Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 9. November 2014, 23:17

Graupner MZ-18 ein Gerät im Betastatus oder wie Benutzern ihr Hobby vermiest wird!

Hallo Community,

ich habe mir im September eine Graupner MZ-18 gekauft. Nicht einmal 20 Min im Simulatorbetrieb und zwar über Empfänger (GR-12 an Real Flight Transmitter im SUMO 08 Modus) war der Sender auch schon Schrott, oder er kam schon defekt bei mir an. Also habe ich den Sender an Graupner geschickt. Er kam nach 2 Wochen Zurück, der Sender war ausgetauscht worden.

Danach habe ich ihn 1 Woche ohne Probeme im Simulatorbetrieb geflogen. Den Akku habe ich dann anschließend über das Ladekabel geladen. Irgendwann dann wollte ich wieder fliegen und habe die Fernbedienung vom Ladegerät genommen und erst dann angeschaltet (und das habe ich peinlichst nach Anleitung so befolgt). Kein Display und nur ein leises Piepen, wieder defekt. Sender wieder eingeschickt. Als Ursache konnte es eigentlich nur eine Erklärung geben. Während der Sender am Netz geladen wurde hatten wir mehrere Stromausfälle. 1. Durch einen Teilausfall des Stromnetzes in unserem Ort für eine 1/2 Stunde und 2. wegen eines Kurzschlusses eines Motors im Hausnetz. Der Sender hat anscheinend Spannungspitzen beim wiedereinschalten abbekommen. Es hat aber keine weiteren Schäden im Haushalt gegeben und da hängt z.B. ein Netzwerkschrank mit Router, Switch und NAS dran.
Graupner hat ihn dann wieder für 2 Wochen bekommen. Man bejahrte mir die Frage das es an den Stromausfällen gelegen haben könnte, tauschte mir das DC-Modul auf Kulanz aus. Der rechte Steuerknüppel hatte auch einen Fehler, da das Gewinde zum verlängern nicht vorhanden war, wurde aber auch von Graupner gewechselt. Fazit -> Lade den Akku niemals im Sender, sondern immer extern.

Der Sender kam dann gestern wieder zurück. Einmal am Simulator angeschlossen, tats einwandfrei. Dann habe ich heute einen der Empfänger genommen (war noch auf SUMO 08 eingestellt) und habe ihn an ein Modell angeschlossen. Natürlich funktionierte er nicht, was mir aber erst später wieder eingefallen ist. Also habe ich an den Einstellungen und den Kanalzuordnungen im Sender herumgespielt. Modell vor mir hingestellt, Kanal 1 mit angeschlossenem Fahrtregler Steuerknüppel auf 0 geschoben und mit einem Schalter vor dem Anlaufen gesichert. Dann habe ich an der K1 Zuornung herumgespielt da ja noch nichts tat. Plötzlich geht der Motor auf Maximallast, braust gegen das Sofa, Latte bricht ab und der Motor brennt durch die Unwucht durch :wall: . Nachdem mir dann wieder eingefallen war das der Empfänger noch auf SUMO 08 stand, habe ich den Empfänger nach Anleitung zurükgesetzt und wollte ihn neu programmieren. Es viel mir auf, das die Steuerausschläge nicht weiter gegeben werden. Nur ein Kanal hatte Maximalausschlag - ratet mal welcher? - der brach dann beim Bewegen der Steuerknüppel zwischendurch auf 0 zusammen. Alle anderen Kanäle tot. Nach einigen Test mit anderen Empfängern, kein Unterschied. Der Sender ist wieder defekt. Was habe ich falsch gemacht? Ich habe keinen blassen Schimmer :angry:

So, nun könnte man denken der Kerl ist zu blöd dafür und genau das dachte ich auch zwischendurch :wall: , aber seit 2 Wochen habe ich eine MZ-12 - für meinen Sohn gekauft - im Betrieb. Die haben wir zu zweit in dieser Zeit länger am Simulator betriebn wie die MZ-18, haben 2 Modelle mit deren Empfängern programmiert und eines auch schon geflogen. Natürlich habe ich bei Ihr die Akkus extern geladen. Alles ohne Probleme, alles funktioniert bis heute wie es soll. :ok:

Solche Sachen verleiden einem das ganze Hobby. Hat hier noch jemand solche Erfahrungen mit einer MZ-18 oder MZ-24 gemacht?

