iceman1506

RCLine User

  • »iceman1506« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heidelberg

Beruf: KFZ

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 16. Juni 2009, 08:00

LiFe Akkus

Hallo,
habe gehört, das LiFe Akkus in der Handhabe besser sein sollen als LiPo Akkus.
Kann mir jemand was dazu sagen? Und wo gibt es z.B. 11,1 V LiFe Akkus ?
Gibt es die nur als 6,6V?
:ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »iceman1506« (16. Juni 2009, 08:04)


PeterU

RCLine User

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 16. Juni 2009, 08:17

Hallo Iceman,
gib doch mal bitte in der Suche folgende Begriffe ein: LiFe oder A123
Da erhältst Du eine Menge Infos.

Eine sehr interessante Seite ist auch: http://www.elektromodellflug.de/datenbank.htm
MfG

Peter
---------------
[SIZE=1]E-COPTER 450SX, 3xHS65MG, GY401+FS9257, Roxxy 950-6, HK2221-8 V2, DX7, AR7000, HC-3D
T-Rex 500CF, 3xHS5245MG, GY401+FS9254, Roxxy 9100-6, Strecker 330.15, DX7, AR7000, HC-Rigid
TDR im Aufbau, Blade CX2[/SIZE]

grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 16. Juni 2009, 08:37

Hi Marko,


die SuFu sollte eigentlich genug bringen.

Aber in Kurzfassung (von einem LiFePo-Fan :D :angel: )

- LiFePos haben eine niedrigere Spannungslage als Lipo: Nominal 3,3V (statt 3,7V) bzw
unter Last ca. 2,75V (stat 3,3-3,5V). Um einen 3S-Lipo zu ersetzen musst Du also einen
4S-LiFePo nehmen. Sollte das aus Gewichts-/Platzgründen nicht möglich sein, so kannst
Du auch einen 3S-LiFePo nehmen, musst dann aber Deinen Antrieb anpassen (Ritzel/Propeller)

- Es gibt auch andere Packs als 2S LiFePo. Bei der Suche nach Händlern hilft auch google.
Meine letzten Packs habe ich allerdings über die Bucht bei hobbydream_com bezogen.
Der 4S-Pack hat mich da nur 20€ + Versand gekostet.

- Handhabung ist teilweise einfacher, da Balancen nur noch selten notwendig ist und die
Becherzellen auch mechanisch deutlich robuster sind. Ich habe schon einen Pack über den
Asphalt hüpfen lassen ohne negative Auswirkungen. Auch die Ladezeiten sind angenehm
bei max 4C (sofern das Ladegerät das erlaubt)
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D

4

Dienstag, 16. Juni 2009, 08:56

Hallo Harald,

Die Angebote von hobbydream schauen ja wirklich sehr interesant aus. Auf den Bilden mit den Einzelzellen kann man jeweils 4 Punktschweisspunkte an den Polen erkennen. D.h. es sind gebrauchte Zellen. Wie verhaelt sich Dein 4S1P, irgendwelche Auffaelligkeiten?

Gruss
Roland
Erst studieren dann probieren!

grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 16. Juni 2009, 09:10

Hi,

Ich habe sich noch nicht oft benutzen können, aber einen Unterschied zu den in D gekauften
Packs konnte ich im MT nicht feststellen.

Auffällig war, dass der Pack bei Lieferung nicht balanciert war. Das habe ich bei der Erstladung
gemacht, danach gab es hier auch keinen Unterschied mehr, selbst bei 7A Ladestrom (mehr
kann mein Lader nicht)
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D

6

Freitag, 13. August 2010, 15:31

der thread hier ist ja schon ein Jahr alt.
Wie sind denn nun eure Langzeiterfahrungen mit LiFe Akkus (wo liegen die Vor- Nachteile)?

7

Samstag, 14. August 2010, 07:40

(-) kälteempfindlich
(-) vergleichsweise eher geringe Kapazität

(+) robust
(+) schnelladefähig 4C
(+) langlebig
(+) eigensicher
(+) zyklenfest
(+) Lagerung auch leer unkritisch
(+) tiefentladesicher
(+) spannungsstabil bis zum Ende
(+) durch Schnelladung auch im Winter auf Betriebstemperatur zu bringen
Tarot 500, T-Rex 500

8

Samstag, 14. August 2010, 08:46

Zitat

Original von Kue
(-) kälteempfindlich


Hallöchen

Naja ...

Lipos z.b. sind auch nicht so dolle wenn es kalt ist .

Kalt mag es eigentlich kein Akku .

9

Samstag, 14. August 2010, 10:52

Ja klar, ist aber dennoch ein Nachteil. Allerdings relativiert sich der sofort, wenn man am Platz per Schnellladung den Akku lädt. Dann isser schon gut auf Temperatur und man braucht keinen Wärmekoffer oder sowas.
Tarot 500, T-Rex 500

grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 15. August 2010, 22:47

LiFePos kälteempfindlich?
Nun ja. Ich habe Lipos die sind deutlich kälteempfindlicher als LiFePos.
Da habe ich die niedrigen Temperaturen schneller bemerkt, obwohl ich die Lipo in der
Innenseite der Jacke transportiert habe und als erstes benutzt habe. Die LiFepos durften
derweil im offenen Koffer warten.
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D

11

Sonntag, 15. August 2010, 22:57

Guten Abend

Wie gesagt , kalt mag es eigentlich kein Akku . ;)