1

Sonntag, 12. Juli 2015, 12:05

Welche Systeme für Multifunktionsmodelle?

Hallo zusammen,

für mich wird das Thema Multifunktionsmodell interessant. Das ich das letzte Mal etwas davon
mitbekommen habe, war als die Futuba F14 mit dem Multiswitch System DAS Kanalerweiterungsmonster
und Gipfel der Technik war.

Was gibt es heute in der Richtung? Die Frage soll wirklich nur bedeuten, was es gibt, nicht was
besser oder schlechter ist. Gebe mich schon mit Stichwortbeiträgen dankend zu frieden :)

Habe selbst schon diverse Verdächtige abgesucht, aber irgendwie nur von Simprop die
"Kanal Erweiterung 5" gefunden.

vielen Danke!!

grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 12. Juli 2015, 12:17

Hi,

"Multifunktionsmodelle" heißt für mich auch immer "viele Geber" und "viele Kanäle". Das bedeutet dann bei den typischen Markensendern meistens auch die Highend-Geräte und damit die teuren Varianten. Ausnahme wäre dann dann evtl die Taranis von FrSky. Ich bin allerdings selbst nicht in dem Bereich tätig, weiß also nicht, ob die wirklich passend ist.
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D

roger-1

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 12. Juli 2015, 13:49

Hallo Jasson,

bei den heutigen 2,4Ghz Steuerungen gibt es kaum noch solche Erweiterungen wie Mutiswitch oder auch Multinaut.
Robbe/Futaba hatte mal etwas angedeutet für die 2,4GHz Sender, aber gekommen ist seit Jahren nichts und da wird wohl auch nichts kommen.
Graupner hat mit HoTT durchaus Pultsender im Angebot, wo man hauseigene Multiswitch einbauen, die auch mit dem HoTT-System funktionieren sollen.
Aber hier sollte man sich genau bei Graupner informieren, ob diese Schalter/Bausteine (heißen auch Nautic Expert) noch lieferbar sind.
Die alten Bausteine aus der MHZ-Ära sollen mit HoTT nicht funktionieren. Auch hier im Zweifel Graupner kontaktieren.
Viele Funktionsmodellbauer (Trucks u. Schiffe) nutzen daher weiterhin die 40 Mhz-Technik.
Einige bauen ihre alten Sender auf das 2,4Ghz-System von Corona um, was auch mit den alten Modulen zurecht kommen soll.
Nur ist Corona wohl in der EU nicht so ganz legal.

Wenn Du einen alten Pultsender umbauen willst um die alten Module oder auch Nachbauten einzusetzen und Du auch 2,4Ghz nutzen möchtest, kommt eigentlich nur Jeti in Frage.
Hier kannst Du an der Jeti-Box den Empfänger so einstellen, dass die Module auch mit 2,4Ghz zusammenarbeiten.
http://www.hacker-motor-shop.com/e-vendo…880&c=881&p=881
http://www.jetimodel.com/de/katalog/Dupl…nder-Module-EX/
http://www.jetimodel.com/de/katalog/Dupl…/Duplex-TU2-EX/

Lies z.B. mal hier:
http://www.rc-sealords.de/viewtopic.php?f=411&t=10398
http://www.ebay.de/itm/131370503049?ssPa…984.m1558.l2649
http://www.rc-sealords.de/viewtopic.php?f=411&t=9669
http://cp-elektronik.de/

Vielleicht wäre das hier von der Fa. Carson auch etwas für Dich?
http://www.carson-modelsport.com/de/prod…ArtNr=500501003

Wobei ich persönlich das Design nicht so berauschend finde.

Gruß
Martin

4

Sonntag, 12. Juli 2015, 14:37

Hm...

dann lag ich ja mit meinem dünnen Ergbnis nach der Suche gar nicht so daneben...
Ich kann mich noch erinnern, dass die damaligen Ausbaumodule biblische Preise hatten
und auf E-Bay immer noch haben. Mal schauen, was ich nu mache...

vielen Dank für die detailierte Antwort!!