Viele Grüße

Christofer

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Christofer« (9. November 2014, 23:42)


neotask

RCLine User

Wohnort: 32361 Pr. Oldendorf

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 9. November 2014, 23:54

Hi, sowas ist echt ärgerlich.

Also ich habe die MZ-18 seid etwa 1 Jahr und bin absolut zufrieden damit. Habe anfangs im Sender geladen, aber lade mittlerweile extern weils schneller geht. Sim läuft auch ohne Probleme und auch sonst keinerlei Probleme.

Kenne einige Piloten mit MZ-18 und 24. Alle ohne Probleme.

Gruß Olli

3

Montag, 10. November 2014, 07:13

Hallo,

ich habe ebenfalls eine MZ-18 seit einigen Monaten und nutze diese mit mehreren Modellen und auch L/S ohne Probleme.
Lade aber auch nur extern, da schneller...


Gruß André

4

Montag, 10. November 2014, 07:53

Ich habe auch eine MZ18 ca.6 Monate benutzt und sage TOP! Sender.
Habe den Akku gegen einen 6000er Lipo getauscht da der mitgelieferte nicht wirklich gut ist.
Das Mitgelieferte Ladegerät ist für Lipo´s nicht geeignet habe deshalb immer extern geladen.
Hatte keine Fehler oder Ausfälle! Jetzt fliegt ein Vereinskollege mit der MZ 18 und auch er ist damit
sehr zufrieden! (habe sie nur verkauft weil meine Finanzministerin mir erlaubt hat eine Jeti DS16 zu kaufen )

Gruß Darius
Flieger RC: Easyglider Pro, Staufenbiel Hawk + Mini Hawk, MiniExcel,Ypsi Notos und natürlich der SkyFighter

RC: Jeti DS 16 ;)

5

Montag, 10. November 2014, 08:40

Ich nutze seit einem Jahr eine MZ-24. Ich bin mit der Anlage sehr zufrieden, hatte bisher keine Probleme.
Ich lade den Akku 6000mAh immer in der Anlage mit dem mitgelieferten Ladegerät.
Das Preis/Leistungsverhältnis dieser Anlage ist für mich sehr gut.
Bis bald, Wolfgang.

6

Montag, 10. November 2014, 08:43

Bitte beachten das bei der MZ 24 ein anderes Ladegerät mitgeliefert wird der auch für LIPO geeignet ist!
der bei der MZ 18 ist es nicht!

Gruß Darius
Flieger RC: Easyglider Pro, Staufenbiel Hawk + Mini Hawk, MiniExcel,Ypsi Notos und natürlich der SkyFighter

RC: Jeti DS 16 ;)

Crischi74

RCLine User

Wohnort: Mötzingen

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 11. November 2014, 17:31

Wer mit scharfen Antrieb unwissend am Sender "herumspielt" brauch sich nicht wundern und brauch auch nicht jammern. Klingt alles sehr komisch, sodass ich aus diesen spärlichen Informationen eher an den Fähigkeiten des Nutzers als an der Qualität des Senders zweifele.
Wer nicht viel weiss muss viel glauben. ¯\_(ツ)_/¯
Schaut mal rein. http://500px.com/ChristianDamm
oder https://www.instagram.com/chrischi74/

8

Dienstag, 11. November 2014, 19:49

hatte meine mz 24 nach 3 wochen wieder verakauft!
ist kein schlechter sender, aber irgendwie kommt er nicht an meine alte funke ran, vom programieren mit dem sumo, sowas kompliziertes , das immer verschmierte display das man wenn die sonne ungünstig steht eh nicht ablesen kann und letztendlich die kurze betriebszeit haben mich veranlasst auf meinen ursprünglichen sender zu wechseln, nur eben ein neueres modell!!

preis leistung ist genial, gerade die empfänger mit fbl integriert, aber doch ungewohnt und aufwendiger zu proggen als manch andere sender!!

