Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 20. Dezember 2014, 17:26

Flaperon Mischer bei der Futaba FX 22

Wie programiert man bei der FX 22 im Motormodell Menü einen Flaperon Mischer? Also Querruder mit Wolbklappen gemischt.
Ich möchte den Ausschlag als Wölbklappe nicht als Schalter haben, also voll oder gar nichts, sondern über einen Schieberegler proportional einstellbar.
Ich hab das jetzt mal über 2 freie Mischer gemacht - aber gibts da keine einfachere Lösung?

Bei meiner alten FC 18 war das Flaperon als Mischer problemlos verfügbar.

2

Dienstag, 30. Dezember 2014, 08:03

Ich hab diese Anfrage mal an Robbe gesendet und habe folgende Antwort erhalten.

Zitat

Bitte verwenden Sie hierfür den Modelltyp SEGLER und dann dort das Menü
BUTTERFLY

Hab das noch nicht probiert, wird aber vermutlich funktionieren.

3

Montag, 5. Januar 2015, 08:59

Ich hab das jetzt mit dem Butterfly Mischer ausprobiert.
Man kann damit zwar das Querruder hochstellen, das klappt hier mit nem Schieberegler, aber nicht nach unten.
Ich bräuchte aber eine proportional gemischte Wölbklappen- mit Querruder- Funktion auf einer Ruderklappe.

EDIT! - Gelöst
Es geht über einen freien Mixer.
Man nimmt ein beliebiges Modell mit 2 Querrudern.
Dann im MDL Menü auf den Punkt PROGR-MIX.
Auf der zweiten Seite des Menüs schaltet man den Mixer aktiv, nimmt als Master H/W und wählt den Geber aus ( z.B. RS ).
Als SLAVE wählt man dann QUER im Punkt dahinter die Option - .
Auf der ersten Seite des PROGR-MIX Menüs stellt man dann die gewünschten Mixraten ein.
Nun sollte der Schieber RS die Querruder gegensinnig ansteuern.
Eigentlich ganz einfach - Wenn man es weiß.
Somit bin ich mit Futaba wieder etwas versöhnt.
Damit die Servos nicht mechanisch anschlagen muss man eventuell noch den maximalen Servoweg begrenzen - Steht üblicherweise auf 136%

Der Tipp mit BUTTERFLY ist für mich Quatsch.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »wkrug« (5. Januar 2015, 10:01)