Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 2. März 2017, 10:32

Graupner mx-RC-Anlage

Graupner mx-, mz- und mz-Pro Anlage

Auch wenn die genannten Graupner-RC-Anlagen sicher Hardware-seitig ordentlich sind, sehe ich sie Software-seitig seit geraumer Zeit (zumindest die mx-Anlagen) als vorsintflutlichen Kram von programmier- technischem Steinzeit-Level. Dieser Auffassung bleibe ich treu, bis Graupner etwas heraus bringt, das in dieser Hinsicht wirklich besser zu nennen wäre. Alles von Graupner bislang dazu (mx-Updates) Gebotene erfüllt mE diese Kriterien ganz klar NICHT.

Insofern kann ich Rudy nur Recht geben, wenn er sagt, nicht jedes Update zu nutzen, sei auch eine Option, sich zB vor weiter geführter Unbill hinsichtlich der Software zu schützen. Denn das Erlernen und Verstehen einer solchen bzw der Programmierung eines, in diesem Fall mx-Senders, hängt auch davon ab, inwieweit es gelingt, die dazugehörige und dazu führende „Logik“ zu vermitteln. Das aber ist nicht nur eine Frage des grundsätzlichen Verstandes des dahingehend „Belehrten“ (also dessen „Intelligenz“), sondern auch im Zusammenhang mit Erfolgen
des Belehrenden (= dessen „Intelligenz“ und / oder Willens, daran grundlegend etwas zu ändern) in Sachen Didaktik zu sehen. Hierin stelle ich Graupner nach wie vor ein denkbar SCHLECHTES Zeugnis aus (mE = ungenügend).

Ich gehe sogar soweit, daß ich sage, Graupner scheint gar kein Interesse daran zu haben, seinen Kunden aktiv Hilfe und Unterstützung in der Weise anzubieten, daß dieser auch individuell in die Lage versetzt wird, sein Problem zu lösen. Ich jedenfalls habe seit geraumer Zeit keine Hilfe mehr von Graupner auch nur angeboten bekommen, geschweige denn, sie in irgend einer Weise auch nur ansatzweise realisiert zu sehen. Wenn das der neue Weg der Kundenorientierung bei Graupner sein soll, sage ich hiermit, jeder sollte sich gut überlegen, ob er nochmal ein Graupner-Produkt kauft, oder lieber ein anderes Fabrikat.

Videos Betriebsfremder (= Annahme, da dabei nirgends als Betriebsangehöriger kenntlich gemacht) zu den Themen Programmierung, Updates usw, sowie ein über 300-seitiges „Handbuch“, das kaum etwas verständlich vermittelt, kostenpflichtiger „Service“ im Werk, sind sicher kein Ruhmeszeichen, sondern eher Armutszeugnis für „Service“, wie er falscher nicht verstanden werden kann. Flächenflieger, Heli- / Multikopterflieger, Car-Nutzer und Schiffchenbauer in ein und dasselbe Gerät (Hardware) zu packen, ist angesichts der längst üblichen Pistolengriff-RC-Anagen für Car-Piloten und gänzlich anders konzipierter, seit langem erwiesenermaßen bewährter Schiffsmodellbauer-RC-Anlagen (meist Pultsender) sicher längst nicht mehr zeitgemäß – aber als Versuch, einiges an Hardware zu sparen oder damit diejenigen (wenigen ?) RC-Nutzer zu bedienen, die all das gleichzeitig machen, sicher eine „Option“, die vor allem dem Hersteller hilft, Geld zu sparen bzw eine Weitere Nische im Markt zu besetzen. Damit zu „argumentieren“, das sei von der Kundschaft gewünscht, halte ich für äußerst fragwürdig, wenn es von einem kleineren Teil derselben so gewünscht wird und offenbar daraus schlußfolgernd der „Ruf“ nach „allgemeinem Wunschdenken der Kunden“ gemacht wird. Transparenz in diesen und weiteren Dingen, mit Fakten belegt, sehe ich momentan und seit geraumer Zeit bei Graupner nicht.

