Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Oberst_Krass

RCLine User

  • »Oberst_Krass« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Haunetal (Hessen)

Beruf: Einzelhandelskaufmann für Hifi und Phono

  • Nachricht senden

81

Samstag, 18. Oktober 2014, 15:05

Hallo Leute,

mich würde mal interessieren wie es von hier von Seiten des Konsumentsschutzes aussieht? Sollte man nicht von Seiten des Händlers / Verkäufers darauf hingewiesen werden, dass man das gekaufte Teil nicht legal betreiben kann? Ich kann doch als Konsument mich nicht bei jeden Teil das ich kaufe (z.B. WLan, Microwelle, Fernseher, Funkgeräte aber auch Fahrzeuge oder Medikamente) schlau machen ob es eine gültige KE oder Zulassung hat oder nicht u. schon gar nicht was hier die Vorgaben sind!

Ich hatte mal einen Rechtsstreit mit einem Händler der mir ein Gerät verkauft hat wechles ich mir ausgesucht hatte, er über den Verwendungszweck informiert war. Es war eine äusserst kurze Gerichtverhandlung: der Richter fragte ob ich darauf hingewiesen wurde dass es nicht so funktioniert wie von mir gewollt u. schon hatte der Händler verloren da er als sogenannter Fachhändler einer Hinweispflicht unterliegt u. mir hätte ein anderes Gerät verkaufen müssen.



Dass, was wohl zu den meisten Problemen führt, ist die Tatsache, dass immer mehr Leute auch direkt im Ausland bestellen - gerade Sender und Zubehör. Da ist natürlich die Lage für den Konsumenten schon etwas anders geartet, wenn der Verkäufer ihn nicht aufgeklärt hat.
Daher existieren hier so viele Sender (wenn es wirklich so viele sind), die als verboten angesehen werden.
Jensemann

Meine eigene Meinung und Gedanken zu einem Thema schreibe ich in blau, weil ich so nicht immer wieder erklären muss, dass es sich
bei einigen Textteilen nur um einen Gedanken dreht, nicht aber niedergeschriebene Gesetze o.ä.

82

Sonntag, 19. Oktober 2014, 09:45

Ich weis nicht, warum hier teilweise so ne Haarspalterei betrieben wird.
die Höher der Busgelder wird nicht hier entschieden, also lohnt es nicht, an dieser Stelle darüber zu diskutieren. :shake:
Für einige würde die Welt vermutlich schon bei 50€ zusammenbrechen.
Frank hat klar dargelegt, wie es zu verstehen ist.
Ich hab das Gefühl, das hier grad wieder jemand mit Kompetenz vertieben wird, so wie es seinerzeit mit Graupner von ein paar "Spezis" gemacht wurde. :no:
Schade fürs Forum :(
Das Problem ist, das die Ursachen seit Jahren nicht abgestellt werden, aber an den Ergebnissen rumgedoktort wird.
Wenn ersteres in Angriff genommen würde, brauchte man hinten raus nicht so viele, teils undurchsichtige, Regeln.
ist halt schade für Einsteiger, das die Prioritäten anders liegen.
bis bald Maik

hubicrasher

RCLine Neu User

Wohnort: Bad Ischl

Beruf: Systemadministrator

  • Nachricht senden

83

Sonntag, 19. Oktober 2014, 10:10


Dass, was wohl zu den meisten Problemen führt, ist die Tatsache, dass immer mehr Leute auch direkt im Ausland bestellen - gerade Sender und Zubehör. Da ist natürlich die Lage für den Konsumenten schon etwas anders geartet, wenn der Verkäufer ihn nicht aufgeklärt hat.
Daher existieren hier so viele Sender (wenn es wirklich so viele sind), die als verboten angesehen werden.
Ich denke, dass die meisten die sich einen Sender kaufen, sich erstmal in den üblich verdächtigen (Online-)Shops im deutschsprachigen Raum umsehen werden. Wird man hier fündig gehe ich davon aus, dass ich den Sender dann auch woanders erwerben kann (vielleicht mit Ausnahme Amerika). Dass Hersteller Sender mit unterschiedlichen Spezifikationen f. unterschiedliche Länder herstellen wage ich zu bezweifeln. Und Omi u. Opi werden für ihre Enkel wohl kein Spielzeug beim bösen Chinesen bestellen. Finde ich einen Sender der nirgendwo im deutschsprachigen Raum angeboten wird muss ich damit rechnen dass ich ihn eventuell nicht betreiben kann - das trifft aber wiederum auf viele Waren zu.
ciao - Hansn

