Rigger

RCLine User

  • »Rigger« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hannover

Beruf: Universal Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

1

Montag, 22. März 2004, 20:01

Empfänger AM = PPM ?

Hi alle,

habe mir einen 2-Kanal Empfänger ersteigert der auf Anhieb nicht funktionieren will:

Techniplus AR-201
AM 40 MHz

AM ist doch gleich PPM ? ???

Die 40 MHz sind schon OK, mein Sender funkt auf der Frequenz.
Ich habe einen Quarz Kanal 50 eingesetzt, den ich vorher in einem PCM-Empfänger drin hatte. Gibt es Unterschiede bei den Quarzen zwischen PCM und PPM? Wohl eher nicht (?). Und: Ja, den Sender habe ich auf PPM gestellt...

Jürgen N.

RCLine User

Wohnort: CH 8604 Volketswil

Beruf: war einmal...

  • Nachricht senden

2

Montag, 22. März 2004, 20:07

RE: Empfänger AM = PPM ?

Zitat

AM ist doch gleich PPM ?

Ja. Zufällig, weil es zu AMs Zeiten noch kein PCM gab.
Aber ist dein Sender auch AM?
Wohl kaum... ausser es ist ein billiger Car-Sender.
Gruss Jürgen

3

Montag, 22. März 2004, 20:13

RE: Empfänger AM = PPM ?

Moin,

Zitat

Original von Rigger
Ich habe einen Quarz Kanal 50 eingesetzt, den ich vorher in einem PCM-Empfänger drin hatte. ...

dann wird das bestimmt ein FM-Quarz sein, du benötigst für den Empfänger aber einen AM-Quarz.
Und wie Jürgen schon geschrieben hat, muss dein Sender dann auch ein AM-Sender sein.
Gruß aus
Wolfram

Rigger

RCLine User

  • »Rigger« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hannover

Beruf: Universal Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

4

Montag, 22. März 2004, 20:36

RE: Empfänger AM = PPM ?

Achso, also am Sender ist PPM ungleich AM ??
Denn ich kann wie beschrieben den Sender auf PCM und PPM betreiben...

...oder muss ich nur an sender und empfänger einen AM-Quarz verwenden ?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rigger« (22. März 2004, 20:38)


5

Montag, 22. März 2004, 21:10

RE: Empfänger AM = PPM ?

Moin,
aaalso mal kurz zur Erklärung:
AM oder FM bedeutet Amplituden- oder Frequenzmodulation, d.h. die Art, mit der das Signal ( Stellungen der Servos ) übertragen wird.

PPM und PCM sind verschiedene Möglichkeiten, wie das Signal aufgebaut ist.

Sender und Empfänger müssen immer der Modulationsart ( also AM oder FM ) entsprechen und ebenfalls müssen Sender und Empfänger in PPM oder PCM übereinstimmen.

Einfaches Tauschen der Quarze reicht nicht.

Du wirst also deinen AM-Empfänger nur mit einem AM-Sender und entsprechenden Quarzen zum Arbeiten überreden können.


P.S.: Ich hoffe, daß war jetzt halbwegs verständlich, wenn auch nicht 100% technisch korrekt ausgedrückt.... :O
Gruß aus
Wolfram

Rigger

RCLine User

  • »Rigger« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hannover

Beruf: Universal Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

6

Montag, 22. März 2004, 22:13

RE: Empfänger AM = PPM ?

Danke für die Erklärungen, aber sorry nicht eindeutig genug!

Ich vermute Du meinst: AM / FM hat nichts mit PPM / PCM zu tuhn. Mit anderen Worten: "Es reicht nicht den Sender auf PPM zu stellen, er muss darüberhinaus AM beherrschen."

Auf den Quarz-Tausch bin ich durch Wolframs Antwort gekommen...

...für mich heisst das jetzt: Fehlkauf. :no:

Jürgen N.

RCLine User

Wohnort: CH 8604 Volketswil

Beruf: war einmal...

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 23. März 2004, 08:47

RE: Empfänger AM = PPM ?

Zitat

er muss darüberhinaus AM beherrschen."

Richtig!!
Aber solche Sender gibt es nur als Car-Billigsender im Supermarkt.
Gruss Jürgen

Thomas P.E. Höft

unregistriert

8

Dienstag, 23. März 2004, 08:50

Moin,

ganz einfach.

