Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Sonntag, 14. September 2014, 09:22

Das ist keiene suSpecktDrum nörgelei das ist konstruktive Kritik ;) :-)(-:

hoffentlich hast Du keien gelben Sack voll brösel den du dann zum L bringst.

wenns der Lindinger ist kann ein Anruf ev zu schnellem Umtausch führen ehs Bröselt.
Dem Flieger ist ja nix passiert, ich konnte ihn (wenn auch mit Glück) abfangen. Ich glaub die Schaumteile kann man gar nicht zerstören wenn ich dran denke was der alte Easy Star schon hinter sich hat und immer noch einwandfrei fliegt.
Ich möchte aber sicher gehen bevor ich beim Lindinger reklamiere, wer weiß was das war damals in 300m Entfernung, könnte ja auch nur eine komische Windböe gewesen sein und ich bin einfach nur erschrocken und hab komplett falsch reagiert. Ich bin ja nicht wirklich erfahren und man schiebt dann so was schnell mal auf die Technik.

Wenn das mit den Empfänger-Plagiaten so krass ist würde ich, entgegen eurer Meinung, eine RTF- oder BNF- Strategie beim Modellkauf als gar nicht so falsch ansehen. Warum soll ich mir die Mühe machen die Einzelteile selbst zusammen zu suchen wenn's das Ganze im Bundle gibt und ich sowieso alles bis auf die Funke brauche? Um die eine oder andere Eurone zu sparen - drauf gesch...... - Ein Auto kauf ich mir ja auch fahrbereit, selbst mir bekannte Mechaniker machen das so ;)
Ah ja da ist im Modellbau ja noch der heilige selber-muss-basteln-Gedanke, gilt für mich nicht, ich will fliegen um mich vom Alltagsstress abzulenken und meine letzten verbliebenen grauen Zellen zu trainieren und nicht basteln.
Was anderes wäre die Entwicklung neuer aerodynamischen Designs, ist sicher interessant Dinge zu entwickeln die fliegen sollen, gilt aber für mich auch nicht denn da wäre ich dann wieder bei meinem Job und gerade davon will ich mich ja ablenken! Letzteres hat aber nichts zu tun mit Tragflächen zusammenkleben oder Motoren und Servos einbauen, das ist eine andere Liga.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »luig« (14. September 2014, 09:29)


Dieter M

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

42

Sonntag, 14. September 2014, 09:43

Oh Gott, wie arbeite ich das jetzt ab?? Zu luig, bitte nimm jemanden mit, wenn du fliegst. Der kann dir dann ohne Gefahr die Teledaten ablesen!!!!!
Zu Mukenukem, nun ich habe einem Anfänger geraten, seine Spectrum zu behalten und sich dafür aber garantiert saubere Empfänger zuzulegen!!! Seit dem hat er Ruhe und er kommt natürlich genau so weit wie alle anderen Anlagen. Schließlich kommt es hier auf die abgestrahlte Sendeleistung und die saubere Verwertung und Aufarbeitung des empfangenen Signals an. Dies aber schien eine recht lange Zeit bei speziellen ""S"" gar nicht funktioniert zu haben. Wenn ich mich da an die vielen Abstürze erinnere also, da hätte ich das Fliegen aufgegeben. Bei uns sind viele Leute. die mit ""S"" ihre Helis Quads und andere Modelle bewegen. Und diese Leute sind mit ihren ""S"" sehr zufrieden. Trotzdem, obwohl ich von Horizon so einen kleinen MCPX - Heli habe, werde ich mir sicher keinen besseren Sender von denen kaufen. Es gab zu viele Probleme mit diesem System und es scheint beim Programmieren weiter zu gehen. Alles irgendwie nicht so ausgereift, wie ich mir so was vorstelle. Sicher gibt es da natürlich Gegenargumente. Ändern werden sie aber meine Einstellung nicht. Dieter
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

