Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

IngoH

RCLine Team

Wohnort: Mittelfranken

Beruf: Industriemechaniker

  • Nachricht senden

161

Samstag, 30. Juli 2016, 21:12

Ich war vor ein paar Wochen in Nördlingen beim FPV Race. Gefühlsmäßig würde ich sagen dass die Taranis am meisten vertreten war.
Und falls du dich für die Taranis entscheidest dann nimm eine mit EU Firmware. Damit bist du auf der sicheren Seite. Seit 1.1.2015 (oder 2016?) dürfen neue Sender nur noch damit betrieben werden. Dazu passen dann auch nur Empfänger mit passender Firmware. Die kann bei Bedarf aber auch selbst aufgrdpielt werden.
Auf der Anleitung von "Helle" für die Taranis sind viele Programmierbeispiele.

raimcomputi

RCLine User

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

162

Samstag, 30. Juli 2016, 21:34

Verstehe aber auch nicht warum jemand überhaupt mit dem UMX Gelump das Fliegen lernen will.

Bloß gut, das jeder frei entscheiden kann, welche Modelle er fliegen möchte, und das es nicht Leute sind wie du, die darüber bestimmen.

Ob dir das nun passt oder nicht. Es gibt tausende von Leuten, alleine in Deutschland, die von dem "UMX Gelump" begeistert sind.

Und darüber hinaus gibt es auch noch jede Menge anderer Gründe, warum jemand kleine Modelle fliegen möchte.

Und wenn du es mal schaffen würdest, deine Vorurteile für einen Moment hinten anzustellen, dann könntest vieleicht sogar du erkennen, das es unter dem "UMX-Gelump" wunderschöne Modelle gibt. Kein Mensch behauptet, das alles perfekt ist und das keine Fehler und Schwächen auftreten. Aber glaubst du denn im Ernst, das dein 800er Rex und was du sonst noch so fliegst, perfekt und frei von jeglichen Mängeln ist? Deine Modelle sind auch nur Flugmodelle und somit Spielzeug, nur eben ein paar Nummern größer.
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Easy Star 3, Hobbyzone Champ S+
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

163

Samstag, 30. Juli 2016, 21:46

Die UMX Dinger sind defintiv unter meinem Niveau.
Ich bin auch schon Micros von Blade geflogen, der beste davon ist definitiv der Nano QX. Schön für im Winter in der Wohnung zu fliegen.
Wenn ich aber sehe wie die großen Modelle in der Luft liegen und wie präzise sie sich Steuern lassen, dann ist das für mich das Wahre.
Ich will Modellfliegen und nicht wütende Hummel reiten.

Am Anfang hat er auch nach was gescheitem gesucht, sonst hätte er ja nicht nach 12 Kanal Sendern gefragt. Denn da wären die UMX Kisten ja wohl mit Kanonen auf Spatzen geschossen.
Dachte er will die Sache ernsthaft angehen und sucht daher eine Funke, die auch mit komplizierten Modellen klar kommt.

So ist das ein Mercedes Cabrio kaufen und dann 115er Reifen aufziehen.
Aber Naja es gibt ja auch eine Kirche wo nach dem Fundament das Geld nur noch für eine Kapelle gereicht hat.

Also am besten künftig schreiben.
Will Stubenfliegen reiten, welche Funke?
Denn dann ganz klar. Nimm die Dx6, die passt zum Rest.
Minicopter Diabolo 800 Black Edition
Minicopter Diabolo 700 UL
Henseleit TDR II

Henseleit TDF
Shape S8
SAB Goblin 700 Black Thunder Havok
Jeti DS16 Carbon Edition
Elprog Pulsar 3+ mit Meanwell RSP 3000-48

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »officejet« (30. Juli 2016, 21:52)


comicflyer

RCLine User

Wohnort: Hilgenroth

Beruf: Schriftsetzer & Deutschliebhaber

  • Nachricht senden

164

Samstag, 30. Juli 2016, 22:36

Wenn ich da noch überlege, als ich vor fünf Jahren anfgefangen habe. Da wurde mir ausschließlich die DX6i empfohlen, kurz und bündig. Da wußte ich woran ich war und habe mir die dann gekauft. Mal davon abgesehen, das ich den Sender nicht nochmal kaufen würde, hatte ich damals zumindest sehr schnell Klarheit, was meine erste Funke betraf.

