Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Mr.Sonic

RCLine Neu User

  • »Mr.Sonic« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Germany

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 9. Februar 2006, 10:35

wie weit raus?

Hallo Schifffreunde!

Wenn ihr eure Boote und Schiffe zu Wasser läßt, wie weit schippert ihr denn raus? Bis zur Sichtgrenze, oder nur ganz nah am Uferrand?

Mr. Sonic

seegurke

RCLine User

Wohnort: Schwerte

Beruf: Student

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 9. Februar 2006, 13:58

Wenn es das Gewässer zulässt auch mal weit raus. Macht einfach Spass, einfach mal ne längere Strecke zu fahren - was anderes machen die meisten Original ja auch nicht.
Aber klar, auch das Manövrieren auf engem Raum macht Spass und ist zumindest auf allen Gewässern möglich, während das mit der "Sichtgrenze" schon schwieriger wird.
Gruß, David

Vereine haben ihre Strukturen...
Wir haben unseren Codex - RuhrPiraten

Käpt'n

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

Beruf: Bit-Klempner

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 9. Februar 2006, 14:02

Hallo Roland !

Gute Frage, ich hab es noch nie so richtig nachgemessen....

Bei den Funktionsmodellen bleibt man halt recht nah am Ufer. Weil man sonst die Funktionen nicht mehr genau erkennen kann. Wenn es mal weiter rausgeht, dann meist auf dem Kurs während der Regatten, wie Vereinsmeisterschaft, etc.

Ganz anders verhält es sich mit dem Rennmodellen. Ich fahre am Mittellandkanal. Hier schätze ich mal ca.100 nach links und nach rechts. Geradeaus geht nicht viel, da ist der Kanal nicht so breit :D (sorry für den blöden Witz !).


mfg, Uli Mewes

legov01

RCLine User

Wohnort: Grenzgebiet BW-Hessen

Beruf: Maschinenbau-Techniker

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 9. Februar 2006, 15:21

Hallo Roland,
um die Zuschauer am gegenüberliegenden Uffer etwas neidig zu machen bin ich auch schon mit Fernglas gesegelt.

Gruß
Helmut

K_Mar

RCLine User

Wohnort: D-76337 Waldbronn-Reichenbach (Karlsruhe) 1988-2005 Seesen/Harz; davor Hannover Modellbau seit 1974

Beruf: Dipl.Ing./Leistungselektr.entw. mW-MW z.Z.Antriebstechn.,früher Stromvers. (incl.Treiber+Messtechn.)

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 9. Februar 2006, 18:42

Hallo,
das Ganze ist modellabhängig, aber es geht öfter mal bis an die Sichtgrenze und die ist bei einer 1,4m Yacht schon ganz schön weit, wenn man etwas erhöht steht.
Gruß Klaus
Fahrzeuge auf dem Wasser bewegen macht Spaß und ist ein optimaler Testbereich für Elektronikentwicklungen

hanjo

RCLine User

Wohnort: Raum Stade/Buxtehude

Beruf: Privatier

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 9. Februar 2006, 21:32

Hallo,
früher hatte ich nur eine AM 27 Mhz Fernsteuerung. Habe eigentlich nie Reichweitenprobleme gehabt. Man sagt allerdings, daß sie nur 100 - 250 m reichen (sicherlich nicht die billigen aus den RTR Sets). Heute mit guten den FM Fernsteuerungen ist Reichweite eigentlich kein Thema mehr, wenn man die Komponenten störungsfrei einbaut.
Wichtig scheint mir nur, daß in schnellen Booten keine Regler oder Empfänger eingebaut werden, die eine längere "Hold" Funktion als 500 Millisekunden haben.
Ich benutzte nur Empfänger die mit APD / IPD auch auf stumm schalten wenn jemand anderes sich auf der gleichen Frequenz tummelt.
MfG Hanjo

Mr.Sonic

RCLine Neu User

  • »Mr.Sonic« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Germany

  • Nachricht senden

7

Freitag, 10. Februar 2006, 08:58

Roland, der ist gut.... :ok: :D :D :D

Also mit dem Fernglas finde ich schon lustig, und auch gewagt. Wenn man überlegt, wieviel Arbeit und kohle in so einem schönen Segelschiff drinstecken. Aber der Reiz, eben weit raus zu schippern ist eben das, was der Modellbauer anstrebt.

Grüße von Mr. Sonic (nicht Roland, hihi )

Käpt'n

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

Beruf: Bit-Klempner

  • Nachricht senden

8

Freitag, 10. Februar 2006, 09:35

Hallo

Zitat

Aber der Reiz, eben weit raus zu schippern ist eben das, was der Modellbauer anstrebt.


Es sei denn, er hat ein Jet Sprint Boot. Dann wird doch ganz gern mit Full Speed ganz knapp am Steg rum geheizt, um die Zuschauer "mal eben" mit dessen schnellen Wendungen zu beeindrucken... :D :D

mfg, Uli Mewes

K_Mar

RCLine User

Wohnort: D-76337 Waldbronn-Reichenbach (Karlsruhe) 1988-2005 Seesen/Harz; davor Hannover Modellbau seit 1974

Beruf: Dipl.Ing./Leistungselektr.entw. mW-MW z.Z.Antriebstechn.,früher Stromvers. (incl.Treiber+Messtechn.)

