1

Donnerstag, 9. Juli 2009, 08:33

Wer kennt die neue WFT09s von WFLY?

Hallo Leute!
Bin beim stöbern im Internet auf folgende Fernsteuerung gestoßen: WFT09s 2,4GHz
Es scheint die WFT09 mit neuer Firmware, mit mehr Speicher für 85 Modelle und einem 2,4GHz HF-Modul und Empfänger zu sein.
Auf der Homepage ist ein Prüfbericht CE0678
ausgestellt, von einem deutschen Labor der Bundesnetzargentur, welcher die CE-Konformität von TX und RX Einheit bestätigt.
Das System arbeitet mit der DSSS Technologie und hat 100mW Sendeleistung. Der Empfänger arbeitet mit zwei getrennten Empfangssystemen und Antennen und einer Auflößung von 4096 Bit.

Was haltet Ihr davon? Was steckt hinter dem 2,4GHz System? Und was ist von der CE-Konformität zu halten?
Und das wichtigste, wo bekommt man diese Funke und zusätzliche Empfänger her?

Gruß Tom
Belt CP V2 [SIZE=1]mit BAD-Chassis / Align 315 Pro / TP SG90
[SIZE=2]CX450 AE[/SIZE] [SIZE=1]Align 325 / ES08A / KDS800 / FS 550 BB Ca. Di. Sp. / Phoenix ICE50 :ok: / TGY E500 [/SIZE]
ESky Lama V4
Graupner Terry S
Robbe FF9-S - 2,4GHz
[/SIZE]

michael04

RCLine User

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 9. Juli 2009, 10:22

RE: Wer kennt die neue WFT09s von WFLY?

Und schwupps, schon ist der Traum geplatzt.
DSSS-Systeme dürfen wenn ich das richtig gepeilt habe nur mit 10mW senden. Da dieses System mit 100mW sendet, kannst du die Konformitätserklärung auch gleich in Rauch aufgehen lassen. Das Ding ist für den europäischen Markt also letztlich ob der zu großen Sendeleistung illegal. Vgl. Thread mit Assan und Spektrum um deren Legalität.

3

Donnerstag, 9. Juli 2009, 10:38

RE: Wer kennt die neue WFT09s von WFLY?

Zitat

Original von michael04
DSSS-Systeme dürfen wenn ich das richtig gepeilt habe nur mit 10mW senden. .

Das ist nicht ganz richtig, DSSS Systeme dürfen mit 100mW senden, wenn sie eine Bandbreite von mindestens 10MHz belegen.
Für die o.g. Anlage wird in dem Prüfbericht eine Leistung von 14,6dbm bescheinigt, das sind, so glaube ich, nur 25mW.

Bis bald, Wolfgang.
Bis bald, Wolfgang.

4

Donnerstag, 9. Juli 2009, 10:54

RE: Wer kennt die neue WFT09s von WFLY?

Ich hab mal schnell ne Mail zu wfly geschickt und prompt diese Antwort erhalten:

Dear Thomas,
Thanks for your mail to us, here is the answer to your question,
1, all the WFLY 2.4G module is part of the whole radio, which is a 4096 radio and 4096 receiver.
2. all the 2.4G we got CE from German Lab, you can check our CE 0678 on our website www.wflysz.com
3. For the DSSS, we did the 2.400-2.483GHz, and the power is 100mw, which is the requirement of CE, you also can check the article in CE standard,
any more question, pls let me know,
thanks

Das mit der Leistungsangabe im Prüfbericht ist mir auch schon aufgefallen.
Evtl bezieht sich diese Angabe auf die Effektiv oder Durchschnittsleistung und die 100mW sind Spitzenwerte.
Der CE Prüfbericht sieht übrigens nicht gefälscht aus. und die Prüfstelle gibts auch und hat auch ne gültige Zulassung von der BNA - klingt mir schon irgendwie plausibel.

Gruß Tom
Belt CP V2 [SIZE=1]mit BAD-Chassis / Align 315 Pro / TP SG90
[SIZE=2]CX450 AE[/SIZE] [SIZE=1]Align 325 / ES08A / KDS800 / FS 550 BB Ca. Di. Sp. / Phoenix ICE50 :ok: / TGY E500 [/SIZE]
ESky Lama V4
Graupner Terry S
Robbe FF9-S - 2,4GHz
[/SIZE]

5

Donnerstag, 9. Juli 2009, 11:29

RE: Wer kennt die neue WFT09s von WFLY?

Hallo Tom,
ich möchte dem China Mann ja nichts unterstellen aber die erzählen viel wenn der Tag lang ist.....
Nach der EU Norm dürfen bei der Leistungsmessung keine Durchschnittswerte benutzt werden sondern immer der Spitzenwert. Wie schon gesagt, bei DSSS und 100mW müssen sie 10MHz Bandbreite belegen und das wäre in der FS Technik ein absolutes Novum.
Um die Anlage legal zu betreiben brauchst du einen EU Importeur der eine formgerechte Konformitätserklärung ausstellt.