Wenn ich Deine letzten Beiträge so lese, könnte ich glatt das Gefühl bekommen, Du wärst schon lange dabei.
Kennst Du noch die Zeiten, als man für eine 27MHz-Anlage eine Zulassungsurkunde vom FTZ bekam und
jährlich 60,-DM Gebühren zahlen musste?



Ich schon.

Das soll nur heissen, dass ich in den Jahren ziemlich viele Veränderungen betreffs Technik und Vorschriften
mitgemacht und mitbekommen habe. Auch die (Un)Gereimtheiten vieler 2.4GHz-Entwicklungen.
Spektrum hat ab 2010/2011 eine gute Marketingstrategie entwickelt, in dem die Anlagen recht vielen
Helipacks als Komplettpaket für "ichhabkeineahnungaberwillaucheinenheli"-Käufer beilagen.
Heute sind es halt immer noch auch die HH/UMX-Packs - das hat Spektrum nach vorne gebracht.
Mehr war das nicht. Man sollte Spektrum daher nicht überbewerten. Es gibt besseres.

Wenn es wirklich nottut, steckt man in eine gute Fernsteuerung ein Spektrum-TX-Modul.
Ansonsten könnte man wahlweise ja noch Modellbau betreiben... :O

Just my 2 Cents! ;)

CU Eddy
Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert, statt durch Kritik gerettet werden.

Wer meint, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden.

Tom41

RCLine User

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Software-Entwickler

  • Nachricht senden

165

Samstag, 30. Juli 2016, 22:58

Zitat

Die UMX Dinger sind defintiv unter meinem Niveau.

Tscha, man kann Modellflug auf zwei Arten betreiben. Man kann einfach Spass dran haben und alles fliegen was Flügel und/oder Rotoren hat. Man kann ihn natürlich auch mit 'Niveau' betreiben und sicherheitshalber die Preisschilder am 1500 Euro Sender und dem 2000 Euro Heli dranlassen, wenn man sein Zeug auf den Platz schleppt, damit jeder sieht, was für ein 'niveauvoller' und 'professioneller' Modellflieger man doch ist.

Ich meine, wenn man sich schon keinen Benz oder keinen BMW leisten kann, um als 'niveauvoller' Autofahrer dazustehen, muss man halt wenigstens beim modellfliegen den Dicken machen.


Zitat


Ich bin auch schon Micros von Blade geflogen, der beste davon ist definitiv der Nano QX. Schön für im Winter in der Wohnung zu fliegen.
Wenn ich aber sehe wie die großen Modelle in der Luft liegen und wie präzise sie sich Steuern lassen, dann ist das für mich das Wahre.
Ich will Modellfliegen und nicht wütende Hummel reiten.

Also, wenn Du möglichst einfach zu steuernde Modelle brauchst, dann sind UMX-Modelle definitv nix für Dich. Die sind hibbelig und agil und wollen geflogen werden. Für wütende Hummeln muss man halt RICHTIG modellfliegen können. :)


Zitat


Am Anfang hat er auch nach was gescheitem gesucht, sonst hätte er ja nicht nach 12 Kanal Sendern gefragt. Denn da wären die UMX Kisten ja wohl mit Kanonen auf Spatzen geschossen.
Dachte er will die Sache ernsthaft angehen und sucht daher eine Funke, die auch mit komplizierten Modellen klar kommt.