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hubicrasher« (19. Oktober 2014, 10:16)


84

Sonntag, 19. Oktober 2014, 11:23

Nur gibt es dazu zu viele Wiederverkäufer von Asiatischen Importen, um daraus eine Rechtmässigkeit zu erkennen, Gefühlt sind das inzwischen mehr Wiederverkäufer als "Echte" Modellbauhändler, die sich damit aus einander gesetzt haben.

Und was die Idiotie an dem Gesetz betrifft, nehmen wir z.B. Flysky, die Beliebte 9X , die CT6, oder die Pistolensender, alle sind in Deutschland nicht zugelassen, soweit mir Bekannt ist
Alle werden aber von Ansmann, Carson, Conrad, usw unter eigenen Namen in Deutschland vertrieben, drinnen befinden sich aber nicht unter Lizenz ähnliche Platinen, sondern immer die FS Platinen.

Was Oberst Krass bemängelt, und da gebe ich im Voll Recht, angemerkt wird nur, das es einen Gesetzestext mit Höchststrafen Angabe gibt, der Anwendung finden KANN, aber bisher KEINEN Hinweis das dieses bisher auch zu Anwendung gekommen ist, und daraus hergehend eine Einschätzung, was das Wirkliche Bußgeld betrifft, für eine Nutzung eines Senders ohne Papiere, wir Reden hier ja nicht davon in Illegalen Bereichen zu nutzen, von ganz wenigen abgesehen, im Groben geht es rein Technisch im legalen Rahmen Betriebenen Sender, denen nur die Papiere fehlen

Ich würde das eher einem Auto gleichstellen, das keinen Fahrzeugschein hat, da reden wir auch nicht von 500k sondern von vielleicht unter 100€

85

Sonntag, 19. Oktober 2014, 12:15

Conrad z.B. kennt sich mit KE sicher aus und wird kaum den Fehler machen, eine Anlage ohne anzubieten.

Eine umgelabelte Anlage mit gleicher Hardware ist ja kein Hindernisgrund für eine KE, Conrad oder der Hersteller veranlassen eine "benannte Stelle" mit der Prüfung und aufgrund der positiven Prüfung stellt dann Conrad die KE aus.

Für den 49,99€ Modellcraft 2.4 G-01T-VIhttp://www.conrad.de/ce/de/product/51788…rt=bundles&rb=1 Sender ist z.B. die KE im download verfügbar.

Gruß Ingo

Oberst_Krass

RCLine User

  • »Oberst_Krass« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Haunetal (Hessen)

Beruf: Einzelhandelskaufmann für Hifi und Phono

  • Nachricht senden

86

Sonntag, 19. Oktober 2014, 16:16

Du kannst ja auch etliche Sender von Drittanbietern über Amazon beziehen. Da beschäftigt sich doch gar keiner mit.

Und schaut mal hier:
http://www.modellbau-wiesbaden.com/epage…ducts/EM0000059
Da sind die Angaben mehr als dürftig. Auf die Herstellerseite kommt man gar nicht und ich sehe zumindest auf den Bildern weder ein CE- noch ein FCC-Zeichen. Nun sind wir doch im Abmahnzeitalter und sollten dann nicht sogar andere Hersteller hier der Marktaufsicht die
passenden Liederchen singen, damit man da mal nach hakt? Da scheint doch wirklich gar nichts zu funktionieren.

