Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 19. Mai 2015, 07:42

Sendeausfälle bei neuer Spektrum DX6 mit Orange und Lemon Empfänger

Hallo Leute,
Ich muss jetzt wirklich einmal die Meinung anderer hören, bevor ich die Funke samt Zubehör in den Container schmeiße ==[]
Vor kurzem habe ich eine neue DX6 (aktuelles Modell) gekauft und bin seitdem schon 3x aufgrund eines Sendetotalausfalls abgestürzt.
Verwendet hatb ich die DSM2 Empfänger von Orange und Lemon RC.
Bei beiden das gleiche Problem. Es geht eine zeitlang oder ein paar Flüge gut und auf einmal dann reagiert der Flieger überhaupt nicht mehr.
Alles in einem Bereich von weit unter 300m.
Liegt es an der Funke? Verträgt sich diese nicht mit den DSM2 Empfänger? Müssen es die DSMX sein?
Oder verträgt sie sich nur mit original Empfängern?
Hat jemand ähnliche Erfahrungen und kann mir da weiterhelfen?
So langsam verlier ich den Spaß am reparieren und bauen :no:
Danke und liebe Grüße
Der Bruchpilot :D

2

Dienstag, 19. Mai 2015, 08:08

Und wer sagt dir das es nicht ein Empfänger-Totalausfalls war? Hat die Orange-Led geblinkt? Mal den Rührtest machen wenn die DSM2 Empfänger dann blinken bricht die Spannung ein und die Empfänger booten neu. Tritt das Problem auch bei Orginalempfängern auf? Reichweitetest?!

3

Dienstag, 19. Mai 2015, 08:18

Hi

Also ich fliege mit meiner Spektrum DX6 & DX8 und ungefähr 20 Orange-Empfänger (verschiedene Versionen) seit Jahren ohne Probleme. Ich hatte damit noch nie auch nur einen einzigen Ausfall... Denke also, man kann hier nicht von einem grundlegenden Problem reden.

DSM2 und DSMX sind übrigens zueinander kompatibel – daher sollte es auch diesbezüglich keine Probleme geben. Hier noch ein Auszug von Spektrum:

Zitat

Ist DSMX kompatibel mit DSM ?
Ja, DSMX ist voll kompabitel zu DSM2. Viele Piloten haben mit ihrer DSM2 Ausrüstung das gefunden was sie für Ihr Hobby brauchen. Da ist es gut zu wissen, dass auch ein neuer DSMX Sender mit den vorhandenen DSM2 Empfängern kompatibel ist. Wichtig zu bemerken ist, dass trotz der Kompatibilität von DSMX zu DSM2 alle Vorteile des DSMX nur dann zum Tragen kommen, wenn ein DSMX Sender mit einem DSMX Empfänger betrieben wird.

Die Lemon-Empfänger kenne ich nicht, kann hierzu also auch nichts sagen.

Hast du die Ausfälle immer an den gleichen Orten? Evtl. hast du ja in diesem Bereich irgendwelche Störsignale...

Gruss Manuel

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 19. Mai 2015, 09:28

DSMX ist nicht mehr kompatibel zu DSM2 - die Zeiten sind vorbei ! AB 01.01.2015

Das merkt man aber schnell, wenn man einen "nur DSMX" Sender hat, der wird sich nicht mehr an einen DSM2 Emfpänger binden lassen.

Wird gebunden, dann sollte es funktionieren !

Eine Aussage wie: Die neue DX6 sagt nichts über ihre Fähigkeit aus, da es die neue in zwei Versionen gibt ! Also einfach mal die beiliegende Anleitung lesen !

Wie war der Reichweitentest ?
Wie ist die Stromversorgung realisiert ?
Hat der Orange nach dem Absturz geblinkt ?
Hat der Lemon nach dem Absturz geblinkt ?
Ist der Orange / Lemon aus halbwegs vertrauenswürdiger Quelle - oder aus der Ecke: bin ich super billig drangekommen !

mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

5

Dienstag, 19. Mai 2015, 09:46

ALso um die Fragen zu beantworten:

Reichweitentest durchgeführt, war ok
Stromversorgung über den Regler an einem 3S Akku (Ist ein Panda Sport Brushless)
Nach dem Absturz hat keine Lampe geleuchtet oder geblinkt (War da aber mit Trümmer sammeln beschäftigt :D)
Orange waren von Hobbyking und Lemon direkt von der Herstellerseite bestellt.

