1

Sonntag, 16. Dezember 2018, 09:25

Spektrum DX8 G2: Display flimmert

Hallo,
bei meiner neu erworbenen DX8 G2 flimmert das Display.
Wenn man senkrecht drauf schaut, ist ein leichtes Flimmern zu sehen.
Schräg von unten ist es stärker. Blickt man schräg von oben drauf, lässt sich der Effekt nicht mehr wahrnehmen.
Bei der DX7s und auch bei der DX6i war das nicht der Fall.

Was sagt ihr, die Besitzer der neuen DX6 bis 8, deren Display wahrscheinlich das Gleiche ist?

VG Hans-Jürgen

Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 16. Dezember 2018, 10:07

Welches Licht fällt auf das LCD?
viele Grüsse

Bernd

Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

Die Anrede "Jungs" gilt im Rahmen der Vereinfachung für Personen beiderlei Geschlechts. :D

dont feed a Troll :evil:

3

Sonntag, 16. Dezember 2018, 10:25

Das war eine gute Frage. Es ist augenscheinlich die Displaybeleuchtung.
In Testberichten war davon nichts zu lesen. Bei mir wäre das ein Kritikpunkt gewesen.
Also bei wem flimmert auch die Hintergrundbeleuchtung?

VG Hans-Jürgen

4

Sonntag, 16. Dezember 2018, 13:28

Hallo Hans-Jürgen,

die Frage war: welche Lichtquelle beleuchtet von AUSSEN das flimmernde Display? Ist der Effekt auch draußen zu beobachten? Falls nein, nun, dann liegt eine Interferenz mit einer Raumbeleuchtung vor. Dann entstehen mehr oder weniger schnell wandernde Linien über das Display. Das Display wird ja mit irgendeiner Frequenz ständig aktualisiert. Wenn dann eine Raumbeleuchtung das n-fache dieser Frequenz hat flimmert es eben. Macht doch nichts, zum fliegen stehst du doch draußen, oder?
mit besten Grüßen aus dem Bergischen Land

Hans-Dieter

Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 16. Dezember 2018, 13:55

Danke Hans-Dieter, genau das habe ich gemeint. :ok:
Das selbe kann auch mit der Hintergrundbeleuchtung auftreten, die wird auch getaktet.
viele Grüsse

Bernd

Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

Die Anrede "Jungs" gilt im Rahmen der Vereinfachung für Personen beiderlei Geschlechts. :D

dont feed a Troll :evil:

6

Sonntag, 16. Dezember 2018, 15:27

Hallo Hans-Dieter,
das Flimmern ist bei geringer Fremdbeleuchtung, wie in der Dämmerung, nur bei eingeschalteter Hintergrundbeleuchtung zu sehen.
Sobald Tageslicht oder LED-Beleuchtung drauf scheint, also die Hintergrundbeleuchtung überstrahlt wird, tritt der Effekt kaum oder gar nicht mehr auf.
Aber gerade wenn man die Beleuchtung in der beginnenden Dämmerung draußen benötigt, flimmert's.

VG Hans-Jürgen

7

Sonntag, 16. Dezember 2018, 17:33

Bei meiner Dx8 ist das auch. Ich hab ein bißchen mit dem Kontrast des Displays experimentiert und dadurch wird es besser.

8

Sonntag, 16. Dezember 2018, 18:49

Nach dem Ausschalten kommt die Meldung: Bitte registrieren Sie den Sender

Aha, das scheint also normal zu sein. Ich wollte bloß sicher gehen, dass kein Mangel vorliegt, der ggf. später zu einem Ausfall führt.
Aber schön ist das nicht. Wie gesagt, für mich wäre das bei einem Testbericht ein Minuspunkt gewesen.

Eine weitere Frage: Beim Ausschalten bleibt noch recht lange die oben stehende Meldung stehen.
Kann man das unterdrücken?
Ich habe zumindest den Code auf eine SD-Karte kopiert und mich damit angemeldet.
Ich bin mir gar nicht sicher, ob die Meldung gleich von Anfang an kam.