Bezüglich der Geschichte mit den Flysky: Verstehe ich auch nicht. Hobbyking ist diesbezüglich vorsichtig geworden und hat für Deutschland nur noch die Pistolenfernsteuerung HK CT oder GT2 oder so. Die Empfänger hiervon lassen sich zumindest an Flysky binden.
Ist aber das gleiche Übertragungssystem wie bei den anderen Sendern - ADHS.... nee, Moment AFHDS meine ich. Funktioniert auch untereinander mit Eurgle, Flysky, einigen Turborix, Ansmann und so weiter.
Und da gibt es auch wieder so ein Schriftstück, von dem man halten kann, was man will.
http://www.kulda.mysteria.cz/rc_souprava…/FS-TH9X_NB.pdf
Jensemann

Meine eigene Meinung und Gedanken zu einem Thema schreibe ich in blau, weil ich so nicht immer wieder erklären muss, dass es sich
bei einigen Textteilen nur um einen Gedanken dreht, nicht aber niedergeschriebene Gesetze o.ä.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Oberst_Krass« (19. Oktober 2014, 16:32)


lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

87

Sonntag, 19. Oktober 2014, 16:41

Nur gibt es dazu zu viele Wiederverkäufer von Asiatischen Importen, um daraus eine Rechtmässigkeit zu erkennen, Gefühlt sind das inzwischen mehr Wiederverkäufer als "Echte" Modellbauhändler, die sich damit aus einander gesetzt haben.

Und was die Idiotie an dem Gesetz betrifft, nehmen wir z.B. Flysky, die Beliebte 9X , die CT6, oder die Pistolensender, alle sind in Deutschland nicht zugelassen, soweit mir Bekannt ist
Alle werden aber von Ansmann, Carson, Conrad, usw unter eigenen Namen in Deutschland vertrieben, drinnen befinden sich aber nicht unter Lizenz ähnliche Platinen, sondern immer die FS Platinen.

Was Oberst Krass bemängelt, und da gebe ich im Voll Recht, angemerkt wird nur, das es einen Gesetzestext mit Höchststrafen Angabe gibt, der Anwendung finden KANN, aber bisher KEINEN Hinweis das dieses bisher auch zu Anwendung gekommen ist, und daraus hergehend eine Einschätzung, was das Wirkliche Bußgeld betrifft, für eine Nutzung eines Senders ohne Papiere, wir Reden hier ja nicht davon in Illegalen Bereichen zu nutzen, von ganz wenigen abgesehen, im Groben geht es rein Technisch im legalen Rahmen Betriebenen Sender, denen nur die Papiere fehlen

Ich würde das eher einem Auto gleichstellen, das keinen Fahrzeugschein hat, da reden wir auch nicht von 500k sondern von vielleicht unter 100€

Die Fly sky 9tx mit orginal Sendemodul war am Anfang ja sehr umstritten und wurde sogar vom Zoll beschlagnahmt.
Eine Überprüfung seitens des Zolls bei ienr Prüfstelle ergab dann aber das das der sender mit 100mWvoll Konfirm ist.
Ich hatte den Sender damals ,2 Jahre bevor die Meldung bei Rvm jetzt r2 Hobbies Gekauft und die Ke war ebenfalls zum Download bereitgestellt ... ,mit Stempel und Unterschrift von einem Deutschen Prüflabor. Mit dem Ausgdruckten Download hab ich den Sender auch vom Zoll abgehohlt und das wurde so Akzeptiert.
Ob der Wisch allerdings den Normen entsprechend war?
Mal abgesehen von den Softwarebugs der Orgianlsoftware Funktionierte der Sender aber zuverlässig auf jede Erdenkliche sichtweite, und zut das heute noch weil ein Jugendlche aus meinem bekannten Kreis damit fliegt.
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

Oberst_Krass

RCLine User

  • »Oberst_Krass« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Haunetal (Hessen)

Beruf: Einzelhandelskaufmann für Hifi und Phono

  • Nachricht senden

88

Sonntag, 19. Oktober 2014, 17:11

Hi Bernd!
Schaust Du mal bitte, ob das der Wisch gewesen sein könnte, den ich verlinkt habe?
Jensemann

Meine eigene Meinung und Gedanken zu einem Thema schreibe ich in blau, weil ich so nicht immer wieder erklären muss, dass es sich
bei einigen Textteilen nur um einen Gedanken dreht, nicht aber niedergeschriebene Gesetze o.ä.

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

89

Sonntag, 19. Oktober 2014, 19:32

Nein der ist es nicht !