MPX zB hat dagegen unmittelbar auf entsprechende Kritiken reagiert und schnell neue RC-Anlagen auf den Markt gebracht, die genau diese Dinge angehen und, wie ich finde, sehr gut gelöst haben, zur Zufriedenheit und dem Nutzen auch der Kunden. Warum Graupner die Signale, die deutlicher kaum sein könnten, offenbar weitgehend weiterhin zu ignorieren versucht, wird mir wohl immer verschlossen bleiben.

Für mich steht fest: NIE WIEDER GRAUPNER !

Inwieweit mz-RC-Anlagen zur umstimmung geignet wären, müßte sich zeigen. Sie (vor allem ihr Sender) müßten in der Lage sein, zu zeigen, daß sie ein deutlich verständlicher "logisch" aufgebautes Programmieren und / oder updaten enthielten, als der Verläufer mx-RC-Anlage. Ich habe starke Zweifel daran.
Gruß, Jockel

alfaroberto

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 2. März 2017, 10:40

Und, geht's dir jetzt besser??
Grüsse Robert

MC20/HoTT, TT - Helis und ein paar Flieger!

jufi

RCLine User

Wohnort: Ba-Wü

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 2. März 2017, 11:55

Danke Lieber "Erklär-Bär" Jockel, fein gemacht!
Gruß Jürgen

Gun_Shy

RCLine User

Wohnort: Frankfurt

Beruf: Cold Call Spezialist im B2B

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 2. März 2017, 12:41

Ich bin jetzt etwas verwirrt, wovon sprichst du? Kein Service
? keine Unterstützung ? das kann ich so nicht mit unterschreiben .Im Gegenteil
der Support von Graupner ist für meine Fragen immer spitzen mäßig gewesen,
allerdings habe ich mir auch die Mühe gemacht und habe da angerufen.’Herr
Hermann der sich um die Hott Angelegenheiten kümmert ist nicht nur sehr
versiert sondern auch echt hilfreich. wenn mal was nicht so gelaufen ist wie es
sollte hat er mir immer den Grund und den richtigen weg beschrieben.


Auch der Tausch von Komponenten war nie ein Problem


Um mal ein krasses zu beschreiben da hat mir ein Regler von
Align die halbe Elektronik im Heli zerschossen ua auch den Empfänger dieser wurde mir kostenlos ersetzt von
Graupner : die konnten nun gewiss nix dafür das mir ein Robbe Produkt den Spaß
verdorben hat und sind trotzdem eingesprungen .
Hangar
T Rex 250 Pro / Turnbuckels / GR12 rx
HK 450 Pro TT Gps,Control 45 T.Turnbuckels Savöx 1x264 3x263 Scorpion HK II 2221-8 GR 16 RX
DHC 2 Beaver, GR 12 ,Vario,Sound Modul Sternmotor,Beleuchtet Floatplane 152 cm
Cessna 182 Sky Lane GR12+3xG+A3+Vario +Akku überwachung 160 cm
Piper Super Cup Spektrum 4e 120cm
E Flite Clipped Wing J 3 Cub 250 GR12+3xG+A3+Vario,Voltage modul 78 cm
FMS Piper J3 Cub mit GR12+3xG+A3+Vario,Voltage modul 1068 mm Spw
TX Graupner MX12/Spektrum 4e
Sim Phoenix ,ver 5,5

Jürgen N.

RCLine User

Wohnort: CH 8604 Volketswil

Beruf: war einmal...

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 2. März 2017, 16:29

Bin ich der Einzige der nicht versteht was Tünnbüddel überhaupt für ein Problem hat?
Schlecht geschlafen oder....??
Gruss Jürgen

6

Donnerstag, 2. März 2017, 16:55

Bin ich der Einzige der nicht versteht was Tünnbüddel überhaupt für ein Problem hat?