VG Hans-Jürgen

9

Sonntag, 16. Dezember 2018, 18:55

So weit ich mich erinnere, musst du ein Software update auf die Funke aufspielen. DiE Funke weiß ja nicht ob du sie bei spectrum registriert hast.

haschenk

RCLine User

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 16. Dezember 2018, 19:35

Hallo,

Zitat

Das selbe kann auch mit der Hintergrundbeleuchtung auftreten, die wird auch getaktet.

Da bin ich mir nicht so sicher...
Kann sein- aber bei allen Displays, bei denen ich bewusst mit der Hintergrundbeleuchtung zu tun hatte, war diese ständig eingeschaltet; es sind meistens simple LEDs), die separat über 2 Pins angeschlossen werden mussten. Der Vorwiderstand dafür war z.T. schon mit auf der Platine, z.T. musste er noch extra vorgesehen werden. Bei den moderneren, aber auch teureren OLEDs entfällt dieser Punkt, da hier die Pixel selbst leuchten und keine Hintergrundbeleuchtung notwendig ist.

Ansonsten ist alles richtig, was schon gesagt/erklärt wurde.

Gruß,
Helmut

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »haschenk« (16. Dezember 2018, 19:42)


11

Sonntag, 16. Dezember 2018, 20:20

Danke. Das habe ich befürchtet. Die Firmware ist aber aktuell.
Jetzt habe ich das deutsche Sprachpaket aufgespielt. Das hat aber in Bezug auf die "Registriermeldung" nichts gebracht. (Ansage erfolgt aber jetzt in deutsch)

@Helmut, ja, bei der älteren DX8 scheint die Beleuchtung auf eine einfache LED-Beleuchtung zu basieren.
Ich habe gemäß eines Tipps den dafür freien Spannungsausgang der Platine der DX7s genutzt. Die wäre nämlich baugleich zur Platine der DX8.
Da stehen 3.3 V für weiße LED's an. Und da flimmert nichts.

VG Hans-Jürgen

12

Montag, 17. Dezember 2018, 10:04

Hallo Hans-Jürgen,

ruf doch einfach mal bei HH an und frag nach oder bemühe den Support per mail.
Die sollten ja wohl in der Lage sein, die Fehlermeldung zu beseitigen. Meine G2 nervt nicht damit, auch ohne FW-Update.

Gruß Stefan
Ich hab auch ein Flugzeug :dumm:

13

Montag, 17. Dezember 2018, 18:52

Hallo Stefan,
ja, ich werde da mal anrufen.
Vorher wollt ich eben hier in der Runde fragen, ob es da einen Trick gibt.
Oder ob das vielleicht bei der Neuen normal ist. (Das wäre ein weiterer Kritikpunkt.)

VG Hans-Jürgen

14

Montag, 17. Dezember 2018, 21:42

Problem gelöst

Zur Ehrenrettung von HH muss ich gestehen, dass die Funke doch noch nicht die neueste FW drauf hatte.
Gerade eben aktualisiert, Meldung kommt nicht mehr.

VG Hans-Jürgen

15

Dienstag, 18. Dezember 2018, 11:32

Hallo,

Zitat

Das selbe kann auch mit der Hintergrundbeleuchtung auftreten, die wird auch getaktet.

Da bin ich mir nicht so sicher...
Kann sein- aber bei allen Displays, bei denen ich bewusst mit der Hintergrundbeleuchtung zu tun hatte, war diese ständig eingeschaltet; es sind meistens simple LEDs), die separat über 2 Pins angeschlossen werden mussten. Der Vorwiderstand dafür war z.T. schon mit auf der Platine, z.T. musste er noch extra vorgesehen werden.


LCDs haben eine Abtastfrequenz (Segment-Multiplex und/oder Zeilendurchlauf/Bildwiederholfrequenz). Wenn die Hintergrundbeleuchtung dimmbar ist, wird sie zwar auch nur über zwei Drähte angeschlossen, aber eben die Versorgungsspannung über PWM getaktet (einfacher Transistor).

Je nach verwendeten Frequenzen - und bei Displays mit integriertem COG-Controller können diese durchaus stark temperaturabhängig sein - gibt es da Überlagerungseffekte (Strobo - Wagenrad - Schwebung), die dann vom Auge als Flimmern wahrgenommen werden.

Sowohl Kontraständerung (da wird die Segmentspannung angepasst) also auch Softwareänderung können da helfen.