Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 21. Januar 2020, 21:20

Sender mit oder ohne Empfänger kaufen?

Guten Abend,

Hoffentlich gab es diese Frage nicht schon zu oft. Aber ich bin über google und verschiedene Foren-Suchen noch nicht fündig geworden.

Ich starte gerade nach ein paar Jahren Pause wieder in mein Hobby... Bisher hab ich auch nur Erfahrung mit verschiedenen Simulatoren und der E-Sky Lama v3, mit deren Sender ich die Simulatoren auch gesteuert hab.Nun möchte ich etwas tiefer einsteigen und bin bspw. auf der Suche nach brauchbaren Sendern. Hier frage ich mich, was von solchen Bundles zu halten ist, wo bspw. bei einer DX6 gleich ein passender Empfänger dabei ist? Taugen diese Empfänger was oder sollte man lieber Sender und Empfänger separat kaufen? Die Bundle-Empfänger können wahrscheinlich meistens nur das nötigste ohne Telemetrie etc. oder?!
Wie macht Ihr das normalerweise?
Viele Grüße
Tom
eSky Lama V3, 40 MHz
eFlite Blade mCX

Smart

RCLine User

Wohnort: D-Weil am Rhein

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 21. Januar 2020, 21:57

Hallo



deine Frage kann man so nicht
beantworten.

Welcher Empfänger ist bei der DX6
dabei? Der AR8010T?

Das ist ein Empfänger mit Satellit
und voller Reichweite.

Die Frage ist eher was willst du
Fliegen.

Für Modelle die mit max 6 Kanäle
auskommen reicht das.




Gruß Rolf

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 22. Januar 2020, 01:46

Hallo,

unter einer DX9 oder DX8G2 lohnt sich bei Spektrum kaum der Einstieg.

Die verschiedenen DX6en sind in der Firmware zu Menüs, Funktionen (bsw. absolute Servowegbegrenzung) beschnitten:

https://www.spektrumrc.com/Content/Media…_Comparison.pdf

Gruß
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Suche: Unterstützung (telef., vor Ort) mech. Einstellerei f. XK K110 Heli wegen versch. Probleme

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 22. Januar 2020, 01:56

Ich finde ja die DX6 teils überteuert für das was sie nicht kann und auch nur 6 Kanäle insgesamt hat.
Multi-Protokoll ist auch nicht möglich....völlig out sowas.
Mit was willste denn einen XK K110 o.ä fliegen?


Für 109,- EUR VK gibts da von einem deutschen Händler was alternatives, wenn man sich zur freien Mischer Programmierung nicht ganz so ungeschickt anstellt bzw. bereit ist sich einzuarbeiten (Rückfrage bitte per PN).

Aber die meisten Spektrum Benutzer wollen halt die 0815 Airware Klickibunti Menüs haben...dafür muß man dann halt bereit sein tiefer in die Tasche zu greifen.

Achja, dass das mit den Kanälen auch anders geht hat bsw. Graupner/SJ als Hersteller zur MZ12Pro bewiesen (12 Kanäle)...nur leider haben die für den deutschen Standort erstmal Insolvenz angemeldet.
Ich habe in Foren aufgeschnappt dass man bsw. bei Seglern ggf. doch noch mehr Funktionen mit einem anderen Sendermodell hat....also irgendwas hat gefehlt.

Ich hatte die DX8G1 (silber) und das war schon ein guter Helisender (1st Edition Airware, 2nd Edition kam mit DX18/DX9/DX8G2/DX6).
Für Rescue-Mode, FBL Bankumschaltung o.ä wäre man mit 7-8+ Kanälen sicherer aufgestellt.
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Suche: Unterstützung (telef., vor Ort) mech. Einstellerei f. XK K110 Heli wegen versch. Probleme

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 22. Januar 2020, 01:57

WICHTIG:

Hol Dir bloß keine DX6G2 gebraucht.
Die hat noch keine Sender Diversity bei der fix montierten Antenne.
Diversity ist bei DX6G3, DX8G2 und DX9 erhältlich.
Die neuere schwarze DX7 ist auch EOL (keine Diversity) und ist quasi durch die DX8G2 (schwarz) ersetzt.
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Suche: Unterstützung (telef., vor Ort) mech. Einstellerei f. XK K110 Heli wegen versch. Probleme

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 22. Januar 2020, 02:08

Hier frage ich mich, was von solchen Bundles zu halten ist, wo bspw. bei einer DX6 gleich ein passender Empfänger dabei ist


Da kommt bei Spektrum doch ständig was neues raus.