5

Sonntag, 12. Juli 2015, 14:52

Ich würde da mal Becker ins Spiel bringen.
Die haben immerhin eine FS mit 8 Propkanäle und 64 Schaltfunktionen.

http://www.becker-fm.de/
KDS 450 S, Heim 3D100, Mt 325 V2 SE, Mt 325 V2
Panda Sport, Easy Glider Pro, Heron, Acromaster, Pilatus PC-6, Catalina

6

Sonntag, 12. Juli 2015, 15:06

Was Schaltermengen angeht, könnte die neue Frsky X9E auch was sein, die Pultversion der Taranis

Problem bleibt aber weiterhin nicht die Geberseite, die meisten Sender haben inzwischen so viele Mischermöglichkeiten das selbst mit wenigen Schaltern viel einzustellen ist, wo es happert sind die Ausgabemodule, die dann die Signale entsprechend auswerten und ausgeben können.
Bei der Taranis kann ich über 200 Punkte auf einem Kanal belegen, 1000-2000µs Signallänge, bringt mir so aber nichts, solange es kein Vernünftiges Ausgabemodul gibt, die die Werte in entsprechende Schaltsignale/Servosignale umwandeln kann

7

Sonntag, 12. Juli 2015, 16:00

Graupner HOTT

Graupner hat mit seinem HOTT-System die Möglichkeit der Multimodule im 2,4Ghz-Bereich fest mit eingebaut.
Sie haben "Nautic" Module im Angebot.
Meines Wissens beschränkt sich das auf die MC16/20/32.
Ab MC20 kannst du auch das Beier-Modul verwenden und die Programmierung am Sender so gestalten, daß du nicht nur den Sound, sondern auch alle Schaltfunktionen hast.

Das wäre dann die fertige Ab-Werk-Lösung komplett mit 2,4 Ghz und da ist Graupner meinen Infos nach der einzige am Markt.

Becker geht natürlich auch - keine Frage, nur ist mir nicht bekannt, daß er ein eigenes 2,4 Ghz-System hat.
Ich habe bisher gesehen, daß er dann JETI-Systeme ab Werk nachrüstet und via Ebay habe ich mal einen Sender gesehen mitsamt Rechnung, den hatte er mit einem CORONA-System ausgerüstet.
Becker baut zweifellos absolut hochwertige Fernsteuerungen und die sind bis dato 100% Made in Germany.
Aber die Technik ist nicht auf dem heutigen Stand.
Die Knüppel haben weiterhin Potis - die Software reduziert sich auf ein Minimum.

Was es dann noch gibt, ist Multiplex mit ihrem FLEXX-System für Multifunktionsmodellbauer.
Da haben sie auf der einen Seite die SMART FLEXX und für die Hand & Pultsender noch einen Empfänger, der dann via Software auch genauso programmierbar sein soll.
Da bin ich nun aber nicht weiter nachgegangen, ob das nun "gleichwertig" zur Graupner-Lösung ist.
Da müsstest du dich bei Interesse selber schlau machen.
MPX hat einen super Kundenservice - die kannst du jeden Wochentag anrufen und kommst direkt zur Technik durch und die beraten dann ;)

(Das gilt aber auch für Graupner & vorallem dem Herrn Becker ! - mit dem redet man persönlich und kann sich seinen exclusiven Sender bestellen)

Also viel Spaß jetzt beim Durchforsten der Angebote damit hast du viel zu tun ;)

P.S.: Fast vergessen: CARSON !
Carson hat in diesem Jahr eine 14-Kanal-Fernsteuerung vorgestellt.
Die ist schon auf deren Homepage, aber noch nicht lieferbar.
Der Preis ist aber schon raus - die liegt um 120.-€ mitsamt Empfänger.
Das ist konkurrenzlos billig und die 6-Kanal-Variante ist bei den Truckern sehr beliebt.
Die solltest du dir einmal anschauen - einen Blick ist sie wert.
Für das Geld bekommst du nichts Altes umgerüstet ;)

