frankenandi

RCLine User

  • »frankenandi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweinfurt

  • Nachricht senden

1

Samstag, 24. Februar 2018, 20:00

Reparatur der Steuerplatine von Microheli Heim 3D 100 Hott möglich ?

Hallo
An und für sich ist der kleine Indoorheli von Graupner fast unkaputtbar, aber eine gravierende Schwachstelle hat er dennoch.
Der Heckmotor ist nicht sehr robust gegen mechanische Belastungen und geht, gerade bei hartem 3D oder ungünstigen Abstürzen, gerne mal kaputt.
Da wäre nicht so tragisch, wenn er nicht gleich die Heckrotorregelung der Steuerplatine zum durchbrennen bringen würde ( Gibt Rauchzeichen und dann geht heckmäßig nichts mehr )
Bis ich zum ersten mal wußte was genau los war, waren schon 2 neue Platinen geschrottet
Habe jetzt insgesamt 4 Steuerplatinen hier liegen ( 2 davon ganz neu), deren Heckmotorregler defekt ist ...alles andere geht einwandfrei.
Jetzt werde ich zwar eine Sicherung einlöten (1A), was aber für die bereits gehimmelten Platinen zu spät kommt.
Gibt es hier evtl einen begabten Bastler / Elektroniker, der mir die Platinen günstig reparieren könnte ?
Wird wahrscheinlich kein Einzelfall sein, vielleicht hat´s ja schon jemand repariert ?

Danke für Antworten und Infos

Gruß
Andi
Ryan Sta 2,35m+Saito Fa 220,Westland Lysander 3m+Saito FG 60R3,Topp Ultimate 1,6m Saito Fa 300t Boxer,Taylorcraft 2,22m 6s, Beagle B121+Saito Fa56, Stinger90 Jet EDF 6s, Logo 550 SX V2,TT E.Raptor 700 V2, Acro Magnum, HK Habicht,Traxxas Nitro Stampede, Geebee Sportster 2,15m+Mark180

a_rueckert

RCLine User

Wohnort: Kaiserslautern / Germany

Beruf: Software Engineer

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 25. Februar 2018, 08:11

Was da wohl durchbrennt, werden die FETs sein? Die sollte man messen können.

Ich würde mal im Mikrocontroller Forum fragen, ob jemand kompetentes in Deiner Nähe ist.

https://www.mikrocontroller.net/forum/
Heli: Twister CP V2,Carbooon CP,T-Rex 450 S-CF,CopterX,T-Rex 600 CF,T-Rex 600 ESP,DF64C
Fläche: Jede Menge Flächenmodelle aus alten Tagen
Futaba FX 18 V2, Robbe Terra Top

3

Sonntag, 25. Februar 2018, 11:03

Kann man theoretisch bestimmt Reparieren, aber das ist sicher wieder ein derartiger Fummelkram, das das nur wenige wirklich können.
Minicopter Diabolo 800 Black Edition
Henseleit TDR II
/ TDF
SAB Goblin 700 Black Thunder
Align T-Rex 800E Pro
Jeti DS16 Carbon Edition

Elprog Pulsar 3+

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 25. Februar 2018, 12:37

Na da können wir uns ja die Hand reichen: Suche Hilfe in Nürnberg: SMD Löten - Rework Station für defektes Blade 200QX Mosfet (FET) + Widerstand

Die gesamten Bauteile scheinen leider immer zu gering ausgelegt zu sein :(
Kein Wunder dass ständig FETs +- Widerstände durchbrennen.

Bei einem NanoCPX wars damals der Heck Gyro.
Zum Glück hatte HH noch 2013 innerhalb der 6 Monate Garantiezeit die Platine getauscht (habe ich selber im Heli repariert / gewechselt).


https://www.megasmicros.com

Bei gleich mehreren Platinen lohnt sich vielleicht so ein Service mit Versand in die USA....

Oder halt gleich auf ein anderes bzw. evtl. besseres Modell wie XK K110 / K120 / Trex 150X umsteigen (habe alle drei nicht).

Ständiger Platinen Neukauf wird Dir auf die Dauer wohl wenig helfen, wenn immer wieder die Bauteile durchbrennen, bloß weil der Heckmotor zu viel Last zieht.

Man müßte ggf. die FETs aufdoppeln....