Originalempfänger hab ich gar keinen, da ich die Funke als Angebot ohne gekauft habe.

Es gibt von der Dx6 mehrere Modelle? Meine ist schwarz mit beleuchtetem Display.

Lg Florian

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 19. Mai 2015, 10:02

Ich würde jetzt einen längeren Test am Boden machen !

Orange und Lemon schließe ich als Fehlerquelle aus !

Bleibt die DX6 und der Regler !
( Den Lipo hast Du ja sicher geprüft - alle Zellen waren OK - oder ?? )

Ich tippe auf den Regler - BEC defekt. Aber tippen heisst, Du musst so lange austesten bis Du den Schuldigen zweifelsfrei hast.

Am Boden einen Aufbau machen, der dem Panda entspricht, den fraglichen Regler, einen Emfpänger und die Anzahl der Servos.

mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 19. Mai 2015, 10:07

Hi Florian,

von der DX6 gibt es die Version "2014" (mit DSM2) und die Version "2015" (nur noch DSMX). Die unterschieden sich nur in der FW für das Übertragungsprotokoll. Da Du DSM2-Empfänger binden kannst scheinst Du noch eine "2014" zu haben.

3S-Lipo an Panda-Regler sagt noch nichts über die Qualität/Stabilität der Stromversorgung aus. Wenn der Regler z.B. nur ein 2A-BEC hat, Du aber 4 oder mehr Digial-Servos dran hängst, dann steigt die Stromversorgung wegen Überlastung aus. Deshalb der "Rührtest" am Boden.
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D

wollepetri

RCLine User

Wohnort: Germersheim

Beruf: IT Service

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 19. Mai 2015, 10:30

Ein Fliegerkollege hat über 50 OrangeRX Empfänger im Einsatz,
hatte noch nie einen Ausfall,
aber bei Modellen mit vielen Servos, die vielleicht das BEC überlasten können,
nimmt er Stützkondensatore vom Hobbyking.

Bei einem Test konnte er nach abziehen des Antriebsakkus noch rund 7 Sekunden am Knüppel "rühren".

http://hobbyking.com/hobbyking/store/__4…Warehouse_.html

Wer nen Lötkolben halten kann, sollte sich sowas auch selbst basteln können. :D
»wollepetri« hat folgendes Bild angehängt:
  • VPCAP47.jpg

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 19. Mai 2015, 10:41

Nur redet er hier von einem Panda Sport - der hat jetzt nicht besonders viele Servos an Bord !!

Aber so ein Servo kann natürlich auch auf Anschlag laufen, dann viel Strom ziehen usw. usw. usw.

Dann nutzen einem die 7 Sekunden dann meist auch nicht viel ! ( Den Kondensator gibt es auch in klein, für kleine Modelle - so zur Beruhigung der Nerven...)

Dann frag ich mich auch wieso ein Modell beim Senderausfall am Boden zerschellen sollte, Failsafe sollte doch greifen !!
Steigt hingegen die Stromversorgung komplett aus, hilft Failsafe auch nicht mehr.

mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mcxer« (19. Mai 2015, 11:16)


10

Dienstag, 19. Mai 2015, 11:02



Dann frag ich mich auch wieso ein Modell beim Senderausfall am Boden zerschellen sollte, Failsafe sollte doch greifen !!


OK, da interessieren mich jetzt mal deine Failsafeeinstellungen. Im Geradeausflug ist Motor-Aus und ServoHold wohl OK. Bei jeder anderen Fluglage/-figur kann das im Zweifelsfalle nur im Crash enden. Oder wie willst du das verhindern?

schmonzel

RCLine User

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 19. Mai 2015, 11:20

Hier am Platz gibt es hin und wieder mysteriöse kürzere und leider auch mal längere ( hoil ) Funkaussetzer, ich hatte sogar schon die BNA
hier.