In der Aufmachung keine Ähnlichkeit

Ebermannstadt war aber auch draufgestenden nur ein Deutscher Prüfername .
Und soweit ich das nachvollziehen kann waren Frequenzhopping mit Kanalzahl(38 waren das galube ich ) und Kanalangeben aufgeführt, ebenso die genutzen Kanäle in Frequnz von bis, die Hopping zeit , und die Sendeleistung.
Geltend für die jeweiligen 2,4ghz Sendemodule. Incl Prüfvorgangsnummern oder Ähnlichem.
Ebenfalls was Dokumetirt das das Labor für die entsprechende Prüfung zertifiziert ist.
Bna und Ähnliches war aber nicht auf den 4-5 Seiten als Logo.

Das ganze sah in meinen Augen jedenfalls recht vertraun nerweckend aus und das Dokument ging zumidest konfirm mit den damals bekannten Reglen.

Mit ein bisschen glück hab ich das noch auf dem alten Pc.

Der Zollbeamte hatte sich das damals sogar Kopiert und irgendwei dem Vorgang zugeordnet.

Für mich war damals jedenfalls das menschnmögliche Getan um den Sender zu betreiben, bei eienm gastfligen in einem Verein wurde die Doku auch so Akzeptiert wie sie war. Ich schließe aber nicht aus das die weniger wussten als ich weil zu der Zeit der Verboten Hype für die Thx9 durch die Foren ging.
Ob der Sender jetzt noch den gelten den Reglen etspricht so wei er Gehandelt wird? Das äbdert sich ja alle Daumen m lang aber es beseht ja Bestandschutz.

Viel mehr kann man ja eigentlich nicht Machen als Nutzer. :dumm:
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

Oberst_Krass

RCLine User

  • »Oberst_Krass« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Haunetal (Hessen)

Beruf: Einzelhandelskaufmann für Hifi und Phono

  • Nachricht senden

90

Sonntag, 19. Oktober 2014, 20:08

Die Frage ist ja auch, wie viel muss ich als Nutzer machen und wie viel Plan muss ich da haben.
Als damals die Kettensägenverordnung auf den Plan kam, ging das komplett durch die Presse und es ging dabei ja "nur" um die Hobbysäger, wenn man sie so nennen darf/kann.
Und auch ich, der mit dem Holz nun keinerlei Verträge habe weiß: Man braucht für die Kettensäge einen Schein.
Zahlenmäßig sind wir Modellbauer sicher den Sägemenschen überlegen, denn wir reden hier ja nicht nur über Flieger, sondern auch alles andere - und da ist die Masse schon sehr groß, denke ich.
Jensemann

Meine eigene Meinung und Gedanken zu einem Thema schreibe ich in blau, weil ich so nicht immer wieder erklären muss, dass es sich
bei einigen Textteilen nur um einen Gedanken dreht, nicht aber niedergeschriebene Gesetze o.ä.

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

91

Sonntag, 19. Oktober 2014, 20:23

Meien Kettensäge läuft auch ohne Schein... ... sogar wenn sie sich jemand ausleiht.
Einen schein bekommt der jenige wenn er sie Kaputtmacht, da steht Rechnug drauf.

Hier im Ort wirds wohl fast halbsoviel Kettesägen geben wie einwohner und midestens ebensovile Nutzer die richtig Brennholz sägen.
Jede Wette keiner von denen Braucht einen Schein zu Holzsägen ;) Und jede Wette keiner von denen hat einen Schein.

Die sägen ihr Holz einfach so, Warten ihre Sägen auch einfach so feilen und schleiffen ihre Ketten auch einfach so.

Mein eneu Nachbrinn hat sogar einen Sensen Kurs.. ohne schieß, kan die sense aber weder dengeln noch wetzen und schon gar kein Gras damit Schneiden . :dumm: ==[]

Man brauch nicht alles im leben was ein Staat oder sonstwer einem Vorschreibt solnags um seine eigene Sichheit geht.