Bis bald, Wolfgang.
Bis bald, Wolfgang.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »WoFlei« (9. Juli 2009, 11:29)


someone

RCLine User

Wohnort: CH-Brunnen

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 9. Juli 2009, 11:33

Wenn man den Angaben aus dem Antwortmail glauben kann, belegen sie ja eine Bandbreite von 83MHz. Wäre ja von dem her absolut ok

Wieso soll denn eine Bandbreite von > 10MHz ein Novum in der Fernsteuertechnik sein???
SJM 430 Rigid :evil:
T-Rex 450 Rigid
T-Rex 250

Futaba T7C :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »someone« (9. Juli 2009, 11:35)


7

Donnerstag, 9. Juli 2009, 11:52

Zitat

Original von someone
Wenn man den Angaben aus dem Antwortmail glauben kann, belegen sie ja eine Bandbreite von 83MHz. Wäre ja von dem her absolut ok

Wieso soll denn eine Bandbreite von > 10MHz ein Novum in der Fernsteuertechnik sein???

Ich denke du hast da einiges falsch verstanden. Ich habe gelesen das es in der Militärtechnik Anwendungen gibt die 25MHz und mehr belegen. Solche Spitzentechnologien sind für uns Modellbauer (noch) unbezahlbar. FUTABA, JETI und IFS z.B. nutzen eine Bandbreite von rund 1,6MHz. Die 83MHz, die du anführst, ist die Breite des gesamten Spektrum das sie nutzen, sie belegen einen oder mehrere Kanäle innerhalb dieses Bandes.

Bis bald, Wolfgang.
Bis bald, Wolfgang.

michael04

RCLine User

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 9. Juli 2009, 11:56

Tom,
hau einfach mal kurz den Udo Gigaherz an, der hat sich in der letzten Zeit (nicht zuletzt wegen dem Assan-Thread) viel damit beschäftigt. Der wird dir ganz fix sagen können ob die Anlage so EU-Konform läuft oder nicht, und was von der Antwortmail letztlich zu halten ist.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »michael04« (9. Juli 2009, 11:57)


9

Donnerstag, 9. Juli 2009, 12:15

Ich finde es nur komisch dass von einem zertifizierten Prüflabor (Zertifikat für EMCC) die
Konformität bescheinigt wird wenn das so nicht der Fall sein sollte.
Schaut mal auf www.emcc.de Sieht für mich sehr kompetent und vertrauenswürdig aus. Notfalls könnte man vielleicht bei denen mal anfragen.
Kann mir aber nicht vorstellen, dass die Chinesen so einen Aufwand treiben und ein deutsches Prüflabor beauftragen wenn die nicht ernsthaft vorhaben im europäischem Markt mitzumischen.
Wenn der Prüfbericht korrekt ist müsste doch dieser (weil von deutschem Labor) für die Legalität ausreichen?

Gruß Tom
Belt CP V2 [SIZE=1]mit BAD-Chassis / Align 315 Pro / TP SG90
[SIZE=2]CX450 AE[/SIZE] [SIZE=1]Align 325 / ES08A / KDS800 / FS 550 BB Ca. Di. Sp. / Phoenix ICE50 :ok: / TGY E500 [/SIZE]
ESky Lama V4
Graupner Terry S
Robbe FF9-S - 2,4GHz
[/SIZE]

10

Donnerstag, 9. Juli 2009, 12:31

@ex-trainer:

hab grad den Udo per PN um ein Statement gebeten.

Viele Grüße

Tom
Belt CP V2 [SIZE=1]mit BAD-Chassis / Align 315 Pro / TP SG90
[SIZE=2]CX450 AE[/SIZE] [SIZE=1]Align 325 / ES08A / KDS800 / FS 550 BB Ca. Di. Sp. / Phoenix ICE50 :ok: / TGY E500 [/SIZE]
ESky Lama V4
Graupner Terry S
Robbe FF9-S - 2,4GHz
[/SIZE]

11

Donnerstag, 9. Juli 2009, 12:58

Hallo Tom,
lies dir mal den ASSAN/SPEKTRUM Thread durch, da ist das alles schon einmal durchgekaut worden. Um die Anlage legal einsetzen zu können brauchst du eine KE, es ist aber nicht verboten diese Anlage ohne KE zu nutzen. Solltest du aber mal in die Fänge der BNA geraten, liegt die Beweislast bei dir.