43

Sonntag, 14. September 2014, 10:41

Hallo und Guten Morgen.Normalerweise halt ich mich aus solchen Diskussionen raus,aber dieses ewige Hersteller S verkauft nur Schrott an Blöde,Hersteller G,F,M und was weis ich noch was,stellt ausschliesslich Highend Geräte für Wettkampfvollprofimegaknüppler her! Natürlich gibt es mal Probleme in der Qualität,das aber bei jedem Hersteller mehr oder weniger.Als ich damals von 35mh auf 2,4ghz umgestellt habe (bin bei Multiplex geblieben) Hatte ich NIE wieder FUNK- oder Empfangsprobleme,andersgeartete Störungen natürlich schon( unterspannung,schlechte Lötstelle,schwach dimensionierte Regler) Zum helifliegen hab ich mir 2010 extra eine DX7s gekauft,damit Flieg ich alle Helis bis zum 450iger,einige quads und Hexacopterund jede Menge bind and Fly mini cp-helis von Blade.Nie irgendwelche Empfangsprobleme.Als ich mir vor 2Jahren einen mit sauteuren Komponenten (Kontronik Motor und Regler etc.)600er Scaleheli aufgebaut hab, Haben alle geschrien,wie?du willst den mit dem Billigsender Fliegen? Schmeiss ihn doch gleich weg! Das gab mir zu denken! Hab mir dann auch gleich den von allen Hochgepriesenen Futabasender gekauft,man will ja nich gleich als unbelehrbarer Vollpfosten gelten,gell? Tja,was ist das resumee? Weder mein Logo500,noch mein Scaleheli mit Futaba hatten irgenwelche "Störungen" Emfangstechnischer Natur, noch irgendein Spectrum gesteuerter.Übrigens gibt es steuerungstechnisch absolut keinen unterschied in der umsetzung oder Auflösung,wie weiter vorn schon mal beschrieben.Ganz klar fliegt mein 450iger mit Microbeast und Spectrum ein wenig "anders" als mein 500er Logo mit Futaba und V-stabi! Aber ob das am Sender liegt?hmm? Meist hat man doch das problem zwischen den Ohren,entweder beim Steuern oder schon vorher beim zusammenbau? Jedenfalls is schon komisch das die leute Probleme haben,die ein Halbes Jahr das Hobby Modellflug betreiben,und kurz vorher noch gefragt haben an welches Kabel der Akku kommt.Egal,das sin nur meine Meinung und meine Erfahrungen.Ausserdem,gibts immer seltsame Sachen,mir ist 5x der 450iger unerklärlich ausgegangen und abgestürzt,jedesmal in einer anderen Flugsituation! Nachdem ich nacheinander,Regler,Akku,und auf anraten der wissenden,auch den Empfänger von Spektrum auf Futaba umgestellt habe,isser doch tatsächlich noch 2xabgestürzt?? Tatsächliche Ursache aber war der Scorpionmotor,der bei temperatur immer wieder einen vermutlichen Masseschluß hatte,geh ich als elektroniknerd mal von aus.Jedenfalls konnte ich das bei einem Versuchsaufbau regelmässig reproduzieren.Im heli werkelt seitdem derselbe Motor in neu,Fehlerfrei.Ich will damit nur sagen das dieses Markengehabe doch meist nur Statussymbol so mancher Modellpiloten ist (ähnlich wie beim Auto) und das teures Equipment natürlich nur besser sein kann,und der ernsthaft engagierte Flugprofi sich ja von den gewöhnlichen wiesenpiloten durch zurschaustellung derselben schon Optisch,von weitem sichtbar,unterscheiden will.Denn wer Ferrari fährt,kann auch besser Fahren,als einer der nur Toyota fährt. Schönen Sonntag,Martin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »womble« (14. September 2014, 11:10)


44

Sonntag, 14. September 2014, 11:16

Zu luig, bitte nimm jemanden mit, wenn du fliegst. Der kann dir dann ohne Gefahr die Teledaten ablesen!!!!!
Sollte es nicht brauchen dafür wäre ja die Sprachausgabe, ich möchte das aber als Daten aufgezeichnet.

Oberst_Krass

RCLine User

Wohnort: Haunetal (Hessen)

Beruf: Einzelhandelskaufmann für Hifi und Phono

  • Nachricht senden

45

Sonntag, 14. September 2014, 11:16

@ womble
Da kann ich Dir nur zustimmen. Oftmals beziehen sich die als unumstößliche Fakten dargelegten Aussagen auch auf völlig informationslose Posts - Hauptsache, man kann jemandem das Zeug schlecht reden und sein tolles Equipment hervorheben.
Ich bin jetzt selbst kein Freund von Spektrum, aber das ist meine Geschmackssache, aber ich muss nicht jedes Problem, das auftaucht, gleich auf den Markennamen beziehen.
Sicher gab es hier und da mal etwas zu lesen von Spektrum - hätte man aber sicher auch über andere Sender gelesen, wenn es damals schon das Internet gegeben hätte.
Gerade über das alte IFS von Graupner liest man z.B. gar nichts. Das System gibt es ja auch so nicht mehr, aber man hatte damals das Problem, dass die Empfänger sehr gerne das Signal verloren haben und
dann locker mal 4-5 Sekunden brauchten, um sich neu mit dem Sender zu arrangieren. Das war dann oft viel zu lang. Und so hatten andere Sender mal Probleme mit schlechten Potis, bei anderen gingen
Daten von den Modellmischern einfach so verloren, bzw. der Sender hat nicht darauf zugegriffen usw.

