Painless Potter

RCLine User

  • »Painless Potter« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-55234 Albig

  • Nachricht senden

1

Samstag, 31. Juli 2010, 03:40

Schaltnetzgerät für Ladegerät - wieviel Ampere brauche ich ?

Hallo !

Bislang nutze ich als Lader für meine Akkus einen Pichler P6 mit original Netzteil für an 230V Netz .

Ich lade meine Lipos in meiner Werkstatt und nur unter Aufsicht .
Meine größten Lipos sind derzeit 3S 2200mAh .
Wenn ich vom Fliegen komme habe ich mitunter ca. 10 Akkus zu laden , was mir mit meinem jetztigen
Lader bei Ladestrom von 1C einfach zu lange dauert .

Ich möchte mir daher , um meine vorhandenen Akkus "schneller" laden zu können , das
Robbe Power Peak Triple EQ-BID kaufen .


Zur Vorsorgung mit 12V (/13,8V) möchte ich mir auch ein ausreichend dimensioniertes Schaltnetzgerät holen .
- Ich weis , mit PC-Netzteil und ein wenig Bastelei kommt man billiger ...

Die Angaben in der Anleitung vom Robbe Triple Peak sind für mich teilweise widersprüchlich :

Zitat #1 (Seite 2) - Die Anleitung bezieht sich nur auf einen von drei Ladern ...
Zitat #2 (Seite 5) - ... können bis zu 6 in Reihe geschaltete Lithium Zellen mit einem maximalen Strom von bis zu 5 Ampere geladen werden ...
Zitat #3 (Seite 7) - Ladestrom: 0,1 ... 5A bei max. 50W

Vor allem #2 und #3 passen irgenwie nicht zusammen ...
weil 6S Lipo (22,2V) und 5A Strom ergeben bei mir an der Stelle 111Watt !

- Glaube ich nun der Seite 5 brauche ich ein Netzteil von 3(!) x 111W : 12V = 27,75A (~30A)
- Rechne ich mit den 3 x 50W von Seite 7 reicht ein etwa halb so starkes Ladegerät ... (~15A)
... und weil Wirkungsgrad / Verluste vom Lader noch eine Rolle spielen , und ich da keine
Ahnung habe , würde ich jeweils noch sicherheitshalber ...50% dazurechnen ...

Daher hier meine Fragen an euch :
#1 - Wie seht ihr das , stehen die Aussagen auf Seite 5 und 7 nicht widersprüchlich zueinander ?
#2 - Kann man mit dem Lader wirklich einen 6S Akku mit 5A laden ? / - evtl. 3 gleichzeitig ?
#3 - Wie hoch sind Verluste / Wirkungsgrad bei so Ladern anzusetzen ?
#4 - Wie errechne ich meinen Ampere-Eingangsbedarf richtig ?

Bei diesem 4x50W China-Lader wird beim Netzgerät ein minimum von 20A empfohlen .
In der Anleitung von Robbe ist bei "empfohlenes Zubehör" ein 12A Netzgerät .

#5 - Wie viele Ampere brauche ich nun ... ?


Ich freue mich auf euere Antwort(en) !

Ganz liebe Grüße ,

Michael
Liebe Grüße aus Albig ,
Michael
___________________________________________________
Flieger :
Hype Fox, PZ T-28 Trojan, Calmato 40 Sports, Pichler iXtreme, Magnum Reloaded, PZ RAF SE5a,
PZ UM T-28, Hype WOW...!, WOT4 Foam-E, AcroMagnum, H9 Piper Pawnee 40, Hype Jodel Robin DR400,
Projekte : 200% Jumbo Magnum-Reloaded 1,6m + diverse
Funke : MPX ROYALpro 9 M-Link <> DSM2 + G-Trims

2

Samstag, 31. Juli 2010, 10:14

RE: Schaltnetzgerät für Ladegerät - wieviel Ampere brauche ich ?