Kann es sein, dass in der Nähe Handy-Türme stehen...oder ne große Biogasanlage etc... ?

Der Panda hat 2 kl. Servos an Bord, da darf an sich nix passieren.

Obwohl ich schon das Prob mit einem namhaften Regler hatte ( schaltete Saft in Richtung Empfänger ab ! ) , nach Austausch desselben war alles wieder bestens !!

Leider kann es so viele Ursachenen haben.....und es frustet, wenn man sie nicht findet ( und dann auch nur ganz sporadisch auftauchen, wie bei uns - aber es hat 5 Modelle gekostet :wall: ! ).

Andreas
Happy flying, Andreas :prost:
Hangar : Ca. 30 Schäumlinge aller Art von 40 - 5500 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 19. Mai 2015, 12:37

Und wieder die "guten alten" MPX multiCont SBEC Regler....bau mal anderen Regler ein!
Ich hatten den im EGP. Der multiCont BL-20 SD hat 2A BEC.


Würde mir als zweites den AR6210 mit Satellite + TM1000 holen und RangeTest am Boden durchführen und drittens das FlightLog im Flug live monitoren.



Fazit Senderausfälle DX10T & OrangeRX:
http://www.rc-network.de/forum/showthrea…l=1#post3721041


Problemtracking Anleitung:
HF Modul DX 9 auf volle Funktionalität testen

http://www.rc-network.de/forum/showthrea…l=1#post3532618


Threads zum Thema multiCont / Telemetrie:
Telemetrie - aber welche, was und wie?
ESC für Parkzone T28 passend?
EasyGlider Pro empfehlung Antrieb
MPX EasyGlider PRO, Ausfall Höhenruder


Weiß nicht genau welcher "multiCont" Thread es auf RCN oder RCL war.
Hierin hatten zig User explizit bestätigt, dass auch bei ihnen teils der (SBEC) Regler Murks macht.


Derzeit kannst noch nicht ganz ausschließen, dass es ggf. doch ein defektes DX6 HF-Modul (reduzierte Power) ist, so wie ich es scheinbar mit dem DX8 HF-Modul erlebt habe.
Wenns denn nach obigen Änderungen ohne Holds, 0-20 FrameLosses und <80 Fades funktioniert, dann wars nicht der Sender (das HF-Modul).
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Suche: Unterstützung (telef., vor Ort) mech. Einstellerei f. XK K110 Heli wegen versch. Probleme

13

Dienstag, 19. Mai 2015, 12:48

Danke erstmal für die super und wirklich schnelle Hilfe :D

Zum Panda, ich hab 2 kleine 9g Servos zusätzlich angeschlossen, da ich querruder nachgerüstet habe...
Meint ihr es könnte daran liegen?

Hatte aber auch mit einem anderen Flugzeug was bisher ohne probleme funktioniert hat mit Lehrer Schüler einen Ausfall/Absturz.
War ebenfalls mit einem oragne Empfänger und am gleichen Ort.

Handymast wäre mir keiner aufgefallen, aber was ich noch sagen kann ist, dass ich einmal einen Ausfall im geradeaus Flug hatte und dort schnelles aus und einschalten der Fernsteuerung geholfen hat.

Lg Florian

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 19. Mai 2015, 12:51

Es muss aber auch ohne das Aufrüsten eines "preiswertenEinsteiger 3 Kanal Seglers" zu einer alles protokollierenden und sendefähigen Multimedia-Maschiene gehen !

Wer will denn einen Panda Sport mit TM-1000 aufrüsten ?? Wo ist der Platz im Panda ??

Es ging viele Jahre auch ohne Telemetrie, und es geht auch heute noch ohne. ( obwohl Telemetrie ja nichts verwerfliches ist - ich habe sie ja auch - nur nicht in jedem einfach Modell ......)