Ich denke, wenn man sich nur mit der eigenen Markentreue an solche Themen heranwagt, dann wird man der Problemlösung nicht näher kommen. Das hilft auch niemandem, außer vielleicht dem eigenen Ego.
Jensemann

Meine eigene Meinung und Gedanken zu einem Thema schreibe ich in blau, weil ich so nicht immer wieder erklären muss, dass es sich
bei einigen Textteilen nur um einen Gedanken dreht, nicht aber niedergeschriebene Gesetze o.ä.

Dieter M

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

46

Sonntag, 14. September 2014, 21:36

Oberst, was du da schreibst ist sicher irgendwo / wie richtig. Ich hatte aber schon einige Zeit lang gelesen, wie z. B. Sender mit dem S und einer 6i große Probleme hatten. Trotzdem hatte ich einem Fliegerkollegen per Internet geraten, seinen Sender zu halten und auf Originalempfänger zu achten. Er hatte danach offensichtlich keine Aussetzer mehr. Es liegt also auch oder gerade vielleicht viel zwischen den Ohren von Leuten, die da an jedem Cent sparen müssen. Nun, ich kann mir scheinbar dennoch so kleine Seitenhiebe nicht verkneifen, zumal die sogenannten ""besseren""" Sender im Preis mit den sogenannten Megaprofiteilen gaaanz schön mithalten !!! (Spezielle MPX oder Futabasender ausgeschlossen) Dieter
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

47

Montag, 15. September 2014, 01:45

Ich denke, wenn man sich nur mit der eigenen Markentreue an solche Themen heranwagt, dann wird man der Problemlösung nicht näher kommen. Das hilft auch niemandem, außer vielleicht dem eigenen Ego.

Na, wenn das deine Meinung ist. Zu einer Markentreue gehört auch Vertrauen und
Erfahrungen mit anderen Produkten, die zur Markentreue führen.
Wenn jemand nie eine andere Steuerung bessen hat und die
eine lässt ihn im Stich. Dann springe ich doch nicht wieder auf den selben Zug,
in der Hoffnung der Hersteller wird es schon richten.

Auch ein guter Service ist ganz toll, noch viel besser ist es wenn man Ihn
nie benötigt.

Steuerungen von verschiedenen Herstellern, da habe ich schon einige durch
und von denen, die ich als Zuverlässig,qualitativ Hochwertig, gut zu bedienen und mit gutem
Funktionsumfang bezeichnen kann, da wird die Luft ganz schön dünne.
Wenn ich mir den Frust, Ärger und Geld sparen möchte, verwende ich das,
was die oben genannten Kriterien am besten erfüllt.
Zumindest wenn ich mein Hobby ernsthaft betreiben möchte.
So wie der TS hier schon anmerkte. Er möchte nach der Arbeit
ganz entspannt fliegen gehen. Ganz meiner Meinung.

Gruß Tom

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tom.S« (15. September 2014, 01:51)


Dieter M

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

48

Montag, 15. September 2014, 09:19

Was du da schreibst Tom, da ist ein wahrer Kern drin. Ich benutze schon seit Jahren immer ein und dieselbe Marke. Einmal zufrieden immer zufrieden. Und der Kundendienst stimmt auch. Der erste Sender kostete noch mit Empfänger und einem Servo 600 DM und der letzte nackt 450€. Ob es für mich irgendwann noch einen neuen Sender geben wird, steht in den Sternen. Von der Marke ""S"" habe ich so eine ""4"", das allerletzte Ding. Da ist meine uralte Cockpit aus dem Jahre 1985 präziser und besser. Ich hatte mal so einen ""besseren"" Sender von ""S"" als Schüler in der Hand und auch geflogen. Ist nicht mein Fall. In diesem Fall hatte er so in etwa die Preisklasse meines Senders. Es liegt also nicht unbedingt am Geld. Was die Ausfallrate betrifft, nun mein Hersteller rief mal die ganzen aus dieser Serie ausgelieferten Sender zurück und tauschte die Knüppelaggregate. Auch sowas ist Service!!!! Nun ich denke, das Thema ist hier schon so oft durch geleiert worden, dass es langsam müde macht. Diese spezielle Firma wird weiter für natürlich sehr günstiges Geld Ihre Produkte anbieten. flugfertig mit Sender!!! Und den Hinweis, das das mit einer aus der Serie 6i oder 7 oder 8 natürlich wesentlich besser ist. Dazu jede Menge Bind n fly Modelle um den Kunden weiter an sich zu binden. Das ist legitim und prinzipiell nichts dran auszusetzen. Wie gut oder schlecht das aber letztendlich für den Kunden ist, sei dann dahin gestellt. Dieter
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

