1

Donnerstag, 31. Dezember 2009, 16:30

Servos der Marke Dymond

Hallo zusammen

Welches sind eure Erfahrungen mit den Dymond-Servos von Stauffenbiel hinsichtlich Qualität und Funktionalität. Preislich scheinen die Servos ja recht interessant. Sind die Dymond-Servos hinsichtlich Technik baugleich mit anderen Markenservos (zB Hitec oder auch andere)?
....und immer schön sachte.... :evil:

Fliegerassel

RCLine User

Wohnort: Angermünde

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 31. Dezember 2009, 17:30

Ich habe D200 und D250 in Betrieb und bin sehr zufrieden mit den Teilen, wobei ich nicht mal behaupten würde, dass sie (zumindest nicht alle) besonders preiswert wären. Vor einiger Zeit habe ich mal versuchsweise zwei D150 für einen kleinen Segler gekauft und war/bin wirklich angetan von diesen Dingern. Sehr schnell, stellgenau und bis jetzt zuverlässig und in der Größe echt preiswert.
Ich glaub der ganze Dymondkram ist schon brauchbar und durchaus eine Alternative zu teureren Markenservos, wenn nicht absolute Höchstleistung verlangt wird.

Gruß Mirko
Meine Seite: www.fliegerassel-modellbau.de.tl

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fliegerassel« (31. Dezember 2009, 17:33)


evil dead

RCLine User

Wohnort: nähe Nürnberg

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 31. Dezember 2009, 17:43

Hi,

habe D300, D60SHT und D9900 im Einsatz seit 3 Jahren - bisher keine Probleme aufgetaucht.....

Gruß, Ralf
Starr mich nicht so an, ich bin nur die Signatur....