Die Frage ist ja auch in was für einem Heli man den Empfänger verwenden will.

Ich hab bsw. den AR8000 + SAT (war grad übrig) + TM1000 in einem 450er Paddelheli verbaut.
AR6210 + SAT würde es auch tun.

Neuere FBL Helis wollen dann schon einen Empfänger haben wo man diesen per Summensignal (1 Kabel) an das System anschließen kann.
Ansonsten mußt alle Strippen einzeln ziehen.

Die neueren FBLs können auch alle Telemetrie.
Dazu benötigt man dann wiederum einen Empfänger der das bidirektionell kann.
Ganz neu ist bei Spektrum jetzt SRXL2.

Einen AR6600T Empfänger (Flieger, Segler, etc.) baut man sich ggf. nur bedingt in einen (FBL) Heli ein.

Ich hab noch keine "T" All-In Telemetrie Spektrum Empfänger.
Aber schau mal bei RC-Network, da hatten manche Leute so ihre Probleme bzw. Reichweite, erforderliche Firmware Updates (teueres USB Kabel notwendig), etc.

Von Spektrum gibt es mWn einen Seriellempfänger...wird jetzt aber bereits wieder durch neu auf den markt kommende Empfänger (u.a SRXL2) abgelöst.
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Suche: Unterstützung (telef., vor Ort) mech. Einstellerei f. XK K110 Heli wegen versch. Probleme

7

Mittwoch, 22. Januar 2020, 08:39

Vielen Dank für Eure bisherigen Antworten!

ich seh schon, ich muss mich wohl doch erst mal wieder auf den aktuellen Stand der Technik bringen. Seit ich vor knapp 10 Jahren das Thema aus den Augen verloren hab, hat sich ja doch einiges getan und vieles ist komplexer und vielfältiger geworden. Andererseits hat sich der Markt ganz schön verändert.

Ich höre aber tendenziell raus, dass es sich mit den Bundles oft so verhält wie mit RTF-Paketen. Man kann zwar damit sofort starten, aber das Risiko, dass es nicht genau das ist, was man langfristig braucht ist hoch.

Mein Ziel ist im Laufe des Jahres mal in Richtung CP Heli (ich schwanke noch zwischen 450er oder 500er) zu gehen und vom Fliegen her eher gemütlich, mehr Scale als 3D. Sicher auch mal ein kleines Kunststückchen, aber wenn überhaupt dann eher in Richtung RedBull Aerobatics oder so. Mit anderen Worten, ich will das Ding einfach mal sicher beherrschen aber nix in Richtung Hardcore 3D.
Mein Plan war jetzt erstmal, dass ich überhaupt wieder ein Gefühl fürs Fliegen bekomme. Als ich damals aufgehört hab, war ich auch erst bei halbwegs sicher schweben im Sim. Jetzt hab ich erstmal zum meine alte Lama ausgegraben und bin ein wenig mit HeliX die Demoversion geflogen. Vom Können her steh ich so, dass ich im Sim schon ganz gut Heckschweben und halbwegs Nasenschweben kann. Rundflüge gehen auch meist ohne Absturz, aber eben mehr oder weniger schön und oft zu schnell. Klar geht schon mal was schief, aber in der Regel krieg ich das Ding schon wieder eingefangen und kann dann wieder in Heckschweben übergehen. Von daher werde ich noch einige Zeit am Sim verbringen, um noch etwas mehr Sicherheit zu kriegen. Da hab ich aber nun gemerkt, dass die Funke von der Lama einfach zu ungenau ist. Wenn ich bspw. leicht Nick oder Roll gebe, dann zuckt auch immer der andere Kanal mit.
Wie ich den Umstieg auf realen CP Heli dann mache weiß ich noch nicht genau. Vielleicht ein Rex, vielleicht auch Logo und wie gesagt noch offen in welcher Klasse. Jedenfalls nicht unter 450er.
Das mit der DX6 war jetzt nur ein Beispiel. Ich bin generell noch offen was Hersteller und Anzahl der Kanäle angeht.
Für den nächsten Schritt wäre ich schon bei einer DX6 oder DX6e (wobei die e gerade nur unwesentlich weniger kostet), weil ich neben der Lama auch noch 2 Micro-Modelle von eFlite (MCX und MSR) hab und evtl noch eins dazu kommt (evtl MCPX BL2). Die reicht dann auch für den Simulator und kostet aktuell ohne RX erstmal nur 180€. Selbst wenn ich dann tatsächlich einen ausgewachsenen CP hole, kann ich die entweder erstmal weiter nutzen oder gehe dann auf was anderes. Dann waren es aber auch vorest "nur" 180€ und das auch nicht ganz umsonst.