49

Sonntag, 21. September 2014, 09:06

Um wieder mal zum Thema zurückzukehren und das Ganze abzuarbeiten:
Ich bin in der Zwischenzeit mehrmals mit dem Modell geflogen, sowohl am Wasser als auch am Land, bewusst sehr weit entfernt, so dass ich halt den Flieger noch gut erkennen konnte (mehr traue ich derzeit noch nicht zu) und hab dabei laufend sowohl den 3-Stufen Schalter der die Fluglagen begrenzt als auch den Panik Knopf betätigt. Der Flieger wird dabei natürlich mehr oder weniger unsanft aus seiner Fluglage gerissen, allerdings prompt ohne jegliche Verzögerung. Es kam dabei zu keinerlei weiteren Funkausfällen in der Luft. Ich hab nämlich den Verdacht dass ich damals unabsichtlich am Schalter angekommen bin und dadurch vom Anfänger- auf Expertenmodus geschaltet hab, dabei reagiert der Flieger natürlich ganz anders auf die jeweilige Stellung der Knüppel.
Das einzige das mir direkt im Schwimmbetrieb am Wasser auffiel war dass der Motor bei größeren Entfernungen (so ab 300m) bei nachlassendem Akku aussetzt, sowohl bei dem Modell (Apprentice) als auch beim Hydro. Es wurde allerdings in dem Thread schon mal darauf hingewiesen das die Verbindung direkt am Wasser viel kritischer als in der Luft ist. Frage mich daher ob auf den Booten andere Empfänger/Sender verwendet werden?

Zum bind n fly Thema: Das ist ein allgem. Problem aller Hersteller, solange es keine einheitliche Norm gibt damit Empfänger mit allen Sendern kompatibel sind wird das jeder Hersteller der nicht ganz dumm ist so machen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »luig« (21. September 2014, 09:11)


Dieter M

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

50

Montag, 22. September 2014, 11:28

Zu dem Bind n fly - Thema, da wird es wohl keine Norm geben, da das von den Firmen nicht gewollt ist. Was das Thema leerer Akku, Entfernung und dann Motor aus betrifft, sollte da eigentlich keine Beeinflussung sein. Der Motor wird im Zweifelsfall vom Regler über die Einstellspannung zurück geregelt und eigentlich nicht über den Empfänger. Was da anders ist, weiß ich leider nicht. Sollte aber so in der Form nicht sein. Dieter
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

51

Dienstag, 23. September 2014, 23:29

Um wieder mal zum Thema zurückzukehren und das Ganze abzuarbeiten:
Ich bin in der Zwischenzeit mehrmals mit dem Modell geflogen, sowohl am Wasser als auch am Land, bewusst sehr weit entfernt, so dass ich halt den Flieger noch gut erkennen konnte (mehr traue ich derzeit noch nicht zu) und hab dabei laufend sowohl den 3-Stufen Schalter der die Fluglagen begrenzt als auch den Panik Knopf betätigt. Der Flieger wird dabei natürlich mehr oder weniger unsanft aus seiner Fluglage gerissen, allerdings prompt ohne jegliche Verzögerung.

Sehr interessant. Also ein Panikknopf der Panik verbreitet.
So einen muß ich mir auch mal programmieren.
Aber um unabsichtlich einen Schalter an meiner Anlage zu betätigen,
muß ich schon vorher eine menge Panik(Angriff vom Schäferhund;Wespe im Auge) haben
oder sind die bei dir so ungünstig angebracht?

Gruß Tom

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tom.S« (24. September 2014, 01:58)


christianka6cr

RCLine User

Wohnort: 79379

Beruf: staatl. gepr. Schiffschaukelbremser mit Jodeldiplom

  • Nachricht senden

52

Dienstag, 23. September 2014, 23:42

Moin

Panikknopf!?!? Was es nicht alles für´n Quatsch gibt. :shake:

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

53

Mittwoch, 24. September 2014, 00:59

Panikknopf!?!? Was es nicht alles für´n Quatsch gibt. :shake:

Was ich hier so herauslese, sollte jeder einen Panikknopf haben.
Zur Not kann man ja auch mit den Kreuzknüppeln Panik
verbreiten.

