burnie

RCLine User

  • »burnie« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heiligenhaus

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 29. Dezember 2004, 22:20

Kleiner Empfänger

Ich suche einen möglichst kleinen aber auch preisgünstigen Empfänger (mind.4 Kanal) den man auch gut in z.B. in die S-100 von Revell einabauen kann.
Was könnt Ihr da empfehlen?
Gruss
Matthias

www.das-modellbauforum.de
Nicht unter den Begriff Modellbau fallen fertig gelieferte Spielzeuge.wikipedia

ChrisiXX007

RCLine User

Wohnort: Bayern / Raum TS

Beruf: Metaller

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 30. Dezember 2004, 00:43

RE: Kleiner Empfänger

Hallo Matthias,

ich habe in meinem E-Segler Mini Eclipse den Jeti-Empfänger
" REX 5 plus "
eingebaut. Der Empfänger hat die Abmessungen
von 10 x 20 x 30 mm. Der Empfänger wiegt ca. 10 Gramm.
Ich glaub ich hab um die 30,-EUR für dieses Mini-Teil bezahlt.

Hier ein Bild vom Jeti-Empfänger:


Der Empfänger hat für mich eine ausreichende Reichweite.
Ich habe noch keine Probleme mit dem Miniteil gehabt.

Ich wünsche einen GUTEN FLUG ins neue Jahr


"Pittstreffen in Bayern

wenn Fliegen hinter Fliegen.......

Mig02

RCLine User

Wohnort: Rödinghausen

Beruf: Tischler Ausbildung

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 30. Dezember 2004, 11:34

hi,

oder den neuen XP 12 von graupner!!! Der hat glaube ic volle reichweite, und kostet so zwischen 30-40€!! Hat 5 Kanäle!!
ODer den GWS Empfängerhier zu finden!!
Der kostet so um die 30€ und hat 4 Kanäle
MFG Torben

ssiemund

RCLine User

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 2. Januar 2005, 00:16

wie wärs mit dem Schulze alpha 435, klein, leicht und erschwinglich, hab ihn auch, allerdings noch keine Erfahrung damit. Jedoch liest man viel Gutes über Schulze Empfänger.
Gruß
Stephan
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

5

Sonntag, 2. Januar 2005, 09:08

Hi,

ich habe auch den Jeti Rex5+ und damit keine Probleme.

Der hat definitiv die "volle Reichweite", für mich heißt das, daß ich in maximalem Abstand zum Modell keine Probleme bekomme. Was "volle Reichweite" technisch heißt, weiß ich allerdings nicht.

Allerdings hatte ich am Anfang ein Problem mit dem Billig-Quarz. Nun ist da ein MPX-Quarz drin und ich kann den kleinen Burschen nur empfehlen!

Gruß,
Joachim

Walker

RCLine User

Wohnort: Eppstein im Taunus (In der Nähe von Wiesbaden)

Beruf: Industriekaufmann

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 2. Januar 2005, 10:34

Hi,

ich würde keine Kompromisse eingehen und den Schulze Schulze alpha 435 nehmen:
Klein, leicht, preislich akzeptabel, volle Reichweite und sehr wirksame Störunterdrückung. (Zucker gehören damit wirklich der Vergangenheit an. Wichtig bei kleinen Elektromodellen und RC-Einbau auf engstem Raum)
Wenn du keine volle Reichweite brauchst, kann die Antenne um die Hälfte gekürzt werden. (Z.B. Bei Slow-Flyern)

Infos hier: Schulze

Tschau
Markus
Flieger von 80 cm bis 220 cm Spannweite.
(Nur Elektrisch)
Funke: Graupner MZ 24 PRO

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Walker« (2. Januar 2005, 10:36)


Shiggy

RCLine User

Wohnort: nähe Köln

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 2. Januar 2005, 23:01

Hallo,

oder schaut euch mal die neuen DSP -Empfänger an!
Der 4-Kanal wiegt nur 7 Gramm!!!
Habe mir letztlich selbst so ein Teil gegönnt- und auch wenn ich anfangs skeptisch war- diese Sendererkennung funktioniert wirklich klasse.
Die Teile gibt's bei ed-Modellbau (siehe: http://www.ed-modellbau.de/505912953e0c6…7001/index.html)
oder bei PAF.
Gruß, David

Prof._Dr._YoMan

RCLine User

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 2. Januar 2005, 23:12

Wenn nicht alle in RCGROUPS lügen ist der Schulze ein (Teil?)lizensnachbau dieses Empfängers. In Amerika wird er als "Berg" verkauft, da der Schaffer ein Herr Berg ist. In Amiland gibts die Teile für 72MHz schon "ewig" und sie werden gelobt.
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Prof._Dr._YoMan« (2. Januar 2005, 23:13)