Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 13. Oktober 2014, 21:34

Spektrum DX6i für den Einstieg empfehlenswert?

Hallo zusammen,

demnächst möchte ich mir mein erstes Flächenmodell zulegen und brauche dafür eine neue Funke.

Zur Zeit gibt es die DX6i inkl. AR610 bereits ab 90 EUR oder ohne Empfänger für 70 EUR:
Upgrade Version
http://www.modellhobby.de/Spektrum-DX6i-…9&c=8500&p=8500


Normale Version:
http://www.rc-heaven.eu/Spectrum-dx6_1


Worin besteht der Unterschied zwischen der normalen und der Upgrade Version?
Kann man die DX6i für den Einstieg zu diesem günstigen Preis empfehlen?

Das geplante Flächenmodell ohne Flaps wird entweder ein Easystar/Bixler, Phoenix 2000 oder ein Funcub.

Ursprünglich wollte ich mir eine DEVO 10 zulegen und diese in China bestellen, doch ich habe keine Lust auf warten und der Besuch bei Zoll möchte ich umgehen.
Ok, die DEV0 10 in weiß bekommt man inkl. RX1002 Emfänger auch in der Bucht, doch in weiß möchte ich diese nicht.



Ich habe zwar eine DEVO 7e mit der ich auch zufrieden bin, leider liegt die Sendeleistung bei 10mW, daher ist die Reichweite nicht ausreichend:
Ergebnis Luftlinie auf freiem Feld:
Empfänger Höhe 1,00m = 104 m Reichweite
Empfänger Höhe 1,50m = 117 m Reichweite
Empfänger Höhe 2,30m = 150 m Reichweite



Man kann zwar die Reichweite mit dem Range MOD um ein 10-faches erhöhen, jedoch möchte ich mich von diesem Eingriff distanzieren. Hierzu muss man eine Diode entfernen bzw. überbrücken.


Vielen Dank und Gruß
Daniel

Horgul123

RCLine User

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 14. Oktober 2014, 11:07

Ich hatte am Anfang ne DX6i und die reicht für Flieger am Anfang sicher aus...
Zukunftssicher ist sie nicht, da sie zu wenig Möglichkeiten bieten (z.B. Mischer, Kurver usw....)

Wenn Du zukunftssicher sein willst würde ich was anderes nehmen.... Hier in der Börse wird gerade ne FrSky Taranis für 140€ Angeboten... Ist vielleicht ne Überlegung wert... Hat z.B. auch schon Telemetrie usw. eingebaut.

Aber reichen tut die DX6i am Anfang auch....
Ich habe meine Verkauft als ich mich mehr mit Seglern beschäftigt habe. Da möchte ich die Möglichkeiten einer Taranis (oder anderen vergleichbaren Funken) nicht mehr missen :) )

Überleg Dir einfach, wo Du in sagen wir mal 2 Jahren mit dem Fliegen sein willst. Ist absehbar, dass Du intensiver einsteigen willst, würde ich etwas mehr Geld investieren... Wenn das nur eines von vielen Hobbys ist und du nur 5 Mal im Jahr fliegen willst hol die billigerer Variante.
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

3

Dienstag, 14. Oktober 2014, 11:31

Hier in der Börse wird auch die neue DX6 für 135,- inkl. AR 610 mit Restgarantie (21 mon) angeboten - Spektrum DX6 (G2) die Neue

Gehört sicher zu den besten 6-Kanal Funken dies derzeit zu kaufen gibt.

jorge

RCLine User

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 14. Oktober 2014, 11:31

moin,
ich stimme Oliver zu, du solltest dir überlegen was du später noch möchtest. Ich bin die ersten zwei Modelle (und damit auch zwei Jahre) mit der RTF Funke des Bixlers geflogen. Ging alles problemlos. Im dritten Jahr wollte ich dann ein besseres Modell und da war dann mit meiner alten Funke Schluss. Die Frage ist also, jetzt 90 EUR ausgeben, und in ein oder zwei Jahren wieder 200 EUR, oder jetzt 200 EUR? Und evtl. dann sogar die RX wechseln?
Modellflug kostet Geld, zum Einstieg gehören ein adäquater Lader und eine Funke. Es geht alles mit den billigsten Teilen, aber dann kauft man evtl. doppelt.
Wenn man sich aber nicht sicher ist, ob man dem Hobby treu bleibt, geht es evtl. aber auch mit dem Günstigsten.
Gruß
Georg


FrSky Taranis X9D - LRP Speedbird Corsair - Blade nano QX - HK Radjet 800 mit 3000kv - P40 Warhawk UMX - RocHobby P-51 Strega - Robbe Air Trainer 140 - Hobbyking Bixler 1 - ZMR250 Racer - Teksumo FPV - Hobbyking Walrus

schmonzel

RCLine User

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 14. Oktober 2014, 11:33

reicht

Moin SKR, also das Teil reicht vollkommen aus für den Anfang mit den beschriebenen Fliegern.
Habe damit auch das Fliegen gelernt, keine Probleme.
Nun hat sie mein Sohn, der kommt damit auch gut klar.

