Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 25. Oktober 2020, 10:43

Welche Fernbedienung/Sender ist für meine Zwecke die Richtige?

Hallo und guten morgen,

da ich hier und überhaupt in dieser Materie fast völlig neu bin, stelle ich
mich erst einmal kurz vor.

Ich heiße Thomas bin 55j. alt und komme aus Dorsten in NRW. :w

Im Modellbau bin ich generell nicht unerfahren, wegen meiner
Modellbahnkenntnisse und Erfahrungen im HO Bereich ==[] , aber die haben ja hiermit eher
weniger etwas zu tun.

Ich bin im Besitz eines Tamiyatrucks von MB mit Anhänger und
elektr. ansteuerbaren Getriebe und Stützen, Beleuchtung, Sound und Lichtbalken
auf dem Dach.

Da ich derzeit den Anhänger neu aufbaue (Eigenentwicklung) und
die Zugmaschine von 2 Achsen also 4x2 auf 3 Achsen 6x4 in wesentlich stabilerer
Ausführung umbaue, sollte ich mich nun auch mal den elektronischen Helferlein
widmen.

Weiterhin plane ich mir einen Amewi MB Arocs Kipp-LKW zuzulegen und evtl. noch
einen Scale Truck 8x8 mit einigen Funktionen. Beide haben Licht und
Zusatzfunktionen wie z.B. kippbare Mulde und ein schaltbares Getriebe usw.

Da ich aber in Kürze ein oder auch 2 Flugmodelle anschaffen möchte, z.B. eine
Cessna stellt sich mir folgende Frage: ???

Im LKW und Schiffsbereich käme da eine Carsson FS
Reflex Stick Multi Pro LCD 2.4G 14CH in Frage. Hier denke ich aber, dass man
diese nicht als Flugzeugsystem einsetzen kann.

Nachdem ich mir einige Sender-Empfängersysteme angeschaut
habe, kam ich auf die Spectrum Serie und hier im Detail auf die DX9, DX10t und
DX18.

Aufgrund vieler positiver Berichte als auch die Bedienung
derer interessieren mich. Sie sind auch deswegen interessant, weil Sie momentan
recht günstig gebraucht angeboten werden. :applause:

Nun hier die eigentliche Frage vor der Anschaffung einer gebrauchten Spectrum
oder neuen Carsson, da ich entweder aus Unerfahrenheit oder weil es einfach
nirgends steht nicht finden konnte;

Sind das bei Spectrum ausschließlich Systeme für den Flugbetrieb oder kann man
diese auch für ein Auto, LKW und auch für ein Schiff einsetzen. Generell werden
es überwiegend Modelle mit E-Brushless Motoren, aber auch ein Flugmodell mit
Verbrenner ist möglich und ziehe ich auch in Betracht..

Da ich nicht 5 verschiedene Sender einsetzen möchte, suche
ich nach einer FB für alle meine künftigen Modelle und viellicht gibt es ja sowas im erschwinglichen Bereich.

Ich habe somit auch noch keiner Empfänger, Regler oder
sonstiges auf das ich achten müsse bin also noch total jungfräulich :nuts:

Vielleicht kann mir jemand diese Fragen beantworten und
falls das nicht möglich sein sollte, mir mögliche Alternativen aufzeigen, die
sich preislich in diesem Rahmen bewegen. Sender ca. 400€ je nach Ausstattung
auch mehr, sofern alles damit Bedienbar wäre.

Entschuldigt bitte, falls ich mich nicht korrekt ausgedrückt haben sollte, dass ist halt meiner Unerfahrenheit

in diesem Bereich geschuldet. :wall:
Ich sage vorab schonmal lieben Dank und wünsche allen ein schönes Wochenende. :kaffee:liebe Grüße
Thomas

2

Sonntag, 25. Oktober 2020, 10:55

Welche Fernbedienung/Sender ist für meine Zwecke die Richtige?

Hallo nochmal,
ich vergaß völlig zu erwähnen :wall: , :ansage: dass die Flieger weit weg fliegen und die LKW Modelle weit weg fahren und habe somt als Priorität Nr.1A: sehr gute Empfangssicherheit.

grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 25. Oktober 2020, 12:16

Hallo,

zuerst ist die Frage zu klären, wie viele Kanäle Du derzeit benötigst. Gehe davon aus, dass jeder Motorregler, jedes Servo und jede Zusatzfunktion (Licht-/Soundmodul) einen Kanal belegt. Nimm noch ein oder zwei Kanäle als Reserve dazu, das nächste Modell braucht es wahrscheinlich. ;)
Dann überlege Dir auch, was Du an Bedienelementen benötigst, gerade im Funktionsmodellbau können es oft nicht genügend Schalter sein.
Das dürfte die Vorauswahl an Sendern schon mal einschränken. Evtl kommst DU dann zum Schluss, dass ein Pultsender doch das Optimum für Dich wäre.

Ob Du mit dem Sender ein Funktionsmodell oder einen Flieger ansteuerst, das ist dem Sender und dem Empfänger egal. Die Reichweite wird in beiden Fällen stark von der Verlegung der Antennen bestimmt. Wenn Du die rundrum mit Blech einmauerst, dann wird die Reichweite immer bescheiden sein, egal, welche Marke Du nimmst.

Du solltest aber beim Kauf nicht nur auf die Senderpreise achten sondern auch auf die Empfängerpreise und ggf. auf das Telemetriezubehör. Da kann sich über das Zubehör der Gesamtpreis gut nach oben schieben.