Ich will jetzt hier gar keine große Diskussion starten, was ein passender Heli etc. wäre. Dazu finde ich ja schon genug zu lesen. Genauso arbeite ich mich dann mal durch die Technik in Sachen FBL etc...
eSky Lama V3, 40 MHz
eFlite Blade mCX

8

Mittwoch, 22. Januar 2020, 09:10

ich fliege zwar keine Helis, aber schau ab und zu auch über meinen eigenen Tellerrand ;)

Wenn du dich auf Helis festgelegt hat würde ich mir auch mal das Mikado Vbar System anschauen.

Das System hat sich m.M.n. bei den Helipiloten recht gut etabliert
bis bald Maik

IngoH

RCLine Team

Wohnort: Mittelfranken

Beruf: Industriemechaniker

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 22. Januar 2020, 11:14

Grundsätzlich würde ich sagen, dass die beiliegenden Empfänger nicht besser oder schlechter sind, als wenn man diese separat kauft. Kommt halt immer darauf an was man damit steuern möchte.

hollyglane

RCLine User

Wohnort: 49186 Bad Iburg / Glane

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 22. Januar 2020, 12:58

...und wenn du sowieso gerade über den Tellerrand schaust, guck ruhig auch mal bei FrSky vorbei...
LG,
Holger
...auch ein schlechter Ruf verpflichtet !!! :w

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 22. Januar 2020, 14:53

Leider ist mit fast fertig getippter Beitrag von gestern weg....hab wohl das falsche Fenster geschlossen oder auf Reload gedrückt.

Bisher hab ich auch nur Erfahrung mit verschiedenen Simulatoren und der E-Sky Lama v3


Ich hab gestern abend mal gegoogelt und gesehen dass das ja nur ein Coax Heli.
Also ähnlich Blade MCX.

Schau Dir mal meinen Beitrag auf RCN an: http://www.rc-network.de/forum/showthrea…on-Coaxe-lassen


Ich kann Dir von der Erfahrung her sagen dass man selbst mit einem Fixed Pitch (FP, 45 Grad mechanische Stabistange) Heli nur seine Zeit verschwendet (bisserl Reflexe, Grundlagen steuern wie Nasenschweben, das wars dann aber auch: Kurvenfliegen oder Schweben ist mit CP Heli was völlig anderes!).
Und sich zudem bei FP noch allerhand völlig FALSCH antrainiert (z.B Gas Reflex: Knüppel herunterreißen statt Hold/Throttle-Cut Schalter ziehen).

So zumindest meine damalige Erfahrung im Vergleich Blade 120SR (FP, aber kein FBL) vs Blade 4503D (Paddel CP Heli) vs NanoCPX (CP Micro Heli mit FBL) in Turnhalle und Wiese.