[AM-Sender braucht AM-Empfänger und natürlich auch AM-Quarze

FM-Sender braucht FM-Empfänger und natürlich auch FM Quarze


FM wird auch als PPM oder FMSS bezeichnet - das ist alles kompatibel

Nur noch der Vollständigkeit halber:
PCM kann nur mit PCM funktionieren, wobei es hier auch noch unterschiedliche Schrittwerte gibt ide da wären

PCM 512 (robbe-alt) und PCM 1024 (robbe-Futaba neu)

Gruss Thomas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas P.E. Höft« (23. März 2004, 08:50)


9

Dienstag, 23. März 2004, 09:25

Also wenn Du einen Sender hast, bei dem Du von PCM auf PPM umstellen kannst, dürfte der aller Wahrscheinlichkeit nach trotzdem mit Frequenzmodulation senden. Da funktioniert definitiv ein AM Empfänger nicht.

Bei einem Superhet-Empfänger ists egal, ob AM oder FM-Quarz drinsteckt. Er muss halt auf der Empfangsfrequenz abzüglich Zwischenfrequenz schwingen. Wird aber üblicherweise mit der Senderfrequenz oder Kanalnummer beschriftet. Wobei die meisten Quarze auch da Oberschwingungsquarze sein können und bei der Zwischenfrequenz außer den 455 kHz auch noch andere Frequenzen möglich sind. Bei den Senderquarzen gibts durchaus Unterschiede zwischen AM, FM und den unterschiedlichen Herstellern, da also nach Möglichkeit Originalquarz einsetzen, der Reichweite und der Störstrahlung zuliebe...

10

Dienstag, 23. März 2004, 11:57

Hi all -

Ich versuche mal den Unterschied der verschiedenen Modulationarten und Codierungen zu visualisieren.
Insgesamt kann man daran erkennen, das eine Kompatibilität der einzelnen Systeme ausgeschlossen ist.


Amplituden-Modulation: -> Die Amplitude wird in der Höhe verändert, der Abstand der Sinuswellen zueinander bleibt gleich:

.*................*.....................*..........
..*......*......*.*....*............*..*......*
...*...*..*...*...*..*.*...*.....*....*...*..
....*.*....*.*......*.....*..*..*........*....
.....*.......*....................*................

Frequenz-Modulation: -> die Amplitude bleibt immer gleich hoch, der Abstand der Sinuswellen zueinander variert.

.*.....*........*...............*.............*...
..*...**......*..*...........*..*.........*.*..
..*..*..*....*.....*.......*.......*.....*...*.
...**....*.*.........*...*...........*..*.....*.
....*......*.............*...............*........*


FM/PPM-Codierung -> der Abstand der Signalflanken zueinander wird geringer oder größer, die Signalflanke bleibt immer gleich groß

***..***.....***......*******...***.......
...*..*...*....*...*....*..........*...*..*......
...*..*...*....*...*....*..........*...*..*......
...*..*...*....*...*....*..........*...*..*......
...***...****....****......... ****..***..

FM/PCM-Codierung -> ist "rein optisch" ähnlich mit der PPM-Codierung, jedoch beschreiben die Abstände der Signalflanken (Bits) die Zahl 1 oder 0 und codieren so den Steuerwert. Jedes Frame (mit insgesamt 512 oder 1024Bit) wird von einem Prüfbit abgeschlossen, die eine Prüfung des letzten Frames ermöglicht.

Gruß
Mike

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Highlander« (23. März 2004, 14:29)


11

Dienstag, 23. März 2004, 21:35

Moin,

Zitat

Original von Thomas P.E. Höft
FM wird auch als PPM oder FMSS bezeichnet

kleine Korrektur: das ist falsch.

PPM heisst PulsPositionModulation und hat nichts mit FM oder AM zu tun.

Ein recht anschaulichen Artikel hat Peter Rother mal geschrieben: KLICK MICH !
Gruß aus
Wolfram

Thomas P.E. Höft

unregistriert

12

Mittwoch, 24. März 2004, 05:09

Moin,

wie dem auch sei ;) jedenfalls sind diese Dinge kompatibel.

Gruss