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 11. November 2014, 20:06

Ich Drösel das mal auseinader.
Hallo Community,

ich habe mir im September eine Graupner MZ-18 gekauft. Nicht einmal 20 Min im Simulatorbetrieb und zwar über Empfänger (GR-12 an Real Flight Transmitter im SUMO 08 Modus) war der Sender auch schon Schrott, oder er kam schon defekt bei mir an. Also habe ich den Sender an Graupner geschickt. Er kam nach 2 Wochen Zurück, der Sender war ausgetauscht worden.
Bis hier her Pech, mir sterben aber auch geade sämtliche Elektrowerkzeug der Riehe nach in der Werkstatt weg.

Danach habe ich ihn 1 Woche ohne Probeme im Simulatorbetrieb geflogen. Den Akku habe ich dann anschließend über das Ladekabel geladen. Irgendwann dann wollte ich wieder fliegen und habe die Fernbedienung vom Ladegerät genommen und erst dann angeschaltet (und das habe ich peinlichst nach Anleitung so befolgt). Kein Display und nur ein leises Piepen, wieder defekt. Sender wieder eingeschickt. Als Ursache konnte es eigentlich nur eine Erklärung geben. Während der Sender am Netz geladen wurde hatten wir mehrere Stromausfälle. 1. Durch einen Teilausfall des Stromnetzes in unserem Ort für eine 1/2 Stunde und 2. wegen eines Kurzschlusses eines Motors im Hausnetz. Der Sender hat anscheinend Spannungspitzen beim wiedereinschalten abbekommen. Es hat aber keine weiteren Schäden im Haushalt gegeben und da hängt z.B. ein Netzwerkschrank mit Router, Switch und NAS dran.
Ladegerät der heutigen Zeit t unterbricht bei Unterspannung die Ladung und nimmt beim Wiederinschlaten die Ladung nicht mehr Selbstätig auf.
Ich hab jetzt gerade keien Ahnung was Graupner da Liefert, das scheint aber Ingenuerskunst aus den 50er Jahren zu sein. Trafo oder Ähnliches zum am Sender anstöpseln. Bei einer ladetechnik die nur eingermassen Intelliget ist wäre maximal der Akku defket wenn überhaupt.

Graupner hat ihn dann wieder für 2 Wochen bekommen. Man bejahrte mir die Frage das es an den Stromausfällen gelegen haben könnte,zu der Aussage ,entweder die kennen die den Schrott den sie Vetreiben oder haben selber keien Ahnung. tauschte mir das DC-Modul auf Kulanz aus. Der rechte Steuerknüppel hatte auch einen Fehler, da das Gewinde zum verlängern nicht vorhanden war, Qualitätskontrolle nach wei vor 0 in der Produktion wurde aber auch von Graupner gewechselt. Fazit -> Lade den Akku niemals im Sender, sondern immer extern. Bei der Ladetechnik anscheinend wirklich das beste .

Der Sender kam dann gestern wieder zurück. Einmal am Simulator angeschlossen, tats einwandfrei. Dann habe ich heute einen der Empfänger genommen (war noch auf SUMO 08 eingestellt) und habe ihn an ein Modell angeschlossen. Natürlich funktionierte er nicht, was mir aber erst später wieder eingefallen ist. Also habe ich an den Einstellungen und den Kanalzuordnungen im Sender herumgespielt. Modell vor mir hingestellt, Kanal 1 mit angeschlossenem Fahrtregler Steuerknüppel auf 0 geschoben und mit einem Schalter vor dem Anlaufen gesichert. Dann habe ich an der K1 Zuornung herumgespielt da ja noch nichts tat. Plötzlich geht der Motor auf Maximallast, braust gegen das Sofa, Latte bricht ab und der Motor brennt durch die Unwucht durch :wall: . Nachdem mir dann wieder eingefallen war das der Empfänger noch auf SUMO 08 stand, habe ich den Empfänger nach Anleitung zurükgesetzt und wollte ihn neu programmieren. Es viel mir auf, das die Steuerausschläge nicht weiter gegeben werden. Nur ein Kanal hatte Maximalausschlag - ratet mal welcher? - der brach dann beim Bewegen der Steuerknüppel zwischendurch auf 0 zusammen. Alle anderen Kanäle tot. Nach einigen Test mit anderen Empfängern, kein Unterschied. Der Sender ist wieder defekt. Was habe ich falsch gemacht? Ich habe keinen blassen Schimmer :angry:
Nach 3 Nachbeserungsversuchen hast Du die möglichkeit Dir das Geld weiderzuhohlen. Eine Sennder der ständig in Reperatur ist braucht niemand .