Da fliegt jeder Micro CP Heli oder Micro/Nano Quad (mit Acro/Agility Mode) m.E. deutlich besser.
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Suche: Unterstützung (telef., vor Ort) mech. Einstellerei f. XK K110 Heli wegen versch. Probleme

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 22. Januar 2020, 14:56

Ich höre aber tendenziell raus, dass es sich mit den Bundles oft so verhält wie mit RTF-Paketen.


Beim XK K110 Micro CP Heli ist es bsw. so dass der XK X6 RTF Sender nicht soooo dermaßen schlecht ist.
Aber der kann halt auch kein Mode3 (ich fliege M3) oder Mode4 und hat auch keinen Timer.

Bei der Devo10 hab ich 3-4 Timer (Count-Down, Count-Up, Permanent, leer) und somit fliege ich mir die 1s Akkus nicht kaputt.
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Suche: Unterstützung (telef., vor Ort) mech. Einstellerei f. XK K110 Heli wegen versch. Probleme

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 22. Januar 2020, 15:08

hab und evtl noch eins dazu kommt (evtl MCPX BL2).


Wozu braucht man als CP Anfänger nun genau einen überteuerte Blade Heli der als BNF ca. 200EUR kostet und bereits als 2s Hummel daherkommt?

Die 62g Gewicht (deutlich weniger als 100-150g) sind sicherlich als Anfänger für Erstflüge draußen auf der Wiese nicht schlecht und eher crashresistent, aber gleich 2s?

Selbst beim NanoCPX (30g, 1s Brushed) war eigentlich immer irgendein Teil kaputt (Haubenpins Rahmen, Landegestell, Blattlagerwelle/Spindle, Heckboom, etc.) und ging ins Geld.
Plastik Taumelscheibe ist auch so ein Nonsense der Hersteller.

Für 200EUR (BNF) kriegst noch nichtmal 3 Cyclic (MG) Servos dazu; nein, der MCPX BL hat nur Linearservos.

Hat der überhaupt einen Outrunner Main?

Kann Dir leider nicht sagen wo die Schwachstellen beim Vorgänger lagen; Heck ist jetzt gegen Outrunner Tail getauscht worden.

Oft ist leider bei Blade gerade die All-In-One Platine die Schwachstelle (entweder Mosfet vom Regler, Kabel, Stecker, Tail Gyro, etc.).
Wenn die defekt geht (Crashes in Turnhalle oder Ackerboden/Teerboden) wirds schnell teuer: 70EUR

Sieh lieber zu dass Du ein Helimodell bekommst wo wenigstens der Regler extra ist und kostengünstig getauscht werden kann.
Wenn was durchbrennt schlägt es mit Glück nicht gleich auf die Empfänger/FBL Einheit durch.

Proprietäre Elektronik hat halt auch ihre Nachteile.
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Suche: Unterstützung (telef., vor Ort) mech. Einstellerei f. XK K110 Heli wegen versch. Probleme

14

Mittwoch, 22. Januar 2020, 15:35

Was koax angeht ist natürlich klar, dass das kein Vergleich ist. Steht halt rum und taugt immerhin zum Hirn verdrehen bei Nasenschweben und so.

CP kenne ich tatsächlich nur am Simulator.
Den MCPX hab ich mir aus genau den von dir genannten Gründen noch nicht gekauft und überlege mir das gut... Wäre halt schön nicht schlecht für spontan abends im Garten oder Wohnzimmer. Sicher kommt der auch noch lange nicht an das Verhalten von den großen dann. Aber wenn man die kleine Zappelbiene
Im Griff hat, dann große vielleicht erst Recht?
eSky Lama V3, 40 MHz
eFlite Blade mCX

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 22. Januar 2020, 15:37

Mein Plan war jetzt erstmal, dass ich überhaupt wieder ein Gefühl fürs Fliegen bekomme. Als ich damals aufgehört hab, war ich auch erst bei halbwegs sicher schweben im Sim.


Ich hab zuvor Jahrelange im Reflex XTR SIM trainiert.
Im realen Leben hat mich der Blade 450 3D (Paddel) leider anfangs völlig überfordert...selbst beim schweben.