Bis bald, Wolfgang
Bis bald, Wolfgang.

someone

RCLine User

Wohnort: CH-Brunnen

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 9. Juli 2009, 13:01

@WoFlei: Stimmt, sorry, habe da einen Denkfehler gemacht. Im Modellbau brauchen wir auch nicht eine Bandbreite von 10MHz, soviel Daten muss man beim besten willen nicht ans Modell schicken, dass wir so eine Bandbreite bräuchten.

Aber wenn eine Bandbreite von 10MHz das Minimum ist, wäre ja eine FASST Anlage auch illegal, die senden doch auch mit 100mW....
SJM 430 Rigid :evil:
T-Rex 450 Rigid
T-Rex 250

Futaba T7C :ok:

13

Donnerstag, 9. Juli 2009, 13:13

Zitat

Original von someone
aber wenn eine Bandbreite von 10MHz das Minimum ist, wäre ja eine FASST Anlage auch illegal, die senden doch auch mit 100mW....


Diese 10MHz Regel gilt nur für DSSS Systeme, FASST ist ein FHSS System, ein Frequenzhopper. Bei diesem Verfahren wird kein fester Kanal belegt, sondern das System springt von einem Kanal zum nächste, ich glaube 120mal/sec. Diese Systeme dürfen mit 100mW senden.

Bis bald, Wolfgang.
Bis bald, Wolfgang.

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 9. Juli 2009, 13:27

RE: Wer kennt die neue WFT09s von WFLY?

Zitat

Original von Biberfieber
Hallo Leute!
Bin beim stöbern im Internet auf folgende Fernsteuerung gestoßen: WFT09s 2,4GHz
Es scheint die WFT09 mit neuer Firmware, mit mehr Speicher für 85 Modelle und einem 2,4GHz HF-Modul und Empfänger zu sein.
Gruß Tom

Hallo,
gerne will ich auch "meinen Senf" dazugeben:

Der o. a. Link verweist nur auf den Sender an sich, nicht auf die HF-Module oder Empfänger.

Gegen den Sender spricht überhaupt nichts, der Vorgängersender ist bereits in vielen Händen und bis jetzt hört man davon nur Gutes. Wenn der nochmals verbessert wurde, umso besser.

Zitat

Auf der Homepage ist ein Prüfbericht CE0678 ausgestellt, von einem deutschen Labor der Bundesnetzargentur, welcher die CE-Konformität von TX und RX Einheit bestätigt. Das System arbeitet mit der DSSS Technologie und hat 100mW Sendeleistung. Der Empfänger arbeitet mit zwei getrennten Empfangssystemen und Antennen und einer Auflößung von 4096 Bit.

Zu dem angeführten Prüfbericht:
Das ist kein "Labor der Bundesnetzagentur", das ist ein privates Labor, das von der BNA zertifiziert wurde.
Eine solche Prüfbescheinigung ist leider keine Konformitätserklärung, denn die kann nur
- der Hersteller
oder
- der Importeur/Inverkehrbringer
ausstellen.
Offenbar weicht das, was das Prüflabor gemessen haben will, doch sehr stark von den Angaben des Herstellers bezüglich der Sendeleistung ab. Merkwürdig.

Im übrigen wurde es hier ja schon gesagt: Ein DSSS-System darf hier in Europa nicht mit 100 mW senden, dafür reicht die Bandbreite nicht.

Tja, jetzt bin ich auch nicht schlauer als zuvor.

Das Zertifikat trägt doch unten die e-mail-Adresse des Labors, was spricht denn dagegen, dort mal eine Anfrage-E-Mail bezüglich dieser Fragen hinzusenden?
Eventuell haben die ja die passende Erklärung zur Hand.
Würde mich jedenfalls freuen, wenn hier mal ein gut funktionierendes und legales DSSS System in Konkurrenz zu allen anderen Systemen angeboten werden würde.

Grüße
Udo

michael04

RCLine User

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 9. Juli 2009, 13:33

RE: Wer kennt die neue WFT09s von WFLY?

So, da haben wir´s doch. Schnell und einfach. Danke Udo dass du auch hier noch mal drüber geschaut hast. :ok:
Dann ist es ja letztlich so, wie ich es oben geschrieben habe, 10mW, mehr nicht um konform zu bleiben. WoFlei gibt letztlich auch diese Marschrichtung vor.

Schade, kann mich da Udo nur anschließen. Ein gut laufendes legales DSSS System wär für den Markt wünschenswert.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »michael04« (9. Juli 2009, 13:35)


16

Donnerstag, 9. Juli 2009, 14:01

RE: Wer kennt die neue WFT09s von WFLY?

@Udo
Danke mal für deinen Post!
Das Sendemodul und der Empfänger stehen in Klammern hinter der Senderbezeichnung im Prüfbericht. Schon klar, dass das EMCC nicht BNA ist. Hab mich ein wenig missverständlich ausgedrückt. Trotzdem glaub ich nicht, dass die Scheiss verzapfen.