Klar, weil jeder Anfänger ja am Anfang bereits genau weiss, was er will. Den sollte man dann unbedingt darin bestätigen, dass er eine 'gescheite' 12 Kanal Anlage und einen 'gescheiten' 700er Heli für den Einstieg braucht.

cu Tom
....
Flächen: ........ Parkmaster, Parkzone Trojan, Vapor, UMX Trojan, UMX Spitfire
Multikopter: ... Blade Nano QX, Blade 180 QX, Blade 200 QX
Helis: ............ Logo 400, Blade MSR-X
FB: ............... Spektrum DX-7
Sim: ............. Phoenix, AFPD

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tom41« (30. Juli 2016, 23:03)


166

Samstag, 30. Juli 2016, 23:04

Mach dir keinen Kummer, ich habe mir vor ein paar Jahren ein neues Auto gekauft, meine Helis bekommst nicht für 2K, den einen nicht mal für das doppelte und das Hobby Modellbau ist nicht mein teuerstes Hobby.
Von einer 1.500€ Anlage war hier auch keine Rede und einen 700er Heli wollte ihm bis jetzt auch keiner verkaufen.
Solltest du mich gemeint haben. Ich habe zwei 800er Helis, den 700er habe ich schon vor Jahren verkauft.
Falls jetzt der Vorwurf kommt, das ich auch nur Baukästen fliege, dann zum Teil ja. Ich schraube sie aber wenigstens selbst zusammen und die Copter konstruiere und fräse ich selbst. Also nicht nur Auspacken und Akku laden.

Aber es lässt sich ja auch viel besser so hinein Interpretieren. zzz
Aber typisch Spektrum Piloten. Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht.

Die 12 Kanal Anlagen hat er im übrigen selbst in die Runde geschmissen. Ihr wollt ihm doch jetzt wieder die Sackgasse schmackhaft machen.
Minicopter Diabolo 800 Black Edition
Minicopter Diabolo 700 UL
Henseleit TDR II

Henseleit TDF
Shape S8
SAB Goblin 700 Black Thunder Havok
Jeti DS16 Carbon Edition
Elprog Pulsar 3+ mit Meanwell RSP 3000-48

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »officejet« (30. Juli 2016, 23:10)


Macheledt

RCLine Neu User

  • »Macheledt« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Osthessen

  • Nachricht senden

167

Samstag, 30. Juli 2016, 23:40

Ich muss meine Meinung revidieren. Hier ist es doch wie sonst in anderen Foren auch. Lag vielleicht an meiner Frage. Die letzten 3-4 Seiten geht es wirklich nur noch darum, "sein" System zu verteidigen.

Und wenn ich dann lesen muss, das ich am Anfang nach was "gescheitem" gesucht hätte, hört es bei mir mit dem Verständnis auf.

Ich hatte nach einem System gefragt, mit dem ich in ein paar Jahren noch meine Modelle steuern kann, ohne umzusteigen. Dazu hatte ich ein paar Geräte in den Ring geworfen mit der Hoffnung, Informationen zu erhalten. Die Informationen habe ich zu Beginn erhalten.

Und was ist schlecht daran, erst mal einen fertigen kleinen Flieger zu nehmen, damit man das Steuern erlernt? Danach vielleicht der Bau eines Anfängermodells und dann langsam steigern und Erfahrungen sammeln.

Übrigens: Ich spiele Tischtennis und bin auch Jugendbetreuer. Und dabei gibt es auch Schläger für 300,-€. Ich gebe nicht mehr als 40,-€ für einen aus. Es kommt nicht nur auf das Material an, sondern was man daraus macht!

Also ich bin jetzt aus diesem Thema raus. Ich werde mir meine Favoriten ansehen und dann entscheiden.

Einen schönen Abend
Ralf

Tom41

RCLine User

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Software-Entwickler

  • Nachricht senden

168

Sonntag, 31. Juli 2016, 00:15

Zitat


Also ich bin jetzt aus diesem Thema raus. Ich werde mir meine Favoriten ansehen und dann entscheiden.

Na, na. Ein paar verwertbare Tipps hast Du doch gekriegt. Das sollte Dir schon weiterhelfen.

Mein finaler Tipp: Man tendiert am Anfang dazu, die Brötchen viel zu gross backen zu wollen. Viele sind nach der Einstiegsphase mit robusten Schaumwaffeln, UMX-Modellen, kleineren Helis und Quadrokoptern rundum zufrieden. Da tuts ein 6- oder 7-Kanal Sender im Preisbereich zwischen 150 und 250 Euro völlig. Der reicht erst mal ein paar Jahre. Eine 'Sackgasse' wie von meinem Vorredner behauptet, ist so was mit Sicherheit nicht.

