1

Mittwoch, 30. August 2017, 23:20

Kein Signal über FrSky DHT

Hallo,

ich habe an meine Graupner X-306 von FrSky ein DHT-Modul angeschlossen und das Binding zu einemV8R4-II hergestellt. Das Binding scheint funktioniert zu haben, denn die Empfänger-LED ist nur grün, wenn der Sender eingeschaltet und in Reichweite ist. Schalte ich den Sender aus, oder störe ich die Funkstrecke, wird die LED rot.
Mein Problem ist, dass ein an den Empfänger angeschlossenes Servo nicht reagiert. Es zuckt nur ab und zu beim beim Einschalten oder Umstecken ganz kurz.

Geprüft habe ich:
- ein anderes Servo
- einen anderen (gleichen) Empfänger
- ein anderes (gleiches) DHT-Modul
- mit einem PC-Oszi und DMM habe ich das PPM-Signal am Eingang des DHT-Moduls geprüft --> es sind 5 Pulse (4 Kanäle) und 0,65 V, also ca. 5V Pegel

Ich habe unterschiedliche Anleitungen gelesen, aber mir fällt nichts mehr ein, was falsch sein könnte.

Habt ihr einen Tipp für mich?

jfbaumi

RCLine User

Wohnort: D-67354 Römerberg

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 31. August 2017, 10:49

Hi Blopp,

ich glaube mich daran zu erinnern das da mal was mit einem Impulsinverter war bei Grpn.,bin mir aber nicht mehr sicher. Jedenfalls gab es damals bei der großen Aufrüstaktion bei einigen Anlagen Probleme mit dem Signalausgang des einen oder anderen Senders.
Gruß Jürgen
jbsseiten

3

Donnerstag, 31. August 2017, 11:10

Willst du in eine 10€ Fernsteuerung echt noch Geld stecken? ???
XL-Power Specter 700 V2
Minicopter Diabolo 800 Black Edition
Minicopter Diabolo 700 UL
Henseleit TDF
Shape S8
VBC-Touch
Elprog Pulsar 3+ mit Meanwell RSP 3000-48

4

Donnerstag, 31. August 2017, 14:49

Impulsinverter ist jedenfalls schon mal eine gute Idee. Da ich bisher nur eine PC-Oszi habe, bin ich nicht sicher, welche Polarität das PPM-Signal hat. DC-Offsets kann ich auch nicht messen. Ein Inverter kostet ja nix und den kann ich testweise schnell dranbasteln.

Kann mir einer sagen, welchen Pegel das FrSky-Modul am Signaleingang erwartet und aushält? Dazu habe ich nirgendwo Infos gefunden. Bei der Suche nach Impulsinvertern habe ich Schaltungen gesehen, die 4,8 und 9,6 V verwenden. Allerdings bin ich nicht sicher, ob das direkt auf das FrSky-Modul gegeben wird.

@officejet
Ich bin froh, dass ich die alten Sender habe. Mit Colts komme ich nicht klar.

Klaus(i)

RCLine User

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 31. August 2017, 15:32

Vielleicht findest Du hier noch ein paar weitere Informationen.
Die X306 ist da zwar nicht erwähnt, aber der Inverter und ein Schaltplan dazu befindet sich ganz unten.

http://www.rc-network.de/magazin/artikel…03-0069-04.html

Gruß, Klaus
-

6

Freitag, 1. September 2017, 18:51

Ich habe es jetzt ans Laufen bekommen :D und es war von allem etwas dabei.
Ich habe heute mein erstes echtes Oszi bekommen, sodass ich auch DC messen konnte. Der Punkt, an dem ich zuvor meinte das richtige Signal zu haben, hat tatsächlich eine negative ppm mit viel zu geringem Pegel geliefert. Die weitere verdächtige Stelle hat zwar ein positives Signal mit ca 5 V Pegel geliefert, aber knapp über 1 V Offset. Durch den Offset hat das DHT-Modul vermutlich nie den Low-Pegel erkannt. An einem Punkt habe ich dann positives PPM mit ca 6,3V Pegel abgreifen können. Damit funktioniert nun auch das DHT-Modul.

Für die geringe Wahrscheinlichkeit, dass das noch mal jemand braucht, ist hier ein Bild vom betreffenden Lötpunkt. (dort, wo unten links die gelbe Ader angelötet ist)

Den 100k-Widerstand in der Mitte habe ich angebracht. Er liegt parallel zu einer Schutzdiode, die verhindert, dass sich die Akkus über die Ladebuchse entleeren können und dass sie falsch herum "aufgeladen werden". Ohne den Widerstand steigt mein Ladegerät aber immer wieder aus, weil es einen Kurzschluss vermutet. Mit dem Widerstand kann der Lader die Spannung messen, aber die Akkus können sich nicht mit hohen Strömen entladen.
Man beachte die Adernfarben an den Punkten "BLUE" und "PINK" :-) Die habe ich nicht vertauscht. Aber Graupner war ja schon immer etwas exzentrisch, was die Belegung der Ladebuchsen anbelangt.

Nu geht's an den mechanischen Einbau.

Danke für eure Hilfe, Leute.