@All

Sorry, dass ich ein wenig blöd frage, aber die Beiträge zur Legalität hab ich nur überflogen, da jeder Schlaumeier seinen Senf dazugegeben hat und ich irgendwann auf Durchzug geschaltet habe.

Soll das heißen, dass Spektrum auch nicht legal ist? Hätte mir gestern fast ne DX7 gekauft. Jemand hat mal gesagt, dass ifs auch nicht legal ist, da man die Leistung und den Modus selber im Sender umstellen kann. Was ist den mit den tausenden ifs, Spekrum, jamara DSSS Systemen, die täglich in Deutschland verkauft werden und im Betrieb sind? kann doch nicht sein, dass das alles illegal ist. Wenn Spektrum und Jamara DSSS legal sind, wie machen dann die das mit den 100mW?

Dann bleibt eigenlich in der 20dB(m) Klasse nur noch FASST und Jamara Jump.

Gruß Tom
Belt CP V2 [SIZE=1]mit BAD-Chassis / Align 315 Pro / TP SG90
[SIZE=2]CX450 AE[/SIZE] [SIZE=1]Align 325 / ES08A / KDS800 / FS 550 BB Ca. Di. Sp. / Phoenix ICE50 :ok: / TGY E500 [/SIZE]
ESky Lama V4
Graupner Terry S
Robbe FF9-S - 2,4GHz
[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Biberfieber« (9. Juli 2009, 14:02)


michael04

RCLine User

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 9. Juli 2009, 14:09

RE: Wer kennt die neue WFT09s von WFLY?

Hmmm, dann mußt du doch noch mal Nachsitzen Tom.
Bevor wir das hier auch noch mal alles doppelt durchkauen heißt es 25 Seiten bei Assan lesen.

Ganz kurz:
Spektrum hat Einspruch gegen die Beanstandung eingelegt. Das geht weil es einen europäischen Importeur gibt, nämlich Horizon Hobby. Bis da eine Entscheidung gefallen ist, bleibt Spaktrum erst mal legal, auch wenn es wie Assan ein DSSS-System ist.

Jamara hat kein DSSS sondern ist umgestiegen auf Hopper, also FHSS!

18

Donnerstag, 9. Juli 2009, 14:12

RE: Wer kennt die neue WFT09s von WFLY?

Alle Anlagen/Systeme die du kaufst und mit einer gültigen/formgerechten KE ausgeliefert werden, sind legal, auch Spektrum. Angeblich zoffen sich die BNA und Spektrum gerade über die Gültigkeit der Konformitätserklärung. Eine bestätigte Erklärung darüber habe ich aber noch nicht gesehen, solange es keine amtliche Erklärung von der BNA über ein Verbot von Spektrum gibt, ist es legal.
Das trifft auch für alle anderen Anlagen zu.
Bis bald, Wolfgang.
Bis bald, Wolfgang.

19

Donnerstag, 9. Juli 2009, 17:55

RE: Wer kennt die neue WFT09s von WFLY?

Danke nochmal für die Kurzfassung!
Das kann aber für Spektrum Flieger noch blöd rausgehen, so wie ich das sehe.
Übrigens verkauft Jamara auch noch Breitbandmodule und es sind auch noch einige im Umlauf!

Das Probelm der WFT09s ist glaub ich eh, dass dies noch nicht wirklich irgendwo gekauft werden kann. Ich finde sie zumindest nirgends.

Gruß Tom
Belt CP V2 [SIZE=1]mit BAD-Chassis / Align 315 Pro / TP SG90
[SIZE=2]CX450 AE[/SIZE] [SIZE=1]Align 325 / ES08A / KDS800 / FS 550 BB Ca. Di. Sp. / Phoenix ICE50 :ok: / TGY E500 [/SIZE]
ESky Lama V4
Graupner Terry S
Robbe FF9-S - 2,4GHz
[/SIZE]

K_Mar

RCLine User

Wohnort: D-76337 Waldbronn-Reichenbach (Karlsruhe) 1988-2005 Seesen/Harz; davor Hannover Modellbau seit 1974

Beruf: Dipl.Ing./Leistungselektr.entw. mW-MW z.Z.Antriebstechn.,früher Stromvers. (incl.Treiber+Messtechn.)

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 9. Juli 2009, 18:38

RE: Wer kennt die neue WFT09s von WFLY?

1. Das Labor von Dr Rasek hat einen guten Namen in EMV-Kreisen und ist mir beruflich bekannt.
2. Die im Messprotokoll angegebenen 14,68dBmW sind 29,4mW d.h. um mit DSSS legal zu sein müßte mit einer Bandbreite von 3MHz gearbeitet werden.

Gruß Klaus
Fahrzeuge auf dem Wasser bewegen macht Spaß und ist ein optimaler Testbereich für Elektronikentwicklungen