Er kommt halt mit der (durchaus nicht einfachen) Programmierung der Graupner-Txe/Rxe nicht klar.
Gruß Michael
Valar morghulis
Bedienungsanleitungen werden nicht nur kostenlos, sondern meistens auch völlig umsonst beigelegt!

Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 2. März 2017, 17:13

Hi Jockel :w
Tja, glaube mir, es geht alles. Ich habe mir bei dem Umstieg von Spektrum (DX6i :D ) auf MZ24 auch etwas schwer gemacht. Klar, dazwischen liegen die Welten. Es geht aber. Auch die Updates habe ich gemacht. Hat alles super funktioniert. Funke und die Empfänger. Ist schon ne Weile her. Bin gerade dabei, die Funke für den BOT zu programmieren( SR, HR, Störklappen , Motor . Ist der Hammer ;) ). Bin froh, daß ich das Ding habe. Nur etwas Geduld, dann geht es. Die Dinger sind halt komplex, man kann aber sehr viel damit anstellen.
Einmal drüber schlaffen, die Anleitung so richtig lesen( zugegeben dickes Ding) dann wird es schon.

Viele Grüße Leo :w

grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 2. März 2017, 17:47

Ich kann ja Jockels Problem teilweise nachvollziehen. Da hat man einen Haufen Geld ausgegeben und dann steht man erst einmal vor einem Berg von Problemen weil man die Programmierlogik nicht versteht. :(
Aaaaber - da muss ich dann leider auch sagen: selber Schuld! In jedem gottverd**** Sender-Beratungsthread wird mindestens ein- meisten sogar mehrfach geraten, sich die Handbücher zu den "Wunschsendern" zu laden und zu schauen, ob einem die Programmierlogik eingängig ist. Jede Senderfamilie hat ihre eigene Logik und nicht jedem ist jede Logik eingängig. Was für den einen eine völlig logische Struktur darstellt kann für den nächsten das komplette Chaos darstellen. Das ist aber nicht unbedingt Schuld der Hersteller sondern liegt halt an den individuellen Anforderungen/Verständnis.
Hier habe ich den Eindruck, dass dieser Vergleich der Senderprogrammierung nicht oder nur sehr oberflächlich statt gefunden hat. Jetzt auf den Hersteller einzuprügeln kann zwar den persönlichen Frust abbauen, fair ist es aber nicht.
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D

9

Donnerstag, 2. März 2017, 19:57

Hi,
habe selbst Graupner mx-20 und bin sehr zufrieden damit.
Ja, die Progrqmmierlogik ist jetzt schon 20 Jahre alt - und?
Sie hat sich seit der mc-24 bewährt und funktioniert heute noch.
Die Telemetrie wurde gut integriert und so ist die Software heute noch aktuell.
Und ich bin vor etwas über einem Jahr von der Futaba T8FG auf die mx-20 gewechselt und bin sehr zufrieden. Ich kam schnell mit der Programmierlogik zurecht und wenn man das System kennt, kann man sehr schnell Einstellungen vornehmen. Die Graupner - Logik ist nicht ganz so frei einstellbar wie die von Futaba, dafür aber in vielen Punkten schneller und übersichtlicher. Die Programmierung einer 4 Klappen Fläche kann bei der Futaba relativ kompliziert sein, gerade wenn man später noch Einstellungen ändern will, das geht bei Graupner einfacher. Und ehrlich gesagt liest sich dein Beitrag eher wie "einfach mal Dampf ablassen" als wie sachliche Kritik, Jockel.