  • Nachricht senden

9

Freitag, 10. Februar 2006, 17:31

Hallo Hanjo,
meine Fahrerei mache ich auch mit einer alten 27MHz-Anlage (Gehäuse und Endstufe Simprop 2007, Impulsteil neu) und habe weniger Störprobleme als diverse 40MHz-Nutzer.

Gruß Klaus
Fahrzeuge auf dem Wasser bewegen macht Spaß und ist ein optimaler Testbereich für Elektronikentwicklungen

hanjo

RCLine User

Wohnort: Raum Stade/Buxtehude

Beruf: Privatier

  • Nachricht senden

10

Freitag, 10. Februar 2006, 18:01

Hallo Klaus,
ich glaube aber, das hängt mit dem Alter der Anlage zusammen. Die haben sich früher bei der Abstimmung mehr Mühe gegeben. Éhe ich meine Synthy von Multiplex gekauft hatte habe ich eine Synthy vom großen C bestellt.
Das Servo zuckte schon zuhause im Ruhezustand. Der Anruf bei der Servicehotline: "das ist völlig normal das Servos zucken", Na dann habe ich eine Anlage von Multiplex gekauft. Kommt vielleicht heute auch aus China aber zumindest ist da Ruhe im Karton.
MfG Hanjo

Mr.Sonic

RCLine Neu User

  • »Mr.Sonic« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Germany

  • Nachricht senden

11

Freitag, 10. Februar 2006, 19:16

Wobei ich nun Frage, ob 27 Mhz, oder 40 Mhz besser ist?

Käpt'n

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

Beruf: Bit-Klempner

  • Nachricht senden

12

Samstag, 11. Februar 2006, 09:06

Hallo

Pauschal gesagt, die 40 MHz Anlagen. Aber das muss jeder selbst entscheiden.

Die 40 MHz Anlagen haben ihr Frequenzband ausschliesslich für sich selbst. Genutzt werden können hier dann 22 Kanäle. Die 27 MHz Anlagen teilen sich ihr Frequenzband mit dem CB-Funk und den Geräten der Kurzwellen Bestrahlungen. Da alle 3 Anwendungen ein wenig aus der Mode gekommen sind und die meisten Modellbauer die 40 MHz Anlagen nutzen, habe ich festgestellt, dass man oft mal nebenbei "am Gedränge" der anderen vorbei eine ruhige Runde drehen kann.

8( Ich hoffe, ich habe nun nicht zuviel Verwirrung gestiftet.... 8(

mfg, Uli Mewes

K_Mar

RCLine User

Wohnort: D-76337 Waldbronn-Reichenbach (Karlsruhe) 1988-2005 Seesen/Harz; davor Hannover Modellbau seit 1974

Beruf: Dipl.Ing./Leistungselektr.entw. mW-MW z.Z.Antriebstechn.,früher Stromvers. (incl.Treiber+Messtechn.)

  • Nachricht senden

13

Samstag, 11. Februar 2006, 10:24

Hallo,
genau deshalb habe ich mir neben der alten Simprop-Anlage zu den neueren Graupner-Anlagen auch 27MHz-HF-Module beschafft. Wenn es am Teich auf 40MHz voll wird, auf 27MHz geht immer was.

Gruß Klaus
Fahrzeuge auf dem Wasser bewegen macht Spaß und ist ein optimaler Testbereich für Elektronikentwicklungen

Mr.Sonic

RCLine Neu User

  • »Mr.Sonic« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Germany

  • Nachricht senden

14

Samstag, 11. Februar 2006, 12:10

Ich werde mich für 40 Mhz entscheiden. Aber die Idee mit dem Wechseln auf 27 Mhz ist nicht schlecht.

Wobei ich gerade überlege, dass man CB-Funker seit der Handy-Aera nicht mehr sieht. Grübel, grübel.

Danke für eure Antworten.

Gruß Mr. Sonic :)

hanjo

RCLine User

Wohnort: Raum Stade/Buxtehude

Beruf: Privatier

  • Nachricht senden

15

Samstag, 11. Februar 2006, 15:59

Ich liebe meine Synthie Anlage. Da kann man vor Ort entscheiden auf welchem Kanal man fährt. Und wenn es ganz eng wird, dann könnte man (darf man aber offiziell nicht) noch auf die französichen Bänder ausweichen.
Ich habe die Multiplex 403 Profi Car Synth.
Beste Grüße Hanjo

Käpt'n

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

Beruf: Bit-Klempner

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 12. Februar 2006, 14:13

Hallo

Da wird sicherlich auch bald noch was kommen. Soweit ich weiss, hat Graupner nun auch einen 2,4 GHz Satz zur Erweiterung im Programm. Zur Zeit ist das noch teuer, aber hier sollen dann ein paar Kanäle mehr zur Verfügung stehen.

Und in irgendeiner Truckmodell Zeitung habe ich einen Artikel eines deutschen Hersteller zu einer voll digitalen Anlage mit weit über 1.000 Kanälen im gleichen Frequenzbereich gelesen. Nur ist die Anlage zu Zeit noch sehr teuer....

mfg, Uli Mewes