Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 29. Januar 2016, 18:21

LED an Spektrum ar6210 AUX?

Tach auch,

spricht etwas dagegen den AUX an einem Spektrum ar6210 mit 2 LEDs also etwa 50mA zu belasten?
Nicht schaltbar, sondern nur die "servo-Bestriebsspannung" !?

Bestimmt, oder!? :-P

Cappy
Hangar und Garage -> Flächen / Multicopter / Helicopter / Autos

... kaputt geht das Modell erst am Boden ...

2

Freitag, 29. Januar 2016, 21:06

no Problem

Hi Cappy,

2 LEDs (also ca. 40 mA) sind da überhaupt kein Problem.
Darfst natürlich nicht die Vorwiderstände vergessen (abhängig von den Farben der LEDs)

Gutes Gelingen:

Stefan

3

Samstag, 30. Januar 2016, 00:03

Nabend Stefan,

vielen Dank für die Info!
Vorwiderstand is klar ... überlege noch, ob es die diskreten bleiben, oder ich lieber SMDs einbaue ... mal sehen.

Dann müsste ich den Kanal auch schalten können, oder!?
Sofern das bei Tragflächenbeleuchtung in rot und grün Sinn macht :-)

Cappy
Hangar und Garage -> Flächen / Multicopter / Helicopter / Autos

... kaputt geht das Modell erst am Boden ...

Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

4

Samstag, 30. Januar 2016, 00:17

Dann müsste ich den Kanal auch schalten können, oder!?

Nein, die 5 Volt sind nicht geschaltet.
viele Grüsse

Bernd

Am Ende wird alles gut und wenn nicht, dann ist es auch noch nicht das Ende .........


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

5

Sonntag, 31. Januar 2016, 00:40

Dann müsste ich den Kanal auch schalten können, oder!?
nö, wie Bernd schon geschrieben hat: Schalten iss nich !!
Ist spannungstechnisch nichts anderes, als wenn du die LEDs direkt an den Empfänger-Akku oder das Regler-BEC anschließt. Nur, daß die paar mA sich noch über die Leiterbahnen des Empfängers "durchquälen" müssen.
Wenns unbedingt schaltbar sein muss, dann gibt es für kleines Geld (ab ca. 10 EU) entsprechende RC-Schalter, die du dann mit dem AUX-Signal an-/ aus-/ umschalten kannst.
Kpl. mit LEDs und Kabeln gibts sowas auch von Multiplex (ich glaub das heißt "Multilight" oder so und kostet irgendwo zwische 25 - 30 EU).
Oder, wenn du basteln willst, kannst du auch ein altes / mechanisch defektes Servo "schlachten" und mit der Elektronik daraus einen kleinen RC-Schalter bauen, der zumindest ein paar Standard-LEDs (keine High-power-Typen mit 1A) schalten kann.

Viel Erfolg und schwere Grüße: Stefan

6

Donnerstag, 4. Februar 2016, 12:15

Moin moin,

hab inzwischen die LEDs einfach direkt angeschlossen.
[..]Ist spannungstechnisch nichts anderes, als wenn du die LEDs direkt an den Empfänger-Akku oder das Regler-BEC anschließt.[...]
Das kann ja auch nicht so ganz sein. Die Spannung am AUX ist ziemlich genau 5V ... n Akku hat ja ... brauche ich ja nicht erklären ... je nach S auch deutlich mehr ...!?

Gruß Cappy
Hangar und Garage -> Flächen / Multicopter / Helicopter / Autos

... kaputt geht das Modell erst am Boden ...

7

Donnerstag, 4. Februar 2016, 12:39

Plus und Minus an einem Empfänger ist für alle Anschlüsse gleich, weil einfach durchkontaktiert.

8

Donnerstag, 4. Februar 2016, 21:39

Tja, dein BEC wird so ziemlich genau 5V liefern ;)

Du betreibst deine Servos ja auch nicht mit 3S direkt....
Mein Spektrum Know-How gibts weiterhin bei RC-Heli und RC-Groups.

9

Freitag, 5. Februar 2016, 10:43

Moin,

öhm ... jo ... das ist ja alles klar ... da drehen wir uns im Kreis :-)
Dachte eben, ich könnte den getackteten Ausgang nehmen.

Jetzt weiß ich, dass ich das nicht darf :-)

Die 5V sind natürlich gebrückt und kommen NICHT direkt vom Akku.