Ich selbst tendiere inzwischen eher zu kleineren Modellen, schon allein wegen der geringeren Unfallgefahr und auch wegen der einfachen Transportierbarkeit. Die Helis sterben bei mir langsam aus, da Quadrokopter crash-resistenter und unkomplizierter sind und des weiteren neue Anwendungsbereiche wie FPV-fliegen und Luftbild-Photographie eröffnen. Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass man sich mit kleinen, preiswerten Fliegern einfach mehr traut, wenns darum geht, neue Flug-Figuren zu lernen. Wenn man 100 Euro in die Wiese rammt, tuts halt nicht so weh, als wenn man 2000 Euro zerlegt. :evil:

Für Spektrum spricht halt vornehmlich die Möglichkeit, die Unmengen an preiswerten BNF-Modellen von Horizon-Hobby mit seinen Marken Parkzone und e-flite problemlos out of the box fliegen zu können. Wenn man das nicht braucht, tuns alle anderen natürlich ebenso. Such Dir halt das System aus, das zu Deinen Zielen am besten passt.

Ich würde nach wie vor ausserdem noch zu einem guten Simulator raten. Der spart einem viel Geld in Form von verhinderten Crashes.

Auf jeden Fall herzlichen Glückwunsch zu Deiner Entscheidung in das geilste Hobby der Welt einsteigen zu wollen und einen schönen Urlaub.

cu Tom
....
Flächen: ........ Parkmaster, Parkzone Trojan, Vapor, UMX Trojan, UMX Spitfire
Multikopter: ... Blade Nano QX, Blade 180 QX, Blade 200 QX
Helis: ............ Logo 400, Blade MSR-X
FB: ............... Spektrum DX-7
Sim: ............. Phoenix, AFPD

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Tom41« (31. Juli 2016, 00:26)


raimcomputi

RCLine User

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

169

Sonntag, 31. Juli 2016, 00:54

Man sollte sich nicht von solchen Typen wie Officejet den Spass an dem geilen Hobby verderben lassen.

Solche Leute, die es nötig haben immer und bei jeder Gelegenheit mit ihren dicken Dingern anzugeben, die gibt es auch in anderen Bereichen. Ist halt schon recht arm, wenn man seinen Selbstwert über die Größe und den Preis seiner Helis definieren muss. Und vor allem wenn man das dann auch noch auf so eine plumpe Art macht. Tut mir leid, aber dafür fehlt mir jegliches Verständnis.

Ob nun 800er Heli, oder 30 Gramm Schaumwaffel. Das sind alles nur Spielzeuge. Oder was machen wir sonst alle mit unseren Modellen, außer spielen?
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Easy Star 3, Hobbyzone Champ S+
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

170

Sonntag, 31. Juli 2016, 06:07

Es war als kleine Spitze gegen Officejet gedacht


Tja, “klein“ hats angefangen...“gross“ hats in den letzten Posts mMn geendet.
Hast Dich bei Deinen Postings ja ggf officejet kaum mehr zurueckgehalten.
Muss das sein?
Was ist daran noch sachlich? Was hat das oeffentlich in einem Forum zu suchen?
Nur weil er seine eigene Meinung hat / vertritt und was “Gescheites“ fliegt wo nicht gleich im Blade Plastik sich die Madenschrauben durchdrehen wird officejet dermaßen angegangen??

Auch Du lieber Raimund wirst schon irgendwann noch belehrt werden wenn Dich der HH Support und Haendler wegen Investorenvorgaben mal im Stich laesst - so what... :)

Warte schon auf den 3. Flieger Anfaenger Thread wenn das PZ / Eflite UMX Modell nicht das tut was es soll :-) :-)
Man sollte das Zeuchs vielleicht schon mal in der Hand gehabt haben und geflogen sein wenn man es so wie Du so derb verteidigt / verehrt :)
Selber fliegt aber Protos500...der Vergleich passt doch hinten und vorne nicht?!?


