Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 1. November 2015, 09:13

Hitec Optic 6 Sport 2.4 Höhe / Tiefe auf Gas mischen?

Da bin ich ja mal gespannt den Hitec ist ja in Deutschland sch fast ein Exot bei den Sendern. Also ich muss Tiefe mit Gas mischen damit die Maschine nicht so stark weg steigt. Das habe ich mit dem freien Mischer gemacht. Leider ist es so das es zwar gut Funktioniert aber wenn ich mit dem Knüppel beim Starten ziehe wird dadurch der Mischer nicht ganz ausßer Funktion gesetzt und das Höhenruder geht bei Vollgas gerade mal auf Neutral. Hat jemand einen Tipp für mich. Danke und gut Flug :)

thorben97

RCLine User

Wohnort: Hamburg

Beruf: Auf dem Weg zum Fluggerätmechaniker Instandhaltungstechnik

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 1. November 2015, 09:56

Hi

Ich habe zwar keine Hitec Funke, aber wenn du bei vollgas voll ziehst und das Ruder gerade mal auf neutral geht, wie weit geht es denn auf tiefe wenn du nicht ziehst? Wenn die Kiste so stark weg steigt sollte man sich hier vielleicht erstmal das Modell genauer angucken ;)
Mein Hangar: Petr Zak Yak 54 :evil: , Sebart Wind 110, Wind S und Angel S, PA Katana MD, Zaunkönig, Arrow v6, Kobras in allen Variationen :D und eine Sebart Su 29 140e ( 6s Elektro, love it :heart: )

Helis: Logo 600 SX, Warp 360, T-Rex 250 SE

Solange die Teile im Umkreis von 5m verstreut sind, zählt es als Landung :D

Ich habe visuellen Tinitus. Ich sehe dauernd nur Pfeifen!

MfG
Thorben

hsh

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 1. November 2015, 12:32

EWD und SP nach Herstellerangaben eingestellt?
Dann zuerst Schwerpunkt und EWD erfliegen und anschließend Sturz und Seitenzug nachjustieren.
Eine sehr gute Anleitung findest du z.B. hier [1]. Natürlich musst du das für "normale" Modelle nicht bis zum Ende durcharbeiten, aber das Verstehen der Zusammenhänge und die beschriebene Vorgangsweise hilft dir beim Einfliegen aller Modellarten.

[1] http://www.rc-modellkunstflug.de/modelle_einfliegen.htm
mfg Harald

4

Montag, 2. November 2015, 13:05

Tiefenruder zum Gas mischen bei Arado AR 234

Hallo,
Danke für die Antworten. Es handelt sich um eine Impellermaschine AR 234.

Impeller Einlässe und Gondelausrichtung Arado 234

Das Problem ist - ich habe diesen Oltimer gekauft und der Vorbesitzer flog sie am Hang ohne Motor oder mit Flitsche. So habe ich es auch gemacht und sie Flog 3 min mit ach und krach. Also - Aufrüsten! Damit fingen die Probleme an!
Da die Arado perfekt im Gleitflug ohne Motor ist, würde ich eigentlich die EWD nicht in betracht ziehen - damit verändere ich doch auch diese Eigenschaften ,oder? Den Motor oder eher Impeller Sturts verändern wäre eine sehr große Sache für den Flügel - würde ich auch eher vermeiden. Das Flächenprofil ist ein Clark-Y das habe ich eher unter Verdacht das wenn ich Schub gebe der Auftrieb zu groß ist. Also die Schönste Lösung wäre vieleicht über die Funke? Aber ich bin kein Profi und nehme jeden Ratschlag gerne an. Leider kann ich das Gas nicht mit den Landeklappen mischen denn wenn ich die Setze geht das Flugzeug Steil nach unten. Das die zwei Robbe Roxxy 3650/06 einen 5600 60C Akku in 180 Sekunden leersaugen ist noch ein ganz anderes Problem. Gut Flug und kein Nebel, Klaus

hsh

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

5

Montag, 2. November 2015, 22:26

Wenn du keine Daten hast, könntest du die Modellgeometrie z.B. mit FLZ-Vortex [1] nachrechnen um einen Anhaltspunkt zu bekommen.
Du schreibst in dem verlinkten Thread von starkem Sinken im Gleitflug. Das kann zwar durchaus an Flächenbelastung und Widerstand liegen, kann aber auch ein Indiz für zu hohe EWD sein.