Cappy
Hangar und Garage -> Flächen / Multicopter / Helicopter / Autos

... kaputt geht das Modell erst am Boden ...

10

Freitag, 5. Februar 2016, 10:46

5V sind etwas wenig für paar LEDS. Da kannst du auch mit ner Kerze Fliegen.

Welche LEDS sind das genau?
LGFrank

T-rex 550 E DFC
Logo 550 SX
:applause:
Goblin BT Sport 700 :heart:


Barracuda von Jürgen Be :heart:
One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
One-O-four/Causemann Eurofighter
:applause:
Eflight Viper Jet 6S 70mm EDF
Thomas B. Modelle, Jupiter Shrimp/MFC Style, Honk. usw.....

Hilmar L. Modelle

Vbar Controll 8)
DX6 G2
DX9 G2


11

Freitag, 5. Februar 2016, 10:57

Hallo nochmal,

5V sind etwas wenig???
Das ist nun aber keine elektronische Aussage oder?
Grundsätzlich sind 5V wohl eher etwas viel für LEDs ...

Klar ... wenn man sie in Reihe schaltet, wird es irgendwann wenig, aber grundsätzlich sollte (fast) jede LED bei 5V sogar einen Vorwiderstand wollen.
Mit nem Feststromregler geht's natürlich auch, logo.
Aber um Deine Frage zu beantworten.

Es handelt sich um je eine rote und eine grüne bedrahtete 5mm LED an den Flügespitzen.
Also umrum 1,6V bzw 2,1V (1,8V zur Berechnung im Mittel gewählt) Betriebsspannung, was mich zu einem Vorwiderstand von ~100 Ohm bringt um die LEDs mit je 15mA (also 30mA gesamt) zu betreiben.


Gruß Cappy
Hangar und Garage -> Flächen / Multicopter / Helicopter / Autos

... kaputt geht das Modell erst am Boden ...

12

Freitag, 5. Februar 2016, 11:11

Für welchen Copter sollen die denn sein?

Selbst bei meinem kleinsten Copter betreibe ich die LEDs über die Lipospannung.

Mach ein Bild vom Copter ==[]
LGFrank

T-rex 550 E DFC
Logo 550 SX
:applause:
Goblin BT Sport 700 :heart:


Barracuda von Jürgen Be :heart:
One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
One-O-four/Causemann Eurofighter
:applause:
Eflight Viper Jet 6S 70mm EDF
Thomas B. Modelle, Jupiter Shrimp/MFC Style, Honk. usw.....

Hilmar L. Modelle

Vbar Controll 8)
DX6 G2
DX9 G2


mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

13

Freitag, 5. Februar 2016, 11:22

Erwischt :)

Er spricht von Tragflächen - da wird es wohl kein Bild von einem Copter geben ( können .....)

mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

14

Freitag, 5. Februar 2016, 11:23

... wieso Copter?
Die Copter haben von Haus aus Licht.
Der TriCopter läuft mit 2S und ner Vorschaltung.

Es geht um die Corsair ... "Flügelspitzen" findet man bei Coptenr ja eher selten.

Cappy
Hangar und Garage -> Flächen / Multicopter / Helicopter / Autos

... kaputt geht das Modell erst am Boden ...

15

Freitag, 5. Februar 2016, 11:26

Es geht um die Corsair ... "Flügelspitzen"

Selbst dort habe ich es immer über die Lipospannung gemacht. Bei meiner Habu, bei der Corsair, bei der P-51..........
LGFrank

T-rex 550 E DFC
Logo 550 SX
:applause:
Goblin BT Sport 700 :heart:


Barracuda von Jürgen Be :heart:
One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
One-O-four/Causemann Eurofighter
:applause:
Eflight Viper Jet 6S 70mm EDF
Thomas B. Modelle, Jupiter Shrimp/MFC Style, Honk. usw.....

Hilmar L. Modelle

Vbar Controll 8)
DX6 G2
DX9 G2


16

Freitag, 5. Februar 2016, 12:11

... ganz ehrlich ... das glaube ich nicht!


Bei 2S verlieren die LED schon ihre Farben.
Drüber ... 3S wären ja shcon über 11V gehen Dir die Latüchteln hops.

Sorry, aber da haste was falsch in Erinnerung.
da haste mindestens mal ne Strombegrenzung drin gehabt.

