Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 17. Dezember 2020, 08:53

Radiomaster TX16S - Wer hat auch einen - USB Probleme

Servus Kollegen !

Nach längerer, z.T. krankheitsbedingter Absenz melde ich mich hier wieder.

Hatte mir vor kurzem obigen Sender zugelegt, bin aber alles andere als glücklich damit da helfende Unterlagen praktisch nicht vorhanden sind. Somit bin ich auf YouTube Tutorials angewiesen.
Da es den Sender inzwischen auch in D gibt werde ich mich noch ein wenig bei dortigen Händlern umsehen.

Wo ich aber momentan total anstehe :
Ich kann die Funke nicht per USB an den Computer anstöpseln - beim Companion ist zwar eine dfu-util.exe dabei aber die tut nix . . .
So bleibt mir nichts anderes über als dauernd die Speicherkarte aus dem Sender zu nehmen. Davon wird sie auch nicht besser, ausserdem hat mir dieses eingebaute Federchen die Karte beim Rausnehmen irgendwo quer durch's Zimmer geschossen. Ist derzeit unauffindbar.

OpenTX . . .
Futaba scheint zu funktionieren, um mit dem Positiven zu beginnen.
Ansonsten . . .
Katastrophe.
OpenTX scheint ja eine Menge zu können, bloß, ich blicke da total nicht durch.
Bin ich ja irgendwie gewöhnt, habe auch eine Graupner mx-16 und eine Futaba T14SG, wenn man die Dinger nicht jeden Tag benützt ist man ohne Manual auch dort aufgeschmissen.
Aber sowas wie OpenTX hab ich noch nicht gesehen, da war DeviationTX dagegen ein offenes Buch. Wäre ja auch gerne dabei geblieben, wenn es Futaba wirklich (!) gekonnt hätte.
Es bleibt mir derzeit nicht einmal der saure Apfel Futaba T14, da sowohl von Graupner als auch von Futaba die Manuals nicht auffindbar sind. Ja, ich hatte einen Umzug hinter mir . . .

Vielleicht kann mir da jemand weiterhelfen, ich danke schon mal recht schön.

Ansonsten : Bleibt's g'sund !

Gerhard

maddyn

RCLine User

Wohnort: Schwarzenbruck

Beruf: Gärtner bei der Markgemeinde

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 17. Dezember 2020, 09:09

HI

die tx16s hat 2 usb anschlüsse hast du beide versucht?
unten is nur zum laden der obere is für software zugriff

mit dem "affengriff" die funke einschalten und dann den usb oben einstecken
Gruß Martin
Runter is leichter wie rauf

3

Donnerstag, 17. Dezember 2020, 10:57

Hallo Gerhard,
mit USB unter Win 10 und dfuse gibt es auch aktuell immer wieder Probleme mit Deviation (ist Dir ja gut bekannt). Unter Win10 wird nach einem Update immer der falsche Treiber von zwei im System hinterlegten Treiber verwendet, es muss dann immer der andere händisch ausgewählt werden und die Sache läuft wieder. Schau mal, ob Du mit der Anteiltung aus dem Deviation Forum weiterkommst: https://deviationtx.com/forum/3-feedback…?start=20#53648
Viele Grüße
Dirk

4

Donnerstag, 17. Dezember 2020, 12:31

Hallo Gerhard,

für OTX empfehle ich dir Helles OTX-Handbuch
https://frsky-forum.de/wcf/index.php?att…7-2105-477-pdf/

Das hat mittlerweile fast 1000 Seiten.
Ev. mußt du dich dazu anmelden. Falls du das nicht willst, gibt es das Helles Handbuch auch noch an anderen Stellen, manchmal als mehrere Teile.

Viele Grüße
Lothar

PS.: Für den Anfang noch:
Erste Schritte mit OpenTX 2.3.9 (Version 1.5.0)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Oldie_50« (18. Dezember 2020, 11:36) aus folgendem Grund: Zusätzlichen Link einfügen.


5

Donnerstag, 17. Dezember 2020, 14:36

HI

die tx16s hat 2 usb anschlüsse hast du beide versucht?
unten is nur zum laden der obere is für software zugriff

mit dem "affengriff" die funke einschalten und dann den usb oben einstecken
Hallo und vielen Dank !
Habe den oberen USB genommen, jedoch ist mir der "Affengriff" nur auf dem PC bekannt . . .
Bitte um Aufklärung !

Mfg
Gerhard

6

Donnerstag, 17. Dezember 2020, 14:48

@Hubi-Dirk
Danke für den Tip, werde ich ausprobieren !
Ich fürchte schön langsam werde ich zu alt für dieses Zeugs . . . ;-)

@Oldie_50
Wow, danke vielmals für den Hinweis, Download war kein Problem. Da bin ich für's erste mit Lektüre versorgt !

