fulps

RCLine User

  • »fulps« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Landshut

Beruf: Herumflieger

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 19. Juli 2006, 13:43

Elektr. Zündung für gasbetriebene Dampfmaschine?

Hallo!

Eigentlich schreibe ich hier mehr bei den Modellfliegern, aber als alter U-Boot und Bootsbauer lese ich auch viel hier mit.
Jetzt habe ich da mal eine Frage bzgl. einer Dampfmaschine. Bei mir im Keller liegt ein alter Schlepper herum. In den kommt eine alte Dampfmaschine. Diese wird mit Gas befeuert. Mein Problem ist jetzt das, dass ich keine elektr. Zündung finde! Wie kann ich meine Dampfmaschine sicher mit Gas betreiben? Ich denke an die Situation, dass mein Brenner mal ausgeht und das Gas weiterströmt...bis ich dann mal meinen Kopf in den Rumpf stecke und nachsehen will...dass genau dann ein Funke entsteht ist klar... :wall:

Gibt es einen Hersteller der Lösung meines Problems? Ich möchte hier nix selber basteln...


Viele Grüsse

Jochen
Man muss auch mal auf Opfer verzichten können! :-)

Erik66

RCLine User

Wohnort: Wien / Österreich

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 19. Juli 2006, 15:42

Hallo Jochen.

Eine Flammüberwachung in der Größenordnung, dass sie ins Boot passt, ist mir nicht bekannt.
Manche nehmen eine Hochspannungszuendquelle und lassen die in regelmäßigen Abständen einen Funken zünden (Elektronikbausatz). Bei den Dingern die ich gesehen habe zucken aber dann auch immer die Servos ein wenig

Die kaufbaren Kesselregler gehen alle davon aus, dass die Flamme immer brennt oder eine kontinuierliche Zündflamme (wie bei alten Durchlauferhitzern) vorhanden ist. Es gibt Feuerzeuge (teilweise Sturmfeuerzeuge), die fast nicht zum ausblasen sind (haben meistens ein kleines Gitter drinnen) - mit diesen kann man eine Pilotflamme basteln und ein Brenner kann nicht ausgehen.

Du kannst auch fernsteuerbares Gasventil einbauen und - wenn das Schiff nicht mehr fahren will - das Gas händisch zu verschließen. Bevor man in den Rumpf schaut ein paar mal heftig hinein blasen. Damit sollte man Flüssiggas aus dem Rumpf heraus bringen.

Die Gefahr, dass Du einen Funken unbewusst beim hineinschauen verursachst ist ehender gering. Aufpassen muss man wenn der Brenner nicht zünden will. Das gesammelte Gas zündet dann geballt und neben dem abhanden kommen deiner Augenbrauen ist der Brenner auch wieder "ausgeblasen".

lg
Erik
- hang loose -
www.dampfmodell.info

fulps

RCLine User

  • »fulps« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Landshut

Beruf: Herumflieger

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 19. Juli 2006, 17:01

ewiges Licht...

Hallo Erik,

danke für Deinen Rat. Es ist vielleicht das Beste einfach eine art ewiges Licht im Schiff brennen zu lassen... :angel: In Verbindung mit einem fernsteuerbaren Gasventil eine prima Sache! Ich werde das mal versuchen. Augenbrauen wachsen doch nach, oder? :evil:


Grüsse

Jochen
Man muss auch mal auf Opfer verzichten können! :-)

Erik66

RCLine User

Wohnort: Wien / Österreich

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 20. Juli 2006, 09:06

Hallo Jochen.

Ja - Augenbrauen wachen wieder nach - aber es riecht komisch und man sieht verdammt dumm aus 8)

Aber für Dampf könnte ich Dir noch dieses Forum empfehlen:
http://31213.rapidforum.com/

lg
Erik
- hang loose -
www.dampfmodell.info

Zengi

RCLine User

Wohnort: BaWü

  • Nachricht senden

5

Freitag, 21. Juli 2006, 09:55

Ich verwende seit Jahren einen Keramikbrenner [URL=http://www.krick-modell.de/shop_fachhandel/produktdetailseite.asp?artnum=210130&grp=0,7,6]wie diesen [/URL] und habe noch nie das Problem gehabt, dass der Brenner erlischt (ausser der Gastank ist leer). Es gibt auch verschiedene Bauformen dieser Brenner (rund, groß, klein)

Geheimnis ist, dass das Keramikzeug etwas glüht und selbst wenn die Flamme erlöschen sollte, diese "Glut" sofort wieder für Feuer sorgt...

Maulwurf82

RCLine User

Wohnort: Osthessen

Beruf: Energieelektroniker / ET- Student

  • Nachricht senden

6

Freitag, 21. Juli 2006, 11:13

Um nochmal auf den "Elektrischen Zündfunken" zurückzukommen... könnte man nicht den Piezo- Zünder aus einem El. Feuerzeug verwenden, das kurze Kabel etwas verlängern, und das ganze von einem kleinen Motor mit Getriebe und ner Exzenterscheibe betätigen lassen?