Cappy
Hangar und Garage -> Flächen / Multicopter / Helicopter / Autos

... kaputt geht das Modell erst am Boden ...

17

Freitag, 5. Februar 2016, 12:35

Sorry, aber da haste was falsch in Erinnerung.
da haste mindestens mal ne Strombegrenzung drin gehabt.

Nein ! Bei meiner Habu, bei der Großen, hatte ich die an 4S :tongue:



Beim 2. Bild siest du den Lipo daneben liegen. Dort waren sie am Balancer angeschlossen.
LGFrank

T-rex 550 E DFC
Logo 550 SX
:applause:
Goblin BT Sport 700 :heart:


Barracuda von Jürgen Be :heart:
One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
One-O-four/Causemann Eurofighter
:applause:
Eflight Viper Jet 6S 70mm EDF
Thomas B. Modelle, Jupiter Shrimp/MFC Style, Honk. usw.....

Hilmar L. Modelle

Vbar Controll 8)
DX6 G2
DX9 G2


18

Freitag, 5. Februar 2016, 12:42

... Dann hattest Du die entweder in Reihe oder nicht direkt am Akku.

Die Weißen (sind ja blaue) brauchen je nach Typ bis zu 4V ... normalerweise 3,6V
Wenn Du da bei 4S 4 in Reihe machst, kommt es ja ziemlich genau hin.

Eine LED DIREKT am LiPo ... nee ... glaube ich nicht.

Cappy
Hangar und Garage -> Flächen / Multicopter / Helicopter / Autos

... kaputt geht das Modell erst am Boden ...

19

Freitag, 5. Februar 2016, 12:57

... Dann hattest Du die entweder in Reihe oder nicht direkt am Akku.

Die Weißen (sind ja blaue) brauchen je nach Typ bis zu 4V ... normalerweise 3,6V
Wenn Du da bei 4S 4 in Reihe machst, kommt es ja ziemlich genau hin.

Eine LED DIREKT am LiPo ... nee ... glaube ich nicht.

Da glaub es eben nicht, und fummel weiter!

Die waren direkt am Lipo !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! ==[]
LGFrank

T-rex 550 E DFC
Logo 550 SX
:applause:
Goblin BT Sport 700 :heart:


Barracuda von Jürgen Be :heart:
One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
One-O-four/Causemann Eurofighter
:applause:
Eflight Viper Jet 6S 70mm EDF
Thomas B. Modelle, Jupiter Shrimp/MFC Style, Honk. usw.....

Hilmar L. Modelle

Vbar Controll 8)
DX6 G2
DX9 G2


hsh

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

20

Samstag, 6. Februar 2016, 15:59

Da glaub es eben nicht, und fummel weiter!
Die waren direkt am Lipo !
Dann waren sie z.B. als Dreiergruppe mit Serienwiderstand für 12V konfektioniert oder schon am Die in Serie verschalten. Vorwärtsspannungen typischer LED liegen im von Cappy0815 angeführten Bereich. Den Rest erklärt die Diodenkennlinie...

Es handelt sich um je eine rote und eine grüne bedrahtete 5mm LED an den Flügespitzen.
Also umrum 1,6V bzw 2,1V (1,8V zur Berechnung im Mittel gewählt) Betriebsspannung, was mich zu einem Vorwiderstand von ~100 Ohm bringt um die LEDs mit je 15mA (also 30mA gesamt) zu betreiben.
Der Betrieb an der BEC-Spannung wird sicher funktionieren und bei 30mA auch keine Probleme (BEC-Überlastung) verursachen. Vom Betrieb der LEDs am Signalpin muss ich dir abraten. Deinen spez. Empfänger kenne ich zwar nicht, aber viele aktuelle Empfänger geben das Servosignal direkt von einem GPIO des µC im Empfänger aus. Das sind dann oft nur 3V3 Pegel. Hinzu kommt, dass es bei jedem µC Beschränkungen für Pin- und Portströme gibt. Ohne Datenblatt und Schematic kann man da keine Aussage machen. Alles >20mA pro Pin sollte man sich aber sehr gut überlegen...

Was sich für deine Beleuchtung noch anbieten würde, ist die Elektronik (H-Brücke) aus einem kleinen Servo (z.B. mit Getriebeschaden). Wenn du das Poti zentrierst od. durch einen Spannungsteiler ersetzt, kannst du deine Beleuchtung schalten bzw. dimmen/pulsen.
mfg Harald