Hatte noch extra Unterstützung vom Händler der alles mit mir zuvor eingestellt und eingeschwebt ist (incl. Trims).
Nach 3 Jahren hab ich den wieder neu aufgebaut (nachdem ich es mit NanoCPX konnte), alles selbst mechanisch genau eingemessen und CCPM Mixer programmiert und dann flog der schon ganz anders / besser (was sicherlich auch am Können mit lag).



Jetzt hab ich erstmal zum meine alte Lama ausgegraben


Bitte lass das mit dem Coax sein...



und bin ein wenig mit HeliX die Demoversion geflogen. Vom Können her steh ich so, dass ich im Sim schon ganz gut Heckschweben und halbwegs Nasenschweben kann. Rundflüge gehen auch meist ohne Absturz....


Ich bin vor ein paar Jahren auf RealFlight 6.5 mit dem InterLink Elite USB Controller gewechselt.
Helis fliegen sich ganz gut....Heli-X läuft auf der alten Kiste leider nicht (gescheit; Helis fliegen/verhalten sich etwas seltsam).
Aber vor allem dann wenn man es schon Live mit einem Micro CP Heli kann.



Wie ich den Umstieg auf realen CP Heli dann mache weiß ich noch nicht genau. Vielleicht ein Rex, vielleicht auch Logo und wie gesagt noch offen in welcher Klasse. Jedenfalls nicht unter 450er.


Da führen mehrere Wege nach Rom.

Einige neuere 450er Modelle wie der Blade 330s (Nachfolger vom 330x/450x) haben schon SAFE/Rescue mit an Board.
Bei Rex & Co. mußte halt ein FBL verbauen was auch entsprechende Flugmodus (Stability) und/oder Rescue anbietet (kann nicht jedes FBL), dass man Schalter ziehen kann wenn in/nach der Kurve was schief geht oder der Heli bereits zu weit weg geflogen ist.

Ohne zig Wochen bis paar Monate umfassendes Micro CP Heli Training - parallel zum SIM - find ich den Einstieg mit einem 450er nicht so gut.
Aber das ist nur meine Meinung.

Leider wird ein (3s) 450er sehr schnell klein im Vergleich zu einem 500/550 Modell. Da liegen Welten dazwischen.
Bei den 360-380 Modellen (ALZRC X360 = Gaui X3, Trex 470, Blade 360CFX/Fusion) mag das eventuell wieder anders aussehen.

Ist also besser wenn man einen 450er (Blade 450X/330X/330s) halbwegs "blind" steuern kann auch wenn man nicht mehr bzw. immer so gut die Lage genau sieht.
Coax und FP ist völlig kontraproduktiv; SIM Training alleine reicht mMn nicht aus.

Aber so ein 450er Paddel ist halt doch nochmal eine andere Hausnummer im Vergleich zu einem FBL Heli (gerade bei etwas Wind) :-)

Wie der Kumpel von Blade MCPX V2 (CP, 1s, Brushed) auf Blade 450X (BeastX FBL) gewechselt ist, hat er sich nicht mehr so hart getan.
Ist noch nie crasht damit.

..(...)..

Ich weiß noch heute wie es klingt wenn der 450er Heli mit 73% Throttle in den Acker einschlägt weil man den Pitchknüppel heruntergerissen hat :-)
Soll wohl kostengünstiger als die größeren Helis sein....allerdings läppert sich das auch zusammen, gerade bei den Blade Ersatzteilpreisen.
Wenn es ggf. noch ein Heckservo erwischt oder die schönen/teueren Carbon Fiber Main Blades: Dann tut das auch weh.

Macht mMn einfach von den Kosten selbst bei einem 450er keinen Sinn den bsw. als "Crashbomber" einsetzen zu wollen und den bereits sicher fliegen zu können.
Und Rundflug/Kurvenfliegen war dann für mich damals auch noch ein größerer Schritt nach dem Schweben.

Dann lieber 1s Micro CP Heli für die ersten Wochen/Monate.....

