Hellraiser

RCLine User

Wohnort: 23879 Mölln

  • Nachricht senden

21

Montag, 14. August 2006, 14:34

Hallo ich habe letzte Seasion auch meine lipos tanic 2220 immer leer geflogen und konnte die danach entsorgen. Jetzt lasse ich immer ca 20% im Akku und die lipos halten um einiges länger.

alfimausi

RCLine User

Wohnort: Ich wohn in Nähe Ulm, im schönen Süda :)

Beruf: Kunststoffverfahrensmechaniker

  • Nachricht senden

22

Montag, 14. August 2006, 14:51

Hallo zusammen,
Ich warte lieber auch nicht mehr bis der Regler abschaltet bzw. runterregelt. Ich bin letztes Jahr mit ner Ultimate geflogen und immer abwechselnd zwei (neue) Kokam Lipos mit 12,6V 1250mAh geflogen. Einen Akku bis immer bzw. kurz vorm abregeln/abschalten, den anderen Akku immer immer so 3/4 der Kapazität, sprich nur ~800-900 mAh wieder eingeladen. Und Dieser geschonte Akku schluckt nach etwa 30 Ladezyklen immer noch deutlich über 1100mAh wenn ich den mal richtig leerflieg, der andere Akku erreicht das Abschalten des Reglers und dann ist allerdings bei ~900-1000 mAh einladen schon Schluß. Ich denke also schon auch, daß es was bringt die Akkus nicht zu fliegen bis "nix mehr geht", sondern etwa weiterhin so 3/4 der Kapazität. Statt 15 Min rumturnen halt 2 Minuten weniger, auf die kommts nicht drauf an, aber wenn der Lipo hops geht tut das mehr weh als sich 2 Minuten Flugzeit mehr aufzuheben.
Hangar:
Trainer 65 / Hype3D / Airbull / Sportwing / Spitfire / Funjet / Tipsy / Picojet / Loop / CAP / Junior Wing / Interceptor / MicroJet / Mikrobe / Wild Wing / Ulti / Twinjet / SU-27 / Felix und Eigenbauten.
Modellflieger sind nette Leute :D