Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 11. Mai 2015, 16:33

Sender für Multicopter und Flächenflug (Gas-Knüppeleinstellungen)

Hallo zusammen
Ich habe im Moment eine Graupner MX-20 HoTT. Ich fliege sowohl Flächen-Flieger wie auch Multicopter welche für mich zwei verschiedene Anforderungen an den Sender (Knüppel) mit sich bringen:

Flächenflug:
Knüppel für Gas sollte möglichst nicht zum Zentrum zurück federn und jeweils "einrasten".

Multicopter:
Knüppel für Höhe sollte möglichst zum Zentrum zurück federn und nicht "einrasten".

Nun habe ich natürlich nicht unbedingt Lust, nach jedem Flug den Sender zu öffnen und die Knüppel-Einstellungen anzupassen. Gibt es andere hier, welche das selbe "Problem" oder besser noch eine Lösung dazu haben? :) Wie handhabt ihr das? Ein zweiter Sender? Oder gibt es ggf. sogar Sender, bei welchen das einfacher umstellbar ist?

Würde mich interessieren, wie andere das machen - ich gehe mal davon aus, dass ich nicht der einzige bin, der sowohl Fläche wie auch Multicopter fliegt, oder?

Besten Dank im Voraus,
Tetrikus

2

Montag, 11. Mai 2015, 17:00

Ich nehme an, du hast einen Multicopter, der bei Gasmitte die Höhe hält, und zwar mit Hilfe des GPS und eines barometrischen Höhenmessers. Welchen hast du denn?
Ich habe einen Blade350QX3 der im Foto-Modus das selbe Verhalten hat. Da Du aber ne Graupner Funke hast, scheinst du ein anderes Modell zu fliegen.

Um das Höhehalten zu vereinfachen habe ich auf meiner Spektrum Funke ne Gaskurve programmiert, die um die Knüppelmitte nur wenig änderung des Gassignales ausgibt. Ich weiss nocht ob und wie man das auf eine Graupner Funke realisieren kann.
Bei der Spektrum DX8 ist die Einstellung 0-35-50-65-100 - ich hab dann noch einen Expo draufgelegt. Im Prinzip könnte man auch z.B. 0-50-50-50-100 programmieren.

Dadurch steigt oder sinkt der Copter jetzt nur noch, wenn ich den Knüppel deutlich aus der Mitte rausbewege. Ich habe das so eingestellt, daß auf eine normale Gasdiagonale zurückgeschaltet wird, sobald ich den Flugmodus ändere.
Gruß
Rüdiger

(bekennender Flugbekloppter und Teampilot bei den anonymen Hubiholikern) :O
Hangar: DX6i-DX9-IISI / P2 Prometheus / e-flite F4U-4 Corsair / e-flite Rare Bear / Visionaire / MPX Heron / e-flite X-Vert / diverse UMX Flieger / Hubschrauber und Copter in allen Größen und Geschmacksrichtungen

3

Montag, 11. Mai 2015, 17:33

Fliege auch beides, aber ein Stick fix in der Mitte hab ich dabei noch nie vermisst.
Ich hab auf Mitte einen Piepton gelegt, dann weiss ich wo die Mitte ist ohne hinzusehe und dann bleibt die Drohne auf Höhe, im GPS und Atti Modus.

Mein Gasstick ist relativ hart gerastet, rutscht von allein nicht umher, von daher brauche ich keine Feder zur Mittenfixierung in meiner Taranis.

4

Montag, 11. Mai 2015, 17:39

Hallo Tetrikus.

Fliege Fläche,Quad und Heli alles mit Ratsche.
Hatte früher zwei Sender da ich Heli mit Feder flog,
war mir aber auf dauer zu umständlich.
Alles mit Ratsche fliegen ist nur gewohnheitssache,
bei mir war so nach 10flügen gut.
Was man auch machen kann:Sender öffnen und genau bei Gasmitte mit einer
kleinen Schlüsselfeile den Kunsstoffraster einfeilen.(aber nur einen hauch.)
Somit fühlst Du bei Gas/Pitch wegnehmen die Mitte.
gruss Manfred

5

Montag, 11. Mai 2015, 17:50

Hi Familyman
Danke für deine Antwort. Nun, ich habe ein FlameWheel F550, aber ich denke jetzt mal, dass das nicht allzuviel zur Sache tut. :) Auf jeden Fall hält der auch die Höhe bei Gasmitte.

Nun geht es mir aber weniger um die softwaremässige Konfiguration sondern mehr um die hardwareseitige. Es gibt doch diese Knüppel-Einstellungen, welche man mit den Schrauben im Gehäuse-Innern anpassen kann. Ich weiss leider nicht genau, wie sich die nennen - eines ist vermutlich die Rückstellkraft und das andere dürfte irgendwas mit "Rasten" sein. :) Traumvorstellung wäre natürlich wenn man das pro Modell elektronisch definieren könnte, soweit sind wir aber wohl nicht nicht, nehme ich an.

Dein Vorschlag würde natürlich grundsätzlich gehen, aber eigentlich möchte ich schon auch den gesamte Gasumfang haben. Gerade für schöne Videoaufnahmen kann es ja schon nötig sein, die Steig-/Sinkgeschwindigkeit entsprechend zu variieren. ich habe mir auch mal überlegt, einen Schalter zu verwenden, um den Gasknüppel auf Mitte zu "simulieren", aber irgendwie ist das auch nicht die finale Lösung. :)

6

Montag, 11. Mai 2015, 17:52

Danke auch an streule & Nebelspinne - eine Kombination aus beiden Vorschläge könnte ich mir durchaus vorstellen, werde ich dann wohl mal testen. Vielen Dank.

7

Montag, 11. Mai 2015, 18:18

Was mir grad einfällt, hatte das mal bei einem Flugtreffen gesehen.

Der Kollege hatte vor und hinterm Gasstick zwei kleine Halterungen geschraubt und zwei gleiche Federn an den Gasstick gebunden, weiss nicht mehr wie genau er das machte. Nutzte er nur für seine Drohnen, bei Fläche nahm er diese wieder ab, wenige Handgriffe zum an und abbauen. Er war damit zufrieden. Hatte sich als erste Drohne nen Phantom gekauft, da ist die Feder ja drindrandrum. Und diese wollte er nicht mehr missen.
Warum auch immer.

Wäre mir zu viel gefummel, und zwei Sender übertrieben :)

8

Dienstag, 12. Mai 2015, 09:46

Hallo allerseits
Danke nochmals für eure Rückmeldungen. Ich werde wohl die Ratsche aktivieren und die Rückfederung ausschalten. Und jenachdem, was ich softwaremässig hinkriege noch eine kleine Kerbe in das Kunststoffraster einarbeiten.
Ich hab auf Mitte einen Piepton gelegt[...]
Weiss zufällig jemand, ob das mit einer Graupner Funke auch klappen müsste und nach welcher Funktion ich dafür suchen müsste? :)