Ich weiß noch wie wir in 2012 das erste Mal den Blade 450 langsam Stück für Stück (im N/Normalmode) haben hochlaufen lassen.
Da kriegt man schon anfangs Muffensausen wenn bei 50% Gasknüppelstellung immer noch kein Ende von der Drehzahl erreicht ist.

Bei 500/550er o.ä Heli Modellen brauchste erstmal jemanden der Dir den Heli vernünftig aufbaut, einstellt, programmiert bzw. kontrolliert.
Das solltest dann eher im Lehrer-Schüler Betrieb machen, im Verein oder mit Händler/Experte an Deiner Seite.

Lieber langsam rantasten und nicht zu schnell übermütig werden.
Leider ist Schweben auf die Dauer zu langweilig und wenn man es dann riskiert mit den ersten 3 Kurven wird man schnell abgestraft.
2 Kurven gings bsw. noch gut, in der 3./letzten Kurve halt nicht...450er war eh schon zu weit weggeflogen und ich hab den nicht mehr richtig gesehen.
Passende Wiese (360 Grad, kein Zaun/Baum im Weg, keine Sichtverdeckung durch grünen Hintergrund, etc.) braucht man als Anfänger auch, selbst für 450er.
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Suche: Unterstützung (telef., vor Ort) mech. Einstellerei f. XK K110 Heli wegen versch. Probleme

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas.Heiss« (22. Januar 2020, 17:41)


Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 22. Januar 2020, 15:59

Der SPMFC6250HX ist bsw. von HH ein neuer FBL Controller wenn man nicht auf Altbewährtes (MSH Brain 2, Spirit System 2, beide preisgünstiger und bereits Rettung an Board; BD Axon, BeastX Pro,...) geht.

https://www.horizonhobby.de/de/product/f…tem-spmfc6250hx

Soweit ich weiß wird das neue FBL beim Blade Fusion 360 (nicht Trio 360!), 330s Heli eingesetzt.

Siehe Abbildung mit dem neuen SPM4651T (SRXL2) Empfänger.


Der Vorgängerempfänger (SRXL) für bidirektionale Telemetrie (Kompatiblität mit Brain, Spirit FBLs) hieß SPM4649T: https://www.spektrumrc.com/Products/Defa…ProdID=SPM4649T


----------------------------

Ich mußte bisher noch keinen AR6610T/AR8010T Empfänger (hat Telemetrie) mit einem FBL System verbinden und kann leider nicht sagen wie sich diese "T" Empfänger bsw. bei einem 450-500er Heli als "Parkflyer" bewähren.

Nicht jeder Spektrum Empfänger kann Summensignal, bidirektionale Telemetrie, etc.
Braucht man evtl. auch nicht "unbedingt"??

Bestimmte FBL Systeme (Brain, Spirit System) erlauben bsw. dass man diese auch vom Sender aus konfiguriert / tuned (z.B Jeti, OpenTX) und erfordern deshalb bestimmte Protokolle / Funktionalitäten beim Empfänger.
Ich hoffe ich hab das soweit richtig verstanden. Bitte korrigieren, falls nicht.
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Suche: Unterstützung (telef., vor Ort) mech. Einstellerei f. XK K110 Heli wegen versch. Probleme

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 22. Januar 2020, 16:10

Aber wenn man die kleine Zappelbiene
Im Griff hat, dann große vielleicht erst Recht?


Definitiv, siehe meine Erfahrung zum NanoCPX (1s Brushed) in Turnhalle und erste Kurven Outdoor (ging selbst bei wenig Wind).
Oder die von Kumpel zu MCPX V2 (1s Brushed) -> 450X.

Halt aufpassen wegen Brushed Main Motoren....die nerven teils bei den Blades Modelle.
Gibt leider keine Garantie wie lange die durchhalten oder zu deren Qualität.
Ist ein 13-15EUR+ Groschengrab.