Ein wenig am Boden testen und der Übeltäter zeigt sich auch so !

mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

15

Dienstag, 19. Mai 2015, 12:56

Werd ich auf jeden Fall demnächst machen, ist halt leider nicht immer der Fall das er ausfällt...
Notfalls kann ich das Seitenruder weglassen, 3 Servos mit 9g sollten schon machbar sein bei einem 20A Regler...

Werd auch mal das Fluggebiet wechseln und woanders testen.

Mit meiner guten alten 35MhZ Funke hatte ich nie Probleme :)

Gibts beim anstecken irgend etwas zu beachten? Habe vor kurzem gelesen, dass Funke immer ausgeschalten werden muss, dann Funke ein, und dann erst Akku ans Modell.

mfg Florian

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 19. Mai 2015, 13:06

Ist aber so, dass ich am Boden in wenigen Minuten raus habe ob das BEC im Eimer ist.........

Und das hat absolut nichts mit den 20A des Reglers zu tun - Du vermischst da was !

Das Fluggebiet wechseln bringt Dir nichts, denn den Regler betreibst Du ja auch im neuen Fluggebiet - und auch den Sender, der es ja auch sein könnte. ( Oder ein Servo, oder Deine Steckverbindungen etc. etc. etc. )

Aber mann kann es auch ungeschickt angehen, dann kostet es noch einige Abstürze mehr !

Oder einfach auf Orange oder Spekrum, oder alles neue schimpfen ...... :(

mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 19. Mai 2015, 13:45

Zum Panda, ich hab 2 kleine 9g Servos zusätzlich angeschlossen, da ich querruder nachgerüstet habe...
Meint ihr es könnte daran liegen?


Der HobbyWing FlyFun L-BEC Regler hat leider auch nur 2A BEC - den habe ich in PZ Wildcat/Mustang ERFOLGREICH eingesetzt.
Mustang 2xQR+1xHR = 3 Ruder, Wildcat 2xQR + HR/SR = 4 Ruder.
An der Anzahl der Ruder kannst demnach alleine nicht liegen.


Es scheint m.E am ehestens an der Art zu liegen wie ggf. ein SBEC in einen Empfänger einstrahlt und stört??!?? - meine Meinung.
Hatte mich lange genug mit dem multiCont SBEC Regler vom EGP herumgeärgert. Torcster 40 SBEC V1 war aber auch nicht besser. Hohe Fades, hohe FrameLosses auch im nahen Vorbeiflug.


Habe gerade nochmal nachgesehen: Das ist in der EGP RR Version auch nur ein 20A S-BEC (nicht SD) - also max. 2A BEC!



Handymast wäre mir keiner aufgefallen, aber was ich noch sagen kann ist, dass ich einmal einen Ausfall im geradeaus Flug hatte und dort schnelles aus und einschalten der Fernsteuerung geholfen hat.



Wenn Du noch auf DSM2 mit seinen max. 2 DSSS Kanälen setzt, dann ist vielleicht dieser Beitrag interessant für Dich:
http://www.rcmodelreviews.com/dsm2flaw.shtml


Es muss aber auch ohne das Aufrüsten eines "preiswerten Einsteiger 3 Kanal Seglers" zu einer alles protokollierenden und sendefähigen Multimedia-Maschiene gehen !


Er könnte auch ein externes FlightLog an einen Spektrum Empfänger mit DataPort anschließen - nur für Boden-Test oder auch in der Luft (falls Platz).

Der Sinn erschließt sich mir jedoch nicht, da man hier nicht im Flug oder am Boden im Sender-Display sofort alle relevanten FlightLog Werte (Fades, FrameLosses, Holds) ablesen kann.
(Live-)Warnung geht dann auch nicht.

Nach der Landung / Crash verfälscht es bei höherem (auch mittelhohes) Gras die FlightLog Werte (incl. Holds), da hier der Empfang zum Sender wohl blockiert wird (ist mir bei der DX8 schon mit dem TM bei Boden RangeTests auf der Wiese aufgefallen).


Wer will denn einen Panda Sport mit TM-1000 aufrüsten ?? Wo ist der Platz im Panda ??


