Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Heinzi

RCLine User

  • »Heinzi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 10. Mai 2015, 17:45

Anzahl Antennen im 2.4GHZ Bereich

Moin zusammen

Nach längerer Pause fange ich nach und nach wieder mit dem Modellflug an.

Was mich nun etwas stutzig macht, ist die Antennenfrage im 2.4GHz Bereich.

Da wurde uns doch in den vergangenen Jahren eingetrichtert dass
a) Die Senderantenne nicht auf das Modell gerichtet werden sollte und
b) die Empfänger mit 2 unterschiedlich ausgerichteten Antennen versehen sein sollten um sauberen Empfang zu garantieren.

Nun gibt es aber immer mehr (insbesondere beim System meiner Wahl....Spektrum) fast nur noch Sender mit fester Antenne und mehr und mehr Empfänger mit "garantierter" voller Reichweite mit nur einer Antenne?

Wie verlege ich nun die Antenne(n) im Rumpfinnern (keine Kohlenfaser) damit der Empfang durch nicht durch Empfänger, Regler, Akku, Motor Rudergestänge etc. beeinträchtigt wird.

Wie und wo führe ich die Antenne(n) bei Kohlenfaserrümpfen ins freie.

Gibt es zum Thema Empfängerantennenanordnung irgendwelche Literatur?

Grüsse am Muttertag
Heinzi
Gruss Heinzi

2

Sonntag, 10. Mai 2015, 18:02

Die neueren Spektrum-Sender mit festehender Antenne haben allesamt zwei Antennen: Einmal die im Gummi-Stummel, sowie eine Patch-Antenne, die in Richtung der Antenne abstrahlt. Zusammengenommen gibt das eine halbkugelförmige Abstrahlrichtung vor dem Piloten.

Welche aktuellen Spektrum-Empfänger haben denn nur eine Antenne?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cybershadow« (10. Mai 2015, 18:35)


Crischi74

RCLine User

Wohnort: Mötzingen

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 10. Mai 2015, 18:03

Wenn man jetzt die ganz billigen Sender ausklammert, sind heutzutage die Sender in der Regel mit Patchantennen oder mit 2 Antennen 90° zueinander ausgestattet.
Wer nicht viel weiss muss viel glauben. ¯\_(ツ)_/¯
Schaut mal rein. http://500px.com/ChristianDamm
oder https://www.instagram.com/chrischi74/

4

Sonntag, 10. Mai 2015, 20:17

Die neueren Spektrum-Sender mit festehender Antenne haben allesamt zwei Antennen: Einmal die im Gummi-Stummel, sowie eine Patch-Antenne, die in Richtung der Antenne abstrahlt. Zusammengenommen gibt das eine halbkugelförmige Abstrahlrichtung vor dem Piloten.

Welche aktuellen Spektrum-Empfänger haben denn nur eine Antenne?


Blödsinn. Nur die DX9 und die DX18 haben 2 Antennen. Die DX6(G2, die schwarze), DX7 (die neue, schwarze) und die DX10/DX18T haben nur eine Antenne. Patch Antenne gibts sowieso keine. Bei der DX9 und DX18 ist im Griff eine zweite (Dipol), alle anderen haben nur einen Dipol im Stummel.

Die Empfänger von Spektrum "mit voller Reichweite" haben immer zumindest 2 Antennen. Sonst sind sie als Parkflyer deklariert (z.B. der AR6335). Die ganzen "Sport" Empfänger haben 2 Antennen mit Diversity-Umschaltung (1 Empfangsteil mit 2 Antennen, die abwechselnd verwendet werden, wie z.B. beim AR400, AR600 und AR610) oder 2 oder mehrere vollwertige Empfangsteile (Satelliten)

Natürlich hast du eine reduzierte Reichweite, wenn du den Stummel direkt auf das Modell zeigst. Bei Handsendern weniger ein Problem, der zeigt eher nach vorne oder unten (und das Modell ist vorzugsweise oben vorne). bei der DX10t/DX18T kann die Antenne verstellt werden.
Mein Spektrum Know-How gibts weiterhin bei RC-Heli und RC-Groups.

5

Sonntag, 10. Mai 2015, 21:30

Blödsinn. Nur die DX9 und die DX18 haben 2 Antennen. Die DX6(G2, die schwarze), DX7 (die neue, schwarze) und die DX10/DX18T haben nur eine Antenne.