Hallo Michael,

das Gerät hat pro Kanal 50W Ladeleistung. Die 5A gelten nur, solange die 50W nicht überschritten werden. Bei einem angenommenen Wirkungsgrad von 85% brauchst also ein Netzteil mit 3*50W/13,8V/0.85 = 12,8A, was sich in etwa deckt mit der Robbe-Empfehlung für deren 12A-Netzteil. Mit einem 15A-Netzteil bist Du dann auf der sicheren Seite.

Gruß,
Peter

jfbaumi

RCLine User

Wohnort: D-67354 Römerberg

  • Nachricht senden

3

Samstag, 31. Juli 2010, 10:36

Hi Michael,

Zitat

#1 - Wie seht ihr das , stehen die Aussagen auf Seite 5 und 7 nicht widersprüchlich zueinander ?

Jein, die Aussage sollte eigentlich lauten:
Man kann bis 6S Lipo laden, wobei der max. Ladestrom 5A betragen kann, bei einer max. Ladeleistung von max 50W.

50W / 6S / 5A sind die Grenzwerte. Also der max. Ladestrom ist somit abhängig von der Ladespannung und kann 5A nicht übersteigen.
Beispiel ein 2S Lipo wird mit max. 5A geladen (8,4V*5A = 42W Ladeleistung ), obwohl die 50W Ladeleistung damit noch nicht ausgeschöpft wird. Anderrerseits wird ein 6S Lipo, gegen Ende der Ladung nur mit knapp 2A geladen ( 50W : (4,2V*6Zellen) = 1,98A), da die 50W ausgeschöpft sind.

Zitat

#2 - Kann man mit dem Lader wirklich einen 6S Akku mit 5A laden ? / - evtl. 3 gleichzeitig ?

Nein.
Um eine 6S Lipo mit 5A zu laden brauchst du 6Zellen * 4,2V *5A =126W Ladeleistung am Ausgang.

Zitat

#3 - Wie hoch sind Verluste / Wirkungsgrad bei so Ladern anzusetzen ?

Wissen leider nicht, gehört mal so um 90%

Zitat

#4 - Wie errechne ich meinen Ampere-Eingangsbedarf richtig ?

Na ich würde es so machen :
3x50W :90*100 = 166W
166W :13,8V = 12.0A

Bei den Preisen für Schaltnetzteile würde ich etwas Reserve zugeben und ein 20A Netzteil kaufen, was dann nicht dauernd grenzwertig betrieben wird, oder auch mal einen Lader mehr versorgen kann.

Aber mal eine andere Überlegung. Heute kommen immer belastbarere Zellen auf den Markt die man z.T. mit mehreren C Laden kann, da würde ich mir bei dem Preis von dem Robbe Lader keinen 50W Lader mehr antun ( und wenn, bei ebay kriegt man 50W Lader aus China nachgeschmissen ).
Für mich sollten 150-200W Ladeleistung vorhanden sein. Da gibts schon ab 70,- Euro aus Europa.
Gruß Jürgen
jbsseiten

4

Samstag, 31. Juli 2010, 13:31

Ich muss mich da Jürgen anschliessen. Ich würde mir sicherlich auhc keinen Lader mehr mit 50w Ladeleistung kaufen.

Die Akkus die ich benutze mittlerweile haben alle 4c - 5c Laderaten.

Mit dem Intellispeed Lader den ich habe kann ich bei 11V ca 5.3 A. laden.

Ich würde heute wohl eher ein China Gerät nehmen an dem ich 2-3 Akkus gleichzeitig laden kann mit ner ordentlichen Wattleistung und dann ein ordentliches Netztteil ..
Diverse Helis.
Felix Wurfgleiter, umgebaut auf RC mit align 420 bl Motor Querruder und sw.
F16 Falcon von Hype. Akkus vom Stefan ftw.
Cessna Corvalis von Kyosho / Hype
WOW... von Hype.. ist WOW!

Painless Potter

RCLine User

  • »Painless Potter« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-55234 Albig

  • Nachricht senden

5

Samstag, 31. Juli 2010, 15:47

Hallo und vielen Dank für euere Antworten und Meinungen :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: ... ich bin jetzt viel schlauer ! :)


@Peter und Jürgen und Grumbhar

Super erklärt !