OK, könntest auch das kleinere TM1100 nehmen :-) Aber das ist ja nicht Full-Range....


Für den Boden RangeTest kannst das TM ja einfach oben im Rumpf irgendwo drauflegen. Dann siehst beim RangeTest Menü wenigstens die FlightLog Werte.
Ist für den Flug gar kein Platz das irgendwo außen zu befestigen?? Habs bei meiner StrykerQ auch draußen auf den Flügel gepappt.



Es ging viele Jahre auch ohne Telemetrie, und es geht auch heute noch ohne. ( obwohl Telemetrie ja nichts verwerfliches ist - ich habe sie ja auch - nur nicht in jedem einfach Modell ......)


Wenn er den Regler rauswirft und mal einen normalen DSMx Empfänger wie den AR6210 einbauen würde, dann würde das vermutlich schon gehen.
Klar gehts ohne Telemetrie - dann braucht man sich aber keine DX6 holen ;)


Irgendwo muß er jetzt halt mal anfangen das Problem runterzutracken - mit oder ohne FlightLog.



Nur redet er hier von einem Panda Sport - der hat jetzt nicht besonders viele Servos an Bord !!
Aber so ein Servo kann natürlich auch auf Anschlag laufen, dann viel Strom ziehen usw. usw. usw.



Hey Bruchpilot, hast Du das HR vorher ausgeklippst und ein paar mal hin- und herbewegt?
Selbes mit den nachträglich eingebauen QR?

Bei der ASW17 waren die Schaum-Ruder extrem schwergängig.
Kann mich erinnern das ein Ruderscharnier zum Ruderhorn auch aneckte, wenn ich die QR als Spoiler langsam hochgefahren habe.


Passen denn die 100% Servo Travel Ausschläge der DX6 mit dem freigängigen Rudern zusammen oder blockieren die Servos irgendwann bei zuviel Weg?
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Suche: Unterstützung (telef., vor Ort) mech. Einstellerei f. XK K110 Heli wegen versch. Probleme

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas.Heiss« (19. Mai 2015, 13:59)


18

Dienstag, 19. Mai 2015, 20:47

Hi,

Also auf freigängigkeit habe ich extra geachtet, das sollt passen.
Meint ihr, dass ein DSMX Empfänger von Lemon RC allgemein besser wäre?

Wollte mir sowieso noch 2 bestellen für neue Projekte, und viel teurer sind sie nicht.

Es ist halt wirklich ärgerlich wenn man nach jedem "Flug" wiede den kompletten Flieger zusammenkleben muss. Zudem er dadruch optisch auch nicht schöner wird :P

Lg Flo

CorpseGuard

RCLine Team

Wohnort: Moers

Beruf: Müllkutscher

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 19. Mai 2015, 21:10

Bestell dir doch mal nen Originalen Spektrum oder teste mal einen von jemanden. Wenn du dann immer noch ausfälle hast liegt es nicht an den Empfängern.
Man sollte auch nicht am falschen Ende sparen. Hab 2 Orange r615 hier und nutze diese in meinen Depronfliegern. Da habe ich öfters mal das problem das sie kurzzeitig den Empfang verlieren ( erkennbar an dem roten blinken )
Bei den Fliegern ist mir das egal aber das zeigt das billig nicht immer gut ist.
LG
Dennis

Bitte weitergehen!

Hier gibt es nichts zu sehen!!!

Ich bin keine Signatur. Ich putze hier nur!!!

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 19. Mai 2015, 21:27

Ihr seid aber schon mal auf die Idee gekommen die Anleitung zum Orange einfach mal zu lesen - oder ?

Es hilft nicht einfach nur irgendein Bauteil ( ungerechtfertigt :) ) als Fehlerquelle zu bezeichnen und dann was teureres zu kaufen - was dann bei Taufrosch und CorpseGuard vermutlich keine Lösung des eigentlichen Problems ist.

Aber warum auch die Anleitung lesen oder strukturiert den Fehler eingrenzen ......tssssss...

mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger