Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

robiv8

RCLine Neu User

  • »robiv8« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Mediengestallter

  • Nachricht senden

1

Samstag, 11. Mai 2019, 23:32

Wie Einziehfahrwerk ansteuern?

Hallo an alle,
Ich habe dieses Einziehfahrwerk "All Metal Servoless 90 Degree Retract for Large Models (10~12kg) w/10mm Pin " von HobbyKing
Dieses hat einen Stecker mit 3 Kabel, an der Platine im Inneren steht GND, VCC und S
Kann mir jemand sagen was das S bedeutet?
Hintergrund ist, ich möchte es Zweckentfremden. Wie kann ich es aus und einschalten ohne den Controller.
5V an VCC und GND sind klar. Es tut sich nichts wenn ich es anschließe.
Zwei Endanschlagschalter auf der Platine hat das teil. Somit schaltet es automatisch Aus wenn es am Ende ist.
Wenn ich mit meinem Strommessgerät das auf Durchgangsprüfung steht an das S komme zieht es EIN und beim nochmaligem Kontakt AUS
Das aber nur sporadisch und oft zittert es bis ich den Kontakt trenne.
Wie funktioniert das!
Was für eine Spannung brauche ich an dem S
Für eine Erleuchtung wäre ich dankbar.

haschenk

RCLine User

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 12. Mai 2019, 00:09

Hallo,

"S" steht vermutlich für "Signal" (das dem Fahrwerk sagt, ob es ein/aus fahren soll).

Von was für einem Controller sprichst du ?
Ist da keine Anleitung (Manual) dabei ?

Gruß,
Helmut

robiv8

RCLine Neu User

  • »robiv8« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Mediengestallter

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 12. Mai 2019, 00:13

Hallo,
Keine Ahnung ob das Controller heißt! Wo man das halt Normalerweise anschließt.
Und was ist das für ein Signal an S, eine bestimmte Spannung?

haschenk

RCLine User

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 12. Mai 2019, 00:32

Normalerweise schließt man alle "Geräte" im Modell an den Empfänger der Fernsteuerung an.
Möglicherweise kann man das Fahrwerk auch an einem sog. Servotester anstelle des RC-Empfängers betreiben.

Nochmal die Frage:
Hast du keine Anleitung dazu ?

Es wäre auch hilfreich, wenn du sagst, was du damit machen willst, wenn das Fahrwerk nicht in ein Flugmodell eingebaut werden soll.



PS.
Den Durchgangstest vergiß mal ganz schnell; der hilft dir hier nicht weiter.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »haschenk« (12. Mai 2019, 00:39)


robiv8

RCLine Neu User

  • »robiv8« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Mediengestallter

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 12. Mai 2019, 00:49

"Normalerweise schließt man alle "Geräte" im Modell an den Empfänger der Fernsteuerung an."
Genau, aber ich habe und will keine FS


"Hast du keine Anleitung dazu ?"
Nein, keine dabei.


"Es wäre auch hilfreich, wenn du sagst, was du damit machen willst,"
Ich will es auf und zu klappen lassen auf Knopfdruck oder Taster.


"Den Durchgangstest vergiß mal ganz schnell; der hilft dir hier nicht weiter."
Das ist mir klar. Der hat mir aber geholfen die Funktion zu testen (wenn auch bedingt mit erfolg)

haschenk

RCLine User

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 12. Mai 2019, 01:51

Also dann nehme ich mal an, daß noch keinerlei Ahnung von Fernsteuertechnik hast.

Daher eine kurze, Laien-geeignete Erklärung:
Aus einem RC-Empfänger kommt nur eine Serie von kurzen Impulsen raus, in deren Länge die Steuerinformation steckt. Die wird nur von einer "Elektronik" verstanden; einen Motor kann man damit nicht betreiben. Daher ist eine Ansteuerelektronik für den Motor notwendig.

Es gibt Einziehfahrwerke, bei denen diese schon ganz im Fahrwerksbein eingebaut ist. Dafür spricht bei deinem Fahrwerk(sbein), daß es ein dreiadriges Anschlußkabel hat; Masse, Betriebsspannung und "Signal". Wobei "Signal" die o.e. Impulse sind.

Wenn das zutrifft, dann brauchst du noch einen sog. "Servotester". Der gibt dieselben Impulse aus wie ein RC-Empfänger; kostet ein paar Euro und ist bei prakt. jedem RC-Versender oder Laden im Angebot. Google ist dein Freund...

Der Serrvotester hat aber immer einen Drehknopf zum Betätigen. Wenn du einen Schalter oder Taster willst, muß man ihn gfls. noch abändern.

Üblicherweise steht sowas in der Betriebsanleitung (weil es auch anders angesteuerte Fahrwerke gibt). Es wundert mich etwas, daß du keine Anleitung hast, da du ja im EU-Lager gekauft hast und da eine Anleitung gesetzliche Pflicht ist.

Hast du schon auf der Hobbyking-Webseite dieses Artikels nachgeschaut, ob dort mehr dazu steht (bei den "Files", "Discussions" usw.) ?
Du kannst auch bei HK rückfragen, wie das Fahrwerk angesteuert werden muß (welche Impulslängen).


Gruß,
Helmut

robiv8

RCLine Neu User

  • »robiv8« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Mediengestallter

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 12. Mai 2019, 20:13

Super erklärt! Danke dir.
Jetzt verstehe ich das mit dem Auslösen durch einen kurzen Impuls.
Ich check das mal mit HobbyKing

comicflyer

RCLine User

Wohnort: Hilgenroth

Beruf: Schriftsetzer & Deutschliebhaber

  • Nachricht senden

8

Montag, 13. Mai 2019, 12:45

Jetzt verstehe ich das mit dem Auslösen durch einen kurzen Impuls.
Irgendwie...

Bei einer Fernsteuerung werden die Impulse pro Kanal in kurzen Abständen dauernd wiederholt (Schleife).
Die Impulslänge bestimmt dann die Servostellung, bzw hier zB <lang> Fahrwerk rein - <kurz> Fahrwerk raus.
Nicht nur 1 kurzer Impuls. Die kommen schon öfter als einmal. Heute! Früher gab es tonmodulierte Tip-Anlagen,
die tatsächlich durch 1 Impuls das Servo in eine Endlage fuhren > heute im Museum anzusehen.

Eigentlich brauchst Du wohl kein EZFW, eher einen Gleichstromgetriebemotor mit
Umpolschalter und Endschaltern. Das wäre einfacher, da keine interne Elektronik zu überlisten wäre.

Ich will es auf und zu klappen lassen auf Knopfdruck oder Taster.
Wenn schon Elektronik, dann hier einen Arduino.

CU Eddy
Neue LuftVO! -> gravierte Alu-Namensschilder nur €2,50 -> modellplakette.de

Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert, statt durch Kritik gerettet werden.