Außerdem kannst du sie immer noch gut verkaufen, solltest du süchtig werden und wirst zum Upgrade "gezwungen". :D
Nutze nun die DX 9 ( vorher DX 8 ) , aber die meisten Funktionen brauche ich ( derzeit noch gar ) nicht für meine Schaumflotte..... :w

Andreas
Happy flying, Andreas :prost:
Hangar : Ca. 30 Schäumlinge aller Art von 40 - 5500 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )

jorge

RCLine User

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 14. Oktober 2014, 11:59

Andreas, was heisst brauchen? Appetit kommt mit dem Essen. Es gibt teilweise so schöne Sachen, die man mit einer einfachen Funke nicht machen kann, aber wenn man die erstmal kennen gelernt hat, will man das nicht mehr missen. Mir geht das mit Telemetrie inkl. Sprachausgabe so. Hatte ich anfangs nicht, nun nie wieder ohne.

Aber eine billige kann in der Tat immer als Schüler Sender herhalten, mache ich mit meinem Sohn auch so und nächstes Jahr fliegt er damit alleine...
Gruß
Georg


FrSky Taranis X9D - LRP Speedbird Corsair - Blade nano QX - HK Radjet 800 mit 3000kv - P40 Warhawk UMX - RocHobby P-51 Strega - Robbe Air Trainer 140 - Hobbyking Bixler 1 - ZMR250 Racer - Teksumo FPV - Hobbyking Walrus

7

Dienstag, 14. Oktober 2014, 21:54

Hallo zusammen,

vielen Dank für das Feedback!

Wo ich in zwei Jahren stehe weiß ich leider noch nicht, ich möchte gerne mal günstig einsteigen und lasse mich dann überraschen.

Die Taranis, DX6/9 sind bestimmt alles sehr gute Funken, jedoch möchte ich die Ausgaben nicht unnötig in die Höhe treiben, falls ich in 8 Wochen sage "das ist doch nichts für mich" .-)

Wenn ich mit der DX6i nichts falsch machen kann, wäre das ein günstiger Einstieg und passt prima in mein Budget.

Gruß Daniel

Horgul123

RCLine User

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 15. Oktober 2014, 08:16

In Deiner Situation ist das sicher die richtige Entscheidung :)
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

9

Mittwoch, 15. Oktober 2014, 08:25

Für die meisten Sachen reicht die DX6i locker...Es hängt von den Modelltypen ab, Mischer und Expo hat sie...Kurven musste ich noch nicht verstellen...also fehlt da je nach dem was man vor hat nichts...
Die DX6i Upgrade kann nur im Mode umgebaut werden...

ABER:
- Modellspeicher maximal 10 Modelle...das war bei mir schnell ein Knackpunkt
- 2 Stufiger Flaps Schalter- z.B. bei der Funcub ist 3 Stufig besser, bei verschiedenen Stabis wie SAFE braucht man auch 3 Stufen.
- die Trimmhebel brechen andauern... sind schnell zu tauschen, ich habe immer 2 als Ersatz da, wäre aber für mich wenn ich noch mal kaufen würde ein K.O.

Bei der DX6 neu kann ich nicht sagen ob die Trimmhebel besser sind, ich hoffe es mal aber so lange habe ich die noch nicht im Einsatz. Die anderen beiden Punkte sind bei der DX6 kein Problem mehr...150 Modelle, Mehrstufige Schalter usw. Dazu kann man die Modell Konfigurationen wenn man mal eine neue Steuerung kaufen will einfach per SD Karte kopieren.
Dafür soll da die Reichweite Unterirdisch sein..sagte mir ein Kollege...muss ich noch testen, daher ist das eine "Fremdaussage". Bisher ist die neue DX6 bei mir nur 2. Sender zur DX9, daher war die noch nicht so viel in Gebrauch. Falls die Reichweite nichts ist kann man die mit Standard SMA Kabel / Antenne aus dem WLAN Bereich super pimpen. Die Reichweite der DX6 meines Kollegen der die so gepimpt hatte war noch weit über meiner DX9!

Meine Empfehlung wenn die Reichweite passt ist die neue DX6! Da einfach mal in Foren umhören.
Grüße
Jörg
Hangar: zu viel...fast alles von Dornier und auch mal was aus der Packung..

jorge

RCLine User

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 15. Oktober 2014, 08:59

mal ohne Scheiss, ich bin mit so was 2 Jahre bis an meine Sichtgrenze geflogen
https://www.hobbyking.com/hobbyking/stor…V2_Mode_2_.html

ohne Expo, DR oder Modellspeicher. Das schult ungemein (pre flight check).
Ich will nicht wirklich empfehlen so was zu kaufen, aber es funktioniert und auch damit kann man in das Hobby Modellfliegen erfolgreich einsteigen.
Gruß
Georg


FrSky Taranis X9D - LRP Speedbird Corsair - Blade nano QX - HK Radjet 800 mit 3000kv - P40 Warhawk UMX - RocHobby P-51 Strega - Robbe Air Trainer 140 - Hobbyking Bixler 1 - ZMR250 Racer - Teksumo FPV - Hobbyking Walrus

Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 15. Oktober 2014, 09:13

Damit habe ich auch angefangen. Das einstellen am Rechner war schon lustig. Als ich bemerkt habe, daß die Funke WLAN stört, habe mir DX6i geholt. Das war vor vier Jahren. Für Helis und einfache Flächen, reicht die vollkommen. Habe nie Probleme gehabt, egal ob mit original Empfänger, oder Orange. Ich glaube, da macht Daniel nichts falsch.