So, nun könnte man denken der Kerl ist zu blöd dafür und genau das dachte ich auch zwischendurch :wall: , aber seit 2 Wochen habe ich eine MZ-12 - für meinen Sohn gekauft - im Betrieb. Die haben wir zu zweit in dieser Zeit länger am Simulator betriebn wie die MZ-18, haben 2 Modelle mit deren Empfängern programmiert und eines auch schon geflogen. Natürlich habe ich bei Ihr die Akkus extern geladen. Alles ohne Probleme, alles funktioniert bis heute wie es soll. :ok:

Solche Sachen verleiden einem das ganze Hobby. Hat hier noch jemand solche Erfahrungen mit einer MZ-18 oder MZ-24 gemacht?

Viele Grüße

Christofer

Andere Mütter haben auch schöne Kinder die alle wesentlich Progarmmierfreundlicher sind.
Du hast sicherlich mit Graupner gerade nicht wirklich die Glücksträhne siehe meien Zeile Davor.

Ich meide den Laden nach wie vor :evil: .

Wenn hinter den alt bekannten Markennamen Gruaupner, wer immer das Geschäft jetzt gerade auch führen mag, für die Importe kein Qualitätsmanagement eingeführt wird das funkltioniert, und an Innovationen gearbeitet wird die durch Entwickelt sind , wird der Laden bald weider Fremdvewaltet und Insovenz Verhökert.

Man kann für die Mitarbeiter der Firma nur hoffen das das ein Einzelfall ist. ;)
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »lichtl« (11. November 2014, 20:34)


10

Dienstag, 11. November 2014, 20:13

Ich meide den Laden nach wei vor :evil:
Ich meide da gar nichts. Gibt auch keinen Grund dafuer.
Also habe ich an den Einstellungen und den Kanalzuordnungen im Sender herumgespielt. Modell vor mir hingestellt, Kanal 1 mit angeschlossenem Fahrtregler Steuerknüppel auf 0 geschoben und mit einem Schalter vor dem Anlaufen gesichert. Dann habe ich an der K1 Zuornung herumgespielt da ja noch nichts tat.
Leg ein neues Modell an. und probier es nochmal.
Das hoert sich danach an als wenn du auch im Sender selber bei dem aktuellen Modell was total verstellt hast.

Und wie Vorredner schon geschrieben haben: Las das Spielen mit Sender und Empfaenger wenn ein "scharfes" Modell vor dir steht. Ausser das ein Motor und evtl. ein Steller durchbrennt kann da naemlich noch viel mehr passieren. :w
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles.

Bleibt gesund!!!


11

Mittwoch, 12. November 2014, 09:37

Zitat

Leg ein neues Modell an. und probier es nochmal.

Das hoert sich danach an als wenn du auch im Sender selber bei dem aktuellen Modell was total verstellt hast

Das habe ich dann natürlich probiert, da mir genau das in den Sinn kam. Ich habe den Sender schließlich komplett zurück gesetzt und dann nochmal mit verschiedenen Empfängern ausprobiert ob was geht, aber Fehlanzeige die Steuerknüppeleingaben reagieren nicht, je nach Steuermode 1-4 springen einzelne Kanäle im Servo-Monitor von 0 auf 100% und wieder auf 0. Sender habe ich dann an Graupner zurück geschickt.

Zitat

Und wie Vorredner schon geschrieben haben: Las das Spielen mit Sender
und Empfaenger wenn ein "scharfes" Modell vor dir steht. Ausser das ein
Motor und evtl. ein Steller durchbrennt kann da naemlich noch viel mehr
passieren. :w
Ja das das keine gute Idee war ist mir jetzt auch klar :dumm: . Aufgrund der doppelten Sicherung durch Steuerknüppel und Sicherungsschalter wähnte ich mich auf der sicheren Seite. Das das HF-Modul hier eigenständig reagiert wäre mir garnicht in den Sinn gekommen. Also wieder etwas für die Zukunft gelernt.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Christofer« (12. November 2014, 09:49)


12

Mittwoch, 12. November 2014, 12:22

Tja, da scheint sich noch nicht viel verändert zu haben.