8) 8) 8)

8

Sonntag, 12. Juli 2015, 17:59

Mit der 6 Kanal meinst du sicher die ohne Programmierung, bzw Mechanischen Trimmhebel, weil sich noch hart das Gerücht hällt, das man bei der MFU Modulen von Tamiya keine Programmierbare Fernsteuerung benutzen kann, wobei die meisten die nur nicht Richtig einstellen können, bzw es bei den meisten nicht bekannt ist, wie das geht

9

Sonntag, 12. Juli 2015, 23:52

Die DX10t wäre noch interessant, die bekommst du sicher um die 500€, wenn nicht noch weniger. Viele Schalter, mit XPlus Modul 18 Kanäle, Pult, Knüppel mit Schalter oder Taster,...
Ist im Prinzip baugleich mit der DX18t, nur ohne Sprache und drahtlosem Lehrer/Schüler.
Mein Spektrum Know-How gibts weiterhin bei RC-Heli und RC-Groups.

10

Samstag, 18. Juli 2015, 08:01

Hallo,

hat jemand die Becker Systeme im Einsatz?
Da würde mich einfach aus Neugier mal die Meinung zu interessieren.
Rein optisch sieht das für mich recht altbacken aus - mir persönlich ist
das wurscht, ich brauche keinen Sender, der mit mir spricht ;)

Hat jemand einen Hinweis wo ich eine Bedienungsanleitung finde?
Ich hab scheinbar Tomaten auf den Augen...

11

Sonntag, 19. Juli 2015, 08:19

Anleitung für eine Becker brauchts nicht.
Die hat einen Ein/Aus-Schalter und die Software ist nach heutigem Maßstab winzig.
Aber dennoch ist die Qualität erstklassig und wenn du Fragen hast - ruf an !
Du redest dann mit dem Inhaber selbst und der berät dich ausgiebig.

;)

Rookie_Gerhard

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 19. Juli 2015, 09:37

Wenn Du eine für Funktionsmodelle spezialisierte Fernsteuerung suchst gibt es z.B.

Blauzahn
http://www.geier-modellbau.de/

Für meine Funktionsmodelle habe ich mir die "gegönnt" und sogar ein eigenes Gehäuse dafür konstruiert und gefräst.
http://www.modelltruckforum.de/index.php…5703#post445703

Die Anlage kann z.B. folgende Funktionen:
Es können
hinter einen Empfänger noch sieben Auswertebausteine (Empfänger ohne
Antenne) geschaltet werden, damit können maximal 152 z.B. Servos
angesteuert werden.


Eine Lichtanlage mit z.B.
Blinker, Bremslicht, Rückfahrscheinwerfer, ... , insgesamt acht
Schaltfunktionen, ist auf dem Empfänger integriert.

Es gibt 78 Modellspeicher und Passwortschutz im Sender.


Die Anlage bietet neben den
"normalen" Funktionen wie Nullpunkteinstellung, Servoreverse,
Servowegbegrenzung, Failsave für jeden Ausgang, ......., z.B. die
Rückmeldung der Akku- oder Empfängerspannung zum Sender. Es können noch
vier weitere Rückmeldungen pro Auswertemodul zum Sender eingerichtet
werden.

Man kann max. fünf
Funktionsbausteine (softwarebasiert) für z.B. einen Keuzmischer, ein
Getriebe (Zweigang, Dreigang mit Rückmeldung zum Sender), eine
proportionale Hydraulikpumpensteuerung (max. 10 Steuerventile können
überwacht werden), pro Empfänger programmieren.
Gerhard

Always happy landings
http://free.pages.at/modellflug_mania/
http://www.8ung.at/tuning-teile