1

Sonntag, 29. Januar 2006, 11:18

MC10/MC12--Akku laden

hallo zusammen!

habe probleme meinen senderakku zu laden, automatikladegerät fängt kurz mit dem laden an, geht dann über auf "halte-ladung"(als ob akku voll)
es kommt mir so vor als ao mein lader den akku nicht erkennt!
gibt es die möglichkeit den akku direkt (mit zwischenstecker) zu laden, also nicht über die FS.!?

HagbardC72

RCLine User

Wohnort: 59387 Königreich Damich

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 29. Januar 2006, 13:01

Ich weiß nun nicht ob das auch für deine Funke zutrifft, aber bei vielen ist die Zuleitung zum Akku über eine Diode "geschützt", das stört einige Lader.

Nimm den Akku doch einfach raus und lad ihn direkt.

Hag
Auf meiner Homepage : Flug-Einsteigerhilfe, Akku-Einsteigerhilfe,
PC-Netzteil-Umbauanleitung und meine Modelle


Hangar: Piper Pico Cup, Twinstar, Twinjet, Skycat, Depron-Ultimate, Me163.

Wir sehen uns im Himmel!!!

joerg.zaiss

RCLine User

Wohnort: Schützingen

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 29. Januar 2006, 17:40

Ich glaube man kann diese Schutzelektronik überbrücken , wenn man einen Jumper umsteckt. Schau mal im Handbuch nach.

Klaus Wurster

RCLine User

Wohnort: D -Kreis Ludwigsburg

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 29. Januar 2006, 21:03

RE: MC10/MC12--Akku laden

Hallo erstmal
Im Programmierhandbuch der MC12 !!(MC10 kenne ich nicht) steht auf Seite 10 ,dass bei Betrieb mit Automatiklader ,die Rückstromsicherung ausser Betrieb zu setzen ist,WELCHE VOR VERPOLUNG UND KURZSCHLUSS SCHÜTZT.--sieheSkizze .S13.
Falls Du Dein Handbuch nicht mehr hast ,kann ich Dir ein Foto mailen.
Das ist nur ein Stecker (Jumper) auf der Platine,der bei Auslieferungszustand offen ist,und für Automatiklader geschlossen werden muss.
Hoffe das hilft Dir weiter tschautschau klaus

joerg.zaiss

RCLine User

Wohnort: Schützingen

  • Nachricht senden

5

Montag, 30. Januar 2006, 10:42

RE: MC10/MC12--Akku laden

ja genau das meinte ich.

6

Montag, 30. Januar 2006, 11:23

RE: MC10/MC12--Akku laden

@eierliesl

Du meinst sicher die Kurzschlußbrücke (s. Handbuch S. 13). Falls Du einen Automatiklader hast, dann einfach als Kurzschlußbrücke aufsetzen.
Viele Grüße

[SIZE=3]von ganz weit oben[/SIZE] :w

Manfred Wagner

RCLine User

Wohnort: Rhoen

Beruf: Dipl. Ing. Kunststofftechnik

  • Nachricht senden

7

Montag, 30. Januar 2006, 12:59

Ich hatte schon gedacht, an meiner Funke (Hitec Flash5) wär was kaputt.

Immer den Akku rausnehmen zum Laden hat mich schon genervt.

Im Handbuch steht nichts zum Thema. Naja, dann muss ich mal die Diode suchen..

Grüsse, Manfred

8

Montag, 30. Januar 2006, 13:10

RE: MC10/MC12--Akku laden

Bei meiner MC 12 schaut das so aus, verwende einfach einen sgn. Jumper wie er z.B: auf Festplatten verwendet wird.
»y.o.r.k« hat folgendes Bild angehängt:
  • snap192.jpg
y.o.r.k

Cu @ www.york.at.tf

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »y.o.r.k« (30. Januar 2006, 13:11)


9

Montag, 30. Januar 2006, 21:13

RE: MC10/MC12--Akku laden

Hmm aber normalerweise gehen die Einstellungen verloren wenn man den Akku aussteckt. Ich lade meine Fernsteuerung (MC14) immer so: Zuerst aufmachen, dann einen Spezialstecker (sieht aus wie ne Gabel mit 2 Zinken) hinten in den Fernsteuerungstecker (ja der bleibt eingesteckt) und dann kannst du sogar etwas schneller laden weil der Ladevorgang nicht über die Platine geht.

Aber ich weiß nicht ob dir die Lösung gefällt weil dazu musst du ja immer die Funke aufmachen.

So mach ichs halt immer

mfg
Yawner

10

Montag, 30. Januar 2006, 22:19

RE: MC10/MC12--Akku laden

@Yawner

Zitat

Hmm aber normalerweise gehen die Einstellungen verloren wenn man den Akku aussteckt.