So ein Hobby kann auch schnell zum Ärgernis werden.

Für den Erhalt der Graupnerarbeitsplätze in Deutschland,
bin ich persönlich auch.
Mein Vorschlag zum solidarischen Beitrag (den ich schon mehr als geleistet habe).
T-Shirt mit Aufdruck Graupner-Retter.
Damit kann man jedenfalls nichts verkehrt machen.

Gruß Tom

neotask

RCLine User

Wohnort: 32361 Pr. Oldendorf

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 12. November 2014, 12:29

Echt interessant was einige immer so meinen zu Wissen. Da fragt man sich warum Graupner noch am Markt vertreten ist. Laut einiger Kommentare hier dürfte das ja schon lange nicht mehr der Fall sein.

Da wäre es doch ratsam, Ihr stellt euch bei Graupner mal vor und macht es besser ;-)

Immer dieses nutzlose rumgehacke auf irgend welchen Marken..tztz..es ändert nix und es hilft erst recht Niemanden hier.

Gruß Olli

14

Mittwoch, 12. November 2014, 12:51

Da wäre es doch ratsam, Ihr stellt euch bei Graupner mal vor und macht es besser ;-)

Wiso, das machen andere schon lange.
Die punkten mit Qualität und deren Geschäftsmodell
geht trotzdem auf.
Die beste Werbung fängt in der Fertigung an und hört nach der
Qualitätskontrolle auf.

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 12. November 2014, 13:07

Das das HF-Modul hier eigenständig reagiert wäre mir garnicht in den Sinn gekommen. Also wieder etwas für die Zukunft gelernt.

Das fällt in die Kategorie Lottogewinn.
Wobei ich nicht glaube das das Hf Modul da eigenstägig reagiert schon eher die Sendersoftware.

@ Olli Graupner ist mir schon seit ca 40jahren ein Begriff.
Früher gab es da fsat ausschließlich nur Qualität zu kaufen.
Als die Jungen das geschäft übenahmen meinte man, ma müsss ungelabelte Chinware an den Mann bringen für den schnellen Reibach, und da modelle die es ohnehin shon unter andern Markenwaren zu kaufen gab.
Die 2,4ghz von grupner ist ja hinlänglich bekannt war bis zu Hott aber nicht wirklich das gelbe vom Ei.
Bei Hott hat man unter nderm auch die Software als neuentwicklung Angepriesen.

Ich selbts hatte vor der Insolvenz eine größere miserie mit den Des448 Servos... das hat mich mal nen Dicken monatslohn gekostet.

@ Tom bei mir stet sein neustem auch weieder Graupner auf eienem Propeller
wo gibts das T Shirt zum Harzpanschen genau das richtige :evil:
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lichtl« (12. November 2014, 13:20)


16

Mittwoch, 12. November 2014, 14:52

hallo
graupner ist mir auch ein begriff, schon seit ich denken kann!!
damals kaufte man graupner und es flog.
darum kaufte ich mir auch eine mz 24 , zum einen weil sie mir gefallen hat zum anderen um graupner zu unterstützen, aber was die da abliefern geht garnicht!!
fakt ist, ich war nicht zufrieden , der sender hat mängel und kommt einfach nicht an die bewährten hersteller ran!!

