1

Samstag, 6. März 2004, 18:27

Regler überhitzt mit Graupner Empfänger

Hallo Leute

ich hab mir gestern auf der Messe in Sinsheim einen neuen Regler Graupner R700 gekauft. Da ich schon den gleiche hatte dachte ich dass das alles reibungslos klappen würde. Leider nicht: gleicher Akku, gleicher Regler, gleicher Motor aber neuem Empfänger hat zur Folge dass der Regler binnen Sekunden auf über 50 Grad heiss wird - daraufhin zog ich dann immer schnellstens den Akku ab, damit er mir nicht abfackelt. Mit meinem alten Empfänger (gleiches Modell wie gesagt) funktionierts reibungslos.

Kann ich also eurer Meinung nach davon ausgehen dass es am Empfänger liegt oder hab ich was falsch machen können beim Regler auflöten aber es hat durch Zufall bis jetzt immer funktioniert? Könnte ich nicht glauben irgendwie.

Vielen Dank für eure Hilfe.

ChaosB99

RCLine User

Wohnort: Villingen

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 7. März 2004, 10:51

Hi!

Also erstmal: der R700 ist ein Empfänger und kein Regler :dumm:

Was muss man bei einem neuen Empfänger bitte am Regler löten ??? ???
Bei dieser wirren Fragestellung kann dir glaub ich keiner helfen... ;)

Kleiner Tip:
Denken->Schreiben->Lesen->nochmal Lesen->dann erst auf Posten drücken ;)
Grüßle
Oli



Heli-Crew-VS

3

Sonntag, 7. März 2004, 11:50

Hallo Oliver

ohje, man soll keine Postings im Eildurchgang hier reinsetzen, was dabei rauskommt sieht man an meinem vorherigen. :no:

Sorry für das Durcheinander. Hier der korrekte Text: :tongue:

ich hab mir gestern auf der Messe in Sinsheim einen neuen Empfänger Graupner R700 gekauft. Da ich schon den gleichen hatte dachte ich dass das alles reibungslos klappen würde. Leider nicht: gleicher Akku, gleicher Regler, gleicher Motor aber neuem Empfänger hat zur Folge dass der Regler am Motor binnen Sekunden auf über 50 Grad heiss wird - daraufhin zog ich dann immer schnellstens den Akku ab, damit er mir nicht abfackelt. Mit meinem alten Empfänger (gleiches Modell wie gesagt) funktionierts reibungslos.

Kann ich also eurer Meinung nach davon ausgehen dass es am Empfänger liegt? Vielleicht irgendein Fehler bei Graupner? Mit dem anderen Empfänger funktioniert ja alles reibungslos.

Gruss,
René

mogfahrer

RCLine User

Wohnort: 61200 Wölfersheim

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 7. März 2004, 12:11

meiner meinung nach : irgendwo ein kurzschluss ( regler begrenzt den strom ) .

viel glück bei der suche , würde den empfänger aber lieber gleich zu graupner schicken , bzw mit denen mal telefonieren .

andre
Mein Verein :MFC Niddatal

5

Sonntag, 7. März 2004, 14:30

danke Andre

ich habe gleich zu Graupner gemailt und hoffe dass ich eine Antwort erhalte was ich mit dem Teil machen soll. Ich hoffe bloss dass mein Regler keinen Schaden davon getragen hat.

René

6

Sonntag, 7. März 2004, 17:48

Moin,

Zitat

Original von Luchs
Ich hoffe bloss dass mein Regler keinen Schaden davon getragen hat.

dann nimm doch den alten Empfänger zum Testen.

Ansonsten würde ich auch vermuten, daß irgendwo ein Kurzschluss ist und dadurch das BEC überhitzt. Noch nen Test, wenn der Regler OHNE Empfänger an den Akku gesteckt wird, bleib er kalt ?

Wegen weil in deinem ersten Postings schreibst du ja was von gelötet... :nuts:
Gruß aus
Wolfram

7

Montag, 8. März 2004, 11:25

irgendwo + mit - vertauscht?

die Wärme kommt vermutlich vom BEC, das bei Kurzschluss oder Verpolung halt auf die Strombegrenzung geht.

Funktioniert der Empfänger mit einem Empfängerakku?

8

Montag, 8. März 2004, 22:41

Regler an Akku OHNE Empfänger bleibt kalt. Und Plus/Minus vertauscht schliesse ich auch aus weil es mit meinem anderen Empfänger problemlos funktioniert.

Ich habs an einem anderen Motor mit Regler versucht, auch dort hab ich das gleiche Problem nur mit dem neuen Empfänger.

Ich werde das Teil zurückschicken und schauen was Graupner dazu meint.

Vielen Dank für die Tipps

9

Mittwoch, 10. März 2004, 12:30

Was passiert wenn du nur einen 4 Zellen Empfängeraccu ansteckst?
Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. :D

Wohnort: Sachsen-Anhalt

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 10. März 2004, 13:59

Hallo Rene,
ich habe den R 700 auch und noch keine Probleme (mit dem Empfänger!) gehabt.
Ich würde folgendes testen:
1. Spannungseinspeisung durch Empfängerakku (wie schon empfohlen)
auf Funktion Empfänger! - ohne Regler!!! Du kannst auf die Regleransteuerung
ja einen Servo anschließen und siehst was der Empfänger dort steuert.
Dabei Ansteuerung der Servos.
Wenn das funktioniert müßte der Empfänger ganz sein.

Wenn Störungen dann eingrenzen welcher Steuerkanal evtl. gestört ist oder alle.

2. R 700 hat neben BEC noch die Möglichkeit der Empfängerspannungsversorgung durch Empfängerakku. Wie unter 1. angeschlossen nun aber zusätzlich den Regler anschließen.
Der wird dabei nur angesteuert und liefert nicht die Stromversorgung der Servos. Wird der nun heiß? Bei Motor "Aus" und dann Motor "Ein"?
Wird er dennoch heiß, mal den Kanal wechseln. Wenn dann nicht mehr
liegt es an dem einen Steuerkanal mit Kurzschluß.
Damit müßten alle Möglichkeiten der Störungsfindung getestet sein.

Gruß Reinhard aus dem schönen Südharz
Reinhard

plinse

RCLine User

Wohnort: Baden-Baden

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 14. März 2004, 11:20

Zitat

Original von Ralfi
Was passiert wenn du nur einen 4 Zellen Empfängeraccu ansteckst?


Ahhhhhhhh

Bei Verdacht auf einen Kurzschluss noch schnell einen Akku dran - vielleicht brennt der Kurzschluss auf und alles wird gut oder wie??

Mess doch mal nach, ob zwischen + und - im Empfänger ein Kurzschluss besteht und die Philosophien sind durch, denn dann weisst du es. Dazu reichen die billigsten Multimeter.

12

Mittwoch, 17. März 2004, 22:53

Update:

ich habe den Empfänger an den himmlischen Höllein eingeschickt und heute einen neuen zurückbekommen. Der Kommentar war etwas knapp "wir haben den Empfänger getauscht, gruss" ... was der Fehler am anderen R700 war weiss ich somit leider auch nicht aber zumindest war etwas nicht in Ordnung damit.

Gruss,
René