Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

1

Montag, 22. September 2014, 10:49

Kleiner Taranisempfänger gesucht. Welcher?

Hi,

Ich hab mir die Kunaivorbestellt. So klasse das Teil (hoffentlich) ist, so eng geht es da zu.
Der empfohlene Futaba Empfänger hat die Maße 39x22x12.3mm und vorne liegende Anschlüsse (das ist wohl auch ein Muss, sonst passt das nicht).
Was mache ich da jetzt am besten für nen Empfänger rein?
In Frage kommen FrSky oder Spektrum......
5 Kanal wäre denk ich sinnvoll um die Querruder getrennt ansteuern zu können.

der FrSky V8R7-II HV 2,4Ghz müsste doch für den Zweck gut passen. Oder gibt es bessere Alternativen?
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

jorge

RCLine User

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

2

Montag, 22. September 2014, 11:45

wenn du gar keine Telemetrie brauchst, passt der V8R7-II schon, mit dem D4R-II kannst du dir wenigstens die Akkuspannung anzeigen lassen auf der Taranis, hat aber nur 4ch (also QR über Y-Kabel). Der VD5M ist wohl der kleinste RX, hat sogar 5ch, aber du bräuchtest Molex auf JR Adapter....
Ansonsten bliebe der x6R der aber mit 47mm schon etwas länger und höher ist als der Futaba RX....
Du kannst aber natürlich den x6r von der Hülle beseitigen und einschrumpfen...
Gruß
Georg


FrSky Taranis X9D - LRP Speedbird Corsair - Blade nano QX - HK Radjet 800 mit 3000kv - P40 Warhawk UMX - RocHobby P-51 Strega - Robbe Air Trainer 140 - Hobbyking Bixler 1 - ZMR250 Racer - Teksumo FPV - Hobbyking Walrus

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

3

Montag, 22. September 2014, 12:58

Hmm.. Viel macht das Gehäuse anscheinend nicht aus wenn ich das hier richtig verstehe...
Ich versuch mal rauszufinden, wass in der Kunai maximal geht... Telemetrie brauche ich zwar erst mal nicht, aber wer weiss für was ich den Empfänger in Zukunft mal einsetzen will... Guter Hinweis...


Aber Akkuspannung zeigt der ja nicht wirklich an, oder? Der misst dann ja nur die Sapnnung vom BEC....
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

jorge

RCLine User

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

4

Montag, 22. September 2014, 13:09

RXe mit analogem, externem A1/A2 können über einen Spannungsteiler die Akkuspannung messen, an A2 liegt dann eine Spannung zwischen 0 und 3,3V an. Muss du selber löten, ist aber kein Hexenwerk...das habe ich an einem D4R-II auch gemacht. Ein interner A1/A2 (das variiert immer wieder mal ob A! / A2 intern oder extern sind, kann mir das zumindest nie merken) zeigt natürlich nur die vom BEC gelieferte RX Spannung an.
Gruß
Georg


FrSky Taranis X9D - LRP Speedbird Corsair - Blade nano QX - HK Radjet 800 mit 3000kv - P40 Warhawk UMX - RocHobby P-51 Strega - Robbe Air Trainer 140 - Hobbyking Bixler 1 - ZMR250 Racer - Teksumo FPV - Hobbyking Walrus

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

5

Montag, 22. September 2014, 13:23

Ah ok.. Das meinst Du... Stimmt.. hatte ich auch mal gelesen, als ich mich das erst mal mit der Taranis befasst hab.... Hab da aber bisher immer nen passenden Sensor eingesetzt ;)
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

jorge

RCLine User

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

6

Montag, 22. September 2014, 13:28

praktisch ist das bei einem sehr leichten Segler wie ein DLG der direkt mit 1S oder 2S ohne BEC betrieben wird, da passt der der D4R-II mit dem A1 Eingang wie die Faust aufs Auge...
Gruß
Georg


FrSky Taranis X9D - LRP Speedbird Corsair - Blade nano QX - HK Radjet 800 mit 3000kv - P40 Warhawk UMX - RocHobby P-51 Strega - Robbe Air Trainer 140 - Hobbyking Bixler 1 - ZMR250 Racer - Teksumo FPV - Hobbyking Walrus

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

7

Montag, 22. September 2014, 13:35

Das stimmt :D
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

8

Montag, 22. September 2014, 14:33

Hab hier gerade die Bestätigung bekommen, dass der X6R passt :)
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

jorge

RCLine User

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

9

Montag, 22. September 2014, 15:32

ja ohne Gehäuse, das hast du schon gesehen?
Gruß
Georg


FrSky Taranis X9D - LRP Speedbird Corsair - Blade nano QX - HK Radjet 800 mit 3000kv - P40 Warhawk UMX - RocHobby P-51 Strega - Robbe Air Trainer 140 - Hobbyking Bixler 1 - ZMR250 Racer - Teksumo FPV - Hobbyking Walrus

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

10

Montag, 22. September 2014, 17:50

Jup. Wie von Dir oben vermutet. Das ist ja OK für mich :)
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.