Gruß Tom

christianka6cr

RCLine User

Wohnort: 79379

Beruf: staatl. gepr. Schiffschaukelbremser mit Jodeldiplom

  • Nachricht senden

54

Mittwoch, 24. September 2014, 01:07

Stimmt. Wenn ich ein Kreuz sehe, bekomme ich auch immer Panik. Vielleicht sollte ich mal meine Knüppel umtauschen ;)

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

Dieter M

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

55

Mittwoch, 24. September 2014, 10:38

Also Panikknopf, ist mir auch fremd. Meine Kollegen kriegen aber regelmäßig Panik, wenn ich fliege. :evil: Aber an mir ist kein Knopf zum abschalten....... 8( ??? . Dieter
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

Horgul123

RCLine User

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

56

Mittwoch, 24. September 2014, 12:04

Ich denke mal, er bezieht sich auf den SAFE Modus, den Spektrum in manchen Empfängern realisiert hat...
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

christianka6cr

RCLine User

Wohnort: 79379

Beruf: staatl. gepr. Schiffschaukelbremser mit Jodeldiplom

  • Nachricht senden

57

Mittwoch, 24. September 2014, 12:11

Moin

Das ideale Gadget für aufsteigende Hallenhalmaprofispieler. Als Modellflieger eher was zum ordentlich Fremdschämen, aber nun gut, typisch Spektrum halt ;)

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

Oberst_Krass

RCLine User

Wohnort: Haunetal (Hessen)

Beruf: Einzelhandelskaufmann für Hifi und Phono

  • Nachricht senden

58

Mittwoch, 24. September 2014, 12:17

Na, wenn das deine Meinung ist. Zu einer Markentreue gehört auch Vertrauen und
Erfahrungen mit anderen Produkten, die zur Markentreue führen.

Die Antwort kommt zwar recht spät, aber dennoch:
Ich bin mit meinen Marken, die ich fliege auch sehr zufrieden - Spektrum ist nicht dabei, aber nicht, weil negative Erfahrungen damit gemacht hätte. Bei uns im Verein sind
einige sehr zufrieden damit und so ein Eflite-Sender mit DSM und Orange-Empfängern fliegt hier in meinem Fundus auch herum.

Ich verstehe einfach bei diesen Threads nicht, warum nicht auf das Problem des Themenerstellers eingegangen wird und man sämtliche anderen Fehler ausschließt, bevor man die Marke
für das Problem verantwortlich macht. Das erinnert mich an meine Schulzeit. Da hat jeder Junge auf dem Pausenhof erklärt, dass die Automarke, die der eigene Vater fährt, die beste Marke sei,
die es gibt. Und später führte das dann zu solchen Geschichten, wo ein Klassenkamerad aus der Berufsschule mit seinem alten Audi 80 auf dem Schulparkplatz Starthilfe gab und als dieser ganz
ungläubig sagte: "Der ist heute morgen noch ganz einfach angesprungen und ohne Probleme hier her gefahren" nur die Antwort kam: "Is' halt 'n oppel, hätt'st Dir ma besser 'n Audi geholt".
Da ist dann egal, dass der Typ mit der Panne einfach nur vergessen hatte, das Radio auszumachen - nö, es muss ja die Marke Schuld sein. Das ist so ein verkapptes und dämliches Denken,
dass ich für meinen Teil einfach nicht als die Lösung des Problems sehe.

Das ist einfach nicht zielführend.
Jensemann

Meine eigene Meinung und Gedanken zu einem Thema schreibe ich in blau, weil ich so nicht immer wieder erklären muss, dass es sich
bei einigen Textteilen nur um einen Gedanken dreht, nicht aber niedergeschriebene Gesetze o.ä.

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

59

Mittwoch, 24. September 2014, 12:57

Also Panikknopf, ist mir auch fremd. Meine Kollegen kriegen aber regelmäßig Panik, wenn ich fliege. :evil: Aber an mir ist kein Knopf zum abschalten....... 8( ??? . Dieter

Keule geht immer anstatt Schalter. :evil: .. abwarten bis das model ene sichere Richtung hat dann Keule ==[]
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

60

Mittwoch, 24. September 2014, 18:41

Moin

Das ideale Gadget für aufsteigende Hallenhalmaprofispieler. Als Modellflieger eher was zum ordentlich Fremdschämen, aber nun gut, typisch Spektrum halt ;)

Gruß Christian

Ich gratuliere Dir zu Deiner hohen Nase und dazu, dass Du das Fliegen völlig ohne elektronische Hilfsmittel gelernt hast. :ok:

Ich habe bei einem Bekannten die Erfahrung gemacht, dass die Apprentice S mit dem elektronischen Fluglehrer, der auf Knopfdruck eingreift, ein echter Segen für wildfliegende Alleinlerner ist.