21

Freitag, 16. November 2018, 10:58

Danke schon mal an alle die geantwortet haben.

Wenn ich mich nicht täusche sieht es so aus, dass der wechsel der Steuerknüppel und das gleichzeitige stehenbleibender Servos eines der Hauptprobleme ist.
Wäre es evtl. eine Lösung mit Continuous Rotation Servos zu arbeiten? Somit würde der Servo vom Steuerknüppel die Richtung und je nach dem die Geschwindigkeit bekommen,
und wenn man den Steuerknüppel los lässt hält der Servo an. Danach könnte man umschalten.


Oder mache ich da einen Denkfehler?


@grmpf
Sorry da hab ich wohl einiges überlesen
Wie zufrieden bist du mit der X9E

@bendh
Danke für den tipp werde da auch mal nachfragen.
Das Video sieht sehr vielversprechend aus. Cool :D

@officejet
Diese Fernsteuerungen sehen super aus. aber sind über dem Budget leider. aber danke für den Input.

@WoFlei
Die kommt vom Preis her schon näher. Mal noch abklären zu was Open TX fähig ist.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Madwulf« (16. November 2018, 11:04)


22

Freitag, 16. November 2018, 11:17

openTX kann das.
Das ist aber nur die halbe Wahrheit.
Schon die Einarbeitung in openTX ist mit viel Aufwand und Zeit verbunden, viele haben das auch wieder aufgegeben.
Eine komplexe Programmierung, wie es der TS will, wird er ohne fremde Hilfe wohl nicht schaffen.

Viele Alleinstellungsmerkmale hat openTX auch schon verloren.
Telemetriewerte als Geber nutzen, können Jeti und Graupner auch.
Die Graupner MZ-32 kann 32 prop. Kanäle plus 64 Schaltfunktionen übertragen, ohne Zusatzmodule.
Dazu können virtuelle Schalter im Display erstellt werden.

Die im Video gezeigte Anlage hat ja auch nichts mehr mit einer Standardanlage zu tun.
Da wurden zusätzliche Geber angebaut, auch von den Profis werden so eine Programmierung die wenigsten hinbekommen.

Sicher ist openTX eine echte Alternative, man muss aber die nötige Affinität aufbringen um damit klar zu kommen.
Will man es richtig machen, kommt LUA noch dazu.
Bis bald, Wolfgang.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »WoFlei« (16. November 2018, 11:46)


grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

23

Freitag, 16. November 2018, 11:48


Schon die Einarbeitung in openTX ist mit viel Aufwand und Zeit verbunden, viele haben das auch wieder aufgegeben.
Eine komplexe Programmierung, wie es der TS will, wird er ohne fremde Hilfe wohl nicht schaffen.

Mal wieder das beliebteste Vorurteil. :shake:
Ja, die Eingewöhnung auf OpenTX kann schwierig sein, muss aber nicht! Das "Hauptproblem" ist, dass man sich von der gewohnten "Menüdenke" lösen muss. Hat man dann mal verstanden, dass OpenTX ganz konsequent nach dem EVA-Prinzip (Eingabe/Verarbeitung/Ausgabe) arbeitet, dann wird es ziemlich einfach. Mehrer geber, die auf einen Ausgang wirken oder ein Geber, der auf verschiedenen Ausgänge (unterschiedlich) wirkt, das ist alles kein Problem. Machbar ist hier extrem viel, aber man muss sich halt mal einarbeiten.
Aber das trifft bei jedem Wechsel auf ein "unbekanntes" Sendersystem zu. Es soll schon genügend Leute gegeben haben, die Ihren Wechsel von MPX zu Graupner, von Graupner zu MPX oder Futaba, usw bedauert haben. Schlicht und einfach deshalb, weil sie mit der jeweiligen Systemphilosophie nicht zurecht gekommen sind.
Das Schöne dabei ist bei OpenTX, dass man das alles kostenlos ausprobieren kann, indem man sich den Kompanion mit dem integrierten Sender-Simulator downloadet und das Handbuch bzw die Kurzeinführung von helle/Helmut Renz zieht. Dann sieht man schnell, ob man mit OpenTX zurecht kommt oder auch nicht. Bei anderen Marken kostet so ein Test immer Geld, weil man sich den Sender kaufen und ggf gebraucht mit Abschlag wieder verkaufen muss.

@madwulf
Meine X9E werde ich nicht mehr hergeben. Ist für mich ein guter Sender, wobei ich ihn bei weitem nicht ausnutze mit meine Fliegern. Aber wenn der Sender unbedingt 16 Kanäle und eine Haufen Komfort liefern will, warum sollte ich das ablehnen? :shine:
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D

24

Freitag, 16. November 2018, 12:26

Mal wieder das beliebteste Vorurteil.
Mag sein. Der TS hat ja nun genug Infos wie und wo er sich über openTX informieren kann.
Mit dem Kompanion kann er ja mal testen, wie er seine Vorstellungen verwirklichen kann.
Bis bald, Wolfgang.