Wie hast du bei deinem Sender die Geberweges, max. Servoausschläge und Mischanteile konfiguriert?
Wenn du 100% Gas auf Höhe gemischt und den Offset korrigiert hast, kannst du das mit dem Höhe eigentlich nicht mehr neutralisieren. Ich würde, wenn du schon zu solchen Mitteln greifst, nur ab Halbgas etwas Tiefe zumischen.
Überleg dir einfach einmal, was so ein Mischer bewirkt, wenn du zum Durchstarten plötzlich Vollgas gibst...

Zu den Klappen wirst du ebenfalls Höhe oder Tiefe beimischen müssen, damit das Modell beim setzen der Klappen die Flugrichtung beibehält. Wieviel und in welche Richtung erfliegst du am besten in ca. 100m Sicherheitshöhe. Dann den Mischer programmieren und noch einmal in Sicherheitshöhe testen.

[1] http://www.flz-vortex.de/
mfg Harald

6

Donnerstag, 12. November 2015, 13:50

EWD

Danke, ich habe mir das Programm herunter geladen. Muss ich mich mal einarbeiten. Ich hatte 34 % Tiefe auf Gas gemischt. Sonst nur Expo. Habe noch einmal verschiedene Versuche gemacht aber wenn der Mischer Aktiv ist ist der Manuelle Höhenruderausschlag immer nicht so wie ohne Mischer. Ich habe jetzt auf 12 % verringert und denke das der Höhenruder ausschlag ausreichend ist um den Startwagen zu verlassen. Wie ich erst ab Halbgas Tiefe bei michen kann, habe ich nicht heraus gefunden. Die Arado wiegt mit Akku 5133 Gramm und hat eine Flächeninhalt von 5964 Quadratzentimeter gemessen von der Rumpfmitte ohne Höhenruder, jeder macht das irgendwie anderst. Daraus ergibt sich eine Belastung von 1,16 Gramm pro Quadratzentimeter wenn ich da keinen Denkfehler habe.
Ich dachte mir wenn ich die richtige Einstellung habe das wenn das Tiefenruder Propotional zum Gas so arbeitet das die Maschine nicht sinkt eher ganz leicht steigt wenn ich Gas gebe sollte auch das Durchstarten ganz normal sein. Ich habe zu den Klappen jetzt Höhe gemischt. Werde gleich einmal die Wirkung erfliegen. Ich habe sie gerade in der Küche aufgebockt und ich muss sagen ich sehe das mit dem EWD nicht - es sieht so aus als wäre das Höhenruder und die Tragfläche auf einer Ebene also EWD 0. Gut Flug, Klaus

hsh

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 12. November 2015, 23:47

Die EWD gehört sauber ausgemessen und zum Modell passend eingestellt. Mit 0° willst du sehr sicher nicht fliegen. "Sehen" kann man die EWD nur bedingt und nach deiner Beschreibung und den Bildern in deinem anderen Thread kann ich mir das mir 0° eigentlich nicht vorstellen. Aber nimm dir ein Geodreick oder einen Winkel rechne einfach nach, wenn du keine EWD-Waage hast. Bei der Gelegenheit lohnt es sich vermutlich auch die Tragflächen hinichtlich Schränkung zu kontrollieren.
Bei unseren Nachbarn [1] gibt es ein nettes Excel-sheet, wenn man nicht selber rechnern will.

Es ist gut denkbar, dass die Optic 6 nur eingeschränkte Programmiermöglichkeiten bietet. Meine Sender boten bei freien Mischern eigentlich immer verschieden Mischanteile für die beiden Ausschlagsrichtungen.

[1] http://www.rc-network.de/magazin/trickki…05/trick05.html
mfg Harald

8

Samstag, 2. Januar 2016, 18:50

Danke für die Antworten!

Ja mit der EWD und deren Vermessung muss ich mich unbedingt mal auseinander setzen! Ich habe jetzt 6% Tiefe auf Gas Programiert, den Schwerpunkt nach vorne "Erflogen" und die Flügelhinterkante leicht erhöt (EWD). Jetzt bin ich mit den Flugeigenschaften mehr als zu frieden außer Probleme mit der Stromversorgung bzw. Hitze. Danke und Gut Flug!