grmpf

RCLine User

  • »grmpf« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 2. August 2006, 09:15

Simprop Intelli-Bipower

Hallo Gemeinde,

ich habe per Zufall gesehen, daß es von Simprop ganz neu das Intelli BiPower gibt.
Nach den Datenblattinfos sieht es wie eine vebesserte Version des Graupner
Ultramat 14 aus. Neben den üblichen Ladeprogs kann es auch Entladen und
zyklische Programme, was das Graupner-Gerät nicht kann.
Da ich mir gerade ein neues Ladegerät kaufen will, und mir die 12V/220V-Kombigeräte
gut gefallen (weniger gekabele) wollte ich wissen, ob es irgendwelche
besonderen Vor- oder Nachteile des Simprop-Laders gibt. ???
Auch wenn das Gerät jetzt erst neu auf dem Markt ist gibt es ja vielleicht schon
Leute die das Gerät schon in natura gesehen haben ;)
Danke für die Infos! :w
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D

Julian Vahl

RCLine User

Wohnort: Schwerte

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 2. August 2006, 11:02

Hi Harald,

hast du einen Link zu dem Ladegerät? Auf der Simprop-HP steht nichts...

Gruß, Julian

EDIT: Danke, hatte es übersehen :shy:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Julian Vahl« (2. August 2006, 21:04)


grmpf

RCLine User

  • »grmpf« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 2. August 2006, 13:09

Hi Julian,

auf der Simprop-Seite unter "Neuheiten", dann ganz nach unten scrollen. :tongue:
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D

HagbardC72

RCLine User

Wohnort: 59387 Königreich Damich

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 2. August 2006, 16:23

Hi all,

hab grad bei Simprop angerufen und mal Leistungs-Daten (wie kann man die weglassen?) nachgefragt:

65 W Ladeleistung mag noch ok :shake: sein aber 5 W Entladeleistung bei einem Gerät mit fast 90 Euro ist inakzeptabel! :no:

Hag
Auf meiner Homepage : Flug-Einsteigerhilfe, Akku-Einsteigerhilfe,
PC-Netzteil-Umbauanleitung und meine Modelle


Hangar: Piper Pico Cup, Twinstar, Twinjet, Skycat, Depron-Ultimate, Me163.

Wir sehen uns im Himmel!!!

grmpf

RCLine User

  • »grmpf« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 2. August 2006, 17:08

Naja,

der Straßenpreis ist schon bei 75,- + Versand.
Entladen ist bei mir eher "Nice to have" (fast nur noch LiPos).
Aber natürlich hast Du recht:
Ein 8Z/2000mAh entladen wird lang dauern - auf der anderen Seite:
sollte man sowas nicht im (Flug-)Betrieb machen ??? :D
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D

gerd

RCLine User

Wohnort: Schleswig-Holstein (RZ)

Beruf: Techn. Beamter

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 2. August 2006, 18:51

Zitat

65 W Ladeleistung mag noch ok sein aber 5 W Entladeleistung bei einem Gerät mit fast 90 Euro ist inakzeptabel!


Hi Hag,
bedenke das hat ein Netzteil (230V~) mit eingebaut, es ist also 12V= und 230V~ einsetzbar! Ansonsten hat es die Ladeprogramme des LN5014 oder wie die ganzen Derivate alls heißen.
Hier der Urvater der ganzen Clone:
http://www.bantamtek.com/products/charger-301DX.htm
... übrigens - die könne alle nicht mehr als 5W Entladeleistung! ;)
Gruß Gerd

Watt ihr Volt:
www.elektromodellflug.de / FMC-Lübeck
(DriveCalc 3.3, Ladegerätetest, LiPo-Lastdiagramme und vieles mehr..)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gerd« (2. August 2006, 18:57)


grmpf

RCLine User

  • »grmpf« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

7

Montag, 7. August 2006, 21:12

Kurzbericht

Nachdem ich heute das Simprop Intell BiPower bekommen habe, möchte ich euch
meine ersten (unprofessionellen) Eindrücke schildern:

1.) Äußeres:
Dafür, daß in dem Gerät bereits ein 100-240V Netzteil eingebaut ist, ist es relativ klein
und handlich. Laut Handbuch mißt es 147*147*40mm und wiegt 608g.
Das Gehäuse besteht aus Alu mit Plastik-Seitenteilen. Das Gerät verfügt über ein
hintergrundbeleuchtetes 2*16Zeichen Display. Außerdem ist ein deutlich hörbarer Alarm
eingebaut ("Pieper"). Einen Lüfter hat das Gerät NICHT! :D

2.) Kenndaten:
Eingangsspannung: 100-240V Wechselspannung bzw. 10-15V Gleichspannung
Es können 1-14 Nixx, 1-5 LiXX und 2-12V PB geladen, entladen und zykl. Entladen-Geladen werden.
Dies gilt für für alle Akku-Typen!
Die Ladeleistung beträgt dabei 50W bei einem Ladestrom von 0,1-5A, einstellbar in 0,1A
Die Entladeleistung beträgt 5W, bei einem Entladestrom von 0,1-1A, einstellbar in 0,01A
DeltaPeak-Werte bzw lade-/Entlade-Schlußspannungen sind fest vorgegeben (in
Abhängigkeit vom verwendeten Akku-Typ) und können nicht geändert werden.
Als Besonderheit verfügt es über eine Senso-Schnittstelle zum Anschluß eines
speziellen LiPo-Balancers.

3.) Bedienung
Die Bedienung gestalltet sich relativ einfach über 4 Bedientesten. Über diese wird
der Akkutyp, Zellenzahl, Kapazität und Programm gewählt. Anschließend mit einem
langen Druck auf die Enter-Taste bestätigt und los geht es. ;)
Leider gibt es keine Modellspeicher. :(
Während des Laden/Entladens werden die typischen Werte angezeigt.
Nach Beendigung des Vorgangs ertönt ein deutlich hörbarer Pipser.

Fazit:
Es handelt sich bei diesem Ladegerät sicherlich nicht um ein "Wunderding". Für einen
Anfänger, der nicht viele verschiedene Akkutypen hat ist es aber ein Gerät, daß
man in die engere Wahl ziehen sollte. :w
Von den "üblichen" 12V-Ladern hebt es sich durch den eingebaute Netzteil ab.
Dem Graupner Ultramat 14 (m.E der direkte Konkurrent) hat es die Entlade-Programme voraus
Dafür fehlen die Modellspeicher.

Für mich persönlich hat sich der Wechsel vom PowerPeak Ultimate LI gelohnt, da
jetzt kein Lüfter mehr dröhnt. Auch für den Urlaub ist das Gerät praktisch, da ich
kein Netzteil mit zusätlichem Gekabele mitschleifen muß. :ok:
Den Straßenpreis von ca. 75-80,-€ + Versand halte ich für angemessen.
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D

8

Samstag, 12. August 2006, 14:59

Formieren mit dem Intelli Bipower

Hallo,

Nach einem Ladevorgang sollte das Intelli ja automatisch abschalten und die Informationen über der Ladevorgang anzeigen (Spannung der einzelnen Zellen, ....).

Hab gestern mein Akkupack (NiMH 7Zellen 1200mAh) formiert und zwar mit 100mAh. Nach 17h war das Gerät noch immer nicht fertig (1,7A geladen und das Pack hat 10,5V) und ich hab die Ladung mal beendet. Erwärmung der Zellen trat keine ein (hab ich bei der Stromstärke auch nicht erwartet).

Funktioniert die automatische Abschaltung bei Formierung nicht? DeltaPeak Werte kann ich nicht einstellen (fest vorgegeben). Wie ist euere Erfahrung mit diesem Ladegerät??

lg
Michael

HagbardC72

RCLine User

Wohnort: 59387 Königreich Damich

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

9

Samstag, 12. August 2006, 15:09

DP funktioniert bei solchen kleinen Strömen nicht!

Hag
Auf meiner Homepage : Flug-Einsteigerhilfe, Akku-Einsteigerhilfe,
PC-Netzteil-Umbauanleitung und meine Modelle


Hangar: Piper Pico Cup, Twinstar, Twinjet, Skycat, Depron-Ultimate, Me163.

Wir sehen uns im Himmel!!!

StefanW

RCLine User

Wohnort: Niedersachsen

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 24. September 2006, 18:53

Hallo Harald,

ist beim Einstellen deines Simprop Gerätes über die 4 Drückschalter, also der Tastenton, z.B. Akkuwahl o. ä., ebenso laut wie beim Beenden des Ladevorgangs (Alarmton wie du schreibst)?