Genau deswegen fand ich das mit dem XK K110 Micro (1s Outrunner Brushless) auch so toll weil endlich mal mehr Power zur Verfügung steht (da passen 450/520 bzew. 600mah 1s Lipos rein; da sind wesentlich mehr Leistungsreserven vorhanden als bei so einem kleineren 160-220mah Lipo).
Der Nano hatte dagegen öfters mal abgeschalten, entweder nach Umkipper beim Start auf Wiesenweg oder Mitten in der Luft....

Schade dass der K110 BNF #2 (neue V6 Version auf Platine gedruckt) grade so herumzickt seitdem ich das FBL Foam Pad gegen rotes 3M VHB Pad getauscht habe.
Ging eigentlich anfangs ganz gut, Heck hielt bombig beim BNF #1 (V5 Version) u. auch das dickere graue 3M Pad geht beim BNF #3 (V5 Version).

Hab jetzt plötzlich nicht nur Heckprobleme (Komplett-Aussetzer, 360Grad wegdrehen) sondern er schwebt sich auch auf Nick/Roll richtig schlecht.
Entweder es liegt am dünneren/festern 3M Foam Pad oder ich hab beim Andrücken der Platine auf den Rahmen mit dem 3-Achsen Gyro Chip mir ein neues Problem eingefangen....

----------------


Ich muß allerdings sagen dass auch so ein K110 BL (Main) Modell definitiv kein Heli für unsere europäischen Wohnzimmer ist.
Nichtmal zum Schweben.


Für dieses Hobby braucht man jedenfalls erstmal Nerven wie Stahlseile....und viel Geduld.
Die Erfahrungskurve (Heli einstellen, FBL+Sender programmieren, CP fliegen, Reparaturen) ist doch sehr steil.
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Suche: Unterstützung (telef., vor Ort) mech. Einstellerei f. XK K110 Heli wegen versch. Probleme

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 22. Januar 2020, 17:56

Hallo Tom,

um erfolgreich zum CP Hubi fliegen zu kommen, ist die Funke völlig nebensächlich.
Wenn Du es mit einem 450´ oder 500ér zum Einstieg versuchen möchtest, dann wünsche ich Dir viel Glück und gutes gelingen - die Funke ganz nach Gusto.

Mein Versuch mit 450ér ist gescheitert !
Mein Weg ging dann ganz entspannt über mcx, msr, mcpc, mqx, 200SRX bis hin zum 230ér Blade.
Diesen Weg hat dann auch mein Kumpel eingeschlagen, der das Vorhaben CP-Hubi fliegen schon wieder ad acta gelegt hatte ! Auch er hat es dann geschafft.

Die mit ganz großem Abstand tauglichsten Einsteiger Geräte sind der billige Blade mqx Quadcopter - den kriegst Du gebraucht ab 20,- Euro.
Das Ding ist Crashfest ohne Ende und muss gesteuert werden wie ein CP-Hubi - das perfekte Einsteiger-Trainings-Gerät !

Extrem gut zum üben ist auch der Blade 230S geeignet, da er im Flug von Koax-like, nach fixed Pitch like und auf CP-like geschaltet werden kann !

Das die E-Flite / Blade / in der Größe grundsätzlich nur mit Spektrum zu fliegen sind, ist klar. ( Ja, es gibt noch andere Möglichkeiten, zu denen sage ich nichts )

Bei den Spektrum Funken blickt kaum noch einer durch, da es ohne Ende Versionen gibt die alle ähnliche oder gar gleiche Bezeichnungen haben.
Obendrein dürfen die heute kein DSM2 mehr können, somit heisst es gut aufpassen beim kauf !
( ich habe mehrere Spektrum Funken- die alle mit jedem Spektrum Empfänger / Flieger klar kommen - so was gibt es auch - nur noch gebraucht. )
mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 22. Januar 2020, 21:38

Den MCPX hab ich mir aus genau den von dir genannten Gründen noch nicht gekauft ....Wäre halt schon nicht schlecht für spontan abends im Garten oder Wohnzimmer


Vergiss das ganz schnell wieder Indoor.

Wenn dann brauchste einen Dreifachturnhalle o.ä dafür.

