Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

michael86

RCLine Neu User

  • »michael86« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Landsberg

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 24. März 2020, 11:13

ELV ALC 7000 Expert, Bitte um Hilfe bei Reparatur und Kalibrierung

Hallo Forumgemeinde,

Ich habe mein altes Ladegerät von ELV, das ALC 7000 wieder aus dem Keller ausgegraben.
Hierzu habe ich ein paar Fragen. Der ELV-Support will mir dabei nicht helfen, da die zuerst die Rechnung oder die alte Kundennummer haben wollen und ich diese nach 10-15 Jahren einfach nicht mehr finde oder weiß.
Revision der Hauptplatine ist übrigens 0051893F-LS, also schon die neuere Version.

Frage 1:
Kanal 1+2 entladen geht aber laden nicht. (Vermutlich Ladeendstufe defekt, wie schon mehrmals im Forum beschrieben) Die Vorsicherung vom Trafo SI1 war defekt. Den FET werde ich noch durchmessen.

Kanal 3+4 laden wie gewünscht. Die Anzeige stimmt auch grob mit den gemessenen Werten überein.

Frage 2:
Ist es richtig, dass beim Laden keine geladene Kapazität angezeigt wird. Nur beim Entladen?
Ich bin mir nicht mehr sicher, aber ich meine, dass war schon immer so.
-- Hat sich inzwischen geklärt. Kann es nicht. --

Frage 3:
Ein paar Unklarheiten zur Kalibrierung. Auszug auf ELV-Bauanleitung.

3.1
„Zuerst erfolgt der Spannungsabgleich, wozu Kanal 1 kurzzuschließen ist, und an Kanal 2 ist eine Gleichspannung von 28,9 V anzulegen.“
Grundsätzlich klar, aber ist damit die Leerlaufspannung gemeint oder nach Anschluss und falls ja, soll nachgeregelt werden?
Bleibt die Spannungsversorgung ueber den gesamten Vorgang angeschlossen oder muss/kann diese nach dem Ersten Schritt wieder abgeklemmt werden?

3.2
„Nachdem Kanal 1 von allen Verbindungen getrennt wurde, wird mit einem Druck auf die Taste „Start/Stop” der Nullpunkt der Strommessung ausgemessen und abgespeichert.“
Bleiben die 28,9V am Kanal 2?

3.3
„Dazu ist an Kanal 1 ein größerer Akkupack (z. B. 7,2 V oder 9,6 V) in Reihe mit einem Strommessgerät (Messbereich bis ca. 4 A) anzuschließen.“
Akku voll/leer oder egal?

Frage 4:
Ich habe irgendwo gelesen, dass es ein Firmware-Update gibt, das irgendwo im Netz rumschwirrt.
Hat dazu jemand einen noch gültigen Link oder kann mir die Datei zusenden?

Frage 5:
Wo ich gerade dabei bin. Ich besetze auch den Datenlogger zum Ladegerät (ALC 7000 LOG).
Hat auch jemand die Software dazu, da ich meine nicht mehr finde.

Schon mal Danke im Voraus.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »michael86« (25. März 2020, 02:02)


haschenk

RCLine User

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 24. März 2020, 15:57

Hallo Michael,

google mal unter "ELV ALC 7000 Expert"; da gibt's Einiges zu lesen.

Gruß,
Helmut

michael86

RCLine Neu User

  • »michael86« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Landsberg

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 24. März 2020, 18:26

Hallo Michael,

google mal unter "ELV ALC 7000 Expert"; da gibt's Einiges zu lesen.

Gruß,
Helmut
Danke für den Hinweis.
Das lese ich schon alles seit Tagen, jedoch blieben meine Detail-Fragen unbeantwortet.

michael86

RCLine Neu User

  • »michael86« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Landsberg

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 26. März 2020, 21:02

Also, ich hab jetzt einige meiner Probleme gelöst bekommen.

Zu 1. Bin noch an der Reparatur dran. Scheinbar ist nicht nur der FET bei mir kaputt. Werde vorsichtshalber auch die ein oder andere Diode mit wechseln, warte aber noch auf Ersatzteile.

Zu 2. Ladegerät und Software zeigen die Kapazität nur beim Entladen an. Beim Laden nur mit Fremdsoftware.

Zu 3. Es gibt wohl eine neue Kalibrieranleitung dich ich zuvor noch nicht kannte. Also Netzteil kann/muss nach dem 1ten Schritt getrennt werden. Und der Test-Akku sollte etwa 50-80% geladen sein.

Zu 4. Hab ich noch nichts neues. Werde aber wenn ich dann Zeit habe mal versuchen ob man die Firmware am Gerät auslesen kann.

Zu 5. Hab nach etwas hin und her die Software für den Datenlogger doch von ELV bekommen.