VG Leo

Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 15. Oktober 2014, 09:23

Bin noch mal kurz.
Soll Daniel irgendwann merken, daß die DX6 zu wenig bittet, kann die immer noch als Sim Funke einsetzen. Das wird aber eine weile dauern.

13

Mittwoch, 15. Oktober 2014, 11:53

- Modellspeicher maximal 10 Modelle...das war bei mir schnell ein Knackpunkt

Bei mir auch. Ich hatte sie nur für die kleinen Spielzeuge mit eingebautem Spektrum RX, aber auch da war es bei 10 dann zu wenig und ich habe mit eine DX7s geholt. Für einen Anfänger sind 10 Modelle aber schon einige Zeit ausreichend.

Zitat

- 2 Stufiger Flaps Schalter- z.B. bei der Funcub ist 3 Stufig besser, bei verschiedenen Stabis wie SAFE braucht man auch 3 Stufen.

Mit Mischer kann man da teilweise auch 2 Schalter kombinieren für mehr Stufen auf einem Kanal. Hatte ich mal für genau so einen Zweck.

RK

14

Mittwoch, 15. Oktober 2014, 20:41

Hallo zusammen,

vielen Dank für das Feedback!

Wo ich in zwei Jahren stehe weiß ich leider noch nicht, ich möchte gerne mal günstig einsteigen und lasse mich dann überraschen.

Die Taranis, DX6/9 sind bestimmt alles sehr gute Funken, jedoch möchte ich die Ausgaben nicht unnötig in die Höhe treiben, falls ich in 8 Wochen sage "das ist doch nichts für mich" .-)

Wenn ich mit der DX6i nichts falsch machen kann, wäre das ein günstiger Einstieg und passt prima in mein Budget.

Gruß Daniel
Falls du nach 8 Wochen aussteigst hast du bei den gebrauchten Funken (DX6/Taranis) keinen finanz. Verlust, falls nicht hast du für lange Zeit Topmaterial!
Weniger ist halt oft mehr ;)

15

Freitag, 17. Oktober 2014, 22:22

Falls Du noch eine DX6i suchst Daniel, hier in der Börse wird wieder eine verkauft. ;)

Spektrum DX6i Mode2 incl Beleuchtung?

16

Freitag, 17. Oktober 2014, 22:55

Hallo zusammen,

sorry, dass ich mich erst jetzt wieder melde, ich war die ganze Woche beruflich sehr eingespannt.

Noch einmal vielen Dank für eure Unterstützung!

Die Entscheidung ist gefallen, es wird eine neue DX6i, jetzt fehlt mir nur noch ein Flächemodell :-)

Viele Grüße,
Daniel

17

Freitag, 17. Oktober 2014, 23:16

Da machst nix falsch. Die ist günstig und gut. Auch wenn einige zu gerne über Spektrum herziehen.
Für den Anfang ist die DX6i vollkommen ausreichend.
Und Du kannst die wirklich günstigen ,,Orange,, Empfänger von HobbyKing benutzen. ;)

18

Samstag, 18. Oktober 2014, 00:21

warum nicht ohne "i"?

Es gibt zur Zeit schöne Angebote der DX6 .. mit zwei Empfängern zum Kampfpreis.

Schon die "Anfassqualität" der DX6 wäre es mir wert, ein bisschen mehr hinzulegen. Und wenn dann mal der Wunsch nach komplexeren Seglern kommt ..

Einziger Nachteii: Nur sechs Kanäle, aber irgendwo muss der Haken ja sein.
ArturoBandini .. Modellbauer und Sammler

19

Samstag, 18. Oktober 2014, 00:31

Es gibt zur Zeit schöne Angebote der DX6 .. mit zwei Empfängern zum Kampfpreis.

Schon die "Anfassqualität" der DX6 wäre es mir wert, ein bisschen mehr hinzulegen. Und wenn dann mal der Wunsch nach komplexeren Seglern kommt ..

Einziger Nachteii: Nur sechs Kanäle, aber irgendwo muss der Haken ja sein.
Das stimmt allerdings. Die liegt schon ganz anders in der Hand. 8)
Hab seit letzten Dienstag auch eine. ;)
»Gast20150901« hat folgendes Bild angehängt:
  • 002.JPG

20

Freitag, 14. November 2014, 21:29

Es ist eine DX6i mit AR610 geworden :)

Noch einmal Danke für die Unterstützung