_sandyman

RCLine User

  • »_sandyman« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 24. April 2005, 08:57

Vergleich "alte" MC-18(MC20Soft) mit MC-22 und MC-19

Hallo Leute!

Über die MC 19 und MC 22 ist ja hier schon viel geschrieben worden, über Funktionen und Mischer die existieren - oder nicht...

Meine Frage: lohnt sich ein upgrade auf die MC 19/22 von meiner alten MC 18 mit MC 20 Soft drauf?

Speziell ist von Interesse:
Servowegbegrenzung
Mischer
Flugphasen

Danke und ciao
sandy

VOBO

RCLine User

Wohnort: NRW

Beruf: Dipl.-Ing. Elektrotechnik/Nachrichtentechnik

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 24. April 2005, 09:51

Hallo Sandy!

Wenn die MC20 noch in Ordnung ist, gibt es keinen Grund zu wechseln.
Alles was dir besonders wichtig ist, hat die MC20 ja drin.
Natürlich gibt es bei den neueren Systemen einige Verbesserungen, aber wirklich benötigen tut man die nicht. Ich habe meine MC20 gerade beim Service gehabt um alles zu überprüfen, Antenne zu wechseln, Pufferbatterie zu tauschen etc. und bin mit dem Gerät von Anfang an zufrieden (keinerlei Probleme, im Gegensatz zu den doch recht häufigen Mängelanzeigen bei den neueren Systemen).
Gruß Volker!

Fliegen macht glücklich!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »VOBO« (24. April 2005, 09:51)


3

Sonntag, 24. April 2005, 15:53

Hallo Sandy,

ich schließe mich der Meinung von Volker 100% an.
Habe auch eine MC20, wird jetzt dann 10Jahre alt.
Ich hatte bis heute keinerlei Probleme mit der Anlage.

NEVER CHANGE A RUNING SYSTEM !

Grüße
Reinhard

Markus H.

RCLine User

Wohnort: 63329 Egelsbach

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 24. April 2005, 18:00

Hallo,

ich bin vor ca. 2 Jahren von einer MC-20 auf eine MC-22 umgestiegen und habe das bisher nicht bereut. Die Bedienung der MC-22 ist um Einiges leichter und logischer, nicht zuletzt durch das deutlich größere und hochauflösende Display. Auch die elektronische Trimmung gefällt mir viel besser, da hier auch der Weg der Trimmschritte vorgegeben werden kann und die Trimmung auch automatisch gleich gespeichert ist.

Von den Funktionen sind beide Systeme sehr umfangreich ausgestattet und man wird wohl nur selten an Grenzen stoßen. Ich konnte bisher alle Anwendungen programmieren und ich habe eine große Bandbreite an Modellen ... vom Mehrklappensegler über Kunstflugmaschinen bis zum Hubschrauber.

Der mechanische Aufbau des Senders macht zuerst einen etwas labileren Eindruck als bei der MC-20, das täuscht allerdings. Das Problem mit dem ständig ausreißenden Gehäuse am Kugelgelenk der Antenne gibt es auf jeden Fall nicht mehr.

Mehr technische Hintergründe zum Unterschied der Systeme gibt es übrigens hier:

http://members.aon.at/flug.fiala/mc22.html

oder hier in der sehr interessanten Langfassung:

http://members.aon.at/flug.fiala/mc22xxxx.html

Grüße
Markus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Markus H.« (24. April 2005, 18:05)