Viel Glück!
Schreib mal wenn Du fündig geworden bist.
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Verkaufe: Blade NanoCPX Ersatzteile (OVP): 2x MCPx Heckrotor (gelb), 2x Rotor Linkage Set, 1x Spindle Toolset

frankenandi

RCLine User

  • »frankenandi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweinfurt

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 25. Februar 2018, 14:58

Hi
Erst mal danke für die Antworten.
Wegen Überlast an sich geht die Platine nicht kaputt, sondern wegen defektem Heckmotor, der wahrscheinlich dann Wicklungskurzschluß hat oder evtl. bei Abstürzen auf die Welle irgendwie kurzschließt. Dann ist natürlich der ungesicherte Ausgang der Platine kurzgeschlossen, was deren AUS bedeutet :no: Wie gesagt, wird langsam teuer, wenn so was passiert. Mein Heli hält gut, aber der meines Sohnes geht doch ab und zu mal so kaputt ( er fliegt halt auch wie die S.. 8( ).
Aber 4 neuwertige Platinen wegen so kleinem defekt rumliegen zu haben ist ärgerlich....und als E-Teile auch nicht mehr zu gebrauchen...höchstens ich bastel mir ein Depronmodell für die Halle mit der Platine Als Stabi-empfänger, da brauche ich bei Flächenmodell keinen Heckmotor......
Aber es gibt da doch anscheinend Nachfrage nach Reparaturen dieser Art...wer´s also kann wird dann ja nahezu mit Gold und Juwelen überschüttet :D :D


Gruß
Andi
Ryan Sta 2,35m+Saito Fa 220,Westland Lysander 3m+Saito FG 60R3,Topp Ultimate 1,6m Saito Fa 300t Boxer,Taylorcraft 2,22m 6s, Beagle B121+Saito Fa56, Stinger90 Jet EDF 6s, Logo 550 SX V2,TT E.Raptor 700 V2, Acro Magnum, HK Habicht,Traxxas Nitro Stampede, Geebee Sportster 2,15m+Mark180

a_rueckert

RCLine User

Wohnort: Kaiserslautern / Germany

Beruf: Software Engineer

  • Nachricht senden

6

Montag, 26. Februar 2018, 03:17

Wenn Du noch ruhige Finger hast, dann schau mal bei eBay nach 858 hot air . Da bekommst für knapp 30,- ne Heissluft Station. Meine tut es hier schon ne ganze Weile.

Bei YouTube gibt es Videos von Louis Rossmann, der dort SMD Löten anhand von Macintosh Reparaturen zeigt. Da kann man sich einiges abschauen.

Dort sieht man, dass ein gutes Mikroskop Gold wert ist. Ich hab leider nur ein billiges USB Scope, dass nicht wirklich taugt.
Heli: Twister CP V2,Carbooon CP,T-Rex 450 S-CF,CopterX,T-Rex 600 CF,T-Rex 600 ESP,DF64C
Fläche: Jede Menge Flächenmodelle aus alten Tagen
Futaba FX 18 V2, Robbe Terra Top

7

Montag, 26. Februar 2018, 13:44

mit einem guten Lötkolben mit feiner Spitze lassen sich die meisten MOSFETs auch löten, muss nicht unbedingt Heißluft sein.
Wichtig ist auch gute Entlötlitze zum Entfernen des "alten" Lots und dünnes Lötzinn.
Leiterplattenreiniger zur Nachbehandlung kann sinnvoll sein.

Zitat

Jetzt werde ich zwar eine Sicherung einlöten (1A)

die meisten Sicherungen gehen erst nach dem MOSFET kaputt.
Oder sie brennen schon durch, wenn der Motor laufen sollte.

frankenandi

RCLine User

  • »frankenandi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweinfurt

  • Nachricht senden

8

Montag, 26. Februar 2018, 19:01

Hallo
Danke für eure lieb gemeinten Vorschläge, aber das ist so als würde man jemanden, der dringend eine Werkstatt sucht, einen Werkzeugkatalog empfehlen..... :D
Ich hab für solchen Kleinstkram kein Händchen und eh Augenprobleme...daher auch die Frage nach jemanden der´s auch kann und machen würden.
Scheint aber keine Elektroniker oder Microelektronikbegabte im Bereich Modellbau zu geben.... :(




Gruß
Andi
Ryan Sta 2,35m+Saito Fa 220,Westland Lysander 3m+Saito FG 60R3,Topp Ultimate 1,6m Saito Fa 300t Boxer,Taylorcraft 2,22m 6s, Beagle B121+Saito Fa56, Stinger90 Jet EDF 6s, Logo 550 SX V2,TT E.Raptor 700 V2, Acro Magnum, HK Habicht,Traxxas Nitro Stampede, Geebee Sportster 2,15m+Mark180

9

Montag, 26. Februar 2018, 19:47

Betracht's anders rum: Das Zeug zu reparieren macht keinen Spaß, also macht's keiner für lau. Eine Stunde Arbeit kostet ~ 100.- zzgl. Porto ...

haschenk

RCLine User

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

10

Montag, 26. Februar 2018, 19:49

Hallo Andi,

ich würde an deiner Stelle erstmal 2 scharfe (!) Bilder reinstellen, damit "potentielle Reparierer" sehen, worum es geht. Eines, in dem man alles sieht (auch angelötete Litzen o.ä.) und eines, in dem man das betr. Teil in seiner unmittelbaren Umgebung sieht. Du kannst nicht erwarten, daß Andere deine Regler kennen, und den Schwierigkeitsgrad der Reparatur sollte man schon erkennen. Ich kann z.B. auch nur raten, daß es sich vermutlich um einen MOSFET im SOT32-Gehäuse handelt.