Okay, keine Patch-Antenne, aber definitiv zwei Antennen, hier eine Aussage von Horizon Hobby direkt: https://youtu.be/PznYRzESMFw?t=1m24s (ab 1:24 min)

6

Sonntag, 10. Mai 2015, 23:52

Was glaubst du eher, das Marketinggewäsch von einem Verkäufer zu einem Zeitpunkt, wo es den Sender nur als Prototyp gab oder von jemandem, der jeden Spektrum Sender wie seine Westentasche kennt ?
Ich war 2014 auf der Spielwarenmesse und hatte von deren Zeug mehr Ahnung wie die ganzen "Standbetreuer".

Es gibt 2 Sender mit Diversity-Antenne. Die DX9 und die DX18. Punkt. Glaubs oder nicht. Kannst noch so viele Videos mit Bullshit daherbringen, das ändert nix an den Tatsachen.
Mein Spektrum Know-How gibts weiterhin bei RC-Heli und RC-Groups.

Crischi74

RCLine User

Wohnort: Mötzingen

  • Nachricht senden

7

Montag, 11. Mai 2015, 00:36

Ich hab mich nicht auf Spektrum bezogen. Patchantennen sind bei SJ/Graupners MC Sendern Standard.
Über Kinderkram wie die DX6 usw. Brauchen wir auch nicht reden, kein vernünftiger Mensch würdet damit ein Modell über 5kg fliegen.
Wer nicht viel weiss muss viel glauben. ¯\_(ツ)_/¯
Schaut mal rein. http://500px.com/ChristianDamm
oder https://www.instagram.com/chrischi74/

8

Montag, 11. Mai 2015, 01:14

Jetzt mal an alle die hier kreuz und quer geschrieben haben.

Der Sender ist das was ihr in der Hand haltet. Der Empfaenger ist das was sich da in der Luft bewegt. :w :w :w

Mit euren Antworten habt ihr dem Fragenden absolut nicht geholfen.

:w :w :w :w :w :w

Kurz und knapp: Beim Empfaenger mindestens zwei Antennen 90 Grad. Beim Sender so gut wie egal ausser die Spitze der Antenne zeigt immer gerade zum Modell.
Aber wenn man sie Antenne quer stelllt passt das.

Und bevor nun bloede Koemmentare kommen: Ja. bei reinem FPV kommen auch die Senderantennen voll ins Spiel. :w
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles.

Bleibt gesund!!!


9

Montag, 11. Mai 2015, 11:15

Ich hab mich nicht auf Spektrum bezogen. Patchantennen sind bei SJ/Graupners MC Sendern Standard.
Über Kinderkram wie die DX6 usw. Brauchen wir auch nicht reden, kein vernünftiger Mensch würdet damit ein Modell über 5kg fliegen.

Die DX6 ist weit entfernt von Kinderkram. Kinderkram mag vielleicht auf die 6-Kanal Sender anderer Hersteller zutreffen, aber die DX6 ist von der Software ähnlich wie eine DX18. 250 Modellspeicher gibts auch bei keinem anderen Hersteller in dem Segment.

Für Sichtflug sind alle Anlagen ausreichend. FPV ohne direkte Sichtverbindung ist sowieso kein Thema ;)
Mein Spektrum Know-How gibts weiterhin bei RC-Heli und RC-Groups.

10

Montag, 11. Mai 2015, 11:42

Bei Chrischi muss nur alles richtig Kohle kosten, sonst taugts nix. Schließlich braucht man eine DX18 um einen verbeulten EasyStar zu steuern. Oooooh man. :dumm: :wall:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ray-E« (11. Mai 2015, 12:12)


Crischi74

RCLine User

Wohnort: Mötzingen

  • Nachricht senden

11

Montag, 11. Mai 2015, 14:55

Bababa. Ich hab auch nicht von nem Easystar gesprochen. Aber ne 15kg Kunstflugmaschine fliegt man eben nicht mit einem Empfängerakku, einem Empfänger (ohne Diversity), und eben auch nicht mit nem Sender mit problematischer Antennenabstrahlung.
Bei 2.4GHz ist es durch die gesetzlich begrenzte Leistung eben nicht mehr so einfach wirklich auf mehr als 800m eine sichere Funkstrecke in allen Lagen des Modells zu gewährleisten. Und mit Spektrum ist man doch immer recht nah an der Grenze, das merkt man schon wieviel Einfluss auf die Empfangsqualität man gerade beim Punkt Antennen-/Satellitenausrichtung hat. Ein paar Zentimeter ne Antenne versetzt und schon werden aus 100 Fades 20.

