TheManFromMoon

RCLine User

  • »TheManFromMoon« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-23714 Bad Malente

Beruf: Maschinenbauingenieur

  • Nachricht senden

1

Samstag, 29. April 2006, 10:49

16Zellen Bürstenregler mit BEC ????

Moin,

ich brauche einen 16Zellen Bürstenregler mit BEC.

Hat jemand nen guten Tip?

Gruß
Chris

hanjo

RCLine User

Wohnort: Raum Stade/Buxtehude

Beruf: Privatier

  • Nachricht senden

2

Samstag, 29. April 2006, 11:48

RE: 16Zellen Bürstenregler mit BEC ????

Hallo Christian,
wegen der Problematik der Taktung (Empfangsstörung) bieten nur ganz wenige Hersteller wirklich ausgereifte getaktete BEC an. Bei Bürstenregler praktisch gar nicht.
Wenn dir bewußt ist, daß am linearen BEC an 16 Zellen eine Wärmeentwicklung stattfindet, die irgendwo bei 20 bis 30 fachen der Leistungsendstufe liegt, dann weißt du auch, daß man diese Wärme nicht vernünftig abführen kann, wenn sie dauernd anfällt. Also mal eine Kurve fahren ja, aber dauerhaft Slalom bestimmt nicht. Irgendwann bricht sonst durch die Wärme die Spannung des Spannungsreglers zusammen, die Fets bekommen zu geringe Steuerspannung und werden hochohmig und heizen dann ebenfalls auf und dann wars das.

Wenn du also die Problematik kennst, gibt es meines Wissens genau zwei Regler die 16 Zellen BEC vernünftig anbieten. Ein Heißzeit Wettbewerbsregler aus dem Hydroworld Shop (wird aber nicht mehr gebaut. Der 16/100 aus dem RC-Raceboatsshop.

Das funktioniert verläßlich und gut, wenn dein Setup vernünftig ist: Also keine
lange Übersetzung des Servos (Gestänge am Servoarm außen anhängen und dann mit der Fernsteuerung den Servoweg begrenzen) oder ähnliche Baufehler.
Auch darf der Propwalk (wenn es ein Rennboot ist) nicht so groß sein, daß das Ruder kontininuierlich bei Geradeausfahrt gegenlenkt (in solchen Fall muß als die Welle mit Versatz eingebaut sein um den Propwalk zu korrigieren).

Es ist nicht unbedingt so, daß ein Regler aufgibt wenn ein Baufehler vorliegt. Meist werden ja alle Fehler gleichzeitig begangen und dann ist noch das Gestänge verspannt eingebaut.

Beste Grüße Hanjo

TheManFromMoon

RCLine User

  • »TheManFromMoon« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-23714 Bad Malente

Beruf: Maschinenbauingenieur

  • Nachricht senden

3

Samstag, 29. April 2006, 12:40

Hallo Hanjo,

hmm, sehr interessant.
Ich fliege sonst praktisch nur Heli, und da sind 18Zellen oder 6s Lipos mit BEC kein Problem.

Wie siehts denn mit einem externen BEC von z.B. Helitron aus?

Mir gefällt es nicht zwei Akkus in einem Elektromodell zu haben.

Gruß
Chris

hanjo

RCLine User

Wohnort: Raum Stade/Buxtehude

Beruf: Privatier

  • Nachricht senden

4

Samstag, 29. April 2006, 13:37

Faktisch genauso, nur daß es Kühlkörper hat, während in den Reglern die Leistungsfets als kühlreserve mißbraucht werden.

2 A Servostrom an 16 Zellen bedeutet, daß rund 30 Watt Heizleistung entstehen. Wo sollen die auf Dauer hin?

Also ich würde den 16/100 vom Raceboatsshop nehmen und würde halt so bauen, daß der Servostrom überschaubar bleibt. Also kein Digitalservo, vollen Servoweg nutzen (also kurzen Servoarm). Schubgestänge sorgfältig verbauen
etc. Dann wird das auch funktionieren.

Frank_Schwaab

RCLine User

Wohnort: Schönste Stadt am Rhein

  • Nachricht senden

5

Samstag, 29. April 2006, 19:29

Nimm den Jazz und nur zwei phasen, das soll auch gehen.
Gruß Frank