Julius

RCLine Neu User

Wohnort: D-28717 Bremen

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 25. Juli 2002, 12:21

Re: Akkulader im EIgenbau?


ja, das weiß ich mittlerweile auch. :)

Ich habe mir schon seit längerem einen Akkulader gebaut. (2 Steckernetzteile mit je 24 V und 800 mA, dazu eine 12 V Halogenglühbirne mit 20 W´und natürlich einen Gleichrichter)
Leider werden die Netzeile, ohne dass ich ihnen Strom "entziehe" nach ein paar Stunden sehr warm. Die Phasen habe ich richtig gepolt. Es kann aber sein, das sie sich überlappen, da das eine
Netzteil für 220 V, das andere für 230 V ausgelegt ist. Oder  es liegt daran, dass sie zu dicht nebeneinander liegen.


Julius

RCLine Neu User

Wohnort: D-28717 Bremen

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 25. Juli 2002, 12:22

Akkulader im Eigenbau?


Ich suche nach einer günstigen Möglichkeit meine NC Akkus (8 Zellen) möglichst schnell zu laden (mind. 3A) Ich habe mir bereits eine Ladestromabschaltung gebaut(Temperaturregler). Doch nun brauch ich
noch den eigentlichen Lader. Kann man dafür einfach ein Netzgerät nehmen, das die enstprechende Volt und Amperezahl hat?
Vielleicht könntet ihr auch einen Schaltplan geben, mit dessen Hilfe ich mir ein einfaches Schnellldaegerät bauen kann.

Viele Grüße JuliusLetzte Änderung: julius-krebs - 25.07.02 12:22:30