Die Fragestellung von Heinzi war sehr allgemein gehalten und nicht auf Spektrum bezogen. Fazit ist dass die Sendesicherheit der Einsteigersender mit einer Sendeantenne für den Verwendungszweck der kleinen Sender, Helis und kleinere Flächenflieger ausreichend ist und dass die Hersteller bei den gehobeneren Sendern welche dann auch für Großmodelle und Jets geeignet sind, sehrwohl etwas tun um eine rundum gleichstarke Sendeabstrahlung und dementsprechende Sicherheit auch für Entfernungen 500m plus zu gewährleisten, vorausgesetzt der Modellbau nutzt auch die Diversity-Features der Empfangsanlage und entsprechen sichere Stromversorgung.


Bei mir muss nichts viel Kohle kosten um gut zu sein. Sonst würde ich statt ner Plastik-Spektrum nen Alu-Jeti-Sender benutzen.
Ich kauf auch sehr viel lieber gebrauchte Qualitätprodukte als neue Wegwerfprodukte.

Glaub Ray wir müssen am UT mal ein Bier zusammen trinken, irgendwie hast du ein falsches Bild von mir.
Wer nicht viel weiss muss viel glauben. ¯\_(ツ)_/¯
Schaut mal rein. http://500px.com/ChristianDamm
oder https://www.instagram.com/chrischi74/

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Crischi74« (11. Mai 2015, 16:00)


12

Montag, 11. Mai 2015, 18:43

Patchantennen sind bei SJ/Graupners MC Sendern Standard.

nö, nur bei der MC20...
Gruß aus
Wolfram

13

Montag, 11. Mai 2015, 23:28

Patchantennen sind bei SJ/Graupners MC Sendern Standard.

nö, nur bei der MC20...

Lol, die MC16 hat auch eine Patchantenne. :D

Jan Herzog

RCLine User

Wohnort: Reinheim

Beruf: Dipl.Grafiker

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 12. Mai 2015, 00:28

Moin zusammen

Nach längerer Pause fange ich nach und nach wieder mit dem Modellflug an.

Was mich nun etwas stutzig macht, ist die Antennenfrage im 2.4GHz Bereich.

Da wurde uns doch in den vergangenen Jahren eingetrichtert dass
a) Die Senderantenne nicht auf das Modell gerichtet werden sollte und
b) die Empfänger mit 2 unterschiedlich ausgerichteten Antennen versehen sein sollten um sauberen Empfang zu garantieren.

Nun gibt es aber immer mehr (insbesondere beim System meiner Wahl....Spektrum) fast nur noch Sender mit fester Antenne und mehr und mehr Empfänger mit "garantierter" voller Reichweite mit nur einer Antenne?

Wie verlege ich nun die Antenne(n) im Rumpfinnern (keine Kohlenfaser) damit der Empfang durch nicht durch Empfänger, Regler, Akku, Motor Rudergestänge etc. beeinträchtigt wird.

Wie und wo führe ich die Antenne(n) bei Kohlenfaserrümpfen ins freie.

Gibt es zum Thema Empfängerantennenanordnung irgendwelche Literatur?

Grüsse am Muttertag
Heinzi
Moin Moin Heinzi

Es Gibt eine gute Lösung die 2,4GHz Antennen im CFK Rumpf nach außen zu führen :
http://www.modellhobby.de/Zubehoer/Diver…=12&c=116&p=116
Sind schichk und erfüllen ihren Zweck !

Bei Vielen Herstellern gibt es unterschiedliche Antennenarten und Anordungen , ich nehme mal die die Ich kenne :

Hitec Optima Serie (Empfänger) Der Optima 9 Empfänger hat 2 Antennen mit länglichen Röhrchen (einfach dargestellt)
Hier handelt es sich um eine Sperrtopfantenne , die Antennen lassen sich dadurch genau abstimmen und haben am Signaleingang eine gute Selektion .
Nachteil : Die Dinger sind nicht gut unterzubringen oder zu befestigen ^^
Die Normalen 2,4 Ghz Antennen sind im Prinzip nur auf eine gewisse Länge von der Schirmung befreites Koaxkabel mit Schrumpfschlauch
drumherum . Ist aber nicht wirklich schlechter !