IngoH

RCLine Team

Wohnort: Mittelfranken

Beruf: Industriemechaniker

  • Nachricht senden

25

Freitag, 16. November 2018, 12:39

In der Anleitung zu OpenTX V2.1x gibt es auf Seite 311 den Punkt "Kanalverriegelung". Vielleicht ist das ja schon mal ein Ansatz.

BOcnc

RCLine Team

Wohnort: 26349 Jade

  • Nachricht senden

26

Freitag, 16. November 2018, 12:53

Wenn ich das richtig verstanden habe soll mit dem Knüppel was gesteuert werden.

z.B. Knüppel nach rechts -> Servo läuft nach rechts. Knüppel wieder zur Mitte -> Servo bewegt sich nicht auf den Knüppelweg zur Mitte und in der Mitte.
Knüppel nach links -> Servo läuft nach links. Knüppel wieder zur Mitte -> Servo bewegt sich nicht.

Sonst müsste man ja die Knüppel immer in der Position fest halten.

Ich glaube das das so nicht viele können wenn überhaupt.

Da wird man wahrscheinlich an einer externen Steuerung nicht vorbei kommen wenn man das nicht mit 11 Schieberegler oder Drehreglern machen will.
Ich habe nicht genug Geld um billig einzukaufen.

27

Freitag, 16. November 2018, 13:03

Ich glaube das das so nicht viele können wenn überhaupt.
Mit openTX geht das, man legt einen Knüppel auf 2 verschiedene Kanäle.
Mit einem Schalter sperrt man wechselseitig einen Kanal, die eingestellten Werte bleiben erhalten.
Bis bald, Wolfgang.

BOcnc

RCLine Team

Wohnort: 26349 Jade

  • Nachricht senden

28

Freitag, 16. November 2018, 14:27

Sorry wenn ich das mal so sage.

Ich glaube du hast das ganze noch nicht verstanden. Vielleicht noch mal ganz langsam drüber nachdenken was da steht.

Das OpenTX das nicht kann will ich nicht behaupten. Aber nicht so wie du beschrieben.
Ich habe nicht genug Geld um billig einzukaufen.

29

Freitag, 16. November 2018, 14:38

Aber nicht so wie du beschrieben.
Doch, genau so !
Einen Geber auf zwei Kanäle wird dir wohl einleuchten, oder ?

Jetzt wird über einen Schalter die Funktion R = Replace, für einen der beiden Kanäle, aufgerufen.
Diese Funktion speichert den Kanalwert und sperrt diesen Kanal für weitere Eingaben durch den Geber.

Hast du sonst noch Fragen ?
Bis bald, Wolfgang.

BOcnc

RCLine Team

Wohnort: 26349 Jade

  • Nachricht senden

30

Freitag, 16. November 2018, 14:44

Dann mal den ersten Satz den ich geschrieben habe.

Ausschlag vom Knüppel nach rechts. Servo bleibt in der maximalen Position stehen bis Knüppel nach links bewegt wird. Immer gleiches Servo.
Ich habe nicht genug Geld um billig einzukaufen.

31

Freitag, 16. November 2018, 14:49

Das ist Forderung des TS:
"Die Servos sollten wenn ich auf einen anderen Kanal schalte damit ich den Steuerknüppel für die nächsten Servos gebrauchen kann die Position in der sie waren behalten. "


Genau das funktioniert wie ich es beschrieben habe, alles andere ist doch irrelevant.
Bis bald, Wolfgang.

BOcnc

RCLine Team

Wohnort: 26349 Jade

  • Nachricht senden

32

Freitag, 16. November 2018, 14:53

Das macht aber keinen Sinn.
Wenn ich den Kran drehe und der dreht zurück wenn ich den Knüppel los lasse.

Die Servos umschalten wird schon so gehen.
Ich habe nicht genug Geld um billig einzukaufen.

BOcnc

RCLine Team

Wohnort: 26349 Jade

  • Nachricht senden

33

Freitag, 16. November 2018, 15:03

Und es macht auch keinen Sin wenn ich umschalte und die neuen Servos fangen an sich zu bewegen.
Ich habe nicht genug Geld um billig einzukaufen.

34

Freitag, 16. November 2018, 15:04

prinzipiell wäre es ja schon vorstellbar, die Knüppelposition bei Umschalten über einen Schalter "einzufrieren" und dann denselben Knüppel auf eine andere Steuergruppe weiterzuschalten.
Aber im Moment des Umschaltens hat der Knüppel dann ja nicht Mittelstellung, geschweige denn die letzte Stellung der anderen Steuergruppe.

Auf welchen Wert soll dann die Steuerung umschalten?