Peter68

RCLine User

Wohnort: Betzdorf (RLP)

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 2. März 2017, 21:05

Kann mich den Vorrednern nur anschließen.
Wenn´s ein aktueller Handsender sein soll, dann schau dir die mz-Serie von Graupner an.
Und wenn gar nix geht, melde dich mal in der GH-Lounge an :ok:
V.G. Peter

T-Rex 450 Pro V2 mit DFC-Upgrade und Graupner GR-18 +3xG +3A + Vario HoTT
LOGO 550 SX mit Graupner GR-18 +3xG +3A + Vario HoTT u. Graupner +T120HV
Funke: Graupner mx-16 HoTT

Peter68

RCLine User

Wohnort: Betzdorf (RLP)

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 2. März 2017, 21:11

Edit ..... Doppelpost
V.G. Peter

T-Rex 450 Pro V2 mit DFC-Upgrade und Graupner GR-18 +3xG +3A + Vario HoTT
LOGO 550 SX mit Graupner GR-18 +3xG +3A + Vario HoTT u. Graupner +T120HV
Funke: Graupner mx-16 HoTT

12

Donnerstag, 2. März 2017, 21:46

Und wenn gar nix geht, melde dich mal in der GH-Lounge an :ok:

Oh, das hat er schon. Und dort den gleichen "Dampf" abgelassen... :O
Gruß Michael
Valar morghulis
Bedienungsanleitungen werden nicht nur kostenlos, sondern meistens auch völlig umsonst beigelegt!

Ondas[tm]

RCLine User

Wohnort: Nierstein[D]

  • Nachricht senden

13

Freitag, 3. März 2017, 07:28

Ob man jetzt mit der Programmierlogik klar kommt, ist eine rein persönliche Sache. Klar kann das einen Kunden verprellen... Ist bei Smartphones das gleiche.
Aber eines möchte ich nicht stehen lassen:
Graupner liefert ein erstklassiger GEDRUCKTES Handbuch mit, das ist heute bei Technik in dem Umfang nicht üblich. Zudem sind die Handbücher auch jederzeit online downloadbar. Fast alles ist mit Programmierbeispielen und Screenshots versehen. Was da die Kritik soll, ist mir ein Rätsel. Das finde ich vorbildlich.

Ralf
Mut kann Theorie ersetzen.

14

Freitag, 3. März 2017, 11:12

Ok, Ihr habt Recht, ich hatte Dampf, und einiges davon abgelassen - Entschuldigung.

Als es raus war, tat's mir schon leid, es gemacht zu haben. Aber ich ärgere mich mit diesem Unikum schon Jahre herum, lerne in kleinsten Schritt, habe einst über 400.- € für den Kram bezahlt und erlebe bislang einen Service, der den Namen mE nicht wert ist. Im Internet, auf der Graupner Homepage, kein Hinweis, was man bei Probleme machen sollte. Werde heute erneut bei Graupner anrufen, und bin sehr gespannt, was man mir da entgegen bringt.
Gruß, Jockel

15

Freitag, 3. März 2017, 11:18

Bei der Servicerufnummer wartet man, bis man schwarz wird - gerade versucht, zig mal Klingeln, aber kein Abheben, dann Bandansage, die angerufene Person sei nicht erreichbar (innerhalb der angegebenen Anrufzeit), man solle es "später" noch mal versuchen. Service à la Graupner? Unter dem im Netz aufgerufen Service Portal folgende Info:

Beginn Zitat:

Graupner Service

Unser Bestreben ist es, Ihnen einen exklusiven Service zu bieten.

Vor diesem Hintergrund und gesteckten Ziel werden wir für Sie unsere
Serviceleistungen stets optimieren, um ein Maximum an Kunden-Service zu
bieten. Um die Bearbeitungszeit Ihrer Reparatur auf ein Minimum zu
reduzieren und gleichzeitig die anfallenden Kosten transparent
darzustellen, werden die Reparaturkosten nach einem modernen Prinzip und
Konditionssystem berechnet. Weitere Informationen hierzu finden Sie am
Ende des neuen Service-Formulars. Verwenden Sie bitte unser
Service-Formular und legen dieses vollständig ausgefüllt zusammen mit
dem Kaufbeleg künftigen Einsendungen bei. Dies ermöglicht uns eine
reibungslose Bearbeitung Ihrer Reparatur.