Es wird halt vieles maßlos Übertrieben aber als freier Bürger sollte man auch in der Lage sein nicht jeden Scheiß mitzumachen ;)

Musst Du jetzt auch jeden Phono anlagenkäufer informieren und zwar schriftlich das das ding so laut ist das es Gehörschäden verusacht?
Darfst du das Überhaupt verkaufen? Das gefährdet doch das Volk nein den Satt weil fast jeder irgend sowas zuhause hat ==[]

Komm runter und geh entspannt Fliegen :evil:
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lichtl« (19. Oktober 2014, 20:30)


Oberst_Krass

RCLine User

  • »Oberst_Krass« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Haunetal (Hessen)

Beruf: Einzelhandelskaufmann für Hifi und Phono

  • Nachricht senden

92

Sonntag, 19. Oktober 2014, 20:33

Wer was wie macht, ist ja nicht das Thema.
Hier geht es aber gerade darum, dass etwas als Regel aufgestellt wird, wovon kein Nutzer eigentlich etwas wissen kann oder weiß, sofern er sich nicht tage- oder wochenlang durchs Netz sucht und dazu nirgendwo
wirklich verwertbare Angaben bekommt. Man bekommt ja höchstens mal etwas von Usern untergejubelt. Und wenn ich hier schreibe, dass man für einen 2,4 Ghz-Sender nur einem 35 Mhz-Sender die Antenne kürzen und
schwarz lackieren muss, dann kann das jeder machen und auch denken, dass das alles seine Richtigkeit hat, aber der Nutzer hat ja dann keine KE für den Umbau. War jetzt etwas spaßig dargestellt, aber ich kann
mit diesem ganzen Hörensagen einfach nichts anfangen.
Jensemann

Meine eigene Meinung und Gedanken zu einem Thema schreibe ich in blau, weil ich so nicht immer wieder erklären muss, dass es sich
bei einigen Textteilen nur um einen Gedanken dreht, nicht aber niedergeschriebene Gesetze o.ä.

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

93

Sonntag, 19. Oktober 2014, 22:33

keien Ahnung vore an ameine futaba ist auch ne Kurze schwarze anstenne in der bedinugsanleitung steht auch noch was vom 35mhz und ferquenzscann beim einschalten :evil:
Funktioniert super. ==[]
ich abe die antenn auch schon repariert , also eien stadart empfängerantenne genommen das Messingröhchen an den Schirm angelötet so das wis´der 32mm antenn vorne rausguggen ... Hab ich jetzt die Ke verloren ?

Darf ich sie übehaupt in der Brd nutzen die ist ein Japanimport :evil:

Es gibt wirklich einen Fichten Moped schein danke für den Hinweis das war mir wirklich neu.

Es geht schon ein bisschen darum wer wie was macht, weil unwisenheit auch nicht vor Fehlhandlugen schützt.
Nur die wenigen Ausnahmefälle werden wir nicht verhindern können , oder willst du weider Anmeldung deines Senders bei der Bna.
Der unwissende Weiß aber dann genau das auch nicht.
Das werden wir auch nicht ändern Können ausser wir weisen daruf hin wenn wir so jemaden Treffen.
Das gilt halt auch für die Versicheungspflicht.

Gruss Bernd der weiterhin mit seim Fichtenmoped schwarz ins Hoiz fährt.
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

Oberst_Krass

RCLine User

  • »Oberst_Krass« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Haunetal (Hessen)

Beruf: Einzelhandelskaufmann für Hifi und Phono

  • Nachricht senden

94

Montag, 20. Oktober 2014, 12:36

oder willst du weider Anmeldung deines Senders bei der Bna.
Der unwissende Weiß aber dann genau das auch nicht.