Nur mal so ne Idee, kam mir gestern Abend beim Einschlafen :O
Hangar:
- MiniMag BL
- Easy Piper BL
- Magnum Double *RIP*
Flotte:
-Sumpfgleiter
-MHZ Gecko

Zengi

RCLine User

Wohnort: BaWü

  • Nachricht senden

7

Freitag, 21. Juli 2006, 11:26

Zitat

Original von Maulwurf82
... könnte man nicht den Piezo- Zünder aus einem El. Feuerzeug verwenden, das kurze Kabel etwas verlängern, und das ganze von einem kleinen Motor mit Getriebe und ner Exzenterscheibe betätigen lassen?


Könnte man vielleicht schon, aber...

... diese Piezo-Zünder sind wohl für Einzelzündung ausgelegt und nicht für "Dauerfeuer" oder wieviele Zigaretten zündet man pro Minute damit an? :evil:
... und wenn der ein paar mal aussetzt, füllt sich das Schiff mit Gas, danach funktioniert wieder eine Zündung :w

Die Keramikbrenner sind dauernd vom Gas durchlaufen, also selbst wenn die Flamme mal ausgeht und noch Gas kommt, schwupp brennt es sofort wieder da wo es soll!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zengi« (21. Juli 2006, 11:27)


meckisteam

RCLine User

Wohnort: Köln

Beruf: Lkw-Fahrer

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 12. November 2006, 17:13

Die ganze Geschichte hier ist zwar schon etwas her , ich schreib aber trotzdem mal meinen Senf dazu ...

In Truma Wohnwagenkühlschränke ist teilweise eine Piezzo-Elektrische Zündanlage eingebaut. Die wird mit 12 Volt betrieben und hat kein besonders großes Gehäuse. Schau sie dir am besten bei einem Wohnwagen-Zubehörhändler mal an. Das Teil gibt es nämlich auch als Ersatzteil.

VG, Holger
Meine Linkliste in Sachen Schiffsmodellbau. Mitarbeit erwünscht !

Hunde-Notfälle suchen ein Zuhause

9

Sonntag, 12. November 2006, 21:03

Wie wär´s mit einem Temperatursensor in der Brennerkammer?

Wenn´s Licht unterm Kessel ausgeht, sperrt das Gasventil und ein Alarmsignal ertönt/leuchtet auf.

Der Restdampf sollte ja eigentlich noch bis zum rettenden Ufer reichen...

Die Schaltung dürfte relativ banal sein.

Viele Grüße

Torsten
[SIZE=4]www.zuendapp.net - die grösste Zündapp-Community im Internet! :ok:[/SIZE]

Tim_IN

RCLine User

Wohnort: Baar-Ebenhausen (bei Ingolstadt)

  • Nachricht senden

10

Montag, 13. November 2006, 10:58

kleine "Gassicherungen" gibt es schon,
man nehme einen Bimetall Flammenwächter aus einem alten Gas Raumheizer oder Durchlauferhitzer (mal beim Heizungsmonteur fragen) sind auch noch als E-Teile verfügbar.


MfG

Tim
MfG

Tim

meckisteam

RCLine User

Wohnort: Köln

Beruf: Lkw-Fahrer

  • Nachricht senden

11

Montag, 13. November 2006, 11:02

Die bräuchte man noch nicht einmal gebraucht nehmen. Auch diese Teile bekommt man z.B. von Truma auf dem Ersatzteilweg. Solche Bauteile sind in jedem Wohnmobil-Kühlschrank und in jeder Wohnmobil-Heizung gesetzlich vorgeschrieben ...

VG, Holger
Meine Linkliste in Sachen Schiffsmodellbau. Mitarbeit erwünscht !

Hunde-Notfälle suchen ein Zuhause

Tim_IN

RCLine User

Wohnort: Baar-Ebenhausen (bei Ingolstadt)

  • Nachricht senden

12

Montag, 13. November 2006, 11:25

Hallo meckisteam,

nicht nur bei Wohnmobil-Kühlschränken sondern allgemein bei allen Gasgeräten siehe DVGW (Deutsche Vereinigung des Gas- und Wasserfaches) und DIN (genaue müsste ich jetzt zuhause nachschlagen.

Nur werden heutzutage nur noch elektrische Flammenwächter /Zündsicherungen verwendet (die Strombrauchen)
in den alten Geräten sitzen noch Bimetall und Thermohydraulische Flammenwächter die zwar etwas Träger sind und eine dauerhafte Zündflamme benötigen, aber dadurch halt keinen Strombedarf haben.


MfG

Tim
MfG

Tim

meckisteam

RCLine User

Wohnort: Köln

Beruf: Lkw-Fahrer

  • Nachricht senden

13

Montag, 13. November 2006, 17:39

Ja ... aber

Der Witz bei den Wohnmobil (nicht Wohnwagen !) -Bauteilen ist ja gerade das sie mit 12 Volt funktionieren und teilweise auch ein Zündvorrichtung besitzen. Mit anderen Worten es wäre möglich die Flamme neu zu zünden. Und schon muss man nicht mal mehr zum zünden an Land ...

VG, Holger
Meine Linkliste in Sachen Schiffsmodellbau. Mitarbeit erwünscht !

Hunde-Notfälle suchen ein Zuhause