Dass eine MX20/MC20 mit 12 Kanaele ohne kuenstliche Beschneidungen wie das HH Marketing das macht incl Graupner Hott Telemetrie ggf. mehr zu bieten hat als eine DX9 duerfte wohl auch nachzuvollziehen sein.

Ist nicht boes gemeint.


Ich glaub eh dass im Thread nahezu (erstmal) alles relevante gesagt wurde, der TE eh in Urlaub geht und ein Moderator vielleicht lieber mal schließen sollte bis es noch ganz eskaliert hier?? :)

Gruß

Thomas
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Suche: Unterstützung (telef., vor Ort) mech. Einstellerei f. XK K110 Heli wegen versch. Probleme

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

171

Sonntag, 31. Juli 2016, 06:33


Spektrum hat ab 2010/2011 eine gute Marketingstrategie entwickelt, in dem die Anlagen recht vielen
Helipacks als Komplettpaket für "ichhabkeineahnungaberwillaucheinenheli"-Käufer beilagen.
Heute sind es halt immer noch auch die HH/UMX-Packs - das hat Spektrum nach vorne gebracht.
Mehr war das nicht. Man sollte Spektrum daher nicht überbewerten. Es gibt besseres.


Wo lag denn eine DX8G1 oder DX7s einem Heli Paket ab 2012 bei?
Heute sind es wohl die kaum konfigurierbaren DXe`s...

Dem 120sr lag eine RTF MLP... Plastik Steuerung bei die noch nicht einmal Mode 3 konnte.
Aber zu dem FP mit dessen Eigenleben passte eigentlich der Sender :)
Praezise Knueppel brauchte man eigentlich nicht...


Zwischen DX6i (evtl RTF Sets) und DX8G1 mit erster Airware liegen doch Welten!!



Wenn es wirklich nottut, steckt man in eine gute Fernsteuerung ein Spektrum-TX-Modul.
Ansonsten könnte man wahlweise ja noch Modellbau betreiben... :O


Wenn es denn die Hersteller zuließen...

Das ganze Trainer PPM und NineEagles GeneralLink, Hobbico SLT Module Gedoens ist mMn etwas albern...

Fuer die DX8G1 hatte ich damals vergeblich nach vernuenftigem Walkera Modul geschaut (MTC01 wollte ich nicht)

41eur fuer SLT Modul?


Wieviele Anlagen unterstuetzen denn noch HF Module Schaechte oder 2+ Protokolle ausser
- Taranis (JR Schacht, ggf Serial DX4e/DX5e DSM HF Modul Anschluss)
- DeviationTX CYRF Multi-Protokoll
- Graupner MX20/MC20/MC32 native DSM Protokoll

Die ganzen MPX Spek, FutSpek und wie sie alle heißen haben ihren stolzen Preis...

Gruß

Thomas
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Suche: Unterstützung (telef., vor Ort) mech. Einstellerei f. XK K110 Heli wegen versch. Probleme

grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

172

Sonntag, 31. Juli 2016, 10:42

Bei der Taranis wird man sich das ganz Alternativ-Protokoll-Zeugs etwas vereinfachen können. Da gibt es ein Multiprotokoll-Modul, das ab OpenTX 2.2 dann auch SW-seitig unterstützt wird. Bei FPV gibt es einen Thread dazu. Ist zwar jetzt etwas OT bezüglich der ursprünglichen Frage, zeigt aber auf was u.U. möglich ist. Für M-Link gibt es auch schon Lösungen, die sogar Telemetrie-tauglich sind. ;) Nur zur Info.
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D

alfaroberto

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

173

Sonntag, 31. Juli 2016, 10:49

Ob nun 800er Heli, oder 30 Gramm Schaumwaffel. Das sind alles nur Spielzeuge.

Ich denke nicht, das ein Heli mit XX Kw ein Spielzeug ist!

Auch die Technik die dahintersteckt und die Erfahrung die man braucht um so ein Gerät in der Luft zu halten, ist alles andere als in der Spielzeugkategorie angesiedelt!