Nein, Bernd, natürlich will ich keine Anmeldung des Senders, wobei mir das egal wäre/sein könnte. Ist ja alles erlaubt bei mir.
Was mich nur stört, und was ich gerne ändern will, sind diese unglaublich haltlosen Erhebungen von Bußgeldern und des Gleichsetzens einer Benutzung eines verbotenen Senders mit einem Verbrechen.
Das muss einfach aufhören.
Man kann ja gerne jemanden darauf Hinweisen, dass der Sender, den er oder auch sie benutzt keine KE hat und nicht zugelassen ist. Mit der Info kann der/diejenige dann ja auch machen, was er/sie will.
Aber es gibt z.B. auch Nachbarforen, da werden dann Threads geschlossen mit der Begründung, dass dort eine illegale Handlung verharmlost würde.
Es ist aber andererseits völlig okay, wenn Leute offen schreiben, sie seien völlig unversichert unterwegs oder würden auch mal ein paar Meter in einen Feldweg fahren, der nur für forst- und landwirtschaftlichen Betrieb freigegeben sind.
Das sind alles Handlungen, die nicht richtig sind, aber da macht man nicht so ein Fass auf.
Mir kommt es einfach nur so vor, wie bei der Thematik der Spektrum-Sender häufig zu sehen ist, dass immer wieder die Leute mit den "besseren" Sendern der Meinung sind, anderen Leuten einen günstigeren Sender schlecht reden zu müssen.
Da ist immer alles Müll, was sich da jemand für wenig Geld gekauft hat. Und wenn dann jemand eben wissentlich oder unwissentlich einen Sender ohne eine KE gekauft hat und eine Frage stellt, dann wird der forumstechnisch angeprangert,
alle KE-Fetischisten sammeln sich und dann wird auch gemeinsam gesteinigt - und das dann immer mit Informationen ohne Quellenangaben.

Und dieser Schlag von Mensch ist ja dann auch der Grund für Äußerungen wie "der böse Chinese". Ich finde diese 2-Klassen-Modellbau-Gemeinschaft einfach zum :puke: und es hat in der Auslegung, dass man selbst nur der Einzige ist, der alles perfekt macht, teilweise wirklich schon faschistoide Tendenzen.
Das findet sich auch im Anfängerbereich sehr häufig in kleinerer Form:
Da fragt jemand, welchen Anfängerflieger er kaufen soll und was für einen Sender und die häufigsten Antworten haben den Wortlaut: "Ich habe mit dem ....... angefangen!" und "Hol Dir den ........"
Und es bezieht sich grundsätzlich immer nur auf die Modelle, die man selbst hatte oder hat. Wirft jemand mal ein anderes Modell in den Thread, dann wird das Modell dann meistens völlig schlecht geredet, weil man - als würde man am Gewinn der Firmen beteiligt sein - möchte, dass der Fragesteller nur und wirklich NUR mit dem Modell anfangen darf, mit dem man selbst angefangen hat.

Aber nirgendwo zeichnet sich diese Tendenz mehr ab, als wenn es um (k)eine KE geht.

Aber zu Deinem Satz mit der Anmeldung und der Unwissenheit der Nutzer zurück:
Erinnere Dich mal zurück! Es gab mal eine Anmeldepflicht für 35Mhz-Sender. Ich selbst hatte mich deswegen damals für einen 40Mhz-Sender entschieden, weil der nicht angemeldet werden musste.
Und die Käufer eines 35Mhz-Senders hatten ein Anmeldeformular in der Bedienungsanleitung ;)
Das hieß, man wusste, dass man den Sender anmelden muss. Einem Sender ohne KE liegt aber leider kein Zettel bei, auf dem steht: "Der Sender müsste, um ihn in Europa betreiben zu dürfen, eine KE haben - die haben wir hier nicht beigelegt!" ;)
Jensemann

Meine eigene Meinung und Gedanken zu einem Thema schreibe ich in blau, weil ich so nicht immer wieder erklären muss, dass es sich
bei einigen Textteilen nur um einen Gedanken dreht, nicht aber niedergeschriebene Gesetze o.ä.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Oberst_Krass« (20. Oktober 2014, 12:42)


95

Montag, 20. Oktober 2014, 13:55

....Man kann ja gerne jemanden darauf Hinweisen, dass der Sender, den er oder auch sie benutzt keine KE hat und nicht zugelassen ist. Mit der Info kann der/diejenige dann ja auch machen, was er/sie will.
So viele Buchstaben für so wenig Inhalt...

und was passiert wenn jemand hinweist? er ist der Böse und darf sich 5 Seiten lang vorhalten lassen das das sicher nicht stimmt und er doch Belege bringen soll und erklären und neue Belege und erklären und neue Belege und, nein,nein das ist alles faschistoid....