Ob deine Idee einer Sicherung funktioniert, ist imho fraglich. Ich hab' da einschlägige Erfahrung (schon vor langer Zeit) gemacht. Die Halbleiter brennen bei einem "satten" Kurzschluß schneller durch, als eine Schmelzsicherung (auch, wenn diese "flink" ist). Es ist kein Zufall, daß es keine Regler mit "Sicherung" gibt.

Und wenn dein Junior weiß, daß gfls. eine teure Reparatur nötig wird, könnte er ja auch etwas kultivierter als "wie die Sau" fliegen.

Nix für ungut,

und Gruß,
Helmut

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »haschenk« (26. Februar 2018, 23:22)


frankenandi

RCLine User

  • »frankenandi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweinfurt

  • Nachricht senden

11

Montag, 26. Februar 2018, 22:41

Betracht's anders rum: Das Zeug zu reparieren macht keinen Spaß, also macht's keiner für lau. Eine Stunde Arbeit kostet ~ 100.- zzgl. Porto ...
Hi
Habe ja auch nirgends geschrieben, das es jemand umsonst machen soll. Habe selbst halt wenig mit der Microelektronik am Hut, weiß daher auch nicht welcher Aufwand das ist. Darum ja auch meine Frage nach jemanden, der sich damit auskennt und evtl. schon solche 3 in1 FBL Platinen repariert hat. Zum rumtesten und probieren ist der ganze Thread hier ja auch nicht gedacht.
Wenn mir hier jemand in einem Hobby-Forum unter Modellbaukollegen aber allen ernstes sagen würde, er wolle 100€ die Stunde + Porto um mir ein Fet einzulöten, dann bin ich schnell auf der Suche nach der Ignore Taste :D

@haschenk
Bilder sind sicherlich eine gute Idee, denke aber nicht das sich dadurch mehr "Elektroniker" berufen fühlen ;) Ist anscheinend wirklich eine ungeliebte Arbeit. Wenn jemand schon mal so was selbst repariert hätte oder könnte, bzw. wollte, dann hätte er sicherlich schon geschrieben, ich sollte mal Details zeigen Hatte vor ein paar Jahren schon mal eine Anfrage wegen MCPx Platinen- Raparatur und ähnlich geringen Zuspruch.
Das mit der Sicherung war übrigens noch so eine Idee aus der Zeit der ersten Heckmotorhelis so um 2006/7, wo das damals aber gut funktioniert hat und einige Regler vor dem sicheren Tod bewahrte ( Nachdem schon ein paar gestorben waren) . Wie´s heutzutage im Microbereich aussieht weiß ich natürlich nicht, habe da auch keine Anhaltspunkte wegen Lastströmen.
Wenn allerdings ein Micropitchheli schon "3D" heißt, sollte er den Flugstil schon aushalten, finde ich.... "Wie die Sau" ist relativ...je nach Standpunkt...für den 3D Weltmeister wär´s vielleicht nur Powerschweben :D :D


Gruß
Andi
Ryan Sta 2,35m+Saito Fa 220,Westland Lysander 3m+Saito FG 60R3,Topp Ultimate 1,6m Saito Fa 300t Boxer,Taylorcraft 2,22m 6s, Beagle B121+Saito Fa56, Stinger90 Jet EDF 6s, Logo 550 SX V2,TT E.Raptor 700 V2, Acro Magnum, HK Habicht,Traxxas Nitro Stampede, Geebee Sportster 2,15m+Mark180

a_rueckert

RCLine User

Wohnort: Kaiserslautern / Germany

Beruf: Software Engineer

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 27. Februar 2018, 00:15

Was mir noch einfällt ist das rc-heli Forum mit dem 3digi Chat. Da waren mal einige RC-Elektroniker unterwegs, die so Heissluftaktionen gemacht haben.
Heli: Twister CP V2,Carbooon CP,T-Rex 450 S-CF,CopterX,T-Rex 600 CF,T-Rex 600 ESP,DF64C
Fläche: Jede Menge Flächenmodelle aus alten Tagen
Futaba FX 18 V2, Robbe Terra Top

13

Dienstag, 27. Februar 2018, 11:56

das Löten wäre nicht so das Problem, eher das Beschaffen des Ersatzteils.