Informationen
Service-Formular je Artikel und Kaufbeleg muss der Rücksendung beiliegen
Überprüfung und Fehlersuche wird eine Pauschale von mind. 20,00 Euro pro Artikel berechnet
Bei Reparaturen wird eine Aufwandsgebühr von mindesten 24,90 Euro pro Artikel berechnet

Jeder Rückversand erfolgt versichert durch die Versanddienstleister DHL und GLS

Zahlungsarten
Nachnahme (nur innerhalb Deutschland)
Vorauskasse
Barzahlung (nur bei Selbstabholung)
Garantie (nur mit Garantienachweis)

Graupner Servicestellen in Europa

Ende Zitat


Daß man nicht 4 Jahre lang und noch länger nicht jedes Dokument aufhebt, sollte nicht verwundern - ich würde längst im Papier ersticken. Daß mit der Garantie ist klar und ok. Der Rest mE zumindest zum Teil, je nach Umständen, nicht.
Gruß, Jockel

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Tünnbüddel« (3. März 2017, 11:27)


16

Freitag, 3. März 2017, 11:40

Respekt.

Zweiter Anruf erfolgreich, hatte den Graupner Service am Telefon (ich war platt). Man war freundlich und bot mir an, die Themen zusammen am Telefon durchzugehen. Eine Beschreibung, welche Voraussetzungen ich dazu mitbringen muß, erhielt ich und die Aufmunterung, es wäre sicher ein Weg zu finden, manchmal müße man Mut haben, einfach zu probieren. Man würde mir auch gern einen Weg zeigen, diese Dinge künftig alleine lösen zu können.

Werde das in den nächsten Tagen, natürlich innerhalb der dazu angegebenen Anrufzeiten, machen. Und die Akkus laden, Kabel bereit legen, Dateien und USB-Treiber (den und das Updateprogramm habe ich schon auf dem PC) laden, somit vorbereitet sein. Werde berichten. Vielleicht muß ich dann das von mir Gesagte zurück nehmen, mich selbstverständlich auch bei Graupner entschuldigen, und hier natürlich meine Aussage korrigieren. Das werde ich dann tun.

Im Übrigen wäre mir das lieber, als nochmal neu einzukaufen. Die neue FrSky Taranis Q7 innteressiert mich. Doch für deren Kauf wäre es im Augenblick noch zu früh. Und vielleicht; dh hoffentlich, auch gar nicht nötig.
Gruß, Jockel

Gun_Shy

RCLine User

Wohnort: Frankfurt

Beruf: Cold Call Spezialist im B2B

  • Nachricht senden

17

Freitag, 3. März 2017, 11:40

Graupner/SJ GmbH
Henriettenstr. 96
D-73230 Kirchheim/Teck
Email: service@graupner.de

Service Hotline:
Montag - Donnerstag
9.15 - 16.00 Uhr
Freitag
9.15 - 13.00 Uhr

Tel: +49 (0)7021 / 722-130
Fax: +49 (0)7021 / 722-199
Herr Hermann war sofort Drann wo hast du angerufen ?
Hangar
T Rex 250 Pro / Turnbuckels / GR12 rx
HK 450 Pro TT Gps,Control 45 T.Turnbuckels Savöx 1x264 3x263 Scorpion HK II 2221-8 GR 16 RX
DHC 2 Beaver, GR 12 ,Vario,Sound Modul Sternmotor,Beleuchtet Floatplane 152 cm
Cessna 182 Sky Lane GR12+3xG+A3+Vario +Akku überwachung 160 cm
Piper Super Cup Spektrum 4e 120cm
E Flite Clipped Wing J 3 Cub 250 GR12+3xG+A3+Vario,Voltage modul 78 cm
FMS Piper J3 Cub mit GR12+3xG+A3+Vario,Voltage modul 1068 mm Spw
TX Graupner MX12/Spektrum 4e
Sim Phoenix ,ver 5,5

alfaroberto

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

18

Freitag, 3. März 2017, 12:17

Im Übrigen wäre mir das lieber, als nochmal neu einzukaufen. Die neue FrSky Taranis Q7 innteressiert mich. Doch für deren Kauf wäre es im Augenblick noch zu früh. Und vielleicht; dh hoffentlich, auch gar nicht nötig.
Open TX, na dann viel Spass!