Wozu hast du den lustigen Thread überhaupt begonnen? Um Antworten zu bekommen dir dir zustimmen? Alle Informationen sind verfügbar (es werden ja seit Jahren laufend neue Threads dazu begonnen), sie müssen nur verstanden werden. Wie die Vorschriften ausgelegt werden entscheidet immer ein Gericht und sicher nicht irgendein Modellbau Forum.

Andreas

Oberst_Krass

RCLine User

  • »Oberst_Krass« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Haunetal (Hessen)

Beruf: Einzelhandelskaufmann für Hifi und Phono

  • Nachricht senden

96

Montag, 20. Oktober 2014, 14:14

Ein Hinweis muss reichen.
Das, was hier als Aussage kam und das, was Du hier als Information in anderen Threads auslegst, sind einfach nur Mutmaßungen und gehen an der Fragestellung meines ersten Posts völlig vorbei.
Wozu ich diesen Thread begonnen habe?
Ja, für Antworten! Aber für Antworten auf die Fragen und nicht auf Gelaber ohne Hand und Fuß.
Ich habe bereits geschrieben, dass es mir völlig egal sein kann, ob einer eine KE hat oder nicht. Meine Sender haben eine KE.
Es geht hier nicht darum, dass mir irgendwer bestätigen muss, dass ich in seinen Augen "legal" handele.
Offensichtlich muss DAS erstmal verstanden werden, bevor man sich hier über meine Kritik an einer Antwort aufregt, die sich ja völlig selbst zerlegt hat.
Jensemann

Meine eigene Meinung und Gedanken zu einem Thema schreibe ich in blau, weil ich so nicht immer wieder erklären muss, dass es sich
bei einigen Textteilen nur um einen Gedanken dreht, nicht aber niedergeschriebene Gesetze o.ä.

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

97

Montag, 20. Oktober 2014, 14:49

Die Diskusssion mit Dir ist relativ Müßig. weil Du dazu längst eien Meinug gebildet hast.

Frank hat mit recht kompetenten Antworten zu Sachlage eigentlich viel aufgeklärt.

Das es in Foren menschelt ist eigentlch normal RCL und Rcn zu vergleichen ist auch Müßig.

Hier gehts schon weitestgwhed recht locker zu, genau das mag ich eigentlich.

Ich gehöre sicherlich auch zu denen die bei Fachfragen immer weider Nachsticheln wenn sämtliche Daten fehlen um die Glaskugel zu befragen.

Damit bin ich erstmal raus aus dem Thema hier, weil ich schon der meinug bin das heir keiner den anderen Jagt, und wir hier nichts erreichen ausser ein Langweiriges Laberthema am leben zu halten.
Von der Meschlichen seite und der Beurtielung der Texte seh ich das realtiv locker.. weil wir Gott sei Dank nicht alle gleich sind.
;) :prost:

Ich bin Aber auch anderst als die Anderen :evil:
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

Oberst_Krass

RCLine User

  • »Oberst_Krass« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Haunetal (Hessen)

Beruf: Einzelhandelskaufmann für Hifi und Phono

  • Nachricht senden

98

Montag, 20. Oktober 2014, 16:12

Frank hat mit recht kompetenten Antworten zu Sachlage eigentlich viel aufgeklärt.

Tut mir Leid, aber das hat er eben leider nicht.
Er hat einen Vorwurf (Schwarzfunkerei) in den Raum geworfen, der mit der Fragestellung gar nichts zu tun. hat.
Meine Meinung versuche ich mir noch zu bilden - dazu bräuchte ich aber Fakten, die zu meiner Fragestellung gehören und nicht andere Themen damit vermischen.
Außerdem war die Quelle falsch und bzgl. des Bußgeldes habe ich ja nun erst die Aufklärung bringen müssen, ebenso wie das Auseinanderklamüsern der Paragraphen.
Natürlich kann ich auch einfach alles glauben, was nur EINE Person erzählt, ohne etwas zu hinterfragen. Das scheint in Deutschland ja durchaus "in" zu sein.
Ich verwehre mich auch dagegen, jemanden zu jagen. Das ist nun absolut nicht so. Ich gehe einfach davon aus, dass Frank wohl den eigentlichen Sinn meiner Frage nicht
verstanden hat - vielleicht habe ich mich zu undeutlich ausgedrückt. Mag sein.
Das Einzige, was ich jage, sind verlässliche Antworten auf meine Fragen und - wie mehrfach erwähnt - diese auch bitte mit einem Nachweis und nicht mit Hörensagen.
Genau dieses Hörensagen zieht sich nämlich durch alle Foren, Teilweise sogar als Kopie, weil irgendwer den Text eines anderen für "so richtig" hält. Damit wird aber nichts
richtiger, nur weil man es häufiger im Netz findet. Ich vergleiche übrigens nicht nur RCL und RCN sondern generell alle Foren, zu denen ich Zugang habe.
Jensemann