Ein 800er oder eine Maschine mit 3 Meter Spannweite und 150 ccm Motor ist in meinen Augen sicher kein Spielzeug!

Ich verwehre mich entschieden gegen solche Aussagen!
Grüsse Robert

MC20/HoTT, TT - Helis und ein paar Flieger!

icepick

RCLine User

Wohnort: Augsburg

  • Nachricht senden

174

Sonntag, 31. Juli 2016, 11:07

@Macheledt, meine erste Funke zu beginn meiner fliegerei war eine Graupner MX16s, kurz darauf folgte der umstieg auf eine Spektrum DX7 wegen 2,4 GHZ.
Die hatte ich ca 3 jahre war war richtig zufrieden damit. Als sie mir aber nicht mehr reichte und viele Piloten auf unserem Platz und in meinem Umfeld mit den Neueren Spektrumanlagen wie DX8 usw probleme hatten, denen die Flieger reihenweise runtergefallen sind kam eine Futaba Fasst her. Beste entscheidung meines Lebens. Heutzutage wäre Futaba immer noch die erste Wahl, wobei ich mich jetzt wahrscheinlich zwischen einer Graupner Hott und einer Futaba entscheiden würde.
Telemetrie ist ein nettes Future was manche Sender haben, für mich aber immer noch uninteressant und auch selbst keinen Reiz daran finde. Für einen Modellflieger der mehr als nur mal zwischen durch fliegen will und richtig Ambitioniert da ran gehen will würde ich immer zu einer Futaba oder Graupner Hott raten.
Wenn der Sender zu teuer erscheint, dann einfach nach einem gebrauchten umsehen, da spart man richtig gutes Geld und man hat was sehr hochwertiges in der Hand was vor allem immer problemlos funktioniert

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

175

Sonntag, 31. Juli 2016, 11:55

Falls ich es nicht schon geschrieben hatte:
Futaba hat mind. 4 Protokolle

https://www.rc-heli-fan.org/sender-f32/f…aba-t95665.html
http://www.rc-network.de/forum/showthrea…taba-Telemetrie


T8FG ohne Telemetrie kann wohl nur FASST, nicht FASSTest.

XK XK110/120 sind S-FHSS, und haben wiederum nichts mit FASST(est) gemein.

Wenn dann muesstest also einen Futaba Sender nehmen, der ALLE Protokolle unterstuetzt, FASST, FASSTest, S-FHSS, T-FHSS, (FHSS??).

T14SG?

Bei den (sehr) wenigen und teueren Futaba Telemetrie Empfaengern kann mMn Futaba nicht mit Frsky oder Graupner Hott mithalten?!

Die Preise sind ja das was viele (auch ich) bei Spektrum Telemetrie bzgl. Zusatz TM kritisieren, welches die AR600/AR610/AR6210/AR6260/AR8000 etc. Empfaengerpreise (pro Flieger) in die Hoehe katapultieren.

Guenstige 4-6CH Telemetrie bekommt man scheinbar - aehnlich Spektrum - nicht???

Gruß

Thomas
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Suche: Unterstützung (telef., vor Ort) mech. Einstellerei f. XK K110 Heli wegen versch. Probleme

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas.Heiss« (1. August 2016, 06:43)


176

Montag, 1. August 2016, 13:58

... welche Funke

... also ich habe noch meine Robbe 40Mhz "ECO FM" im Schrank - hat mal 798,- DM gekostet (1980 zur Konfirmation ;) bekommen und sie funktioniert noch!) . Dann vor 12 Jahren habe ich die Futaba F14 von meiner Frau geschenkt bekommen - jetzt kommt es : DIE ALTEN EMPFÄNGER SIND NOCH AUF BEIDEN ANLAGEN ZU BETREIBEN! :ok: :ok: :ok:

Jetzt habe ich die F14 auf GHz mit dem FRsky-DHT-Modul umgebaut, MHz Betrieb ist auch noch möglich per Schalter umschaltbar. Die F14 nehme ich für Auto und Boot, hat aber inzwischen auch Telemetrie und Sprachausgabe - nu ist die Kiste voll, mehr passt nicht rein. Siehe hier Umbau meiner F-14 auf FRsky mit Telemetrie und Sprachausgabe=

Seit dem Sommer im letzten Jahr bin ich auch Besitzer einer Taranis. Die Funke und die Empfänger haben alle EU-Software und neben den XR-Empfängern kann ich auch die DR-Reihe weiternutzen. Einsatz im 4Copter und Fliegern.

