Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 9. Februar 2020, 13:20

Balancerkabel Verlängerung Hyperion EOS 720i Super Duo

Hallo zusammen,
ich lade meine Akkus mit dem Hyperion EOS 720i Super Duo immer in einem LiPo-Safe. Das dazugehörige Balancerkabel zur Balancer-Adapterplatine ist jedoch recht kurz und ich muss immer Verlängerungen für das jeweilige Balan
cerkabel am Akku verwenden.
Jetzt wollte ich mir ein längeres Verbindungskabel zwischen Lader und Adapterplatine besorgen. Beide Anschlüsse haben HP-Stecker.
Zunächst habe ich versucht eine HP-Verlängerung mit XH Platinenstecker versucht, was aber nicht funktionierte. Der Lader meldete immer "No Blancer".
Dann bestellte ich mir eine 8 polige Pichler Balancer Verlängerung (PICHLER C6032). Die Stecker sehen identisch aus wie die HP-Stecker. Ich bekam jedoch immer noch die Meldung "No Balancer".
Erst als ich die Original Hyperionstecker verwendete und dazwischen Kabelverlängerungen lötete, funktionierte es wieder.
Optisch sehen die Pichlerstecker genauso aus wie die Hyperionstecker. Auch die Abstände der Pins sind gleich.
Hat jemand eine Erklärung dafür?

Gruss
Dirk

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »racetec1« (9. Februar 2020, 13:28)


2

Sonntag, 9. Februar 2020, 13:28

Hat jemand eine Erklärung dafür?
Hallo, kannst du mal ein Foto machen von den verschiedenen Steckern?
Ist da vielleicht ein Kabel am falschen Ort, Pin verdreht?

LG Frank
LGFrank

T-rex 550 E DFC Bavarion Demon 3sx
Logo 550 SX
:applause:
KDS 450

One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
Tomahawk Viperjet
Thomas B. Modelle, Jupiter Shrimp/MFC Style, Honk. usw.....

Hilmar L. Modelle

Vbar Controll 8)
DX6 G2
DX9 G2


3

Sonntag, 9. Februar 2020, 13:31

Wie gesagt, die Stecker sehen absolut identisch aus. Litzen sind auch der Reihe nach richtig gewesen. Vielleicht sehen die Kontakte im Inneren des Steckers anders aus?

4

Sonntag, 9. Februar 2020, 13:36

Inneren des Steckers anders aus?
Leider kann man das durch die Glaskugel von hier nicht sehen.

Bilder helfen manchmal mehr.

LG Frank
LGFrank

T-rex 550 E DFC Bavarion Demon 3sx
Logo 550 SX
:applause:
KDS 450

One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
Tomahawk Viperjet
Thomas B. Modelle, Jupiter Shrimp/MFC Style, Honk. usw.....

Hilmar L. Modelle

Vbar Controll 8)
DX6 G2
DX9 G2


5

Sonntag, 9. Februar 2020, 13:45

Hier die Fotos der beiden Stecker jeweils gegeüber gehalten (links Hyperion, rechts Pichler).
»racetec1« hat folgende Bilder angehängt:
  • PSX_20200209_134442.jpg
  • PSX_20200209_134334.jpg

6

Sonntag, 9. Februar 2020, 14:30

Hallo Dirk,
wenn ich richtig gezählt habe, hat der Pichler eine Kontaktbuchse mehr als der Hyperion. Hyperion = 8 / Pichler = 9.
Bitte zähl mal nach. Wenn dem so ist, wäre der Abstand (Pitch) zwischen den Kontakten ein anderer.
Viele Grüße
Dirk

7

Sonntag, 9. Februar 2020, 15:17

Ich hab mir die Original Balancerkabel und die Balancerplatinen noch einmal genau angeschaut. Der Anschluss am Lader hat 8 Pins. Der Stecker des Balancerkabels hat 8 Buchsen an der Laderseite und ist breiter als der, welcher an die Balancerplatine kommt. Der Stecker, welcher in die Platine kommt, hat 9 Buchsen, wobei die mittlere Buchse nicht belegt ist. Die Platine selbst hat auch 9 Pins.
Der mittlere Anschluss ist somit ohne Funktion. Warum das so bei Hyperion ist weiß ich nicht.

Dieter M

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 9. Februar 2020, 19:07

Warum das so bei Hyperion ist weiß ich nicht.


Hast du die Möglichkeit, die einzelnen Anschlüsse auszumessen? Vielleicht haben die die erste Buchse ( wäre eventuell Masse) bewusst nicht belegt. Dann würde er Lader "No Balance" melden. ??? Eine andere Möglichkeit fällt mir da jetzt nicht ein. :hä:
Hmm, hätte zuerst lesen sollen und dann schreiben.... War jetzt nicht so toll von mir
Wenn ich den Vögeln am Himmel nach sehe, werde ich immer ein bisschen neidisch. :D Gruß Dieter

9

Sonntag, 9. Februar 2020, 19:12

Da der mittlere Pin nicht belegt ist, denke ich, dass der für die Platine keine Bedeutung hat. Warum Hyperion dennoch einen 9 Pinstecker nimmt, ist mir ein Rätsel.

Dieter M

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 9. Februar 2020, 22:05

Nun, damit legt er dich auf Hyperion fest.... Jedenfalls besteht da meines Erachtens der Verdacht.
Wenn ich den Vögeln am Himmel nach sehe, werde ich immer ein bisschen neidisch. :D Gruß Dieter

11

Montag, 10. Februar 2020, 09:49

Ich habe Antwort von Lindinger bekommen:

Andreas Radner (Modellbau Lindinger)

10. Feb., 09:44 CET

Guten Tag Herr Bauhaus!

"Dies ist die Anordnung des Hyperion Balancer Stecksystems.
Bei diesen Balancern auch oft als "HP" bezeichnet, nimmt Hyperion bei unterschiedlichen Akkus (z.B. 2S / 3S / 4S oder dann auch höher) dieselben Stecker, sprich es werden bei weniger Zellen einfach die mittleren Steckpins ausgelassen.
Es hat so keinen wirklichen Grund, es ist einfach die Art des Hyperion Balancer Systems."

Gruss Dirk

Dieter M

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

12

Montag, 10. Februar 2020, 10:06

unterschiedlichen Akkus (z.B. 2S / 3S / 4S oder dann auch höher) dieselben Stecker,

??? Hmmm, das mache ich so ähnlich schon seit Jahren mit den XH Steckern / Akkus... Eigentlich sinnvoll...
Wenn ich den Vögeln am Himmel nach sehe, werde ich immer ein bisschen neidisch. :D Gruß Dieter