Wen rufst du dort an?
Grüsse Robert

MC20/HoTT, TT - Helis und ein paar Flieger!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »alfaroberto« (3. März 2017, 12:47)


grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

19

Freitag, 3. März 2017, 12:17

Die neue FrSky Taranis Q7 innteressiert mich. Doch für deren Kauf wäre es im Augenblick noch zu früh. Und vielleicht; dh hoffentlich, auch gar nicht nötig.

Wenn ich mir Deine Berichte durchlese, dann bin ich nicht sicher ob eine Taranis für Dich eine gute Wahl wäre.
Das Konzept von OpenTX unterscheidet sich sehr stark von den üblichen "Menü-Sendern". Von daher muss man sich erst mal von seiner alten Denke verabschieden bevor man mit der Programmierung zurecht kommt.
Ich selbst bin ein Fan des Senders (erst X9D, jetzt X9E), aber ich bin nicht so vermessen annehmen zu wollen, dass der Sender für jeden die Ideallösung darstellt.
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D

20

Freitag, 3. März 2017, 13:57

Hallo Harald,

ja, Deine Bedenken teile ich durchaus. Deshalb ist es mir so wichtig, vorher (!) deutlich mehr darüber zu erfahren, die Programmierung der Anlage live in Videos zu sehen, es vielleicht selbst versuchen zu können. Ich warte ab, bis es mehr dazu gibt. Und wie schon gesagt, wäre ich glücklicher, wenn es Graupner gelingt, mir den Umgang mit der mx-20 soweit näher zu bringen, daß ich mir künftig selbst helfen kann.

Ich habe durchaus etwas dafür getan, das Handbuch, daß sich inzwischen verändert hat, mindestens 21/2x gelesen (das letzte Mal auszugsweise), Updates bestimmt insgesamt 10x großteils vergebens versucht, die Programmierung (mag mein Fehler ebenso sein) bis heute nicht verinnerlicht und begriffen. Ich halte mich trotzde´m für mindestens intelligent genug, eine Doktorarbeit zu absolvieren (habe ich) und recht kompexe Materie so gut zu verstehen, daß ich sie anderen Leuten mehrfach innert wenigen Minuten begreiflich machen konnte. Wer dann noch mutmaßt, ich sei generell begriffstutzig, dem ist mE nichts zu vermitteln (hast Du nicht, das weiß ich, meine das auch eher allgemein). Ich validiere seit etlichen Jahren ua EDV-Systeme, habe 3 Programmiersprachen erlernt und beherrscht - bin also auch in EDV kein Narr. Was mich hier blockiert, begreife ich selbst nicht so genau, aber bei meiner Natur vermute ich dahinter eine "Logik", die mir völlig fremd ist, weil sie für mich nicht logisch ist. Ich habe sicher auch eine abgrundtiefe Abneigung dagegen entwickelt. Es dürfte wohl damit zu tun haben.

Hoffen wir das Beste.

P.S.: nur weil eine Funke aus China kommt, habe ich keine Bedenken, wenn es eine zuständige, deutsche Anlaufstelle zum Service gibt und die lange genug besteht sowie qualitativ gut zu nennen ist, um von Zuverlässigkeit zu reden. Ich kann mich irren, aber ich halte FrSky und insbesondere die Neuheit Taranis Q7 noch für zu neu, um mir darüber ein Urteil zu bilden - ich warte auf jeden Fall erst mal ab. Mit der Zeit, so hoffe ich, wird sich Spreu vom Weizen trennen.
Gruß, Jockel

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Tünnbüddel« (3. März 2017, 14:16)