Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 25. Juli 2019, 21:18

Zum Wiedereinstieg: MX-16s umrüsten - Möglichkeiten oder Neukauf?

Hallo Zusammen,
Nach vielen Jahren hätte ich wieder Lust aufs (gelegentliche) fliegen lassen und bin dabei die Kisten und Kartons zu sichten.

Primäre Frage wäre zum Thema Sender. Meine MX-16s ist wie neu, die Empfänger auch nicht sturtzvorbelastet, dennoch mittlerweile um die 10 Jahre und die Technik eben auch nicht mehr aktuell.

Hab etwas quer gelesen und zwei Umrüstmöglichkeiten gefunden (Jeti TU2 / Frsky DHT Modul).
Letztlich wird es sich auf erstmal zwei Modelle (Fläche max 5 Kanäle) begrenzen, ob ich später Zeit finden werde, um 4 Flächenservos zu nutzen ist unklar, aber eher wohl nicht.

Jeder Hersteller bietet wohl mittlerweile funktionsfähiges 2.4 GHz Material an. Hängen geblieben ist die Spektrum DX6 als G3 im Set mit einem Empfänger. Die Empfänger Jeti und Frsky nach ersten Suche aber eher teurer.

Was würdet ihr mir raten?

Smart

RCLine User

Wohnort: D-Weil am Rhein

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 25. Juli 2019, 21:41

Hallo


Wenn du alleine auf der Wiese fliegst
kannst du mit der MX16s immer noch gut fliegen.

Die MX16s umbauen macht aus heutiger Sicht
wenig Sinn, dann eher was neues kaufen.


Gruß Rolf

3

Freitag, 26. Juli 2019, 07:15

Hallo

Auch auf dem Vereinsplatz gibt es zumeist keine Probleme mit der alten Technik.
Fast alle fliegen 2,4 und damit ist der 35mhz Bereich praktisch Störungsfrei.
Man muß nur halt schauen, ob noch ein "Rentner" da ist und mit dem sich absprechen.
Neben meiner MX22 mit Jetimdul und einem Jeti Sender fliege ich auch noch mit einer
unberührten Mx12.

Gruß
Tom

4

Freitag, 26. Juli 2019, 13:57

Danke euch. Das ist auf jeden Fall die einfachste Möglichkeit.
Dennoch möchte ich die Variante Neukauf nicht aus den Augen verlieren und habe etwas mehr im Graupnerbereich gelesen. Gefunden habe ich - als Sender mit offensichtlich gutem P/L Verhältnis - die MZ-12 pro, die augenscheinlich alles kann, was meine MX16s auch konnte und mehr darüber hinaus. Der Neukauf einer weiteren Anlage böte die Möglichkeit, dass mein Sohn im L/S Betrieb an das Fliegen hineinschnuppern kann.
Sollte der L/S Betrieb zwischen MZ-12 pro (Hott) und der MX-16s (35 MHz) problemlos funktionieren und genügt dafür ein übliches Klinkenkabel?

5

Freitag, 26. Juli 2019, 14:45

Achtung!
Lehrer/Schüler geht nicht, weil sowohl das Frequenzband und als auch die Art der Datenübertragung ganz unterschiedlich sind und daher für Hott/2,4 GHz ganz verschiedene, für Dich neu zu kaufende, Empfänger notwendig sind.

Gruß
Herbert

6

Freitag, 26. Juli 2019, 15:05

Achtung!
Lehrer/Schüler geht nicht, weil sowohl das Frequenzband und als auch die Art der Datenübertragung ganz unterschiedlich sind und daher für Hott/2,4 GHz ganz verschiedene, für Dich neu zu kaufende, Empfänger notwendig sind.

Gruß
Herbert

Danke für deine Hilfe.
Gefunden habe ich folgendes auf http://wiki.mikrokopter.de/

Zitat

Lehrer/Schüler mit MX-20 HoTT und MX-16

In
folgendem Beispiel sollen zwei Kanäle an den Schülersender übergeben
werden. Der erste Kanal zum steuern der Nickbewegung der
Kamerahalterung, der zweite Kanal für das Auslösen der Kamera.

Verbunden werden beide Sender über ein Lehrer/Schüler Kabel.




Genutzt wird in diesem Beispiel als Lehrersender eine MX-20 HoTT mit 12 Kanälen und als Schülersender eine MX-16s mit 8 Kanälen.

Hierbei ist zu beachten, dass nur die ersten 8 Kanäle an den Schüler-Sender übertragen werden können.

Wird ein 12-Kanal Sender als Schülersender genutzt, können alle 12 Kanäle des Lehrersenders übertragen werden.
Es genügt eine Übertragung per Kabel.
Dass ich für die MZ-12pro neue Empfänger benötige, ist mir bewusst.