Warum hat der Empänger 2 Antennen? Du kannst die Antennen in verschiedenen Winkeln anordnen (am besten im 90° Winkel zueinander)
Der Empfänger Prüft den Signalpegel und schaltet in Bruchteilen einer Sec. um wenn das Signal auf der vorherigen Antenne zu schwach war !
Das ist abhängig von der Fluglage . Das ist auch bei Graupner oder Spektrum Empfängern so (wenn sie 2 Antennen haben)

Der Graupner GR 32 Empfänger hat 4 Antennen warum ? Der GR-32 hat 2 Empfangsteile mit je 2 Antennen.
Diese Ordnet man am besten so an das man einen Horizontalen 90° Winkel erhält und einen Vertikalen 90° Winkel oder wie ein Kleeblatt !
so brauchst du die keine Gedanken machen da in jeder Fluglage optimaler Empfang da ist .
Bei Spektrum kannst du das mit den Sateliten realisieren .

Das Mit dem Ausrichten der Antennenspitze auf das Modell ist heute auch nicht optimal mit 2,4 Ghz !
Bei den Spektrumanlagen kannst du bei Einigen die Antenne Abwinkeln ! Die Strahlungsausbreitung ist mit einem Dounut zu vergleichen und wenn das Loch des Dounuts
auf dein Modell zeigt ist das schlecht , der Rand ist besser ! Steck dir also zum trainieren einen Dounut auf die Stummelantenne ^^

Die Antennen der Graupner MC-16/20 sind Flachantenen oder Patchantennen , diese Strahlen wie ein Stumpfer Kegel ! Im Gegensatz zu den Stabantennen
sollten diese auf das Modell zeigen um optimale ergebnise zu erhallten (deswegen ist die Montageebene auch leicht abgeschrägt)

Zum Thema Antennen gibt es eigendlich nur ein ultimatives Fachbuch :

http://www.box73.de/product_info.php?products_id=2940

Ghz Antennen werden dort auch ausgiebig behandelt .

Gruß. Jan :w

PS : Empfänger mit nur einer Antenne sind so eine Sache, Ich Motiere die Antenne dann senkrecht Stehend im Modell mit einem Seilzugrohr aus Plastik
wenn Deine Senderantenne Vertikal ist , ist das optimal ! Generell sind diese Empfänger für Parkflyer und kleinere Modelle ok

Achja : Hier das ist vieleicht auch Interesant für dich :
http://de.wikipedia.org/wiki/Polarisation_%28Antennen%29
:D Beste Grüße : Jan ! :D

Meine HP : Janoschs Hangar :ok:
Club Page : Peters Flying Club :ok:
Bau und Reperaturservice : Flugakademie Reinheim :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jan Herzog« (12. Mai 2015, 00:37)


Heinzi

RCLine User

  • »Heinzi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 17. Mai 2015, 20:05

Moin zusammen

Endlich hab ich's mal "geschaft" da wieder reinzuschauen.
Danke erst mal für die Antworten.

Ehrlich gesagt ...viel schlauer als zuvor bin ich allerdings nicht:
Also konkret: Ich habe einen Sender DX6i (altes Modell) diese hat eine bewegliche Antenne : Hier ist ja dann klar dass diese nicht direkt aufs Modell ausgerichtet wird. Zwischenzeitlich habe ich auch eine DX9 (auch das silberne/goldene Modell) Diese hat eine feststehende Antenne. Ob da im Griff eine zweite Antenne versteckt ist ....ich weiss es nicht und die Anleitung schweigt sich zum Thema aus. Gemäss meines Händlers soll die DX9 die erfolgreichste Spektrum Anlage sein....ich schätze mal das wäre nicht so wenn es infolge der einen Antenne Probleme gäbe.

Nun zurück zu den Empfängern.
Ich habe einen SPMAR7610. Dieser hat insgesamt 3 Antennen. Eine direkt am Empfänger und zwei direkt an einem Sateliten, wobei die zwei Antennen des Satelliten (meiner Meinung nach) leider in einer Linie/Ebene angebracht sind und alle leider (meine Meinung) ohne Verlängerung. Wie bringe ich die in einen Kohlerumpf ??? ) Soweit so gut.
Dazu habe ich noch zwei Stück Empfänger vom Typ AR610. Gemäss Aufdruck: " ....full-range receiver..... " und Bedienungsanleitung "Sport Empfänger mit voller Reichweite". Dieser hat nur eine Antenne aber immerhin diesmal mit Verlängerung.