Eigentlich nicht. Um das zu verhindern, ist eine extra Lithium-Batterie eingebaut, für die Graupner 5-7 Jahre Betriebsdauer verspricht.
Viele Grüße

[SIZE=3]von ganz weit oben[/SIZE] :w

SFL

RCLine User

Wohnort: Weyhe b. Bremen

Beruf: Energieelektroniker

  • Nachricht senden

11

Montag, 30. Januar 2006, 22:56

Bei der MC-10 gibt es diesen Jumper nicht.
Bei der mußt du die Schutzdiode brücken.

Allerdings ist die Funke dann nicht mehr gegen verpolung geschützt.
Einmal falsch angesteckt am Ladegerät, und die Funke raucht dir ab.

Also Vorsicht ... ;)
Kraft kommt von Kraftstoff -> Das ist eben so !!!

Diverse Flächenmodelle &
TRex 600N, Webra 55P5, NitroPipe, G600, 3x Savöx SC-1258TG, Hitec 6975HB, GY401 & 9254, Jeti MaxBec

12

Dienstag, 31. Januar 2006, 18:13

danke noch mal,

habe jetzt herausgefunden, das die mc10 diesen jumper nicht hat, also bleibt nur den akku herauszunehmen. nur jetzt meine nächste frage,

mit welchem stecker kann der akku dann geladen werden!?

an meinem akku ist nur ein lkeiner stecker vorhanden!?

welches ladekabel kommt in frage?!

danke

bernd

13

Dienstag, 31. Januar 2006, 18:27

Häh also bei mir gehen alle daten verloren, wenn ich aussteck aber vieleicht hat die mc 14 ja keine batterie extra..

@eierliesl: du brauchst so ein STecker der aussieht wie eine Gabel mit 2 Zinken glaub ich. Außer du hast einen anderen Stecker, kannst ja mal Bild posten..


Hoffe dir einigermaßen geholfen zu haben.

mfg
Yawner

14

Mittwoch, 1. Februar 2006, 11:27

@Yawner

Zitat

aber vieleicht hat die mc 14 ja keine batterie extra


Kaum vorstellbar bei Graupner. Aber auch diese Batterien haben ja nicht das ewige Leben. Einfach mal überprüfen bzw. im Handbuch zur Sciherheit nachsehen.
Viele Grüße

[SIZE=3]von ganz weit oben[/SIZE] :w

Manfred Wagner

RCLine User

Wohnort: Rhoen

Beruf: Dipl. Ing. Kunststofftechnik

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 1. Februar 2006, 13:47

@SFL :

Zitat

Allerdings ist die Funke dann nicht mehr gegen verpolung geschützt.
Einmal falsch angesteckt am Ladegerät, und die Funke raucht dir ab.

Also Vorsicht ...


??? wenn ein Ladegerät einen falsch gepolten Akku nicht erkennt, ists imho vorsichtig ausgedrückt "suboptimal"

Hab gestern bei meinem Hitec Flash5 die Diode gebrückt.Jetzt muss ich nicht mehr jedes Mal einen winzigen Stecker abziehen um zu laden.
Irgendwann würde es an der Stelle mit Sicherheit zu Kontaktproblemen kommen.


Grüsse, Manfred

16

Mittwoch, 1. Februar 2006, 14:00

am *sry* aber du hast doch wol ein kurtzschlussicherung im autolader *gg* also kann dei funke ganicht abrauchen das ladegerät er kennt dann das der akku verpolt ist :ok: :ok:
Schaut ma auf der Hp von meinem Verein vorbei :ok: :ok:

17

Mittwoch, 1. Februar 2006, 19:02

akku laden

hallo hier mal bilder von meinem stecker an dem akku!?
»eierliesl« hat folgendes Bild angehängt:
  • stecker.gif

SFL

RCLine User

Wohnort: Weyhe b. Bremen

Beruf: Energieelektroniker

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 1. Februar 2006, 22:00

Zitat

Original von Yawner
Häh also bei mir gehen alle daten verloren, wenn ich aussteck aber vieleicht hat die mc 14 ja keine batterie extra..


Die MC-10 speichert die Einstellungen in einem ROM, da braucht man keine extra Batterie.
Kraft kommt von Kraftstoff -> Das ist eben so !!!

Diverse Flächenmodelle &
TRex 600N, Webra 55P5, NitroPipe, G600, 3x Savöx SC-1258TG, Hitec 6975HB, GY401 & 9254, Jeti MaxBec

19

Donnerstag, 2. Februar 2006, 14:57

Ok, danke


@eierliesl

guckst du auf die Bildchen, weiß leider net wie der Stecker heißt.





*edit* ABER MERKEN: Erst das Ladekabel im Lader einstecken und dann in den Fernsteuerungsakku (generell gilt das) weil sonst fabrizierst du evtl. einen Kurzschluss
»Yawner« hat folgendes Bild angehängt:
  • 8. gutes.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Yawner« (2. Februar 2006, 15:00)


20

Donnerstag, 2. Februar 2006, 15:44

Zitat

Original von SFL
Die MC-10 speichert die Einstellungen in einem ROM, da braucht man keine extra Batterie.


Ein ROM heisst ROM, weil man da nix drin speichern kann. Meinst du Flash?