Ein Anfänger kriegt das im Wohnzimmer definitiv bei CollectivePitch Heli nicht hin ohne Kollateralschaden.
Entweder Pflanzen, Holz- Tische/Komoden oder Heli (Taumelscheibe, Motor oder Board,...).
So schnell kannste garnicht den TC Schalter ziehen.

Brushed Blade MSR (FP mit 45 Grad mech. Stabistange) ist da nicht mit zu vergleichen!

Das war beim Mcpx V1 (1s, Brushed Main) schon so, ist beim K110 (1s, BL) weiterhin so und eine 2s Hummel (Doppel BL) ist noch weniger dafür geeignet.

Outdoor:
Wenn der Garten so groß wie eine echte Wiese / Fußplatzplatz ist und man vorrangig bisserl Schweben will, warum nicht.
Mit Bäume, Sträuche und nahem Nachbargrundstück in einem Reihengärtchen oder Doppelhaushälfte kann man das auch getrost vergessen, vor allem bei 2s Brushless.

So ein Micro CP Heli düst Dir bei dem kleinsten Steuerfehler so schnell auf und davon....so schnell kannste garnicht gucken.
Der will eigentlich IMMER über Nick eingebremst werden.
Und ist er durch Windstoß erstmal weiter hoch geflogen und beim Nachbarn dann wirste Dich da schon härter tun um den intuitiv mit einer gesteuerten 180 Grad Kurven wieder zurückzuholen.

Keine Ahnung wie dass die HH Jungs / Blade Cracks aus den USA machen den NanoCpx HINTER einem Duschvorhang inverted zu schweben.
Guter Videoschnitt? Seitlich alles geöffnet (nicht im vorderen Blickfeld der Kamera)?


Ich habe bsw. selbst nach Wochen noch eine tiefe Kerbe vom K110 im Daumen auf der Oberseite weil ich beim Halten / Check mit der Hand versehentlich in die drehenden Hauptrotorblätter bei ca. 65% Throttle gekommen bin.
Das macht richtig Aua!

Wenn so ein drehender Rasenmäher Dir (oder jemanden anders) Indoor ins Gesicht / ins Auge fliegt dann geht das vermutlich nicht so gut aus.
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Suche: Unterstützung (telef., vor Ort) mech. Einstellerei f. XK K110 Heli wegen versch. Probleme

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 22. Januar 2020, 21:47

um erfolgreich zum CP Hubi fliegen zu kommen, ist die Funke völlig nebensächlich.


Völlig?

Also ich kann mit der Mlp4dsm RTF Sender (Plastik Knüppel) noch nicht einmal vernünftig einen Blade Inductrix Quad im blauen Stability-Mode (Trimm erforderlich) ohne rotem Agility-/Acro Mode anständig fliegen :-)

Mit meinem Sender (ordentliche Knüppel, After-Sales Tuning) kann ich mit 65-75% DualRate und ca. 30-40% Expo den gut bewegen.
Macht richtig Spaß, sogar Indoor über Tisch/Sofa, an Pflanze und Lampe vorbei und unter Deckenleuchter.

(Mein) Flugerfahrungsbericht zum Inductrix bei RCN: http://www.rc-network.de/forum/showthrea…fahrungsbericht


Beim Nano S2 ist so ein neuerer RTF Mlp6dsm Sender (mit 3-Stufen Schalter) dabei...aber ob man damit glücklich wird?

Die Qualität ist schon merkbar...aber die Spekrum DXe (hat leider kein Display + Sender Computerprogrammierung, nur über PC/Handy und separates Programm) Sender haben deutlich (zum besseren) angezogen.

Leg mal eine DX8G1 (silber, hatte ich mal) neben eine Dx6i (ist ein totes Pferd) vs Dx9/Dx8G2/Dx6G3.

Also geringe Unterschiede wird man schon merken, selbst als Anfänger.
Aber das ist bei jedem Hersteller und den Modellreihen unterschiedlich.
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Suche: Unterstützung (telef., vor Ort) mech. Einstellerei f. XK K110 Heli wegen versch. Probleme

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas.Heiss« (22. Januar 2020, 21:53)