Was ginge, wäre "old Style" über Servos betätigte Schalter/Steller, die einen Motor in die jeweilige Richtung laufen lassen. Und in Mittelstellung eben hält. Dann kann von einer Gruppe beliebig auf die nächste umgeschaltet werden.
Aber das wären dann eben nicht Servos.

35

Freitag, 16. November 2018, 15:11

Aber im Moment des Umschaltens hat der Knüppel dann ja nicht Mittelstellung, geschweige denn die letzte Stellung der anderen Steuergruppe.
Richtig, dass lässt sich mit dieser Variante nicht umsetzen, auch eine Kombination, Fahren und Arm bewegen, wäre nicht möglich.


Deshalb habe ich ja auch auf die o.g. speziellen Anlagen für die Funktionsmodellbauer hingewiesen.
Bis bald, Wolfgang.

BOcnc

RCLine Team

Wohnort: 26349 Jade

  • Nachricht senden

36

Freitag, 16. November 2018, 15:23

prinzipiell wäre es ja schon vorstellbar, die Knüppelposition bei Umschalten über einen Schalter "einzufrieren" und dann denselben Knüppel auf eine andere Steuergruppe weiterzuschalten.
Aber im Moment des Umschaltens hat der Knüppel dann ja nicht Mittelstellung, geschweige denn die letzte Stellung der anderen Steuergruppe.

Auf welchen Wert soll dann die Steuerung umschalten?

Was ginge, wäre "old Style" über Servos betätigte Schalter/Steller, die einen Motor in die jeweilige Richtung laufen lassen. Und in Mittelstellung eben hält. Dann kann von einer Gruppe beliebig auf die nächste umgeschaltet werden.
Aber das wären dann eben nicht Servos.


Im Prinzip würde das auch mit Servos gehen. Jeder der 11 Kanäle braucht einen Festwert den man mit den Knüppeln verändern kann. Eine Richtung raufzählen andere Richtung runterzählen. Der Ausschlag ist dann die Geschwindigkeit für den Zähler.

Wenn ich das benötigen würde hätte ich einen Empfänger mit seriellen 12 Kanal Ausgang genommen. Mit einem µP eingelesen und die Servos gesteuert. Für mich wäre das einfacher als OpenTX. Aber sicher nicht für jeden.

3 Stufenschalter auf Kanal 12 zum umschalten

Gruß
Werner
Ich habe nicht genug Geld um billig einzukaufen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BOcnc« (16. November 2018, 15:29)


37

Freitag, 16. November 2018, 15:40

Und es macht auch keinen Sin wenn ich umschalte und die neuen Servos fangen an sich zu bewegen.
Ja, da hast du natürlich recht.
Wenn man es genau nimmt, ist openTX für dieses Vorhaben nicht geeignet.
Bis bald, Wolfgang.

38

Freitag, 16. November 2018, 16:09

OpenTx ist nur so gut, wie der Mann der es Programmiert.
Damit hast dann das Hobby zum Hobby...

Dialogprogrammierung ist was anderes. ;)


Die Funktionsmodellbauer welche sich keine Commander leisten können, nutzen gerne die alten 35Mhz Fernsteuerungen.
Da musst du dich nur hinein lesen wie man per Schalter an der Funke den Empfängerkanal wechseln kann.
Dann wird einfach auf einen zweiten Empfänger gewechselt und man hat die Knüppel auf einmal für den Baggerarm statt fürs Fahrwerk.
So kann man mit zwei 6 Kanal Empfängern 12 Funktionen realisieren und hat die Knüppelumschaltung. Alles für kleines Geld und ohne Doktortittel im IT Bereich.
Minicopter Diabolo 800 Black Edition
Henseleit TDR II
/ TDF
SAB Goblin 700 Black Thunder
Align T-Rex 800E Pro
Jeti DS16 Carbon Edition

Elprog Pulsar 3+

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »officejet« (16. November 2018, 18:03)


grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

39

Freitag, 16. November 2018, 18:02

@Madwulf
Es wäre klug, wenn Du Dich mal im Frsky-Forum.de anmeldest und da Deine Frage einstellst, evtl mit Nennung des Modells. Ich bin sicher, da kann Dir dann konkreter geholfen werden oder Du kannst zumindest Tipps bekommen, wie Du Dich "drumrum mogeln" kannst, in dem Du z.B. die Trimmungen als zusätzliche Geber für Steuerfunktionen nutzt.
Durchaus auch möglich, dass da jemand schon was ähnliches programmiert hat und Dir dann eine entsprechende Konfig als Vorlage zur Verfügung stellen kann.
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D

Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

40

Freitag, 16. November 2018, 19:33

Ganz sparsame bauen sich ein Senderpult mit 2 preiswerten 6 Kanal Sendern.
viele Grüsse

Bernd

Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

Die Anrede "Jungs" gilt im Rahmen der Vereinfachung für Personen beiderlei Geschlechts. :D

dont feed a Troll :evil: