Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 17. September 2021, 22:29

Gas Knüppel von Radiomaster TX16s bleibt nicht in Position!

Hallo.

Seit einer Woche habe ich die Radiomaster TX16S mit Hall Sensoren. Bei den ersten paar Flügen hatte ich ständig das Gefühl, dass meine Lipos in die Knie gehen, da die Modelle immer wieder langsamer wurden und ich den Gasknüppel immer höher stellen musste. Da meine Akkus jedoch recht frisch sind, vermutete ich dann eher, dass ich aufgrund des zu leichtgängigen Gasknüppels, beim betätigen des Querruders (ich fliege Mode 4) das Gas reduziere.

Durch Zufall habe ich heute bemerkt, dass weder das eine, noch das andere der Fall ist. Aus irgend einem Grund, stellt sich der Gasknüppel ständig von selber ganz langsam um 5-10% Gasweg zurück, als ob eine kleine Feder verbaut wäre, komischerweise passiert das nur bis Halbgas, zwischen Halb und Vollgas, bleibt der Knüppel in Position.

Hat dieses Problem noch jemand mit diesem Sender?

Ich kann die Funke leider nicht einfach aufschrauben und nachsehen, da ich sie in Deuschland bestellt habe und somit Garantie drauf habe (Siegel). Leider hindert mich das auch daran, den Knüppel etwas schwergängiger zu machen.

Was mir aufgefallen ist, dass die beiden Hallgimbals vorne jeweils 5 Schrauben aufweisen (die auch unterschiedlich tief sitzen), hat jemand Ahnung wofür die sind? Ich habe mittlerweile unzählige Fotos der RM TX16s gesehen, jedoch immer ohne diese Schrauben.
Insgeheim hoffe ich, dass man mittels dieser Schrauben, das Gimbal einstellen kann, da ich den Sender ungern deswegen einschicken möchte. Vielleicht kennt sich hier ja jemand aus.

Chris

Foto vom Gimbal:
»Tattoonation« hat folgendes Bild angehängt:
  • Gimbal.jpg

maddyn

RCLine User

Wohnort: Schwarzenbruck

Beruf: Gärtner bei der Markgemeinde

  • Nachricht senden

2

Samstag, 18. September 2021, 07:26

HI

ich werfe mal die vermutung in den raum da mit genau diesen schrauben die vorspannung der knüppel eingestelt wird
hast du schon mal an einer gedreht um zu sehen was passiert?
Gruß Martin
Runter is leichter wie rauf

kalle123

RCLine User

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

3

Samstag, 18. September 2021, 08:57



Gruß KH

4

Samstag, 18. September 2021, 23:02

HI

ich werfe mal die vermutung in den raum da mit genau diesen schrauben die vorspannung der knüppel eingestelt wird
hast du schon mal an einer gedreht um zu sehen was passiert?
Danke für deine Antwort. Ich habe heute noch eine weile recherchiert und weiß nun, dass meine Radiomaster komischerwiese die Gimbals der Eachine TX16s verbaut hat, welche diese Schrauben aufweisen! In der Tat sind diese Schrauben zum einstellen der Gimbals (z.B Mode wechseln, Federwiederstand erhöhen usw), ohne den Sender öffnen zu müssen.
Wenn man hinten am Sender auf der Seite des Gasknüppels dieses Gummiteil entfernt, kann man sogar durch ein Loch den Bewegungswiederstand des Knüppels sowie die Ratsche einstellen!

Die Ursache des eigentlichen Problems, (leichte selbstrückstellung des Gasknüppels) konnte ich nicht finden/beheben, aber durch erhöhung des Wiederstandes und der Ratsche konnte ich dagegenwirken und da mir der Knüppel ohnehin zu leichtgängig war, passt es jetzt perfekt!



Gruß KH
Dieses Video kannte ich bereits, hilft allerdings nicht, da ich wie im ersten Post bereits geschrieben, wegen Garantiesiegels des Deutschen Händlers, den Sender nicht öffnen kann. Problem ist jedoch mittlerweile gelöst. Danke!