Derzeit habe ich nur Akkus von 2S 850mAh ... 3S 2200mAh zu laden , und für die sollte das Robbe Teil funktionieren .
-Zusammen mit meinem jetztigen Lader kann ich dann 4 Akkus parallel laden , was mir eine gute Zeitersparnis bringt .

Es kann durchaus sein das ich mir mal ein Modell hole für das ich dann auch größere Akkus brauche , aber dann kann ich mir ja noch ein
stärkeres Ladegerät holen wenn es soweit ist .
Zumindest bei meinen nächsten 1...2 Modellen werde ich aber noch mit max. 3S 2200mAh Akkus auskommen .

Das ist momentan so mein Denken dazu , ich werde aber mit dem Bestellen vom Lader noch ein paar Tage warten
und diese Zeit nutzen um mich auch nochmal nach stärkeren Ladegeräten umzuschauen ...

Beim Schaltnetzgerät werde ich aber schon ein wenig vordenken und da eher was mit 40A aufwärts holen , dann
habe ich zumindest für die nähere Zukunft noch ein paar Reserven für einen stärkere Lader oder um auch mal mehrere Lader anzuschließen ...
... aber da bin ich auch noch am schauen was es da alles gibt .
- In diversen Amateurfunk-Shops werden auch schöne Geräte angeboten ...


Dank euch ist das ganze nun nicht mehr so verworren / abstrakt für mich und ich kann die verschiedenen Angaben
zu den einzelnen Ladern besser interpretieren / einschätzen . :D

Falls ich evtl. noch eine Frage zum Thema habe melde ich mich wieder ...


Nochmals danke
und ganz liebe Grüße ,

Michael
Liebe Grüße aus Albig ,
Michael
___________________________________________________
Flieger :
Hype Fox, PZ T-28 Trojan, Calmato 40 Sports, Pichler iXtreme, Magnum Reloaded, PZ RAF SE5a,
PZ UM T-28, Hype WOW...!, WOT4 Foam-E, AcroMagnum, H9 Piper Pawnee 40, Hype Jodel Robin DR400,
Projekte : 200% Jumbo Magnum-Reloaded 1,6m + diverse
Funke : MPX ROYALpro 9 M-Link <> DSM2 + G-Trims

Painless Potter

RCLine User

  • »Painless Potter« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-55234 Albig

  • Nachricht senden

6

Montag, 23. August 2010, 00:52

Hallo !

Mittlerweile ist das Robbe Triple PeakLadegerät bestellt ...

- ich denke das ich damit die nächsten 1...2... Jahre mit klarkomme .

Bei meiner Suche nach einem Netzteil bin ich auf folgende gestoßen :
MAAS-SPS-30-II-Schaltnetzteil-9-15V-DC--35-A - gibt´s für ab 89,- Euro + Versand
MAAS-SPS-50-II-Schaltnetzteil-9-15V-DC--55-A - gibt´s für ab 119,- Euro + Versand

- Aus rein "platztechnischen" Gründen ist der "kleinere" mein Favorit .

Was haltet ihr von den Geräten (von der Fa. MAAS) ? - Hat da jemand Erfahrung mit ?

Vorab schon mal Danke
und ganz liebe Grüße ,

Michael

@Jürgen
Ich war mal auf deiner Homepage gewesen ...
... war einiges lesenswertes für mich dabei ! :ok:
Danke !
Liebe Grüße aus Albig ,
Michael
___________________________________________________
Flieger :
Hype Fox, PZ T-28 Trojan, Calmato 40 Sports, Pichler iXtreme, Magnum Reloaded, PZ RAF SE5a,
PZ UM T-28, Hype WOW...!, WOT4 Foam-E, AcroMagnum, H9 Piper Pawnee 40, Hype Jodel Robin DR400,
Projekte : 200% Jumbo Magnum-Reloaded 1,6m + diverse
Funke : MPX ROYALpro 9 M-Link <> DSM2 + G-Trims