dann das neue fiasko, der neuheiten katalog von graupner!!!
ist noch genau so aufgebaut wie vor 20 jahren, keine preise, nur unzureichend angaben über motren etc........
modelle sind auch noch drin wie vor 20 jahren, sorry aber welcher jugendliche will sich einen amigo bauen , der letztendlich weit über 200 euro kostet, da holt man sich doch lieber einen styro hotliner, kostet alles inkl. 130 euro, der geht senkrecht und kann kunstflug!!
im katalog nur alte schinken von damals, jodel robin oder die starlet...
das einzigste aktuelle ist die 1,5 meter hot trigger, aber so teuer wie ein 2.0 meter modell der konkurentz, schwer wie sau und das beste kommt noch als 3d flieger, oben und unten das gleiche design, die machen alles falsch was man nur falsch machen kann.
kein schönes fertigmodell für anfänger in styropor, die 2 wo drin sind sehen aus wie vom kindergarten, damit spricht man heutzutage keinen mehr an.
aber im katalog lötkolben etc..... das kauft man bei conrad etc.........
sollen sich mal horizon, staufenbiel ,.......etc die kataloge anschauen, da sieht man was preislich so geht, was angesagt ist und wie ein moderner katalog ausschaut!

wenn sich da schnell nichts tut denke ich das auch die sender, den namen graupner nicht lange über wasser halten kann.
fände es schade wenn graupner verschwindet, aber die jungen piloten habe heute schon fast keinen bezug mehr zu der marke.

ps: bin zwar jetzt kein freund von horizon, aber mal beobachten was die so machen, nachdem sie ja schon einen grossen gefressen haben und auch sonnst schon einiges vertreiben, denke ich das die firma über kurz oder lang den markt bestimmen wird!!

17

Mittwoch, 12. November 2014, 15:29

So das scheint etwas abzudriften, aber ist ok, ich habe ja letzdenlich die Qualität in Frage gestellt :nuts: . So wie es aussieht, ist es ja wohl eher ein Einzelfall was meine MZ-18 betrifft, auch wenn ich solch eine Häufung in meinen 47 Lebensjahren auch noch nicht erlebt habe :wall: .
Ich habe mir ebenfalls die MZ-18 gekauft weil ich das HOTT-System interessant fand und nach dem was man im Netz darüber liest, wobei ich gestehen muß das das farbige Touchscreen schon seinen eignen Reiz hat. Den Namen Graupner kannte ich vorallem durch meinen Vater der vor 20 Jahren recht begeistert davon war. Allerdings habe ich keinen eignen Vergleich, da ich neu angefangen bin.

Aber ich habe da z.B. auch einen Artikel über Graupner gelesen und den Blick "Hinter die Kulissen" fand ich schon interessant auch weil 1. Die Koreaner den Deutschen ziemlich freie Hand lassen sollen und weil es 2. deutsche Arbeitsplätze sind.

Das der aktuelle Katalog noch so viel Altware aufweist sollte man denen im Moment noch nachsehen, da die nach der Insolvenz sicher nicht alles gleichzeitig angehen können.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Christofer« (12. November 2014, 15:35)


18

Mittwoch, 12. November 2014, 17:00

....aber was die da abliefern geht garnicht!!
fakt ist, ich war nicht zufrieden , der sender hat mängel und kommt einfach nicht an die bewährten hersteller ran!!
Etwas pauschal ! Ich habe auch eine MZ-24 und bin mit ihr zufrieden.
Klär mich doch bitte mal über die Mängel des Sender auf, vielleicht sehe ich sie nur nicht.
Bis bald, Wolfgang.

Klaus(i)

RCLine User

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 12. November 2014, 18:22

Ich möchte darauf hinweisen, dass Streitigkeiten über Produkte zwischen den Vertragspartnern zu klären sind.

Ein Auszug aus den Nutzungsbestimmungen.

Zitat

Die Veröffentlichung von Beiträgen, die dazu dienen, sich über ein Händler- oder Firmenprodukt zu beschweren sind nicht erwünscht. Für Reklamationen an Produkten sollte man sich direkt an den Hersteller wenden.


Wenn das hier mit Vorwürfen weiter geht, sehe ich mich gezwungen den Thread zu schließen.


Gruß, Klaus
-

20

Mittwoch, 12. November 2014, 20:53

Da wäre es doch ratsam, Ihr stellt euch bei Graupner mal vor und macht es besser ;-)

das ist einer von den Berufen, die am meisten vergeben sind.
Die top 3 sind
Fußballtrainer
Fahrlehrer
Wirtschaftsexperten
von jeder Sorte gibts gefühlt 40 mio in Deutschland
wegen einem Einzelfall derart auf einen Hersteller rumzureiten, ist mehr als unfair.
bis bald Maik