phofmair

RCLine Neu User

  • »phofmair« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Wissenschaftlicher Angestellter

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 1. April 2008, 11:33

DDS8 SPCM Diversity - Probleme mit SPCM - PPM in Ordnung

Hallo RCLine Leser

Ich habe gestern beim einstellen meiner neuen Pitts und DDS8-PCM diversity ein seltsames Verhalten feststellen muessen. Sender ist eine MC22s. Eine Antenne geht hinter die Kabinenhaube auf Stabantenne, die andere hab ich auf der Seite aussen am Rumpf zurück zum Höhenleitwerk verlegt. Es sind keine direkt hinter der Rumpfwand wo die Antenne liegt.

Wenn ich die Empfänger im SPCM betreibe, dann laufen die Servos nicht einwandfrei ruhig. Es ist eine Art Ruckeln und hin und wieder ein ganz kleiner Zucker auf irgendeinem Servo (nicht immer das Gleiche) zu beobachten wenn man steuert. Als ob die Empfänger "stottern" würden.

Wenn ich aber den PPM18 Modus einstelle gibt es dieses abnormale Servoverhalten nicht. Keine Zucker, seidenweicher Lauf, wie man es gewohnt ist. Kein Servobrummen, nichts. Alles wunderbar.

Die Empfänger sind mit dem DSL Kabel verbunden.
Reichweitentest hab ich noch keinen gemacht, da der Flieger bis jetzt nur von der Werkstatt in den Garten, aber nicht weiter gewandert ist. Ich hab ein Mail an ACT geschrieben und bin auch sehr gespannt auf eine Antwort von ihnen. Werde wenn sie nicht bis Mittwoch antworten anrufen. Mittwoch bis Freitag is ja technische hotline.

Hat jemand eine Idee?

Ach ja, Fotos vom Einbau kann man hier betrachten:
http://www.modellflug-avl.at/bauberichte…omponenten.html

Heute werde ich so wie es ausschaut auf den Platz fahren und diverse Reichweitentests machen. Update folgt.
lg
Philip

phofmair

RCLine Neu User

  • »phofmair« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Wissenschaftlicher Angestellter

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 1. April 2008, 20:44

RE: DDS8 SPCM Diversity - Probleme mit SPCM - PPM in Ordnung

So, wieder zurück vom Platz. Reichweitentest war eigtl. ok.
Da ein Modellbaukollege auch dabei war (mit einem weiteren DDS8 und einer MX22) haben wir natürlich Vergleichstests gemacht.

Fazit: Mit seiner MX22 viel weniger Servoruckeln, aber selten doch noch bemerkbar.
Das Ruckeln hat nichts mit dem Einbau im Flieger zu tun, der dritte DDS 8 von ihm hatte die gleichen Symptome. Wir haben das mit nur mit einem Servo und einem 4 zelligen Akku ausprobiert in dem wir den Empfänger einfach in der Hand gehalten haben und die Antenne nach unten hängen. Auch hier sind im SPCM Modus wieder leichte Ruckler / Zucker zu sehen gewesen, im PPM nicht.

Ich habe keine Ahnung was da los ist, aber morgen werd ich mit ACT telefonieren.

lg
Philip

ro.heg

RCLine User

Wohnort: Quickborn

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 2. April 2008, 12:57

Hallo Philip,
schmeiß den ACT raus und kauf Dir von Graupner einen
8 Kanal-Empfänger SMC 16 scan35 zu 69,- €.
Ich und meine Vereinskollegen sind von ACT ganz ab!

Auf Messen haben wir mit den Herrn von ACT schon heiße
Diskussionen über seine Produkte geführt.

Grüße

Rolf

phofmair

RCLine Neu User

  • »phofmair« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Wissenschaftlicher Angestellter

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 2. April 2008, 15:59

Ich habe soeben mit ACT telefoniert und die Auskunft erhalten, dass es mit dem PLL Synthesizer der MC22s schon mal Probleme gegeben hat.
Ich werde jetzt noch 2 weiter DDS8 ausprobieren (mein Vater hat auch noch ein diversity set daheim liegen). Wenns mit diesen 2 auch nicht funktioniert soll ich die Empfänger zu ACT schicken und sie schauen sich das ganze mal genauer an.
Im schlimmsten Fall muss ich auch noch meine MC22s zu Graupner schicken :-(

lg
Philip

Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 2. April 2008, 18:47

Hi,

bei SPCM muss man eventuell im Auge behalten, dass zwar die Übertragungsart SPCM ist, das restliche SPCM-typische Management im Zusammenhang mit einem Graupner-Empfänger - der genau für dieses SPCM gebaut ist - etwas anders ist als bei einem Graupner-fremdem Empfänger, der halt SPCM dekodieren kann.

Klartext: Das bei SPCM beinhaltete Failsafe-Procedere mittels Prüfsummen wird ausschließlich von Graupner-Empfängern verwendet!

ACT und Weatronic macht die Failsafe-Erkennung "dynamisch", was immer das bedeuten soll. Auf jeden Fall nicht mit den Prüfsummen. So mein ca. 2 Jahre alter Wissensstand.
:w Rudy

Postings Irrtum vorbehalten.

phofmair

RCLine Neu User

  • »phofmair« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Wissenschaftlicher Angestellter

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 3. April 2008, 08:58

Hallo Rudy!

