiser

Gun_Shy

RCLine User

Wohnort: Frankfurt

Beruf: Cold Call Spezialist im B2B

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 13. Juli 2014, 01:40

wem das mit dem Phasentrimm zuviel arbeit ist für die gibt es noch lösung 2 ein dreh oder schiebe regler belegen das hat dann auch noch den vorteil das die klapen nicht schlagartig raus fahren und sie stufenlos stellbar sind also nicht nur 3 stellungen möglich sind
ich mache das über einen freien dreh regler bei meiner 182 und es geht sehr gut da ich es mit der linken hand machen kann und somit immer auch kontrolle über höhenruder habe auch wenn ich die klapen mal länger bedienen möchte
Hangar
T Rex 250 Pro / Turnbuckels / GR12 rx
HK 450 Pro TT Gps,Control 45 T.Turnbuckels Savöx 1x264 3x263 Scorpion HK II 2221-8 GR 16 RX
DHC 2 Beaver, GR 12 ,Vario,Sound Modul Sternmotor,Beleuchtet Floatplane 152 cm
Cessna 182 Sky Lane GR12+3xG+A3+Vario +Akku überwachung 160 cm
Piper Super Cup Spektrum 4e 120cm
E Flite Clipped Wing J 3 Cub 250 GR12+3xG+A3+Vario,Voltage modul 78 cm
FMS Piper J3 Cub mit GR12+3xG+A3+Vario,Voltage modul 1068 mm Spw
TX Graupner MX12/Spektrum 4e
Sim Phoenix ,ver 5,5

jfbaumi

RCLine User

Wohnort: D-67354 Römerberg

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 13. Juli 2014, 09:15

Hi zusammen,

wenn ich das richtig verstehe ist dies das eigentliche Problem:

Zitat

Zur Erklärung: ich habe die Landeklappen auf einem 3-Stufenschalter gelegt. Ich habe dann versucht über einen Mischer bei schalten der Klappen % Tiefe dazu zu geben. Das geht aber nur, wenn die Klappen voll ausgefahren sind.
Also Harti hat das Problem das die Zumischung des Tiefenruders nur in Stellung 3 seines Schalters funktioniert ( Klappen voll ausgefahren ), nicht aber schon in Stellung 2 ( Klappen 50% ausgefahren ).


Leider kenne ich mich mit der MX20 nicht aus darum kann ich keine Vorsschläge dazu machen.
Ich denke das das mit dem vorhandenen, oder nicht vorhandenen Offset des Klappenschalters zu tun haben kann, da dann die Zumischung in Mittelstellung des Schalters eigentlich die Stellung erkennt bei der sie nichts zumischen.
Gruß Jürgen
jbsseiten