Und wenn das nur noch ein schwarzes Häufchen Asche ist, brauche ich auch noch eine "gute" Platine (oder zumindest gute Fotos davon), um den Delinquenten zu ermitteln.

frankenandi

RCLine User

  • »frankenandi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweinfurt

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 27. Februar 2018, 22:11

Hallo

Hier mal ein paar Bilder der defekten Platinen. Es ist das Bauteil links über der Befestigungsbohrung mit den 3 Lötfüßen. Ich weiß natürlich nicht ob das alles ist, jedenfalls schaut´s gut gebraten aus.
Ich kann so grob was wie WL4S oder WL45 erkennen ?! Habe darüber aber nichts gefunden. Das vom Heli ist als O.K.Vergleich.

Gruß
Andi
»frankenandi« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1090790.JPG
  • P1090802.JPG
  • P1090810.JPG
Ryan Sta 2,35m+Saito Fa 220,Westland Lysander 3m+Saito FG 60R3,Topp Ultimate 1,6m Saito Fa 300t Boxer,Taylorcraft 2,22m 6s, Beagle B121+Saito Fa56, Stinger90 Jet EDF 6s, Logo 550 SX V2,TT E.Raptor 700 V2, Acro Magnum, HK Habicht,Traxxas Nitro Stampede, Geebee Sportster 2,15m+Mark180

Klaus(i)

RCLine Team

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 28. Februar 2018, 01:12

Den FET würde ich mir zutrauen.
Es scheint die Ersatzteilversorgung etwas schwierig.
Den habe ich mit einem Ersa 16 Tip ausgelötet, was aber schon grenzwertig war.



Gruß, Klaus

a_rueckert

RCLine User

Wohnort: Kaiserslautern / Germany

Beruf: Software Engineer

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 28. Februar 2018, 02:56

Hast Du ne Lupe o.ä. für bessere Auflösung von dem Transistor? Ich kann auf dem Foto nix lesen.

Hab ein Video von einer ähnlichen mcpx Reparatur gefunden:

https://m.youtube.com/watch?v=yhMeGXatcuY

Ich hatte noch ne andere Idee: der Heim scheint baugleich mit einem hisky hcp80 und einem wltoys v933 zu sein. Also hab ich nach Threads gesucht, wo jemand einen Fet auf so einem Board ersetzt hat, damit man evtl einen Typ rausfindet. Noch keinen grossen Erfolg gehabt.

Noch was gefunden: es gibt nen Reparatur Service für mcpx Boards:

https://m.ebay.ie/itm/REPAIR-SERVICE-Efl…UQAAMXQw8hRaTQo

Für den mcpx bekommt man auch die FETs einzeln. Überlege, ob man die Signale an beiden Boards messen und vergleichen kann?
Heli: Twister CP V2,Carbooon CP,T-Rex 450 S-CF,CopterX,T-Rex 600 CF,T-Rex 600 ESP,DF64C
Fläche: Jede Menge Flächenmodelle aus alten Tagen
Futaba FX 18 V2, Robbe Terra Top

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »a_rueckert« (28. Februar 2018, 03:23)


Klaus(i)

RCLine Team

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 28. Februar 2018, 07:25

Das war eine gute Idee.
In den Kommentaren des Videos gab es einen Hinweis zu dem im Video beim CPX verbauten "o3A9A".

http://www.megasmicros.com/category_s/1838.htm

Leider nicht vorrätig und aus den USA. Auch mit der Bezeichnung lässt sich kein FET finden ;(

Gruß, Klaus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Klaus(i)« (28. Februar 2018, 07:31)


Klaus(i)

RCLine Team

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 28. Februar 2018, 08:57

Habe gelesen, dass jemand diesen verwendet hat.
https://www.mouser.de/ProductDetail/?qs=…O6bdrQeHQ%3D%3D

Diese Seite kann manchmal hilfreich sein bei der Ermittlung der Modelnummer
http://www.smdmark.com/en-US

Funktioniert nicht immer 100 %ig.


Gruß, Klaus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Klaus(i)« (28. Februar 2018, 09:21)


a_rueckert

RCLine User

Wohnort: Kaiserslautern / Germany

Beruf: Software Engineer

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 28. Februar 2018, 09:46

Heli: Twister CP V2,Carbooon CP,T-Rex 450 S-CF,CopterX,T-Rex 600 CF,T-Rex 600 ESP,DF64C
Fläche: Jede Menge Flächenmodelle aus alten Tagen
Futaba FX 18 V2, Robbe Terra Top

Klaus(i)

RCLine Team

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 28. Februar 2018, 11:41