Ehrlich gesagt ist mir das Ganze nicht so geheuer.



Dann nochmals zur Literatur. Mit Literatur meinte ich eher etwas was eben auf meine praktischen Fragen bezüglich der Empfänger- und Antennenanordnung im Modell mit praktischen Ratschlägen eingeht.

Nochmals Danke für die Diskussion



Heinzi
Gruss Heinzi

grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 17. Mai 2015, 21:27

Hi,

für Carbon-Rümpfe bzw Rümpfe mit starkem Carbon-Anteil gibt es spezielle Empfänger, die lange Antennen haben. Diese könne dann nach außen geführt werden. Das wären laut Spektrum-Seite aktuell der AR6260 (6K) und AR9646 (9K) sowie der AR9310 (ebenfalls 9K).
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D

17

Sonntag, 17. Mai 2015, 22:56

Die DX9 hat 2 Antennen. Eine im Griff, eine unter der Mütze. Genauso wie die DX18 (und auch QQ/G2). Diese werden abwechselnd benutzt. Das Ding ist sehr gut, was die Reichweite betrifft. Und aktuell kein anderer Spektrum Sender (DX6, DX7, DX10t, DX18T) hat 2 Sendeantennen.

Der AR610 hat 2 Antennen. Eine direkt am Gehäuse, eine mit langem Kabel (das Stummel nach dem Schrumpfschlauch ist der "heisse" Teil. Du kannst den Empfänger so platzieren, daß der Empfänger seitlich am Rumpf sitzt und der Stummel durch den Rumpf rausschaut (mit Röhrchen verstärken). Den Stummel mit langem Kabel kannst wo anders rausschauen lassen.

Bei Satelliten ist der Stummel gegenüber des Steckers der "heisse". Der andere ist Masse und das Gegengewicht zum Dipol. Den könntest du im Rumpf lassen. Oder du verwendest einen Satelliten für Carbonrümpfe.
Das Kabel vom Empfänger zum Satellit kannst du verlängern (oder längere kaufen, 60cm und 90cm gibts bei Hobbyking um ein Butterbrot).

Wenn du zusätzlich ein TM1000 verbaust dann weißt du, wie gut der Empfang ist, anhand der Flight Log Daten. Da siehst du Live ob und wieviele Pakete verloren gehen....
Mein Spektrum Know-How gibts weiterhin bei RC-Heli und RC-Groups.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »mukenukem« (17. Mai 2015, 23:49)


Heinzi

RCLine User

  • »Heinzi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

18

Montag, 18. Mai 2015, 20:06

Moin

Zitat

Der AR610 hat 2 Antennen

Ist mir jetzt aber ein klein wenig peinlich.......ist aber wirklich so.
Nochmals ein herzliches Dankeschön

Eine ganz andere Frage noch: Ist es mit dem DX9 und DX6 möglich Schüler Lehrer betrieb zu machen? (Klar, ginge dann nur mit Kabel)



Gruss Heinzi
Gruss Heinzi

krishan

RCLine User

Wohnort: D-92224 Amberg

  • Nachricht senden

19

Montag, 18. Mai 2015, 21:13

Lehrer Schüler

Hallo Heinzi,
das geht perfekt,

als erstes im Schülersender einen neuen leeren Speicherplatz auswählen,
im Lehrersender wählst du die kabellose Variante aus und wählst dann im Selben Menü "binden", dann den Schüler im Bindemodus einschalten, fertig.

probiers mal aus, geht mit jedem anderen Spektrum Sender als Schüler (auch die ganz billigen DX4e, gibts gebraucht schon für 15 EUR)

Christian

20

Dienstag, 19. Mai 2015, 16:32

Moin

Zitat

Der AR610 hat 2 Antennen

Ist mir jetzt aber ein klein wenig peinlich.......ist aber wirklich so.
Nochmals ein herzliches Dankeschön

Eine ganz andere Frage noch: Ist es mit dem DX9 und DX6 möglich Schüler Lehrer betrieb zu machen? (Klar, ginge dann nur mit Kabel)



Gruss Heinzi

Wenn du die neue DX6 meinst, die kann wie die DX9 auch drahtlosen LS Betrieb (alle Spektrum Sender die sprechen können, können auch drahtlosen LS). Schüler reicht irgendein DSM2/X Sender, Lehrer ein neuer.
Mein Spektrum Know-How gibts weiterhin bei RC-Heli und RC-Groups.