Als Alternativen würde ich Dir noch die Frsky X9E nennen. Das ist ein Pultsender mit OpenTX, quasi dem Linux der RC-Welt. Er bietet 16 Kanäle und mehr als genügend Schalter und Slider/Potis für sehr viele Modelle. Vor- und Nachteil des Senders ist die Verwendung von OpenTX, das im Prinzip keine Einschränkungen bietet, allerdings eben auch keine Vorkonfigurieren Mischfunktionen wie Deltamischer etc. Das muss man alles selbst einstellen. Hört sich erst mal schlimm an, ist aber, wenn man es mal verstanden hat, sehr befreiend. Die Frage "kann ich dies oder jenes programmieren" gibt es unter OpenTX nicht, eher "auf welche Weise möchte ich es haben".
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D

4

Sonntag, 25. Oktober 2020, 12:30

Die Funkstrecke selbst ist in der Regel ausgereift. Aber hat als Bedingung, dass Sender und Empfänger vom selben Hersteller sein müssen (oder ausdrücklich als kompatibel mit Sender xyz).

Es gibt grundsätzliche Unterschiede zwischen Flugmodellen und Funktionsmodelbau. Das betrifft in erster Linie die Anzahl der unabhängigen Kanäle (Schalter, Knüppel, Hebel, Potis) am Sender und am Empfänger (Servosteckplätze).

Geflogen wird mit den beiden Knüppeln, weil die Augen sind immer beim Modell. Zum Schalter suchen hat man keine Zeit, das muss blind gehen.

Man kann auch mit einem Carsson-Sender "einfache" Flugmodelle wie eine Cessna (da gehe ich vom normalen Hochdeckertrainer aus) steuern.
Sechsklappen-Segler mit verschiedenen Flugphasen (Start, Thermik, Speed, Landung...) eher nicht. Und ob die zum Sender passenden Empfänger in den Rumpf eines "Besenstiels" passen, wäre im Vorfeld zu prüfen.

Mit einer DX9 lassen sich neun Funktionen steuern, eventuell sind da aber auch manche Kanäle nicht einzeln bedienbar (z.B vorbelegte Querruder), so dass effektiv weniger "freie" Kanäle bleiben. Wenn das für die geplanten Funktionen beim LKW reicht, auch ein Weg. Das kann man ggf. über externe Module (z.B. über ein selbst programmiertes Arduino-Modul zur Umschaltung von Fahr- auf Kranbetrieb) erweitern. Aber das bedeutet dann entweder-oder, nicht gleichzeitig.

5

Sonntag, 25. Oktober 2020, 13:08

Eine Fernsteuerung für Schiffe, Flieger und Funktionsmodellbau gibt es nicht.
Bei Funktionsmodellbau nuzt man in der Regel Mode 5, wo beide Knüppel mittig zentriert sind. Das ist für Flieger aber vollkommen unbrauchbar.

Mit deiner Preisvorstellung findest du für Flieger und Schiffe sicher was, aber bei Funktionsmodellbau wird es teuer, daher werden dort oft alte ausgemusterte 35Mhz Anlagen verwendet.
Gibt auch spezielle Fernsteuerungen für Funktionsmodellbau, dort gibt es auch extra Programme für Bagger, Kräne, Soundmodule etc. Wo man miti Standard Flugfernsteuerungen verzweifelt.
https://www.conrad.de/de/p/scaleart-comm…ALw_wcB%3AG%3As
Minicopter Diabolo 800 Black Edition
Minicopter Diabolo 700 UL
Henseleit TDR II

Henseleit TDF
Shape S8
SAB Goblin 700 Black Thunder Havok
Jeti DS16 Carbon Edition
Elprog Pulsar 3+ mit Meanwell RSP 3000-48

6

Sonntag, 25. Oktober 2020, 20:21

35 Mhz hat im Funktionsmodellbau nichts verloren - damit darf nur geflogen werden.

7

Sonntag, 25. Oktober 2020, 23:25

Antwort

Hallo und guten Abend,

und erstmal vielen Dank für die Beiträge.
Ich werde voraussichtlich erst morgen darauf antworten können.
Falls es doch nicht klappen sollte, ich werds nicht vergessen.
Liebe Grüße
Thomas

8

Montag, 26. Oktober 2020, 06:45

habe mir nochmal die Anleitung der Carson Modellsport Reflex Stick Multi Pro angesehen.
Habe darin keinen Mischer entdeckt. Weder Differentialmischer für Querruder noch Deltamischer noch freie Mischer. Immerhin gibts Servowegbegrenzung, Richtungsumkehr und Expo.
Das ist für Modellflug quasi Stand 1980... Ging damals auch irgendwie.

Wäre mir aber auch für Funktionsmodellbau etwas knapp. Wenn man Raupen-/Kettenfahrzeuge z.B. mit einem Knüppel fahren möchte, braucht man einen Deltamischer. Im Vorbild fährt man die zwar mit zwei Vor/Zurück Hebeln, aber die Links/Rechts Bewegung der Kreuzknüppel wäre dann nicht sinnvoll nutzbar, fallen also als Proportionalkanäle (Kran oder Geschützturm) flach.

PS: der Preis ist erschwinglich, aber die Empfängerauswahl sehr begrenzt. Bin mir auch nicht sicher, ob man zwei Empfänger für ein Modell (Zugfahrzeug und Anhänger getrennt) binden kann.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »e-beaver« (26. Oktober 2020, 06:50)