Mit kleiner Krücke habe ich Equipment über (oooha) 36 Jahren nutzen können. Also irgendwie schon lange...

Falls du etwas spielen und basteln möchtest ist die Taranis klasse, ansonsten sind renommierte Hersteller langfristig gut (Futaba, Graupner, Multiplex). Natürlich sind die günstigen Preise für Sender, Empfänger und Sensoren bei der Taranis auch ein Argument.



Gruß Jörg :prost:
NICHTS ist so ernst wie der Spaß anderer Menschen! ;)

Hangar: FW 190 von Hype; ; Komet von HK; Sbach 342 von HK ; Fieseler Storch von flite Test; Taube von Ikarus; Panther - 70 mm Impeller
Garage: VW Sandscorcher, Monstertruck 4x4 -> Tamiya
Bootsteeg: PT 15 Schnellboot von Robbe, Megadragster (Rennboot) von Graupner, Segelboot von Graupner
RIP ;( : Yak-15; F-22; BF 109; Sukhoi PAK-FA; FW 190 als Konturenmodell; Fieseler Storch; Taurus von Küstenflieger; Impaction von Joost ...

177

Montag, 1. August 2016, 18:53

Nur gut , dass ich mir nix aus Popcorn mache.
Für einen Großteil besteht die Modellbauwelt offensichtlich nur aus Spektrum, Taranis und BNF.
Recht übersichtlich. :D .
bis bald Maik

178

Montag, 1. August 2016, 19:13

Moin,
ja - Poppcorn war das erste als ich die Überschrift von dem Beitrag gelesen habe als er noch genau keine Antworten hatte. Ist garnicht so lange her :D
Ich habe mir auch geschworen NICHT in die Beiträge reinzuschauen, sicherlich viele gutgemeinte Ratschläge die in der Regel die eigene Marke/Anlage hochloben, die immer wieder gerne gegebenen "Nimm doch einfach die größte/tollste/teuerste Anlage am Markt"-Tipps und viele OT Einträge.
Jetzt ziehe ich mich wieder zurück und bewundere die stetig steigende Anzahl der vollgeschriebenen Seiten aus sicherer Entfernung :shine:

Viel Spaß und bis dann,

Ralf

179

Montag, 1. August 2016, 23:26


Die Preise sind ja das was viele (auch ich) bei Spektrum Telemetrie bzgl. Zusatz TM kritisieren, welches die AR600/AR610/AR6210/AR6260/AR8000 etc. Empfaengerpreise (pro Flieger) in die Hoehe katapultieren.

Guenstige 4-6CH Telemetrie bekommt man scheinbar - aehnlich Spektrum - nicht???

Gruß

Thomas

Noch nicht. Ende August (oder so, ist ja nie so sicher bei Spektrum) kommen der AR6270T und AR6600T. Beides 6-Kanal Diversity Empfänger mit ordentlicher Telemetrie um etwa 70-80€. Ist zwar kein Schnäppchen, aber erträglich wenn man bedenkt was im Moment ein TM1000 kostet.
Mein Spektrum Know-How gibts weiterhin bei RC-Heli und RC-Groups.

180

Donnerstag, 4. August 2016, 19:07

Ja - was - hat der Thread hier etwa schon schlapp gemacht? :shake:
So ein nicht-Thema ist doch mehr als magere 9 Seiten wert!? :prost:

:ansage: Leute - haut in die Tastatur, der Gott des Non-Sense (der da: :dumm: ) wird sonst stinkig und macht noch mehr schlechtes Wetter! :evil:

:applause: Und weiter geht die (sinnlose) Fahrt! :shine:

:w :w :w :w :w :w :w :w :w