Allgemeine Bemerkung :
Da ich mich fast ausschließlich mit "Kleinzeugs" (Hallo Oficejet !) beschäftige und dieses aus den verschiedensten Ställen kommt ist so ein Multi-Protokoll Dings natürlich ideal.

maddyn

RCLine User

Wohnort: Schwarzenbruck

Beruf: Gärtner bei der Markgemeinde

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 17. Dezember 2020, 16:12

HI

die Trimmtaster T1 nach links und den T4 gleichzeitig nach rechts und gleichzeitig den Powerkopf bis die funke an is drücken
Gruß Martin
Runter is leichter wie rauf

8

Donnerstag, 17. Dezember 2020, 16:30

Hi, vielen Dank !
Ja, die Funke zeigt an "USB connected"
Scheint aber beim Companion nicht angekommen zu sein . . .
Nach wie vor ". . . der Sender scheint nicht per USB angeschlossen zu sein . . . der entsprechende Treiber wurde nicht installiert . . . "
LG

Update . . .
Hoppla . . .
Die SD-Karte steckte noch im Lesegerät . . .
Diese in die Funke gesteckt und schon konnte ich sie auslesen . . .
Mein lieber Freund, ich denke DAS war's !
Nochmals vielen herzlichen Dank - nun kann's weitergeh'n !
GLG Gerhard

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »GerhardH« (17. Dezember 2020, 16:39)


9

Samstag, 19. Dezember 2020, 17:43

Zwischenstand

Dank Oldie_50 konnte ich mir ein erstes Bild über OTX verschaffen. Herzlichen Dank !
Ernüchternd ist, dass die OTX Macher offensichtlich mit Helis nix am Hut hatten. Somit ist klar, das der im Companion enthaltene Wizard zu Helis schweigt.

Helles OTX Handbuch . . .
Bei fast 1000 Seiten (Schwerpunkt Taranis) brauchst schon ordentlich große Hände . . .

Ich scheitere ja schon daran, bloß nur ein Modell zu aktivieren.
Am Ende hab ich noch immer nicht das Modell das ich will, dafür aber 2 Dutzend neue erstellt . . .

Ich kann nicht verleugnen, dass ich die Funke nur noch mit einem gewissen Widerwillen in die Hand nehme.
Da aber DeviationTX leider keine Option mehr zu sein scheint werde ich wohl oder übel in den sauren Apfel beissen müssen.

Gruß Gerhard

10

Sonntag, 20. Dezember 2020, 09:04

Gerhard, gestatte mir die Bemerkung - ich glaube Du bist ziemlich selbstgerecht. Kein Sendersystem ist so gut dokumentiert wie OpenTX! Der Affengriff ist dermaßen grundsätzlich, dass er in Deinem Fall nur klarstellt, dass Du Dich Null-Komma-Null um den Sender gekümmert hast. Einfach einschalten und behaupten das Zeug ist kompliziert. Klar, das erklärt auch Deine Probleme mit den anderen Sendern.
Deine Vorgehensweise ist absolut OK und ich will sie Dir auch nicht ausreden. Aber Du solltest Dich dann vielleicht etwas bescheidener ausdrücken und Deine Probleme (jedenfalls diese einfachen) nicht der Software bzw. den Herstellern zuschreiben.

Ich bin kein Heliflieger. Ich mag die Dinger nicht. Aber soweit ich weiß, gibt es ein besonderes Modul in OTX für Helis und es würde mich nicht wundern, wenn Du auch hier einfach an Grundlagen vorbeigeschliddert bist und Dein (noch) Unwissen einfach auf die OTX Entwickler abwälzt.
Du solltest Dir mal Zeit nehmen und etwas Doku lesen, so wie es interessanterweise bei allen anderen Senderherstellern selbstverständlich getan wird. Wenn Du zu faul zum lesen bist ist auch das OK. Aber dann solltest Du Dir einen Mentor suchen und nicht einfach wieder OTX oder die Radiomaster zum Sündenbock machen.
Das Leben ist hart, aber ungerecht.

maddyn

RCLine User

Wohnort: Schwarzenbruck

Beruf: Gärtner bei der Markgemeinde

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 20. Dezember 2020, 09:42

HI

viele können einfach über usb und ausgeschaltetem sender auf die modelldaten zugreifen oder updates machen
bei anderen geht das nicht


wenn du nicht gerade ein 3gx im heli hast ist die programmierung wie ein einfaches flächenmodell
das mit dem wizzard in 2 min eingestellt ist der rest wird im fbl system eingestellt
wenn du paddel flieger bist suchst mal im inhaltsverzeichnis der anleitung nach hubschrauber

die grundeinstellungen für ein modell sind sehr einfach gehalten
Gruß Martin
Runter is leichter wie rauf

12

Sonntag, 20. Dezember 2020, 10:21

Dank Oldie_50 konnte ich mir ein erstes Bild über OTX verschaffen. Herzlichen Dank !
Ernüchternd ist, dass die OTX Macher offensichtlich mit Helis nix am Hut hatten. Somit ist klar, das der im Companion enthaltene Wizard zu Helis schweigt.

Helles OTX Handbuch . . .
Bei fast 1000 Seiten (Schwerpunkt Taranis) brauchst schon ordentlich große Hände . . .

Ich scheitere ja schon daran, bloß nur ein Modell zu aktivieren.
Am Ende hab ich noch immer nicht das Modell das ich will, dafür aber 2 Dutzend neue erstellt . . .

Ich kann nicht verleugnen, dass ich die Funke nur noch mit einem gewissen Widerwillen in die Hand nehme.
Da aber DeviationTX leider keine Option mehr zu sein scheint werde ich wohl oder übel in den sauren Apfel beissen müssen.

Gruß Gerhard


Hallo Gerhard,

ich habe eine Taranis X9D (opentx) und bin auch ein Heli Flieger. Evtl. kann ich hier und da helfen.
Um ein Modell auszuwählen kann man das Scroll Rad lange gedrückt halten und dann im Model Select Menü ein Modell auswählen oder z.B. Löschen.
Viele Grüsse
Jochen

13

Sonntag, 20. Dezember 2020, 10:59

Es geht für den Anfang auch einfacher:
https://frsky-forum.de/wcf/index.php?att…mit-opentx-pdf/
Gruß Bernd

Ähnliche Themen