Meine eigene Meinung und Gedanken zu einem Thema schreibe ich in blau, weil ich so nicht immer wieder erklären muss, dass es sich
bei einigen Textteilen nur um einen Gedanken dreht, nicht aber niedergeschriebene Gesetze o.ä.

99

Montag, 20. Oktober 2014, 16:34

@Frank,

danke fuer deine Ausfuehrungen. Bringen doch einiges Licht in die Sache.

Wir bewegen uns also in keiner Grauzone sondern es ist alles recht gut geregelt.

Eine Frage bleibt fuer mich aber noch offen.

Ich brauche fuer einen Sender eine Konformitaetserklaerung. Darf aber an meinem Sender Veraenderungen (Hardware und Software) vornehmen wenn ich mich im legalen Rahmen bewege (Das hat ja bereits vor einiger Zeit der DMFV bestaetigt).
Allerdings kann es sein das ich mich nach einer Veraenderung auf Glatteis bewege weil ich nicht die technischen Mittel habe die Einhaltung aller Normen weiterhin nachzuweisen. Die Urspr. Konformitaetserklaerung ist durch meine Veraenderungen erloschen.

Nun ist aber eine Konformitaetserklaerung nichts weiter als die schriftliche Erklaerung das benoetigte Normen eingehalten werden.
Die kann ich also auch mir selber ausstellen!
Wenn: Ja wenn da nicht vorher die Konformitaetsbewertung waere.

In welcher Zone bewege ich mich denn wenn ich Veraenderungen vornehme? Im freiwilligen oder geregelten Bereich?
Da ich den Sender nicht vermarkten oder weitergeben will nehme ich an das ich mich im freiwilligen Bereich bewege. Also waere die Konformitaetsbewertung fuer mich nur eine "Erklaerung das...". Einer selbst ausgestellten Konformitaetserklaerung staende dann nichts mehr im Wege.

Oder wie siehst du das?

Klar das bei allem vorausgesetzt ist das ich weder per Software noch per Hardware z.B. die Sendeleistung ueber das geregelte Limit hinaus erhoeht habe.
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles.

Bleibt gesund!!!


dd8ed

RCLine User

Wohnort: Voerde / Niederrhein

Beruf: Schaltungsentwickler Hochfrequenz / CE-Zertifizierer

  • Nachricht senden

100

Montag, 20. Oktober 2014, 18:07

Hallo Thomas,

deine Frage zielt auf einen Bereich, in dem es sehr viel um Abschätzungen, Ermessenspielräume und Verhätnissmässigkeiten geht.
Da bin ich dann auf Vermutungen, eine sehr gut polierte Kristallkugel und einige wenige Informationen, die ich definitiv nicht veröffentlichen werde, angewiesen.

Ich musste hier aktuell die Erfahrung machen, das man schon zerfleischt wird, wenn man nur einen Gesetzestext zitiert und selbst nach dem man aufgegeben hat, lustig weiter nachgetreten wird. Was soll dann erst passieren, wenn ich mal persönliche Einschätzungen ohne Hard Facts dahinter äussere?

Ferner möchte ich mir nicht wieder faschistoide Tendenzen nachsagen lassen.

Du wirst bitte akzeptieren, dass ich unter diesen Umständen dir bei deiner Frage nicht helfen kann.
Tut mir leid.

Gruss
Frank
Come to the Dark Side of the Force. We have Cookies