1

Dienstag, 23. Juli 2002, 20:03

Hilfeeeee !! PC-AT Netzteil auch ein Schaltnetzteil ????


Hallo zusammen!

Sitze ich hier vor einem Haufen Schrott [dumm], oder was [nuts] Ich hab mir aus einem alten PC ein AT Netzteil ausgebaut und möchte damit mein Ladegerät betreiben. Doch leider gibt das Ding beim Anschluss
an die Netzspannung bloß ein leichtes brummen von sich - der Lüfter läuft nicht und mit der Spannung an den Ausgängen haut es auch nicht hin. Ist das Netzteil kaputt, oder ist das etwa auch ein Schaltnetzteil
[frage]

Wenn ja: Wo hängt man die (und welche - hab mir eine 12V 10 W Birne [ideasmiley] besorgt) Last hin. Das Netzteil hing übrigens an zwei kleineren Steckern am Motherboard - und nicht wie heute an einem.

Danke und Gruß


Pete   [shine]

KeyJojo

RCLine User

Wohnort: D-92348 Berg

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 23. Juli 2002, 22:26

Re: Hilfeeeee !! PC-AT Netzteil auch ein Schaltnetzteil ????


Hallo Peter!

Ich selbst befasse mich auch momentan mit dem Umbau eines PC-Netzteils und finde die Antworten auf dieses Posting ziemlich idiotensicher, so dass ich mich morgen auch mal an dieses Unterfangen wagen werde...
[hammernd][shocked1]
http://www.rclineforum.de/cgi-bin/YaBB.pl?board=akkulade&action=display&num=8681&start=0

Hoffe, dir damit etwas weitergeholfen zu haben![flash]

Gruss,
Johannes

3

Dienstag, 23. Juli 2002, 23:54

Re: Hilfeeeee !! PC-AT Netzteil auch ein Schaltnetzteil ????


Danke Johannes,

aber es klappt immer noch nicht - ich hab die 12V 10Watt Birne an p8 pin 2 +5V (rot) und p9 pin2 Masse (schwarz) angeschlossen und beim Lüfter tut sich trotzdem nichts :-(

Hat die Birne vielleicht zu wenig Watt(10) ?????????

Gruß Pete


Hab noch mal genau gemessen: an p8 pin 2 (+5V) liegen nur 1,7 V an - an p8 pin 3 (+12V) liegen nur 2,6 V an ---> da stimmt doch was nicht, oder ??????????
Letzte Änderung: Peter Hoffmann - 23.07.02 23:54:59

4

Mittwoch, 24. Juli 2002, 07:55

Re: Hilfeeeee !! PC-AT Netzteil auch ein Schaltnetzteil ????


Hi Pete!

Ja, ein PC Netzteil ist ein Schaltnetzteil. Das ist aber ueberhaupt nichts unanstaendiges!

Wenn sich der Luefter nicht dreht liegts fast sicher nicht an der Last (Gluehbirne) am 5V Ausgang.

Es gibt da, soweit ich mich erinnere, oft eine Leitung Namens PG (power good) oder so aehnlich. Die muss auf ein fixes Potential, glaube dass es Masse (GND) war, legen damit das Netzteil anlaeuft.

Das Belasten des 5V Ausgangs macht man weil viele Netzteile auf dem 5V Ausgang regeln und die anderen Spannungen nur so nebenher laufen.

Zu Steckerbelegungen siehe auch: http://www.hardwarebook.net


hoffe geholfen zu haben
Roland

Ps.: Du laesst uns doch wissen wenns funzt...
Erst studieren dann probieren!

5

Mittwoch, 24. Juli 2002, 14:03

Re: Hilfeeeee !! PC-AT Netzteil auch ein Schaltnetzteil ????


Danke euch beiden, ich kann Fortschritte melden, aber leider noch nicht den Sieg:

ich hab eine stärkere Birne probiert (21Watt) und da lief der Kasten endlich an  [shine]


doch meine Freude war etwas verfrüht, denn am +5V Ausgang haut zwar alles hin, aber an dem mich interesierenden +12V Ausgang waren leider nur +10,30 V zu messen [nuts][dumm][nuts]

hat einer eine Idee woran das liegen könnte [frage][frage]

und kann man das Ladegerät notfalls auch mit 10,30 V (das Netzteil hat 250 Watt) speisen (laut Anleitung ist das Gerät in einem Bereich von 10 - 15 V zu betreiben und es schaltet sich erst unter ca. 9,5
V ab [sick] )

Gruß Pete

6

Donnerstag, 25. Juli 2002, 14:13

Re: Hilfeeeee !! PC-AT Netzteil auch ein Schaltnetzteil ????


Lade seit gestern Abend mit dem Netzteil und es geht bislang ohne Probleme [ok]

Merkwürdig ist jedoch, dass zwischen der Spannungsangabe des Ladegeräts und meinem Messgerät erhebliche Unterschiede bestehen [hammernd]

beim Ladebeginn : 10,30 V Messgerät  und 10,80 V Ladegerät


nach zwei Stunden: 10,30 V Messgerät  und 11,47 V Ladegerät


Das ist mir zwar recht, aber ich frage mich wie kann das sein [nuts][nuts]


Bei einer Probemessung an meinem PC maß das Messgerät 11,77 V, d.h. es geht möglicherweise etwas nach (obwohl die Genauigkeit mit +- 0,5 % angegeben wird) - das erklärt jedoch noch nicht die erhebliche
Differenz zum Messwert des Ladegerätes [nuts][dumm]

Hat jemand eine Erklärung für die vermeintliche Spannungszunahme beim Laden ????

Gruß Pete  [shine]


Oder gilt auch hier einfach der Grundsatz: Wer misst misst Mist [grin1][diablotin][grin1]


Hab den Fehler gefunden, habe die Birne versehentlich an die + 12 V gehangen statt an + 5 V --> jetzt funzt es  [shine]


Letzte Änderung: Peter Hoffmann - 25.07.02 12:58:25
Letzte Änderung: Peter Hoffmann - 25.07.02 14:13:31