Dieser Sch... Tastenton beim Ladegerät-Clon von Swallow, hat mich (und weitere Mitbewohner) beim Rumprobieren irgendwann tierisch genervt.

Danke für eine Info!

Gruß,

Stefan
T-Rex 450S
T-Rex 500 in Hughes 500
Protos500

grmpf

RCLine User

  • »grmpf« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 24. September 2006, 19:33

Auch bei mir ist der Ton sch....laut.
Was die Leute bei Simprop (oder welcher OEM-Hersteller auch immer dafür
verantwortlich ist) dabei gadacht haben, ist mir ein Rätsel. ???
Wahrscheinlich hätte eine Möglichkeit, den Ton leiser zu stellen, zuviel Geld gekostet. :evil:
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D

plop73

RCLine Neu User

Wohnort: Buxtehude + Flensburg

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 24. September 2006, 21:42


13

Donnerstag, 5. Oktober 2006, 16:14

Balancer für Simprop BiPower

Hallo,

Ladet wer von euch Lipos über das Intelli BiPower? Welchen Balancer kann man an die Sensor Schnittstelle anschliessen. Gibt es dabei irgendwas besonders zu beachten? Eure Erfahrungen? Will gerne 3sLipo 5000 damit laden.

vielen dank und lg,
Baxter

grmpf

RCLine User

  • »grmpf« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 5. Oktober 2006, 20:48

RE: Balancer für Simprop BiPower

Hi,

ich lade hauptsächlich Lipos mit dem Gerät. Inzwischen gibt es wohl auch von
Simprop einen passenden Balancer, der wohl baugleich zum Hyperion LBA10 ist.
Ich verwende noch einen Jamara Balancer (=Hyperion LBA6, ohne Sensor-Schnittstelle),
das funktioniert ganz gut.
Bei 3S-Lipos 5000mAh mußt Du beachten, daß Du die Akkus nicht mit 5A laden können
wirst, da die max Ladeleistug bei 50W liegt.
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D

gerd

RCLine User

Wohnort: Schleswig-Holstein (RZ)

Beruf: Techn. Beamter

  • Nachricht senden

15

Freitag, 6. Oktober 2006, 14:09

... hab es gerade getestet und dem Verlag übergeben:
An 5s sind es genau 2,4A, mehr ist bei 50W drin.
An 3s sind es genau 4A, mehr ist bei 50W drin.
Gruß Gerd

Watt ihr Volt:
www.elektromodellflug.de / FMC-Lübeck
(DriveCalc 3.3, Ladegerätetest, LiPo-Lastdiagramme und vieles mehr..)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gerd« (6. Oktober 2006, 14:11)


16

Freitag, 6. Oktober 2006, 17:50

Hallo,

bin auch noch auf der Suche nach einem Balancer. Wenn der Simprop Lipo-Control baugleich mit dem Hyperion LBA10 ist, ist er auf jedenfall gut, oder?
Habe über den Robbe gelesen, dass er nur mit 80mA entlädt und möchte ihn mir daher nicht unbedingt holen...

Wie groß ist denn der Entladestrom beim Lipo-Control von Simprop?

Mfg

gerd

RCLine User

Wohnort: Schleswig-Holstein (RZ)

Beruf: Techn. Beamter

  • Nachricht senden

17

Freitag, 6. Oktober 2006, 18:50

Moin,
rate bei Baugleichheit! ;) ... genau, max. 150mA pro Zelle:
http://www.elektromodellflug.de/balancer…erion_LBA10.htm
Gruß Gerd

Watt ihr Volt:
www.elektromodellflug.de / FMC-Lübeck
(DriveCalc 3.3, Ladegerätetest, LiPo-Lastdiagramme und vieles mehr..)

18

Freitag, 6. Oktober 2006, 19:47

Danke. War mir eben nicht ganz sicher.
Der wird es dann wohl werden :)

19

Sonntag, 8. Oktober 2006, 08:24

Bleiben wenigstens die Werte vom letzten Akku gespeichert oder muss man sie jedes mal neu eingeben?
_______________
Power macht lustig.

20

Sonntag, 8. Oktober 2006, 10:07

Ja, die zuletzt verwendeten Parameter bleiben erhalten.