Kann ich aus deiner Aussage schließen, dass du die ACT Empfänger sowieso von Haus aus nicht mit SPCM betreiben würdest?
Was wäre dein Vorschlag wie ich weiter vorgehen soll?
Ich habe als nächstes vor mir eine andere MC22s auszuborgen und es mit der nochmals zu probieren. Wenn dort auch das gleiche Problem besteht, möchte ich meine 2 Empfänger entweder zurückgeben und gegen PPM und eine Gutschrift umtauschen oder komplett zurückgeben (ob ACT das macht weiss ich nicht) und halt Graupner Spcm verwenden.

lg
Philip

Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 3. April 2008, 09:16

Ich kann Dir das aus der Praxis beantworten, die aber ausschließlich meine eigene darstellt und nicht unbedingt das Gelbe vom Ei sein könnte:

Ich habe zwei DDS10 PPM und ACT hat mir vorgeschlagen, diese auf PCM aufzumöbeln.

Darauf fragte ich nach dem Failsafe-Verfahren und habe die "dynamisches FS"-Antwort erhalten und ich habe dann das angebotene upgrading abgelehnt und bin weiter mit PPM geflogen.

ACT mit SPCM habe ich somit keinerlei praktische Erfahrungen.

Und SPCM habe ich mit den Graupner-Empfängern und deren servogruppenweisem (1-4 und 5-8) Failsafe-Management betrieben. Das erschien mir "logischer" und effizienter zu sein.

Die Vorteile der ACT-Empfänger-Rudermischerei kann ich nicht verwenden, da ich Motormodelle mit maximal 8 Servos (Sender mc22) verwenden und keinen Sinn darin sehe, weit wegzufliegen. Meine Flugraumgrenze ist geschätzt maximal 300m von mir, wobei dank Konstantspeed-Flugstil die "Gebrauchsentfernung" überwiegend unter 200m zur Antenne sein dürfte.
:w Rudy

Postings Irrtum vorbehalten.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »rcFIA« (3. April 2008, 09:18)


phofmair

RCLine Neu User

  • »phofmair« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Wissenschaftlicher Angestellter

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 6. April 2008, 19:10

update:

ich habe noch versuche mit einer anderen mc22s gemacht. auch bei dieser ruckeln die servos im spcm modus.

ich schliesse daraus, dass der dds8 in verbindung mit spcm und dem synthesizer modul der mc22 einfach nicht genutzt werden kann.

sowohl mit einer mx22, mc19 und auch mc22 mit hf-quarz modul funktionierte es

phofmair

RCLine Neu User

  • »phofmair« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Wissenschaftlicher Angestellter

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 9. April 2008, 11:18

Nach diversen weiteren Tests und eMails mit ACT und auch Leuten aus anderen Foren habe ich beschlossen meinen Sender samt den 2 Empfängern zu ACT zu schicken. Herr Westerteicher hat mir eine gratis Überprüfung versprochen.

Ich werde euch natürlich auf dem laufenden halten.

LG
Philip

phofmair

RCLine Neu User

  • »phofmair« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Wissenschaftlicher Angestellter

  • Nachricht senden

10

Montag, 21. April 2008, 19:57

Es gibt wieder etwas zu berichten.
Mein Sender ist heute von ACT zurückgekommen. Das Service ist ja wirklich gut. Ging sehr schnell. Laut telefonischer Auskunft hat Herr Westerteicher zusammen mit einem anderen Techniker meine 2 Empfänger begutachtet und das von mir beschriebene Fehlverhalten nachvollziehen können. Es wurde ein Software Update der beiden Empfänger durchgeführt was laut ACT das Problem behoben hat.

Nur:
Gerade eben war ich im Keller die Empfänger einbauen und musste feststellen, dass diese imer noch nicht sauber laufen und kleine Ruckler im SPCM Modus haben.
Ganz sicher bin ich mir noch nicht was ich jetzt tue, aber ich denke ich werde die Empfänger ganz einfach im PPM Modus betreiben, denn da funktioniert ja alles tadellos.

Wirklich schade dass SPCM mit den DDS8 und meiner MC22s nicht besser hinhaut.

Das wars von meiner Seite ich klinke mich somit aus.

lg
Philip

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »phofmair« (21. April 2008, 20:33)


phofmair

RCLine Neu User

  • »phofmair« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Wissenschaftlicher Angestellter

  • Nachricht senden

11

Montag, 21. April 2008, 20:32

Eine weitere Info noch:
Im Nachbarforum schreibt grade einer, dass ein Vereinskollege von ihm das gleiche Problem mit einer MC22 und SPCM hat, allerdings mit Graupner Empfänger.
SPCM ruckeln, PPM normal.

LG
Philip

phofmair

RCLine Neu User

  • »phofmair« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Wissenschaftlicher Angestellter

  • Nachricht senden

12

Samstag, 3. Mai 2008, 08:57

Gestern war es soweit. Nachdem ich fast 2 Monate damit verbracht habe meine ACT Empfänger einzuschicken, auszuprobieren, Reichweitentests zu machen usw, hatte die Leidensgeschichte ein Ende nachdem ich mir einfach einen SMC20DSCAN von Graupner gekauft habe. Ist zwar jetzt kein Diversity, aber dafür funktioniert der jetzt wie er soll. SPCM wollte bei mir mit den DDS8 in Verbindung mit der MC22s einfach nicht klappen.

Erstflug meiner Pitts S12 erfolgreich absolviert.